FANDOM


“Die Salamandra sind nicht böse. Nicht böser als all jene, die gewillt sind, ihr Schicksal selbst zu bestimmen!”

— Azar Javed

Azar Javed ist ein Schurke aus dem 2007 veröffentlichten Videospiel The Witcher, wo er als sekundärer Antagonist erscheint.

Javed ist ein Magier und der Kopf der Verbrecherorganisation Salamandra. Mit seinem Angriff auf die Hexerfestung Kaer Morhen, wo er und seine Verbündeten die Geheimnisse der Hexer-Mutationen stehlen, macht er sich den Hexer Geralt zum Feind, der fortan die Suche nach ihm aufnimmt. In der Zwischenzeit nutzt Javed das gestohlene Wissen, um eigene Mutanten zu erschaffen und bleibt für einen Großteil des Spiels der zentrale Gegenspieler und Feind von Geralt.

Er wurde im Deutschen von Detlef Bierstedt und im Englischen von Stanley Townsend gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Javed stammte ursprünglich aus Serrikanien. Da er magisches Potential hatte, ging er zur Zauberschule in Ban Ard, wurde jedoch verwiesen, nachdem er begann, sich für schwarze Magie zu interessieren. Nichtsdestotrotz blieb er ein fähiger Elementarmagier, der seine Macht aus dem Element Feuer zog. Jahre später kehrte Javed als Kopf der Verbrecher-Organisation Salamandra in Temerien zurück, die insbesondere in Wyzima aktiv wurde und dort schnell divere kriminelle Geschäfte übernahm.

Zudem verbündete Javed sich mit Jacques de Aldersberg, dem Kopf des militanten Ordens der Flammenrose. Da dieser vorhatte, einen Umsturz in Temerien herbeizuführen und die Bevölkerung zu beherrschen, trug er der Salamandra auf, eine Möglichkeit zu finden, seine loyalen Söldner stärker und fähiger zu machen, damit diese ihm eines Tages dabei helfen können, die Menschheit vor der Weißen Kälte zu bewahren. Salamandra fasste daraufhin den Plan, sich die geheimen Hexer-Mutagene zu Eigen zu machen um eigene Mutationen herbeiführen zu können.

Nachdem Javed von einem Hexer, Berengar, von dem Standort der alten Hexer-Feste Kaer Morhen erfuhr, versammelte er einige seiner Salamandra-Schergen, unter ihnen auch seine rechte Hand, den Professor, sowie den Magier Savolla, und machte sich mit ihnen auf den Weg nach Kaer Morhen. Er ließ Savolla und den Hauptteil der Truppen das äußere Tor der Festung angreifen, während er selbst vorhatte, sich mit dem Professor direkt auf den Weg in das Laboratorium der Festung zu machen.

Angriff auf Kaer Morhen

Während die Schergen den Hof stürmen, dringen Javed und der Professor in die Festung ein. Nachdem sie im inneren Burghof angekommen sind, legt Javed im Torhaus einen Hebel um, der das Fallgitter herabsausen lässt und die Hexer, die zur Verteidigung der Festung losgezogen sind, somit aussperrt. Javed und der Professor betreten nun die Festung um die Mutagene der Hexer aus den Laboratorien zu stehlen. Während sie dort nach ihrer Beute suchen, sehen sie sich plötzlich mit den Hexern Geralt und Leo konfrontiert, die die Halle betreten haben. Geralts Anwesenheit besorgt den Professor, was Javed Anlass zum Spott gibt. Javed hingegen betont, dass Zeit von höchster Bedeutung ist und dass Geralt und Leo keine Gefahr sind, da er die Elemente selbst kontrolliert.

JavedSucht

Javed sucht die Mutagene

Mit einem magischen Angriff feuert Javed den Hexern eine Kältewelle entgegen, die den Gang zufriert und die Hexer so von Salamandra trennt. Seinen Handlangern ruft Javed daraufhin zu, dass sie sich mit der Bergung der Mutagene beeilen sollen. Geralt wird kurz darauf durch ein Gefecht mit Savolla abgelenkt und die Zauberin Triss Merigold stürmt voran um die Eindringlinge zu stoppen. Sie teleportiert sich ins Labor, unterschätzt Javed aber, der sie in einem magischen Kampf verletzen und zurückdrängen kann. Er setzt daraufhin die Suche im Labor fort und findet tatsächlich die Schatulle mit den Mutagenen und Formeln, nach der er gesucht hat. Da im selben Moment erneut Geralt und Leo erscheinen, die die Barriere durchbrochen haben, öffnet Javed ein Portal und befiehlt dem Professor, sich um die Hexer zu kümmern. Er selbst tritt mit der Schatulle durch das Portal und entkommt zurück nach Wyzima.

Täuschung von Geralt in Wyzima

Während Geralt in Wyzima gegen Salamandra ermittelt, kooperiert er mit dem Detektiv Raimund Maarloeve, der kurz davorsteht, Salamandra zu enttarnen. Daher schickt Javed einige Salamandra-Schergen um Maarloeve zu ermorden. Da Geralt rechtzeitig auftaucht, kommt Raimund mit dem Leben davon, doch er beschließt danach, aus Wyzima zu fliehen und die Salamandra auf eine falsche Fährte zu locken, damit Geralt seine Ermittlungen fortführen und die Salamandra zerschlagen kann. Dennoch kann Maarloeve nicht aus der Stadt fliehen, sondern wird von Javed ermordet, der danach durch Magie das Aussehen von Raimond annimmt und fortan als dieser mit Geralt Kontakt aufnimmt.

JavedAlsRaimond

Javed, als Raimond getarnt

Er versucht, Geralt davon zu überzeugen, gegen den Gangster Bocksfleisch und den Alchemisten Kalkstein vorzugehen und gibt vor, dass diese mit Salamandra kooperieren würden. Je nachdem, wie Geralt in seinen Ermittlungen vorgeht, kann er herausfinden, dass er von Javed getäuscht wird, oder aber diese Erkenntnis entgeht ihm völlig. Es ist daher möglich, Bocksfleisch zu töten, da man glaubt, dies für den echten Raimond zu tun. Raimond schlägt daraufhin vor, Javed eine Falle am alten Magier-Turm im Sumpf vor Wyzima zu stellen. In Wirklichkeit ist Javed jedoch hinter den magischen Schriftrollen und Büchern im Turm her.

Wenn Geralt stattdessen von Javeds Täuschung erfährt und Kalkstein davon berichtet, rät dieser ihm, Javed einen Hinterhalt am alten Magier-Turm im Sumpf zu stellen, da seine Magie dort geschwächt sein wird. Entsprechend ist Geralt in seinen folgenden Konversationen mit "Raimond" vorgewarnt und täuscht diesem vor, dass seine Ermittlungen ins Leere verlaufen. Auch Bocksfleisch tötet er nicht, sondern gibt lediglich vor, dies getan zu haben, um Javed in Sicherheit zu wägen. Daraufhin bittet "Raimond", ihm bei dem Versuch, Javeds Plänen zuvorzukommen, zu unterstützen. Geralt offenbart, dass er weiß, dass Javed die Bücher aus dem alten Sumpfturm will und bittet "Raimond" daher, ihn zum Turm zu begleiten und die Bücher zu bergen, bevor Javed es tun kann. Javed willigt zufrieden ein - in dem Glauben, Geralt noch immer einen Schritt voraus zu sein.

JavedHexerSumpf

Javed steht Geralt im Sumpf gegenüber

Am Turm angekommen öffnet Geralt - abhängig von seinen vorherigen Entscheidungen - entweder das Tor, oder aber offenbart Javed, dass er ihn durchschaut hat. In ersterem Fall fragt er Raimond nach dem Öffnen des Tors, wie sie nun den Magier herlocken, doch Raimond antwortet, dass dieser schon längst angekommen ist. Er löst die Illusion auf und verrät hämisch, dass Geralt dem echten Raimond vertraut hat und dass er diesen deshalb getötet und seine Identität angenommen hat. Javed behauptet, dass er Geralt gebraucht hat, um den Turm zu öffnen, dass er ihn nun aber nicht länger benötigt.

Falls Geralt jedoch weiß, dass sein Begleiter Javed ist, öffnet er das Tor nicht, sondern bleibt davor stehen. Als Javed sich mit gezücktem Schwert an ihn anschleichen will, wirbelt Geralt herum und verpasst ihm einen Schwerthieb, der Javed niederstreckt und ihn verletzt. Als er erkannt hat, dass seine Tarnung aufgeflogen ist, hebt Javed die Illusion auf und erhebt sich. Geralt fragt, woher Javed die Idee genommen hat, Raimonds Identität anzunehmen, und Javed antwortet höhnisch, dass es Geralt war, der ihn darauf gebracht hat. In beiden Fällen teleportiert sich Javed aus Geralts Reichweite und beschwört einen Blitz, der die Umgebung in Brand setzt. Zudem öffnet er ein Portal, durch den er den Professor herbeiruft um ihn im Kampf zu unterstützen.

JavedSumpfKampf

Javed und der Professor stellen sich Geralt im Kampf

Gemeinsam stürzen die beiden sich in den Kampf mit Geralt, doch dieser erweist sich ihnen als überlegen. Daher wirft der Professor eine Gasbombe, die den Hexer kurzzeitig ausschaltet und Javed und dem Professor die Flucht durch ein Portal ermöglicht, dass beide zurück nach Wyzima bringt. Abhängig davon, ob Geralt zuvor das Tor geöffnet hat, kann Javed die Schriftrollen aus dem Turm mit sich nehmen, oder ist gezwungen, diese zurückzulassen. Sollte Geralt ihn durchschaut haben, ist Javed bei der Flucht auch weitaus weniger selbstsicher, als wenn er Geralt täuschen kann.

Salamandra-Höhlenbasis

Gerade als Javed und der Professor sich in der Höhlenbasis von Salamandra besprechen, taucht dort Geralt von Riva mit einigen Verbündeten auf. Als er sieht, dass Geralt erschienen ist, beginnt Javed, zum ersten Mal von seinen Zielen zu sprechen; er verrät, dass König Foltest korrupt und egoistisch ist und sein Volk im Stich gelassen hat, weswegen Javed einen neuen Herrscher herbeiführen möchte. Er behauptet, dass Geralt sich dem großen Plan nicht entgegenstellen kann und rät ihm daher, keine weiteren Probleme zu machen, wenn er sich ihnen schon nicht anschließen will. Da Geralt keinerlei solcher Pläne hat, kommt es zum Kampf. Mit einem Energieblitz schleudert Javed Geralt zu Boden, flieht dann aber durch ein Portal und lässt den Professor zurück, um Geralt zu bekämpfen.

Finaler Kampf mit Geralt

JavedImLabor

Javed erwartet Geralt in seinem Labor

Nachdem die Weiße Rayla in einem Hinterhalt von Scoia'tael verwundet und tödlich verletzt wird, wird sie von Salamandra gefunden und einer Mutation unterzogen. Javed bringt sie persönlich zum Rand des Sumpfs, wo sie auf Geralt warten. Amüsiert hetzt Javed Rayla auf Geralt und teleportiert sich davon. Er kehrt in die Salamandra-Basis im Sumpf zurück, doch schon kurz darauf hat auch Geralt das alte Gebäude erreicht und betritt die Katakomben. Dort steht er letzen Endes Javed gegenüber und es kommt zu einem kurzen Schlagabtausch. Dann aber beschwört Javed einen Koschtschei, eine riesige Spinne, und teleportiert sich tiefer in die Katakomben hinein. Nachdem Geralt den Koschtschei bezwungen hat, erwartet Javed ihn erneut. Nach einem spöttischen Spruch beschwört Javed einige starke Mutanten und teleportiert sich ein weiteres Mal davon.

Auch die Mutanten halten Geralt jedoch nicht auf. Er kann Javeds Labor am Ende der Katakomben erreichen, wo Javed zischt, dass er schon vor langer Zeit gelernt hat, nur auf sich selbst zu vertrauen. Er versucht, Geralt aus der Fassung zu bringen, indem er behauptet, dass seine Männer Geralts jeweiligen Verbündeten gefangen haben und foltern, doch Geralt glaubt ihm nicht. Daraufhin stehen sich Javed und Geralt gegenüber und im Zuge des Kampfs wird Javed schließlich von Geralt besiegt und getötet.

Galerie 

Trivia

  • Wenn Geralt Javeds Tarnung als Raimond durchschaut, ihn in Wyzima damit konfrontiert und ihn schließlich als Javed bezeichnet, behauptet Javed, dass er dies vorhergesehen hat und ruft einige Handlanger herein. Es kommt zu einem Kampf, den Geralt nicht gewinnen kann, da Javed in einer Cutscene einen Feuerball beschwört, auf Geralt schleudert und ihn damit tötet. Dies hat ein Game Over zur Folge.
  • Wenn Geralt ihn zuvor verschont hat, wird er im finalen Kampf gegen Javed von dem Hexer Berengar unterstützt. Dieser wird dann jedoch von Javed getötet.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.