FANDOM


Azula ist die Hauptantagonistin des zweiten Buches von Avatar – Der Herr der Elemente und eine Antagonistin des dritten Buches. Sie ist außerdem die Tochter von Feuerlord Ozai und die Schwester des künftigen Feuerlords Zuko.

Biografie

Kindheit

Azula, ihr Bruder Zuko, ihr Vater Ozai und ihre Mutter lebten früher im Palast der Hauptstadt der Feuernation. Sie lebte da eigentlich gut. In ihrer Kindheit spielte Azula oft mit ihren Freundinnen, Mai und Ty Lee, und auch manchmal mit ihrem Bruder.

Young Azula

Sie lernt auch Feuerbändigen, so wie Zuko, aber sie ist meilenweit besser, was man sieht, als in einer Rückblende gezeigt wird, wie sie ihrem Großvater (ehemaliger Feuerlord) zeigt, was sie schon kann, im Gegensatz zu Zuko, der dauernd auf den Po fällt. Das wundert einerseits Ozai nicht, aber er ist stolz auf Azula, die so viel kann und ihrem Bruder überlegen ist. Sie mag Zuko auch nicht wirklich und ärgert ihn auch dauernd. Genauso wie sie, mag auch Ozai ihn nicht; er bezeichnet sie als Glückskind. Andersherum sagt ihre Mutter es nicht, aber sie mag Azula nicht wirklich. Sie kommt ihr unheimlich vor, auch wenn ihre Mutter es nicht sagt. Man sieht z.B. auch, dass sie neidisch ist, dass ihre Mutter Zuko mehr liebt und sich mehr um ihn kümmert als um sie, was sie im Laufe der Serie auch mal sagt.

Buch 2 – Erde

Im zweiten Buch von Avatar – Herr der Elemente taucht sie zum ersten Mal auf, wo man sie auf einem Schiff sieht, auf dem sie Blitzbändigen übt. Im Laufe des Anfangs des Buches erfährt man, dass sie auf die Reise geschickt wurde, einmal ihren Bruder Zuko zu finden, den sie dann zur Feuernation als Gefangenen zurückbringen soll und andererseits den Avatar (Aang) zu finden.

Im weiteren Verlauf holt sie sich auch Hilfe von Freundinnen aus der Kindheit, damit sie den Avatar und Zuko finden kann. Sie und ihre Freundeninnen haben Aang und seine Freunde einmal quer durch das Erdkönigreich gejagt, sodass Aang und seine Freunde einmal unter Schlaflosigkeit litten und sich teilen mussten. Infolgedessen wurden seine Freunde fast gefangen genommen und Aang musste sich Azula in einem Kampf stellen. Jedoch kamen seine Freunde und Zuko, der eigentlich auch sein Feind ist, um Azula zu besiegen, aber sie verletzte Zukos und ihren Onkel mit einem Blitz.

Ty-lee-azula-and-mai-in-disguise

Ein weiteres Ereignis ist, als sie und ihre Freundinnen das Erdkönigreich, verkleidet als Freunde, unterwanderten und dann übernahmen. Sie gaben sich nämlich als eine Gruppe von Kriegerinnen aus, die Freunde von Aang waren und somit auch willkommen waren. Sie unterwanderten sogar einen Berater des Erdkönigs, den sie in dem Glauben ließen, dass er die Macht hätte. Jedoch fand sie vieles heraus mit ihren Freundinnen und holte sich auch langsam die persönliche Garde des Erdkönigs. An dem Tag, an dem der Putsch stattfand, ließ sie alle Generäle gefangen nehmen und sogar auch den Erdkönig und seinen Bären.

Azula firebends at Toph

Nach der Sonnenfinsternis

Während der Zeit im Erdkönigreich erfuhr sie von einem Plan gegen die Feuernation. Er beinhaltete, dass Aang und seine Freunde und noch weitere Freunde von ihm am Tag der Schwarzen Sonne in die Feuernation einreiten und die Hauptstadt einnehmen, um die Feuernation so zu besiegen. Der Vorteil daran war, dass die Feuerbändiger an diesem Tag nicht hätten Bändigen können, jedoch verriet Azula ihrem Vater Ozai den Plan, sodass an dem Tag, wo Aang und seine Freunde die Feuernation besetzten, die Hauptstadt leer war und der Feuerlord Ozai weg war. Das vereitelte, dass Aang den Feuerlord besiegt und der Krieg somit beendet wäre.

Episode 2x20

Am Ende des Buches tötet sie Aang – den Herr der Elemente mit einem Blitz, sodass die Reinkarnation der Avatare beendet ist und der Krieg aus der Sicht von Azula und ihrem Vater gewonnen ist, denn der Avatar ist aus dem Weg geräumt.

Buch 3 – Feuer

Auch in Buch 3 – Feuer verfolgt sie den Avatar, wobei anfangs Zuko wieder auf ihrer Seite zu sein scheint.

Feuerlord Ozai plant, das Erdkönigreich niederzubrennen und Azula soll stattdessen der Feuerlord sein und ihr Vater der Phönix-König. Um diesen Plan zu erreichen, gab es vorher ein Kriegskabinett, in dem Ozai Zuko fragte, was man machen könne, worauf er antwortete, dass die Leute dort voller Stolz wären. Während ihr Vater resigniert antwortete, sagte Azula dann, dass man ihnen den letzten bisschen Stolz rauben sollte. Dabei war es ihr aber egal, wie ihr Vater das erreichen soll.

Später im Buch, bevor sie zum Feuerlord gemacht werden sollte, meinte ihr Vater, dass sie nicht mit auf seine Reise kommen wird, woraufhin sie mit Ungehorsam antwortete, jedoch versprach er ihr den Thron.

Als dann die Krönung stattfinden sollte, kam Zuko und sagte, dass er der Feuerlord werden wird, worauf Azula nicht begeistert antwortete. Dann kam die Idee eines Duells. Katara wollte eigentlich mit ihm kämpfen, jedoch meinte er, dass mit Azula etwas nicht stimmt und dass sie nachlässt. Darauf lies sie ihn.

Zukoblitz

Nach einer Weile, als Zuko einen "Schlag" treffen konnte, rastete Azula völlig aus. Er fragte, wo ihr Blitze blieben, worauf sie antwortete, dass er seine Blitze kriegen soll. Als Azula die Richtung des Blitzes bestimmen wollte, zögerte sie kurz und richtete den Blitz auf Katara, jedoch warf sich Zuko vor sie.

Kurz darauf fängt Katara an, mit Azula zu kämpfen und auch sie merkt, dass mit Azula nichts stimmt. Als sie ein paar Feuer- und Blitzattacken von Azula ausweicht, gelangen beide auf ein Gitter, worunter Wasser fließt. Als Azula nicht aufpasste, bändigte Katara das Wasser so, sodass sie Azula "gefangen nehmen" konnte.

Tumblr mb6ccs3qEu1rzi3lto1 400

Azula in der Zwangsjacke

Als Zuko dann wieder auf den Beinen ist, sieht man Azula, wie sie anfängt, zu verzweifeln, zu weinen und vor Wut Feuer zu speien.

In den Comicbänden von Avatar – Der Herr der Elemente wurde dann offenbart, dass Azula in eines der Zimmer im Palast des Feuerlords gebracht wurde, welcher offenbar bewacht wird. Sie wird, in einem Rollstuhl sitzend, "transportiert". Außerdem trägt sie eine "Zwangsjacke", durch die sie nicht bändigen kann, jedoch kann sie sich im Laufe der Comicbände befreien und für große Unruhen sorgen. Zwischenzeitlich schließt sie sich auch dem Team Avatar an, aber zwischendurch hat sie Aussetzer, weshalb Aang, Katara und Zuko nachdenken, was sie mit ihr machen sollen, denn manchmal ist sie nett und manchmal boshaft und das ist unberechenbar bei ihr.

Gallerie