Schurken Wiki
Advertisement
Shego.jpg Bei diesem Artikel ist eine Überarbeitung dringend nötig!
Dieser Artikel muss überarbeitet und auf Rechtschreib- und Grammatikfehler überprüft werden.

“Ich hatte einen Freund, er hieß Andrew Pomeroy, er war mein Liebhaber, bis ich erkannte, dass er nichts weiter als ein kiffender Hippie und Schmutzfink war.”

— Annie Wilkes

Annie Wilkes ist die Hauptschurkin aus Stephen Kings 1987 erschienenem Roman Sie und der 1990 erschienenen Verfilmung Misery.

Im Film wurde sie von Kathy Bates dargestellt, die unter anderem auch Delphine LaLaurie, Agnes Mary Winstead, Thomasin White und Miriam Mead in der Horror-Anthology-Serie American Horror Story spielte.

Biographie

Handlung

Wilkes ist ein besessener Fan des Schriftstellers Paul Sheldon und der von ihm geschriebenen Misery-Romanreihe. Sie kann ihn gefangen nehmen und dazu zwingen, ihre heißgeliebte Reihe fortzuführen. Anfangs verhält sie sich fürsorglich und bemutternd, aber Sheldon lernt Wilkes mit der Zeit schnell kennen und findet heraus, dass sie ihren Freund Andrew Pomeroy ermordet hat. Wilkes erzählt ihr, dass das passiere, wenn man nicht nett zu ihr sei. Sie erzählt ihm, das er nichts weiter als ein kiffender Hippie und „Schmutzfink“ (wie Annie es gern als Beleidigung nutzt) war und er sie sowieso nie geliebt habe.

Wilkes erzählt Sheldon, das seine Lage aussichtslos sei, und niemals Hilfe kommen werde.

Sheldons erste Gedanken über Wilkes‘ Freund, als Wilkes ihr sagt, das er ihr Freund sei: Wenn Andrew Pomeroy, bei dir einen Hochgekriegt hat, Annie, dann muss er ebenso verrückt gewesen, sein, wie der Hausmeister, der das Hotel niedergebrannt hat“. (Anspielung auf Overlook und Jack Torrance, aus Shining)

Wilkes bricht Sheldon, bei seinem ersten Fluchtversuch, die Beine, beim zweiten, schneidet Sie ihm, seinem Rechten Daumen ab, und beim dritten, hackt Sie ihm den linken Fuß ab.

Sheldon gelingt es, am Ende, des Buches/Filmes, abzuhauen und Wilkes zu töten.

Advertisement