FANDOM


“Fürchte doch nicht Michael! Fürchte den Status Quo! Fürchte die Untätigkeit! Wir haben die Pflicht gegenüber der Unseresgleichen - gegenüber der Zukunft - herauszufinden, ob er uns unseren rechtmäßigen Platz sichern kann! Wir können jetzt nicht aufhören! Wir stehen an einer Schwelle! Dies ist der Moment, ab dem sich alles ändert!”

— Ariel

“Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten, die Schlampen unter der Herrschaft eines Mannes leiden zu sehen! Endlich werden wir den Rang bekleiden, der uns gebührt!”

— Ariel

Ariel Augustus ist ein Schurke aus Apocalypse, der achten Staffel der Serie American Horror Story.

Er ist ein Hexenmeister und der Großkanzler des Ordens und entschlossen, die Vorherrschaft der weiblichen Mitglieder des Zirkels über die schwächeren, männlichen Mitglieder zu beenden. Diese Chance bietet sich ihm mit dem jungen und äußerst fähigen Michael Langdon, den Ariel fortan ausbildet um ihn in die Prüfung der Sieben Wunder zu senden. In seiner Unterstützung von Michael und seinem Hass auf die Hexen macht Ariel selbst vor Mord nicht halt, doch seine Verschwörung rächt sich letzten Endes, als die Hexen dahinterkommen und Ariel und seine Verbündeten zum Tode verurteilen.

Er wurde von Jon Jon Briones dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Ariel ist der Großkanzler der Hexenmeister sowie der Leiter der Hawthorne-Schule für männliche Hexer. Als ehrgeiziger Hexer ist Ariel äußerst verbittert, dass Männer traditionell schwächere Zauberer sind als Frauen und entsprechend von den Hexen eher verachtet und als unfähig befunden werden. Er sucht daher besessen nach einer Möglichkeit, einen Alpha - einen Hexer mit den Kräften einer weiblichen Obersten - zu finden und auszubilden um mit dessen Kräften die Hexen zu vernichten und für die Vergangenheit büßen zu lassen.

Daher sieht Ariel es als eine Chance an, als er von einem Überwachungsvideo aus einem Polizeirevier in Los Angeles erfährt, in dem sich ein mächtiger, magiebegabter junger Mann befinden soll. Als sich diese Gerüchte bestätigen, begibt sich Ariel nach langer Abwesenheit zum ersten Mal zurück an die Hawthorne-Schule, wo er einen der Lehrer, John Henry Moore, anspricht und ihn darum bittet, die restlichen Anführer zu versammeln.

Entdeckung von Michael Langdon

ArielZeigtHexern

Ariel zeigt den anderen das Video von Michael

Als alle erschienen sind und Ariel sich der Gruppe zuwendet und Baldwin ihn erkennt, behauptet Baldwin freudig, dass er für den Abend einen Empfang organisieren wird, damit die Schüler ihren Großkanzler kennen lernen. Ariel lehnt dies jedoch direkt ab und behauptet, dass es wichtigeres zu tun gibt. Er erklärt den Hexern, warum er sie herbeigebeten hat und zeigt ihnen Videoaufnahmen einer Überwachungskamera aus einem Polizeirevier von Los Angeles. Die Aufnahmen zeigen, wie ein junger Mann im Verhör den verantwortlichen Polizisten brutal mit minimalem Machtaufwand tötet. John Henry Moore erkennt sofort, worauf Ariel hinaus will und behauptet herablassend, dass der Junge vermutlich von Dämonen besessen ist und nicht wie Ariel glaubt ein Hexenmeister ist, doch Ariel bezeichnet es als unkontrollierte Manifestation unglaublicher Energie. Verschwörerisch offenbart er, dass es sich bei dem Jungen sogar um einen Alpha handeln könnte, der es selbst mit der Macht der Hexen aufnehmen könnte und die Oberste aus dem Amt drängen könnte.

Da außer Moore alle Zauberer zustimmen, dass man den Jungen näher betrachten sollte, sucht Ariel Michael Langdon in seiner Arrestzelle auf. Dieser behauptet missmutig, dass Ariel kein Anwalt ist, doch Ariel entgegnet, dass er ein Freund ist. Michael murmelt, dass er keine Freunde hat, doch Ariel offenbart den Grund seiner Anwesenheit und offenbart sich als Hexer. Er spricht Michaels ungebändigte Macht an und nachdem Michael zugibt, dass er diese Kraft nicht unter Kontrolle hat und nur wollte, dass der Polizist ihn in Ruhe lässt, beschließt Ariel zufrieden, Michael aus seiner Zelle zu holen, ihn auszubilden und ihn als Waffe gegen die Hexen zu formen. Er öffnet die Zellentür mit Magie, doch als sie das Revier verlassen wollen, stellt sich ihnen ein perplexer Polizist entgegen. Ariel setzt erneut seine Magie ein um dem Mann den Mund zu verschließen und ihn an eine Wand zu kleben. Ariel bringt Michael nun zum Standort der Akademie, wo er ihm die Geschichte des Gebäudes und der Schule erläutert.

ArielBegeistert

Ariel ist begeistert über Michaels Kräfte

Ariel führt Michael ins Innere der unterirdischen Anlage, wo die Belegschaft und die Schüler bereits versammelt sind, um ihn zu begrüßen. Ariel stellt Michael vor und behauptet, dass dieser sich - wie so viele von ihnen zu Anfang - nicht sicher ist, ob er an diesen Ort gehört und dass sie ihm daher in den kommenden Tagen beweisen werden, dass der Ort ein Zuhause für Menschen wie ihn sein kann. Michael wird sogleich freundlich von den Anwesenden begrüßt und in die Gemeinschaft aufgenommen. Einen Monat später ist es Zeit für eine erste Evaluierung. Ariel erklärt dem überraschten Michael, dass jeder Hexer auf einer Kraftskala zwischen eins und vier eingeordnet wird. Michael fragt unschuldig, ob die Hexenmeister vor ihm alle auf Stufe Vier sind, woraufhin Baldwin Pennypacker höflich lächelnd entgegnet, dass Michael leider nur einen Haufen Dreien vor sich habe und Ariel führte an, dass Stufe Vier bedeuten würde, dass der Hexenmeister so mächtig wie eine weibliche Oberste wäre.

Nachdem Michael in allen Prüfungen brilliert hat, dabei aber auch ungebändigte Macht bewiesen hat, ist Ariel vollkommen begeistert. Er ignoriert mögliche Sorgen über Michaels düstere Mächte vollständig und sieht lediglich das Potential, das der Junge bietet. Hektisch bedankt er sich bei Michael für seine Teilnahme und bittet ihn dann aus dem Raum, um sich mit den anderen Hexenmeistern zu besprechen. Im Gespräch behauptet er, dass jeder der Anwesenden etwas von den Dingen kann, die Michael vollbracht hat, dass aber keiner von ihnen alles zusammen bewerkstelligen kann. Auch Baldwin kündigt an, dass er noch nie einen so fähigen Hexenmeister gesehen hat, doch John Henry Moore ruft frustriert, dass etwas Böses in Michaels Magie lauert und sie sich vor ihm fürchten sollten. Beleidigt zischt Ariel, dass Moore nicht Michael fürchten soll, sondern den Status Quo, und behauptet, dass es ihre Pflicht ist, herauszufinden, inwieweit Michael die Bruderschaft voranbringen kann.

Michaels Prüfung der Sieben Wunder

ArielSauer

Ariel wird sauer über die Arroganz der Hexen

Ariel lässt daher eine Notfallsitzung in der Hawthorne-Schule einberufen, zu der sich auch die Oberste der Hexen, Cordelia Foxx, sowie ihre Begleiterinnen Mrytle und Zoe, einfinden. Diese sind wenig begeistert, zu dieser Reise gezwungen worden zu sein, und zeigen sich selbst dann unbeeindruckt, als Ariel ihnen von seinem neuen Schüler berichtet und erklärt, dass sie zu dem Schluss gekommen sind, dass dessen Kräfte das selbe Niveau wie die einer Obersten haben. Alle drei Hexen sind skeptisch, da Männer in der Magie traditionell Frauen unterlegen sind, und brechen trotz Ariels Protest frustriert und genervt die Sitzung ab, als Ariel vorschlägt, Michael die Prüfung der Sieben Wunder durchlaufen zu lassen. Cordelia rechtfertigt dies mit er Erklärung, ihn nicht zu einem grausamen Tod verurteilen zu wollen und erklärt, dass sie die Ihren schützt. Ariel zischt, dass dies nur bei jenen Schülerinnen der Fall ist, an denen ihr etwas liegt, und erinnert an das tragische Schicksal von Queenie.

Cordelia erklärt den versammelten Hexern jedoch, wie sie verzweifelt versucht hat, Queenies Geist aus dem verfluchten Hotel Cortez zu befreien, dass aber selbst sie nicht mächtig genug dafür war. Erneut stellt sie klar, dass sie Michael nicht der Prüfung unterziehen wird und zieht mit ihrem Gefolge davon. In der Zwischenzeit hat Michael jedoch kurzzeitig die Schule verlassen und als Machtdemonstration Queenie aus dem Hotel geholt und außerdem zwei weitere verstorbene Schülerinnen Cordelias, Misty und Madison, aus der Hölle zurückgeholt. Als Michael mit diesen beiden zurückkehrt, erklärt die geschockte Cordelia sich zu Ariels Begeisterung bereit, Michael nun doch der Prüfung der Sieben Wunder zu unterziehen, die in zwei Wochen stattfinden soll.

ArielVerschwörung

Ariel trifft sich mit Michael und Mead

Bevor der Zeitpunkt für die Prüfung gekommen ist, lässt Ariel seine Hexer einberufen und ein Ritual vollführen, um Michael zu beschützen. Im Zuge des Rituals gibt Ariel etwas von seinem eigenen Blut hinzu. Während die meisten Hexer begeistert sind und Michael stürmisch Glück wünschen, ist John Henry Moore noch immer mehr als skeptisch. Als er in einem Moment der Unaufmerksamkeit Michaels für einen winzigen Moment sein wahres Dämonengesicht zeigt, fällt dies nur Moore auf, der nun aber beschließt, zu handeln und die Hexen zu warnen. Um zu verhindern, dass Moore ihre Chancen sabotiert, einen männlichen Obersten an die Spitze des Zirkels zu setzen, verbündet Ariel sich mit Michaels Ziehmutter, Miriam Mead, und sorgt dafür, dass diese Moore auf dem Weg nach New Orleans ermordet. Danach trifft Ariel sich zu einer Besprechung mit Mead und dem überraschten Michael, dem er seine Unterstützung versichert.

Ohne Moores Eingreifen reisen die Hexen schließlich erneut zur Hawthorne-Schule, wo Michael die Prüfung der Sieben Wunder absolvieren soll. Er besteht problemlos jeden der Tests, so dass letztendlich nur ein letzter Test, das Hinabsteigen ins Totenreich, bevorsteht. Cordelia erklärt zuvor jedoch, dass sie nicht will, dass Michael wie gewöhnlich nur in das Reich der Toten hinabsteigt, sondern dass er seine außerordentlichen Fähigkeiten nutzt, um ihre letzte fehlende Schülerin, Misty Day, die selbst einst in genau diesem Test scheiterte, zurückzubringen. Frustriert bittet Ariel Cordelia daher um ein Privatgespräch, in der er ihr Parteilichkeit vorwirft und ruft, dass sie die Regeln ändert. Cordelia beruft sich jedoch auf ihre Vision der Apokalypse und behauptet, dass Michael für alles gewappnet sein muss, das die düstere Zukunft ihm entgegenwirft. Dies überzeugt Ariel jedoch nicht, er empört behauptet, dass Cordelia lediglich ihre eigene Position schützen will und zu diesem Zweck bereit ist, Michael zu opfern.

ArielGruppeZumTest

Ariel und seine Verbündeten begleiten Michael zum Test

Er behauptet verächtlich, dass Cordelia genau wie ihre Mutter ist, woraufhin diese ihn hasserfüllt daran erinnert, wer die Oberste ist. Das Gespräch wird unterbrochen, als Michael den Raum betritt und erklärt, dass er kein Problem damit hat, Cordelias Freundin zurückzubringen. Entsprechend wird die Prüfung fortgesetzt und Michael kann die zusätzliche Bedingung auch erfolgreich erfüllen. Als Cordelia daraufhin einen Schwächeanfall erleidet, zischt Ariel kalt, dass die Kräfte der alten Obersten schwinden, während die Kräfte des neuen Obersten sich mehren. Er fordert nun ein, was den Hexern einsteht und auch Michael betont, dass er sämtliche Herausforderungen gemeistert und selbst das geschafft hat, was Cordelia nicht vollbringen konnte.

Untergang der Verschwörer

Zwar ist Cordelia gezwungen, Michael als nächsten Obersten anzuerkennen, aber dennoch haben sämtliche Hexen Zweifel gegenüber Michael. Nachdem Nachforschungen in dessen Kindheit offenbart haben, dass Michael niemand geringerer als der Antichrist ist, überlegen die Hexen, inwieweit Ariel und seine Hexer in dessen Pläne involviert sind. Um dies herauszufinden, arrangiert Myrtle Snow ein Essen an der Hawthorne-Schule, zu dem sie gemeinsam mit der Hexe Bubbles McGee erscheint, die Gedanken lesen kann. Sie werden kalt, aber höflich von Ariel und Baldwin empfangen und erklären diesen, dass sie als Art der Entschuldigung ein Essen vorbereitet haben und dass im Zuge der Aufregung einige Dinge gesagt wurden, die nicht gesagt werden sollten. Baldwin erinnert Myrtle daran, dass sie Ariel einen "jämmerlichen, aufgeblasenen Arsch" genannt hat, woraufhin Bubbles erklärt, dass genau dies der Anlass für ihre Anwesenheit ist.

ArielBeimEssen

Ariel beim Essen mit den Hexen

Erst als Myrtle sich offen entschuldigt und zugibt, dass Michael das Amt des nächsten Obersten ehrlich errungen hat, lässt Ariel sich überzeugen, mit den beiden zu speisen. Während des Essens erkundigen die beiden Hexen sich nach Michael und ob er mit ihnen essen wird, aber Baldwin erklärt, dass Michael alleine losgezogen ist. Als die Hexen Wein nachschenken wollen, entschuldigt sich Ariel mit der Aussage, er hatte schon genug. Baldwin regt ihn jedoch jovial an, sich nicht so anzustellen und Ariel gibt nach. Myrtle erzählt nun eine alte Geschichte und während Ariel und Baldwin lauschen, liest Bubbles ihre Gedanken. Sie erkennt geschockt, dass Ariel darüber nachdenkt, dass zum Glück niemand nach John Henry Moore fragt und keiner weiß, dass dieser nur noch Asche ist. Darüberhinaus sehnt Ariel dringend den Tag her, an dem jede einzelne der Hexen tot ist.

Um den Untergang durch die Hexer zu verhindern, beschließen die Hexen, selbst zuzuschlagen. So beleben sie John Henry Moore wieder und überwältigen auch Miriam Mead, die sie gefangen nehmen. Ariel und Baldwin ahnen derweil nichts davon, dass sich die Schlinge immer weiter zuzieht. Stattdessen treffen sie sich in einem der Räume der Hawthorne-Schule, wo Baldwin Ariel stolz sein neustes alchemistisches Präparat präsentiert. Als Ariel das Pulver anfassen will, rät Baldwin ihn zur Vorsicht und behauptet, noch nie ein tödlicheres hergestellt zu haben. Er will Ariel nicht mit Details langweilen, sondern verrät lediglich, dass es über die Luft verbreitet wird und nur Sekunden nach Einnahme die Zellwände des Körpers kollabieren lassen. Plötzlich pustet Baldwin Ariel eine Prise des Pulvers direkt ins Gesicht und als dieser zurückschreckt und fassungslos fragt, ob Baldwin ihn umbringen will, kann dieser sich nicht länger beherrschen und offenbart, dass das Gift nur bei Frauen wirkt.

ArielÜberwältigt

Ariel wird von Cordelia überwältigt

Ariel ist vollkommen begeistert und fragt gierig, was die Hexen wohl zu Baldwins Schöpfung sagen würden. Im selben Moment fährt jedoch eine Trennwand auf und Cordelia und Myrtle betreten den Raum. Sie beantworten Ariels Frage damit, dass sie ein Plagiat ist und eine weibliche Hexe ein identisches Gift bereits vor Jahrhunderten hergestellt hat. Sie erklärt, dass Baldwin nur das Zielgeschlecht verändert hat und verbrennt das Pulver mit einer leichten Handbewegung. Als Ariel wütend kreischt, dass Cordelias Kräfte bereits seit längerer Zeit schwinden und Michael sie zur Räson bringen wird, wirkt Cordelia einen Zauber, der sowohl aus Ariels als auch Baldwins Gesicht den Mund verschwinden lässt. Ariel und Baldwin werden nun in Gewahrsam genommen und für den Mord an ihrem Bruder John Henry Moore, sowie der Verschwörung gegen den Zirkel, zum Tode verurteilt.

Nachdem neben Mead auch Ariel Augustus und Baldwin Pennypacker gefangen wurden, werden sie alle von den Hexen zu einer abgelegenen Staumauer vor der Stadt gebracht, wo die Hexen solche Urteile vollstrecken. Es sind bereits drei Scheiterhaufen vorbereitet, an die die Verräter gebunden werden. Während sie mit Benzin begossen werden, werden ihre Verbrechen aufgelistet. Cordelia erklärt auch, dass es laut ihren Gesetzen einer Hexe seit jeher nicht erlaubt ist, einen verurteilten Hexenmeister zu töten, doch dieses Problem sieht sie als gelöst an, da im selben Moment der wiederbelebte John Henry an die Scheiterhaufen tritt. Sowohl Ariel als auch Baldwin - beide nach wie vor stumm - sind völlig geschockt, ihren alten Kameraden wiederzusehen. Ihr Schock ist jedoch nur von kurzer Dauer, da kurz darauf die Scheiterhaufen entfacht werden und Baldwin und Ariel qualvoll verbrennen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.