FANDOM


Arkady Karasov ist der Hauptschurke aus dem 2015 erschienenen Actionfilm The Transporter Refueled.

Er wurde von Radivoje Bukvić dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Karasov hatte illegale Operationen in einem Kriegsgebiet und bezahlte eine Einheit des französischen Militärs, um dabei wegzusehen. Fast sämtliche Mitglieder der Einheit nahmen Karasovs Geld an, lediglich Frank Martin weigerte sich. Es kam zu einer nicht spezifisch bekannten Konfrontation zwischen Frank und Karasov, welche damit endete dass Karasov mit seinem Verbrechen davonkam.

Im Jahr 1995 fuhren Karasov und seine Truppen in einigen Vans am Straßenstrich der französischen Riviera vor. Karasov ließ die Gangster und einige Prostituierten dort von Yuri und Leo auf offener Sprache erschießen und brachte dann seine eigenen Mädchen heraus. Einem Überlebenden händigte er eine Visitenkarte und behauptete, dass der Mann allen, die er kennt, sagen sollte, dass die Prostitution an der Riviera fortan durch Karasov laufen würde. Anna, einer seiner Prostituierten, die merklich aufgewühlt war, trug er drohend auf, zu lächeln und wenigstens zu versuchen, es zu genießen. Bevor er davonfuhr, nahm Karasov noch die Prostituierte Maissa auf, die sich entschloss für ihn zu arbeiten.

Partner werden ausgeraubt

Fünfzehn Jahre später wird Karasovs Bänker von Anna erschossen. Mit einer Freundin bringt Anna die Leiche einer Herointoten in das Hotelzimmer mit der Leiche des Bänkers und hängt ihr die Halskette um, die die Dienerschaft für Karasov bedeutet, was als Auftakt für Annas Racheplan an Karasov dient Als Karasov auf seiner Yacht über den Tod seines Bänkers informiert wird, wird er in die Leichenhalle vorgeladen wo ihm auch die Leiche der Frau gezeigt wird, die er identifizieren soll. Karasov streitet jedes Mitwissen gegenüber des Inspektors ab, beschließt nach dem Treffen aber hasserfüllt, die Person die für die Morde verantwortlich ist, zur Strecke zu bringen.

KarasovBeunruhigt

Karasov versucht, die Räuber zu finden

Kurz darauf rauben Anna und zwei Verbündete die Mediterranean Bank aus, in der Karasovs Bänker Geld, Juwelen und Dokumente aufbewahrt hat. Als Karasov darüber informiert wird, betritt er die Bank wo er sich von dem Manager den Verlauf des Überfalls erklären lässt. Als der Manager kurz verschwindet um mit der Polizei zu sprechen, verrät Karasov seiner Komplizin und Freundin Maissa, dass die Räuberinnen entwedet seine Mädchen waren, oder jemand der Karasovs Mädchen darstellen wollte. Maissa verspricht ihm, dass sie die Schuldigen finden werden und sie ihre Taten bereuen lassen werden.

Um seine eigenen Mädchen als Täter ausschließen zu können, lässt Karasov sie von Maissa versammeln. Maissa verrät ihm, dass sie alle versammelt haben die den Täterinnen aus dem Überwachungsvideo der Bank ähneln und alle außer vier momentan anwesend sind. Karasov schließt daraus, dass eine der vier die Tote aus dem Hotel sein muss und die anderen drei die Räuberinnen sind. Maissa fragt Karasov, was der Bänker überhaupt in den Schließfächern gelagert hat und fragt skeptisch, ob Karasov den Fluchtwagenfahrer etwa kennt. Karasov bestätigt dies und erklärt, dass sie eine gemeinsame Vergangenheit haben. Im Zuge des nächsten Tages werden sowohl Yuri als auch Leo von Annas Gang ausgeraubt und um ihr gesamtes Vermögen gebracht.

Wiedertreffen mit Frank

KarasovYuriTelefon

Yuri informiert Karasov über den Raub

Karasov ist auf seiner Yacht, als ihn die Nachrichten von Leo erreichen. Er sucht Leo in seinem Club auf, wo Leo ihm die Bänder der Überwachungskameras zeigt - der ganze Club wurde mit Schlafgas betäubt. Leo bemerkt schließlich aber, dass die Videoaufnahmen deutlich zeigen, dass die Räuberinnen Ketten von Karasovs Gang tragen und er fragt zornig, warum Karasov ihn ausrauben würde. Verärgert entgegnet Karasov, dass Leo nicht glauben kann dass er etwas damit zu tun hatte, aber Leo antwortet dass er momentan nicht weiß, was er glauben soll. Er zeigt Karasov zudem ein weiteres Video, in dem der Fluchtwagenfahrer deutlich als Frank zu erkennen ist, von dem Leo weiß dass Karasov ihn kennt. Er behauptet, dass dies wohl kaum Zufall sein kann. Als Yuri anruft und verrät, dass er ebenfalls ausgeraubt wurde, verspricht Karasov Leo dass er die Sache binnen sechs Stunden klären wird.

Karasov entführt daher Franks Vater und nutzt dessen Handy um Frank anzurufen. Er behauptet, dass er einen Deal machen will da Frank drei Menschen hat, die Karasov will während Karasov mit Franks Vater nun auch jemanden hat, den Frank will. Er rät Frank, seinen Anweisungen genau zu folgen wenn er seinen Vater lebendig wiedersehen will, fordert aber lediglich das Notizbuch des Bänkers, welches die Frauen aus der Bank gestohlen hatten und welches wichtige Informationen über sein Imperium und seine Verbündeten enthält. Frank ist somit gezwungen, die drei Mächen an die Küste zu bringen, wo Maissa sie erwartet und spöttisch willkommen heißt. Erst dann bringt sie die vier auf Karasovs Yacht. Als er Frank willkommen heißt, erkennt Karasov dass Frank immer noch über das wütend ist, was zwischen ihnen vorgefallen ist. Er behauptet aber auch, dass Frank es sich selbst zuzuschreiben hat und wie alle anderen aus Franks Einheit einfach sein Geld hätte nehmen können.

KarasovTrifftFrankWieder

Karasov trifft Frank wieder

Erst dann widmet Karasov sich den drei Frauen - Qiao, Anna und Maria - und behauptet, dass er froh ist sie wiederzusehen. Als Frank fragt, wo sein Vater ist, will Karasov zuerst das Notizbuch seines Bänkers haben, durch das die Frauen wichtige Informationen für ihre Raubzüge erhalten haben. Nachdem er das Buch erhalten hat, befiehlt Karasov seinem Leibwächter, Franks Vater in den Raum zu bringen. Der Deal ist für Karasov damit abgeschlossen, aber plötzlich treten Yuri und Leo, begleitet von einigen Handlangern, die Yacht. Diese sind skeptisch, als sie die Räuberinnen gemeinsam mit Karasov sehen und fragen verwundert, warum Karasov Yuri und Leo herbestellt hat. Verwundert behauptet Karasov, dies nicht getan zu haben.

Konfrontation

KarasovGeisel

Karasov nimmt Quiao als Geisel

Er behauptet, die Frauen gefangen zu haben, die sie ausgeraubt haben, aber Yuri und Leo sind Karasov gegenüber doch misstrauisch. Anna nutzt dies aus und behauptet, dass Karasov lügt und sie drei für ihn arbeiten und Karasov ihnen befohlen hat, Yuri und Leo auszurauben. Verärgert zückt Karasov seine Pistole und richtet sie auf Anna, aber Leo behauptet düster, dass Karasov sie sprechen lassen soll. Anna rät Leo, sich Karasovs Bankaccount zeigen zu lassen, auf dem sich nun das Geld von sowohl Leo und Yuri befindet, und Leo fordert tatsächlich, dass Karasov ihn vorzeigt. Karasov verrät schließlich, den Account noch am Morgen betrachtet zu haben und behauptet, knapp über 120 Millionen Dollar zu besitzen. Er trägt Maissa dennoch auf, das Tablet zu holen und es Leo zu beweisen. Maissa bringt ihm das Tablet, welches aber zeitgleich von Gina, dem vierten Mitglied der Räuberbande, gehackt wird. Es gelingt Gina so, das gestohlene Geld auf Karasovs Konto zu überweisen.

Als Leo das Tablet an sich nimmt, zeigt er Yuri den Account auf dem sich neben den von Karasov erwähnten 120 Millionen nun auch Yuris und Leos Vermögen befindet. Geschockt und zornig fragt Karasov Anna, was sie getan hat, aber sie antwortet dass sie nur getan hat, was Karasov ihr befohlen hat. Als der hasserfüllte Karasov seine Pistole zieht, kommt es zu einer Schießerei zwischen den verschiedenen Gruppen. Leo wird dabei von einem von Karasovs Handlangern erschossen, während Karasov Qiao als Geisel und menschlichen Schild nimmt und Yuri erschießt. Als Quiao erschossen wird, flieht Karasov tiefer in seine Yacht hinein. Gleichzeitig nutzt die vierte Verbündete Annas, um Karasovs gesamtes Geld nun auf ihr Konto zu überweisen.

KarasovErschossen

Karasov wird erschossen

Mit Anna als Geisel versucht Karasov nun, auf einem Beiboot zu fliehen. Frank will ihnen folgen, wird aber von Karasovs Leibwächter zurückgehalten der Karasov die Zeit verschafft, abzulegen. An der Küste schlägt er Anna nieder und wirft sie in einen Geländewagen, mit dem er davonfahren will. Noch bevor er abfahren kann, wird er aber von Frank, der die Küste mit einem Jetski erreicht hat, aus dem Auto getreten, rappelt sich aber sofort wieder auf um zu Fuß zu entkommen. Er versucht, eine Klippe zu erklimmen, wird doben aber schlussendlich von Frank konfrontiert. Es kommt zu einem Faustkampf zwischen den beiden, in dem Karasov schließlich ein Messer zieht während Frank sich mit einem Stein bewaffnen kann. Es gelingt Frank, Karasov zu entwaffnen, wird aber von ihm niedergeschlagen als er das Messer aufheben will. Bevor Karasov Frank dem Schädel mit einem Stein einschlagen kann, wird er allerdings von Anna erschossen und seine Leiche stürzt von der Klippe in die Bucht hinab.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.