FANDOM


“Dumm und sinnlos, weniger wert als der Dreck unter meinen Füßen! Nichts weiter seid ihr; die Verbrecher von Falaina!”

— Arachni

Kommandant Arachni ist ein Schurke in dem Anime Die Walkinder.

Biographie

Angriffe auf die Falaina

Arachni ist ein Soldat des Imperiums und befehlshabender Kommandant des Kriegsschiffs Skyros. Auf Befehl des Oberbefehlshabers Orca steuert Arachni die Skyros auf die Falaina zu und seine Truppen begriffen den Angriff. Während des Massakers wird allerdings von Orca der Rückzug befohlen, da dieser auf Falaina ein Experiment ausführen will. Stattdessen soll die Skyros die Insel erst sieben Tage später versenken.

Genau wie geplant taucht die Skyros eine Woche später wieder vor der Küste der Falaina auf. Kurz vor dem Angriff auf Falaina erkundigt sich Arachni über den Sandsturm und fragt ob er sich bald legen wird. Keiner seiner Untergebenen kann ihm eine Antwort geben aber Arachni tut es letztlich als belanglos ab und befiehlt die Skyros gen Falaina zu schicken. Gleichzeitig schleicht sich aber auch eine Truppe der Bewohner von Falaina auf die Skyros, um deren zentralen Antrieb, die Nous Skyros, zu töten und das Schiff somit zu versenken. Als Arachni schließlich über die Ankunft der Eindringlinge informiert wird, befiehlt er seinen Männern diese zu töten und selbst Lykos, Orcas Schwester, nicht zu verschonen - was im direkten Gegensatz zu seinen Befehlen steht.

Arachni sendet einige Soldaten in die Kammer des Nous, wo diese einen Großteil der Angreifer abschlachten können. Kurzzeitig werden Arachnis Soldaten gezwungen, sich zu ergeben, als der Krieger Ouni einen ihrer Anführer als Geisel nimmt, aber Arachni selbst taucht auf und schießt Ouni ins Knie, woraufhin dieser zu Boden geht. Arachni befiehlt den Soldaten, Ouni zu töten, und droht der ehemaligen Geisel dass er sie das nächste Mal ebenfalls erschießen wird. Er widerruft seinen Tötungsbefehl dann jedoch kurz und verrät, dass die Bewohner Falainas scheinbar gar nicht wissen, warum sie auf die Insel verbannt wurden. Nachdem auch Chakuro und Lykos gefangen sind, verhöhnt er sie und sagt dass er dafür sorgen wird, dass sie von dieser Welt verschwinden werden, da sie absolut nichts bedeuten.

Bevor Arachni und seine Soldaten Ouni und die anderen töten können, werden sie von Nibi, einem weiteren verbliebenen Bewohner von Falaina attackiert. Arachnis Soldaten bekämpfen Nibi und Ouni und sein Adjutant Pagoni wird von den beiden getötet. Arachni befiehlt weitere Soldaten in den Kampf und erschießt Nibi mit seiner Pistole. Dies schockiert Ouni so sehr, dass er in seinem Zorn eine Thymia-Aura erschaffen kann obwohl dies im Raum von Nous nicht möglich sein dürfte. Mit der Thymia erschlägt Ouni Arachnis Soldaten, während dieser nur geschockt zusehen kann. Ouni zerstört außerdem die Nous Skyros, was die Zerstörung des Schiffs bedeutet. Während er von den Energieranken des sterbenden Schiffs gepackt wird, schreit Arachni verzweifelt dass dies alles Orcas Schuld sein muss, da sie wegen ihm das Tabu gebrochen haben. Schließlich zerfällt die Skyros und versinkt im Sandmeer.

Verfahren

Arachni überlebt zwar und kann ins Imperium zurückkehren, dort muss er sich zusammen mit Orca vor dem Rat der Ecclesia für ihr Versagen verantworten. Arachni steht dabei am Rand, während Orca vor den Rat tritt. Sie werden informiert dass der Kaiser bereits sein Urteil gefällt hat und dass Arachni, Orca sowie die übrigen Soldaten zum Tode verurteilt sind. Orca offenbart dass es ein Daimona war, der das Nous der Skyros zerstört hat und schafft es tatsächlich, die Schuld dafür auf den Kommandanten der Skyros, Arachni, abzuwälzen.

Arachni widerspricht vehement und als Orca in seine Brusttasche greift glaubt Arachni, dass er eine Pistole ziehen will. Er zieht seine eigene Waffe und feuert auf Orcas Hand. Er trennt ihm damit einen Finger ab, es stellt sich aber heraus dass Orca Arachni hereingelegt hat und lediglich Dokumente aus seiner Jacke gezogen hat. Wie von Orca geplant steht Arachni vor der Ecclesia nun als inkompetenter und emotionsgetriebener Kommandant dar, und Orca schiebt der Ecclesia durch Arachnis Ernennung eine Mitschuld am Untergang der Skyros zu. Orca spricht dann davon, dass ein neuer Kathartirio-Regen droht und dass die Menschen die Daimonas kontrollieren müssen, um den Regen zu überstehen. Orca behauptet dass er einen Plan hat, damit dies gelingen kann, und Orca wird von der Ecclesia tatsächlich freigesprochen während Arachni fortgeschleppt wird.

Galerie