FANDOM


Ana Miller ist eine wichtige Schurkin aus dem 2018 erschienenen Film Tomb Raider.

Sie ist eine Vertraute von Richard Croft und nach seinem Verschwinden eine Mentorin und Aufpasserin für seine Tochter Lara. Obwohl es scheint, als hätte sie nur das Beste für Lara im Sinn, ist sie in Wirklichkeit die Anführerin des Trinity-Ordens, einer geheimen, fanatischen Organisation mit düsteren Plänen, die auch hinter Richards Verschwinden steckt.

Ana wurde von Kristin Scott Thomas dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Ana ist eine ranghohe Mitarbeiterin bei Croft Company und eine Freundin von CEO Richard Croft. Sie ist außerdem die Leiterin des Trinity-Ordens, einer geheimen, militanten Organisation, die danach trachtet, das Übernatürliche zu kontrollieren und die Menschheit zu beherrschen. In dem Versuch, dieses Ziel zu erreichen, entsandten Ana und Trinity vor sieben Jahren Mathias Vogel auf die Insel Yamatai, wo dieser die Grabkammer der Totenkönigin Himiko finden sollte. Da Himiko scheinbar durch eine einzige Berührung den Tod herbeibringen konnte, war Trinity sehr an dieser Kraft interessiert.

Nachdem Richard Croft von Trinitys Zielen erfuhr - ohne dabei Anas Rolle zu kennen - machte er sich selbst auf den Weg nach Yamatai. Er ließ seine junge Tochter Lara in England zurück und setzte Ana, eine alte Mitarbeiterin und Vertraute, als CEO von Croft Company sowie als Laras Aufpasserin und Mentorin ein. Richard galt schon kurz darauf als verschollen und Vogels Team konnte sieben Jahre lang keinerlei Ergebnisse vorweisen. In all dieser Zeit sorgte Ana dafür, dass es Lara gut ging, trat persönlich jedoch nur höchst sporadisch mit ihr in Kontakt.

Manipulation von Lara

Nachdem sie gehört hat, dass Lara Schwierigkeiten hat, sucht Ana sie auf dem Polizeirevier auf. Sie behauptet trocken, wie reizend es ist, Lara hier zu treffen, und erkundigt sich nach dem Grund ihrer Verhaftung. Als Lara offenbart, dass sie das Geld brauchte, erinnert Ana sie daran, dass eine Erbschaft auf sie wartet, wenn sie Richard Croft endlich für tot erklären würde. Sie erinnert Lara daran, dass das Verschwinden ihres Vaters schon sieben Jahre her ist, doch Lara weigert sich nach wie vor strikt, die Hoffnung aufzugeben. Ana erklärt ihr, dass in diesem Fall alles veräußert werden wird, was ihr Vater aufgebaut hat - inklusive Croft Manor. Ana behauptet, dass dies unmöglich der Wunsch ihres Vaters gewesen wäre und erinnert sie an das Potential, das Lara hat. Nachdem Lara vom Revier entlassen wurde, gehen sie und Ana wieder getrennte Wege.

Anas Worte zeigen aber schließlich doch Wirkung, so dass Lara sie in der Firma aufsucht und die Papiere unterzeichnen will. Als klar wird, dass Lara unterschreiben will, händigt der Notar ihr in Anas Anwesenheit wie in Richards Testament vorgesehen ein altes japanisches Holzpuzzle aus, in dem Lara sogleich eine versteckte Botschaft findet. Überrascht und geschockt ließt Lara die Nachricht und verlässt dann das Gebäude, ohne die Papiere unterschrieben zu haben. Tatsächlich hat die Nachricht Lara eine Spur gegeben, die sie in den folgenden Tagen nach Yamatai führt, wo Lara ihren verschollenen Vater finden und gemeinsam mit ihm verhindern kann, dass Trinity den tödlichen Erreger birgt, der sich in der Grabkammer Himikos befindet.

Allerdings kommt Richard dabei ums Leben, so dass Lara bei ihrer Rückkehr nach England erneut Ana und den Notar aufsucht und Croft dieses Mal auch tatsächlich für tot erklärt. Damit wird ihr sämtliches Eigentum Richards - auch die Firma - überschrieben und Ana erklärt höflich, dass Lara jetzt das Sagen hat. Da Lara sich aber nicht für die Firma interessiert, sondern lieber in die Fußstapfen ihres Abenteurer-Vaters treten will, bittet sie Ana jedoch, weiterhin das Tagesgeschehen der Firma zu leiten. Zufrieden bedankt Ana sich und tritt davon. Erst später erkennt Lara, als sie die Vermögenswerte der Firma durchstöbert, dass eine der aufgelisteten Firmen auf Yamatai mit Trinity zusammengearbeitet hat. Zu später erkennt sie, dass Ana hinter Trinity stecken muss und sie dieser soeben ihre Firma überlassen hat.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.