“Und was Palmer angeht, hast du mein Wort, dass es mit ihm um Mitternacht vorbei ist!”

— Alexis zu seinem Bruder

Alexis Drazen ist ein nebensächlicher Schurke aus der 2001 erschienenen ersten Staffel der Serie 24.

Alexis ist einer der Söhne des serbischen Kriegsverbrechers Victor Drazen. Gemeinsam mit seinem Bruder Andre will er zwei Jahre nach der Verhaftung seines Vaters und der Tötung seiner Mutter und Schwester Rache an jenen, die dafür verantwortlich sind. Die Drazen-Brüder erscheinen daher nach dem Scheitern ihres Handlangers Gaines in Los Angeles um ihren Vater aus dem Gefängnis auszubrechen und den CTU Agenten Jack Bauer sowie den US-Senator David Palmer zu ermorden.

Er wurde von Misha Collins dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Alexis wurde am 24. Januar 1967 in Kragujevac in Serbien geboren und war der Sohn von Victor und Elena Drazen. Er war der Bruder von Andre Drazen und Milena Drazen. Alexis ging zur Universität von Zagreb und studierte auch zwei Jahre lang in den Vereinigten Staaten, bevor der in die Heimat zurückkehrte und der serbischen Armee beitrat und in Belgrad bei den Spezialeinsatztruppen ausgebildet wurde. Er wurde Mitglied diverser natiolistischer und paramilitärischer serbischer Gruppen und Teil des Syndikats seines Vaters. Die Familie der Drazens wurde zerschlagen, als eine von Jack Bauer angeführte US-Sondereinheit das Land mit dem Ziel infiltrierte, den Kriegsverbrecher Victor Drazen zu töten.

Bei dem Versuch, Drazen in einem Bombenanschlag zu töten, kamen stattdessen Elena und Martina ums Leben. Drazen wurde stattdessen gefangen genommen und in die USA verschleppt. Trotz seiner Gefangenschaft gelang es ihm, in Kontakt mit seinen Söhnen zu treten die die nächsten zwei Jahre verwendeten, um einen Racheplan zu schmieden. Das Ziel war neben der Befreiung ihres Vaters auch die Ermordung von Jack Bauer sowie Senator David Palmer, der die Mission damals sanktionierte. Trotz Alexis' Vorbehalte heuerte Andre die Gruppe des Söldners Ira Gaines an, um den Mordanschlag an Palmer durchzuführen; das Ziel war es, Bauers Familie zu entführen und ihn dadurch zur Kooperation zu zwingen und zum Sündenbock zu machen. Um stets über Palmers Pläne informiert zu sein, reiste Alexis nach Washington und begann eine Affäre mit Elizabeth Nash, einer Mitarbeiterin in Palmers Wahlkampfteam.

Pläne in Los Angeles

Alexis tritt an Kevin heran

Als der Tag gekommen ist, zuzuschlagen, reist Alexis nach Los Angeles. Dort angekommen macht er sich nach dem Scheitern von Gaines sofort daran, Gaines' verbliebene Handlanger aufzuspüren, die sich in einen Steinbruch zurückgezogen haben und dort ihre Flucht vorbereiten. Alexis, der den Steinbruch mit einer Bombe versehen hat, legt sich in einiger Entfernung auf die Lauer und kann durch die gezielte Explosion fast alle Handlanger töten. Lediglich Kevin Carroll hat die Explosion überlebt, so dass Alexis vom seinem Schutt-Hügel herabschreitet, in die Trümmer tritt, und den schwer verwundeten Kevin erschießt. Nachdem Alexis sich um Gaines' Truppen gekümmert hat, setzt er mit Andre ihre Bemühungen fort, Palmer und Bauer zu töten und ihren Vater zu befreien.

Alexis führt nun seine Affäre mit Elizabeth fort zu verführen, was zur Folge hat, dass er fortwährend detailliert über Palmers Reisepläne auf dem Laufenden gehalten wird und mögliche Entwicklungen gleich an Andre weitergeben kann. Alexis bereitet außerdem ein Treffen mit einem Mitarbeiter der Stromwerke vor, den er bestechen will damit der Mann um 7:20 Uhr den Strom in der Region abstellt, in der sich das geheime Gefängnis befindet, in dass ihr Vater zu diesem Zeitpunkt überstellt werden soll. Dieser Stromausfall soll es Andre und seiner Kampfeinheit ermöglichen, den Transport zu attackieren und Victor zu befreien. Bevor es zu dem Treffen kommen kann, wird Palmers Wahlkampfteam aber über die Identität möglicher Attentäter informiert und auf einem der Fotos erkennt Elizabeth Alexis wieder. Sofort wendet sie sich an Palmer und erklärt sich auch bereit, ein in etwa einer Stunde geplantes Treffen mit Alexis einzuhalten, um ihm einen Peilsender unterzujubeln damit die Behörden ihn überwachen und seine Mitverschwörer finden können. Obwohl Alexis unmittelbar vor dem Treffen sogar von Andre gewarnt wird, dass er vorsichtig sein soll, wittert Alexis keine Falle und sucht Elizabeth in ihrem Hotelzimmer auf.

Alexis stirbt

Obwohl sie sich merklich kühl und distanziert verhält, gelingt es ihr, dies auf den Stress der Vorwahlen zu schieben. Sie kann auch tatsächlich den Peilsender in Alexis' Brieftasche schmuggeln, doch dann beginnt Alexis davon zu sprechen, wie sehr er sie liebt. Dies ist zu viel für Elizabeth, die es nicht erträgt, dass sie so sehr ausgenutzt und betrogen wurde. Sie tritt an Alexis heran und bittet ihn, dies zu wiederholen, nur um Alexis dann einen Brieföffner in den Bauch zu rammen. Sofort stürmt die Sondereinheit in das Hotelzimmer und nimmt Alexis in Gewahrsam, der medizinisch versorgt werden muss. In den nächsten Stunden ist er in einem äußerst kritischen Zustand. Zur selben Zeit gelingt es Andre, ihren Vater aus dem Gefängnis zu befreien. Da sie dabei auch Jack Bauer gefangen nehmen konnten, wollen sie einen Austausch: Alexis gegen Jack. Dabei ist ihnen jedoch nicht klar, wie schwer Alexis' Wunden wirklich sind. Der Transport gelingt zwar und Alexis kann zu seiner Familie gebracht werden, liegt aber bereits im Sterben. Mit letzter Kraft begrüßt Alexis seinen Vater und erliegt dann seinen Wunden.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.