FANDOM


Dr. Atticus Noyle ist ein Schurke aus dem 2004 erschienenen Politthriller Der Manchurian Kandidat.

Er wurde von Simon McBurney dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Atticus Noyle ist ein in Südafrika geborener Söldner und Wissenschaftler, der während der Apartheid grausame Experimente an politischen Gefangenen ausführte und dabei vor allem Genome, Hirnaktivität und neuronale Implantate erforschte. Kurz vor dem Ende der Apartheid floh er um den Konsequenzen zu entgehen und kam in Jugoslawien unter, wo er unter dem Regime von Slobodan Milosevic in einer geheimen unterirdischen Basis in den Bergen weiter an Menschen herumexperimentierte. Seitdem wird er vom Internationalen Gerichtshof gesucht und darf keine Medizin mehr praktizieren, tatsächlich wurde er aber von der CIA angesprochen, die sich von ihm Rat bezüglich psychologischer Kriegsführung in Afghanistan. Danach erhielt er ein Forschungsstipendium der skrupellosen amerikanischen Firma Manchurian Global und begann, in ihrem Namen an der Entwicklung neuronaler Stimulationsimplantate weiterzuforschen. Seine grausamen Experimente führten schließlich dazu, dass Noyle in der Lage war, Charakter und Verhalten eines Menschen durch Implantate verändern.

Noyle ist Teil der Verschwörung zwischen Manchurian Global und Senatorin Eleanor Shaw. Diese Verschwörung führt dazu, dass eine Einheit von U.S.-Soldaten in Kuwait - einschließlich Shaws Sohn Raymond Shaw - entführt und in eine Laboranlage auf einer verlassenen Insel gebracht wurde, wo sie alle von Noyle Stimulationsimplantate bekamen und einer Gehirnwäsche unterzogen wurden. Das Ziel war es, dafür zu sorgen, dass die Einheit falsche Erinnerungen bekamen und in der Heimat von Shaw als Kriegshelden berichten würden, so dass er zum Präsidenten gewählt würde - ein Präsident, der nach wie vor unter Kontrolle von Eleanor und Manchurian Global steht.

Während er all seine Subjekte in einem Raum hatte, trug Noyle Private Eddie Ingram auf, aufzustehen und nach vorne zu treten. Ingram leistete dem Befehl folge, woraufhin Noyle Captain Marco befahl, aufzustehen, was dieser ebenfalls tat. Noyle ließ Marco von Raymond Shaw eine Pistole geben und befahl Marco dann, Ingram zu erschießen, was dieser ohne zu zögern tat. Daraufhin befahl Noyle Shaw zufrieden, ein anderes Mitglied der Einheit, Robert Baker, zu erwürgen. Auch dieser Befehl wurde widerstandslos befolgt, was Noyle zeigte, dass die Gehirnwäsche funktioniert hatte.

Er indoktrinierte die gesamte Einheit nun und gab ihnen falsche Erinnerungen an die vergangenen Tage; sie alle sollten glauben, dass sie in einen Hinterhalt gerieten und dass es Robert Shaw war, der die gesamte Einheit heldenhaft rettete. Er trug Marco zudem auf, Shaw direkt nach ihrer Rückkehr in die Vereinigten Staaten für die Medal of Honor vorzuschlagen. Nachdem die Einheit - die sich nicht mehr an die Gehirnwäsche erinnerte - freigelassen wurde und in die Heimat zurückkehrte, verblieb Noyle weiterhin im Dienst von Manchurian Global und arbeitete mit ihnen und Shaws Mutter daran, Shaws Implantate von Zeit zu Zeit zu überprüfen um sicherzustellen, dass er weiterhin unter Kontrolle bleiben würde.

Gegenwart

Während Raymond nun in den Wahlkampf einsteigt, wird er eines Tages in seiner Hotelsuite von Noyle angerufen, der sofort die Aktivierungsphase spricht, die Shaw zu einem willenlosen Sklaven macht. Noyle trägt ihm auf, in das Schlafzimmer der Suite zu gehen und von dort aus durch einen geheimen Durchgang im Wandschrank in das Nebenzimmer zu treten, in dem Noyle und sein Team einen sterilen Operationssaal errichtet haben. Als Shaw dem Befehl Folge leistet, tritt Noyle an ihn heran, begrüßt ihn und fragt Shaw freundlich, ob dieser noch weiß, wer Noyle ist. Shaw verneint dies, was Noyle zufrieden stellt.

Er trägt Shaw nun auf, auf der Liege Platz zu nehmen, da sie nur 20 Minuten für diesen Check-Up haben. Nachdem Shaw sich hingesetzt hat, trägt Noyle ihm ein Betäubungsgel an der Schläfe auf und bohrt ein kleines Loch in Shaws Schädel, über das er ein neues Implantat in Shaws Schädel einsetzt. Er murmelt Shaw auch zu, dass dieser nach Ende des Eingriffs bereits vergessen haben wird, dass er überhaupt stattgefunden hat.

Obwohl Bennett Marco schließlich dahinter kommt, dass er und seine Kameraden einer Gehirnwäsche unterzogen wurden - auch durch Nachforschungen bezüglich Noyle, an den er sich erinnert - lässt das Ende des Films offen, inwieweit Noyle mit Konsequenzen zu rechnen hat. Während Eleanor und Raymond Shaw von Marco getötet werden und Laurence Tokar von den Behörden verhaftet wird, werden keine sofortigen Konsequenzen für Noyle offenbart.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.