FANDOM


Amon ist der Hauptschurke aus der ersten Staffel von Die Legende von Korra. Er ist ein mächtiger Blutbändiger, der so tut, als wäre er ein Nichtbändiger, um die anderen Nichtbändiger auf seine Seite zu holen, damit er mit ihnen Republica in seine Gewalt bringen kann und alle Bändiger auf der Welt (zuerst Republica) equalisieren kann.

Biografie

Vorgeschichte

Noatak, wuchs mit seinem Bruder Tarrlok am Nördlichen Wasserstamm auf. Als sein Vater Yakone dann merkte, dass er und sein Bruder Wasserbändigerfähigkeiten besitzen, bildete er sie aus. Noatak, war immer besser als sein Bruder und als dieser mal eine Wasserbändigerfigur nicht schaffte, brüllte Yakone seinen Bruder an, jedoch wollte Noatak dazwischen und auf einmal, brüllte ihr Vater auch ihn an.

Eines Tages, nahm Yakone ihn und seinen Bruder mit auf "Jagdtouren", so wie er es seiner Frau erzählte, doch er lehrte sie Blutbändigen. Zuerst erzählte er ihr, dass er der berüchtigtste Bösewicht von ganz Republica war und ein Blutbändiger. Er sagte, dass Blutbändiger die mächtigsten Bändiger seien und dass sie aus einer Familie stammen, die schon immer sehr starke Blutbändiger hervorbrachte. Dann lehrte er sie zuerst mit dem Vollmond Blut zu bändigen und das an Tieren. Hier zeigte sich schon, dass Noatak immer
8

Noatak bändigt Blut mit den Gedanken

stärker war als sein Bruder. Eines Ausflugs, sollten sie dann ohne den Mond Blutbändigen und auch hier, gelang es Noatak besser. Auch die Fähigkeiten, nur mit den Gedanken Blut zu bändigen, besaß nur Noatak.

Eines Tages, wollte ihr Vater, dass sie sich gegenseitig Blutbändigen. Noatak gehorchte und tat das. Als sein Bruder es jedoch machen sollte, verweigerte er und Yakone wollte ihn jedoch dazu zwingen, aber dann Blutbändigte Noatak seinen Vater und sagte: "Wir sind nicht deine Racheengel!". Außerdem sagte er noch, dass der Avatar stärker sei als alles andere und das keiner ihn bezwingen könnte. Er wollte mit seinem Bruder vor seinem Vater fliehen, jedoch wollte er nicht, das er an seine Mutter dachte. Kurz darauf, meinte Noatak, dass er schwach sei und ging. Danach, gingen sein Vater und sein Bruder wieder zurück zum Dorf.

Seine Mutter war Traurig, dass ihr geliebter Sohn Noatak nicht mehr da war. Und auch für seinen Vater, war es schwer. Einige Zeit später, starb er und kurz darauf auch sein Bruder.

Heute

Schon wie früher, hat Amon einen großen Sinn für Gleichberechtigung und gleicher Behandlung. Deshalb, will er jeden Bändiger equalisieren, sodass alle gleichberechtigt sind und das will er mit mehr oder weniger schlechten Methoden durchsetzen. Seine Vorstellung dabei war, dass sich die Nichtbändiger gegen die Bändiger auflehnen. Dazu wollte er auch noch den Avatar equalisieren und auch alle Bändiger, die sich in seinen Weg stellen, obwohl diese auch irgendwann equalisiert werden würden.

Wichtige Equalisierte Bändiger

  • Der Chef der Triaden
  • Lin Beifong
    • Und ein Teil ihrer Metallbändiger
  • Avatar Korra (Luftbändigerfähigkeiten blieben aber)
  • Sein Bruder Tarrlok
  • Die letzten Luftbändiger (Tenzin, Jinora, Meelo, Ikki) (fast)

Persönlichkeit

Amon, ist manipulativ und weiß was er will. Im inneren, ist er auch noch ein kleiner Junge, der von seinem Vater verdorben wurde. Er will für alle Gleichberechtigung, jedoch will er das mit den Falschen Mittel durchsetzen, wie Mord, Manipulationen, Blutbändigen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.