FANDOM


Benjamin "Dex" Poindexter ist der sekundäre Antagonist aus der dritten Staffel der Marvel Serie Marvel's Daredevil. Er ist die Serienadaption des Marvel-Schurken Bullseye.

Dex ist ein psychopathischer FBI-Agent, der von Wilson Fisk in seiner kriminellen Verschwörung ausgenutzt wird. Nachdem Fisk dafür gesorgt hat, dass Dex' Leben den Bach heruntergeht, manipuliert er Dex dazu, ihm in seinem Verbrechen zu helfen. Dex' nimmt dabei die Rolle des Helden Daredevil ein und tötet Fisks Feinde um die Bevölkerung gegen Daredevil aufzuhetzen. Als er erkennt, dass er von Fisk manipuliert wurde, will Dex Rache nehmen, wird aber in einem Kampf zwischen ihm, Fisk und Daredevil schwer verwundet.

Biographie

Vergangenheit

Dex wuchs im Lyndhurst Home For Boys, einem Waisenhaus, auf. Er war als Kind großer Baseball-Fan, was auch von seinem Trainer Bradley unterstützt wurde da Dex eine ziemliche Wurfkraft und einen enormen Blick für Winkel hatte. Bei einem Spiel war Dex aber enttäuscht, als Bradley ihn vom Platz nahm - nicht weil er schlecht war, sondern weil die anderen Kinder auch mal spielen sollten. Dex, besessen davon ein "perfektes Spiel" zu spielen da er hoffte, dass dies seine Eltern zurückbringen würde, begann zu weinen aber wurde dennoch vom Platz geschickt. Auf der Bank zitterte Dex vor Wut und hob einen Baseball auf, den er so gegen einen Pfeiler war dass er abprallte, Bradley am Hinterkopf traf und ihn durch die Wucht des Aufpralls tötete.

Dex wurde daraufhin von einer Psychiaterin, Dr. Mercer, besucht, der er verriet dass er wegen Bradleys Tod nicht traurig war, da er ein "Idiot" war. Er behaupteet, dass Bradley ihn nie machen ließ, was er wollte und vom Pitchen zudem keine Ahnung hatte aber die Psychiaterin erkannte, dass Bradley ein großer Unterstützer von Dex war und Dex aus Zorn handelte. Die Psychiaterin fragte schließlich, ob Bradleys Tod ein Unfall gewesen war und Dex antwortete kalt, dass es keiner war. Die Psychiaterin diagnostizierte Dex schließlich eine Persönlichkeitsstörung und psychopathische Tendenzen. Die Psychaterin verriet aber auch, dass Dex nicht unbedingt schuldig sei, da seine Eltern zu Lebzeiten nie für ihn da waren und früh gestorben waren, so dass sie ihm gewisse Dinge einfach nicht beibringen konnten. Die Psychiaterin begann nun, regelmäßige Sitzungen mit Dex durchzuführen und ihm unter anderem das Konzept von Empathie näherzubringen.

Einige Jahre später trafen sich Dex und Mercer zu ihrer letzten Sitzung, da Mercer an einer schweren Krankheit litt und ihre Arbeit aufgeben musste. Dex zeigte zwar Empathie, wiederholte aber in Wirklichkeit nur die Phrasen, die Mercer ihm in ihrer ersten Sitzung beigebracht hatte. Dex flehte sie an, ihn nicht zu verlassen aber Mercer erinnerte ihn daran, dass sie dies bereits besprochen hatten. Sie zeigte ihm eine Box voller Kassetten mit den Aufnahmen ihrer Sitzungen und riet ihm, diese von Zeit zu Zeit anzuhören um den Fortschritt zu erkennen, den er gemacht hatte. Sie nannte ihm zudem den Namen eines Psychiaters, der ihr Nachfolger werden sollte, aber Dex sprang zornig auf und schrie, dass er keinen neuen Psychiater wollte. Er stürmte bedrohlich auf Mercer zu, die aber ganz ruhig blieb und ihn nach seinen Plänen fragte.

Dex antwortete, dass er sie töten wollte und zog ihr den Schlauch aus der Nase, der ihr Sauerstoff verschaffte. Mercer fragte ihn nach dem Grund und Dex antwortete, dass er sie dafür bestrafen wollte, zu sterben und ihn damit zu verlassen. Mercer behauptete schließlich, dass der natürliche Tod ein Segen sein könnte und man ihn darum nie durch Gewalt herbeiführen dürfe. Sie steckte sich den Schlauch wieder in die Nase und behauptete, dass Dex eine Person finden müsse, der er sich anvertrauen könnte. Erneut schrie Dex, dass er keinen neuen Therapeuten wollte aber Mercer entgegnete, dass es nicht unbedingt ein Psychiater sein müsste sondern jede Person mit einem guten Herzen ausreichen würde.

Dex nahm als junger Mann schließlich einen Job in einem Suizidprävention-Callcenter an. Dabei nutzte er erneut die Phrasen, die Mercer ihm beibrachte, um Empathie vorzutäuschen. Tatsächlich begann er aber, die Menschen, die anriefen, davon abzuhalten sich selbst zu töten, indem er ihnen riet stattdessen diejenigen zu töten, die für ihr Leid und ihren Selbsthass verantwortlich waren. In seiner Zeit in dem Callcenter verliebte sich Dex in seine Mitarbeiterin Julie. Er arbeitete dort für ein Jahr, kam aber nie näher mit Julie in Kontakt. Nach einem Jahr kündigte Dex in dem Callcenter und trat stattdessen in die Army ein. Später wechselte er als Special Agent zum FBI und freundete sich dort mit einem Kollegen, Ray Nadeem, an.

Bewachung von Fisk

BullseyeBedrohtFisk

Dex bedroht Fisk

Als das FBI einen Deal mit Wilson Fisk abmacht, welcher besagt dass dessen Haftstrafe in Hausarrest in dem Penthouses eines Hotels umgewandelt wird, ist Dex ein Mitglied der Einheit, welches Fisk vom Gefängnis zum Hotel fahren soll. Da Fisk aber eine albanische Verbrechergruppe dem FBI ans Messer geliefert hat, attackieren diese den Konvoi und können in ihrem Überraschungsangriff fast sämtliche FBI-Agenten töten, die Fisk bewachen. Bevor sie Fisk selbst töten können, taucht Dex auf und tötet sämtliche Verbrecher auf spektakuläre Art und Weise. Als sich die letzten zwei verbleibenden Angreifer ergeben, richtet Dex sie kaltblütig hin. Als Fisk aus dem verunfallten Wagen stolpert, richtet Dex seine Waffe auf ihn und trägt ihm auf, sich nicht zu bewegen. Nachdem die Verstärkung aufgetaucht ist, begleitet Dex Fisk zum Safehouse. Als Mitglied von Rays Einheit wird Dex dort auch zur Bewachung von Fisk abkommandiert.

Dex übernimmt eine Schicht im Kameraraum und überwacht mit einem weiteren Agenten Fisks Apartment. Dabei unterhalten sie sich auch über die Agenten, die bei Fisks Freilassung getötet wurden und Dex verrät, dass Garcia - einer der Agenten - sein Trauzeuge war. Er behauptet, dass es hart ist mit dem Tod seiner Freunde umzugehen während Fisk gleichzeitig ein Penthouse bekommt. Als er später vor der Fahrstuhltür Wache steht, taucht Matt Murdock auf und versucht, sich an Dex vorbeizumogeln. Ohne Schlüssel will Dex ihn jedoch nicht durchlassen, so dass Murdock unverrichteter Dinge abziehen muss. Als Fisk sein Essen serviert wird, bleibt Dex im Raum. Fisk versucht ein Gespräch mit ihm anzufangen, aber Dex ist wenig begeistert. Als Fisk auf den Verlust der Agenten zu sprechen kommt, ignoriert Dex ihn und rät ihm lediglich, schneller zu essen. Fisk spricht aber weiter und behauptet, dass er noch nie solches Kampftalent wie das von Dex gesehen hat und fragt, wo er es gelernt hat. Als Reaktion nimmt Dex jedoch nur das Essenstablet und verlässt den Raum.

BullseyeEvaluation

Dex beim Psychiater

Er muss sich nun wegen des Kampfes während der Bewegung von Fisk einer psychischen Evaluation stellen, wovon er wenig begeistert ist. Er gibt jedoch zu, dass die ganze Sache hart für ihn ist da er Freunde verloren hat. Der Psychiater erkundigt sich, ob Dex eine Möglichkeit hat, das Geschehene zu verarbeiten, spricht Dex davon dass seine Frau Julie für ihn da ist und ihn unterstützt. Schließlich unterschreibt der Psychiater Dex, dass er einsatzfähig ist, will aber dass sich Dex in den folgenden Monat zu weiteren Besprechungen bei ihm einfindet. Nachdem er das Büro des Psychiaters verlassen hat, spioniert Dex Julie hinterher, die er seit seiner Zeit im Callcenter stalkt, und beobachtet sie bei ihrem abendlichen Unternehmungen. Später in der Nacht betreten Dex und ein weiterer Agent Fisks Apartment und durchsuchen sowohl das Zimmer als auch Fisk selbst um sicherzustellen, dass er keine Waffen oder illegalen Gegenstände bei sich trägt. Sie finden allerdings nichts, woraufhin sie das Zimmer wieder verlassen.

Als Fisk am nächsten Tag Essen gebracht wird, wird das Ganze vorerst von Dex untersucht, der zudem auch einen Bissen von Fisks Burger nimmt. Im Kameraraum beobachten Dex und sein Partner dabei amüsiert, wie Fisk den Burger isst und dabei die angebissene Stelle herausschneidet. Als später einige höhere Agenten des FBI das Zimmer betreten, wird Dex aus dem Raum geschickt. Während er verärgert auf dem Flur warten muss, tritt schließlich Nadeem an ihn heran und verrät entschuldigend, dass die Dienstaufsicht eine interne Ermittlung wegen des Angriffs auf den Konvoi begonnen hat und es Diskrepanzen zwischen dem forensischen Report und Dex' Bericht gab. Nadeem verrät ihm dies, da er nur dank Dex den Angriff überlebt hat. Nachdem alle gegangen sind, tritt Dex zurück in den Kameraraum und bittet seinen Partner, sich einen Kaffee zu holen. Nachdem der Mann weg ist, greift Dex auf die Videoaufnahmen zu und schaut sich das Gespräch an, das die Agenten zuvor mit Fisk hatten. In dem Gespräch fragen die Agenten Fisk über die beiden Angreifer aus, die sich ergeben hatten und die Dex dennoch erschossen hatte. Zu Dex' Überraschung bestätigt Fisk Dex' vorherige Aussage, dass Dex die beiden zur Selbstverteidigung getötet hat. Nachdem die beiden gingen, schaute Fisk noch demonstrativ in die Kamera - ihm war also klar, dass Dex das Band ansehen würde.

DexHörtFiskZu

Fisk manipuliert Dex

Kurz darauf deaktiviert Dex die Überwachungskameras und betritt das Apartment. Er will wissen, welches Ziel Fisk verfolgt und stellt klar, dass er keinen Gefallen von Fisk braucht. Fisk antwortet, dass es kein Gefallen sondern ein Ausdruck der Dankbarkeit war. Fisk ist klar, dass er Dex manipulieren kann und spricht davon, dass es nicht gerecht ist, dass Dex, der Fisks Leben und das Leben weiterer FBI-Agenten gerettet hat, nun intern untersucht und von der Presse zerrissen wird. Fisk behauptet, dass in der modernen Welt Helden für ihre Taten verachtet werden und spricht Dex daher sein Beileid aus. Dex verlässt das Apartment, ohne darauf zu antworten. Am nächsten Tag verfolgt Dex Julie beim Joggen. Als er abends in das Hotel zurückkehrt und sich dort an die Bar setzt, ist es zu seiner Überraschung Julie, die seine Bestellung aufnimmt. Sie erkennt ihn wieder, fragt Dex, ob er nicht in dem Callcenter gearbeitet hat und erinnert ihn daran, wer sie ist. Die beiden kommen ins Gespräch in dem Dex Julie verrät, dass er für das FBI arbeitet und sie Fisk bewachen. Julie hingegen verrät ihm, dass es ihr erster Tag hier ist. Bevor sie geht, verabredet sich Dex noch mit Julie, wenn ihre Schicht vorbei ist.

Als sie sich schließlich ins Restaurant setzen, kommen sie auch auf ihre gemeinsamen Hobbys zu sprechen und Dex behauptet als Witz, dass es scheint als würde sie ihn stalken. Als Julie ihn nach Wilson Fisk und seinen Taten fragt und fragt, ob er glaubt dass jemand wie Fisk eine zweite Chance verdient hat, antwortet Dex dass er dachte dass gerade jemand wie Julie, die drei Jahre bei der Suizidprävention gearbeitet hat, jedem eine zweite Chance einberaumen würde. Julie wird jedoch misstrauisch, da sie ihm nie von den drei Jahren erzählt hat und er selbst nur ein Jahr dort gearbeitet hat. Dex versucht sich herauszureden und behauptet, dass sie vorhin davon gesprochen hatte, Julie glaubt ihm jedoch nicht und will sich daher mit der Ausrede verabschieden, dass es spät ist und sie noch ihren Hund füttern muss. Dex entgegnet kalt, dass sie keinen Hund hat was Julie verunsichert. Dex versucht noch, sie zurückzuhalten aber Julie erkennt, wie besessen er von ihr ist und reißt sich los und stürmt davon.

Angriff auf die Redaktion

DexBreakdown

Dex hat einen Panikanfall

Dex kehrt zornig nach Hause zurück, wo er nachdenkt und versucht, sich zu beruhigen. Als dies misslingt schlägt er hasserfüllt schreiend seine Faust durch die Wand, wodurch die Haut aufplatzt und er zu bluten beginnt. Als er das Blut auf seinem Hemd sieht, zieht er es panisch aus und beginnt, es im Waschbecken seiner Küche zu waschen. Danach beginnt er voller Wut, seine Wohnung zu zerstören und Möbel durch die Gegend zu werfen. Um sich zu beruhigen, hört er sich eine der Kassetten seiner Therapie mit Dr. Mercer an. Nachdem er die ganze Nacht diese Kassetten gehört hat, geht er am nächsten Tag zur Arbeit, kann sich dort aber kaum konzentrieren, was sich unter anderem darin zeigt, dass er zwei Stunden zu früh zu seiner Schicht antritt. Als es Zeit wird, Fisk sein Essen zu bringen, schaltet Dex vorsorglich die Kameras aus, bevor er das Apartment betritt. Im Zimmer angekommen konfrontiert er Fisk und behauptet, dass ihm klar ist dass Fisk Julie den Job im Hotel besorgt hat. Nachdem sich Dex seinen Ärger von der Seele geredet hat, verrät Fisk ihm dass er im Alter von zwölf Jahren den Schädel seines Vaters mit einem Hammer eingeschlagen hat.

Fisk behauptet, dass das Gefühl, dass er in diesem Moment verspürte, etwas ist was Dex nur zu gut kennt. Er behauptet, dass Dex sich viele Identitäten aufgebaut hat um etwas darzustellen, was die Gesellschaft toleriert. Dex wirft Fisk vor, zerstört zu haben was Julie und er miteinander hatten, aber Fisk entgegnet dass niemand es hätte zerstören können, wenn es echt gewesen wäre. Zornig behauptet Dex, dass er Fisk hätte sterben lassen sollen, woraufhin Fisk entgegnet dass Julie Dex nie verstanden hätte und dass die Gesellschaft dies auch nicht wird. Er behauptet, dass die Gesellschaft Menschen wie ihn und Dex bestraft anstatt sie zu verstehen und der verstörte Dex stürmt aus dem Raum. Zurück im Kameraraum sieht Dex auf der Titelseite der Zeitung einen Artikel, in dem er selbst für den Angriff auf den Konvoi verantwortlich gemacht wird und die andere Agentin, die mit ihm im Raum ist, behauptet geschockt dass es scheint, als würde man im FBI Dex für das Ganze verantwortlich machen wollen.

DexFastSelbstmord

Dex will Selbstmord begehen

Tatsächlich wird Dex kurz darauf mit Bezahlung suspendiert und muss seine Waffe und Marke abgeben. Als er das Gebäude verlässt, trifft er auf Nadeem und verrät, was geschehen ist. Nadeem rät Dex, sich zu beruhigen und behauptet, dass sich alles klären wird aber Dex erkennt, dass Nadeem ihm nicht in die Augen sehen kann. Dex bittet Nadeem, ihm zu helfen und ein gutes Wort für ihn einzulegen aber Nadeem verrät, dass er dies bereits getan hat. Enttäuscht und verbittert kehrt Dex nach Hause zurück, wo er mit dem Gedanken spielt, sich selbst umzubringen. Direkt bevor er abdrücken kann, wird er aber angerufen. Dex geht an sein Telefon und Fisk ist am anderen Ende. Er verrät, dass seine Mutter gestorben ist, als er im Gefängnis saß, dass sie aber einige der Dinge, die er als Kind gebastelt hatte, in einer Kiste mit dem Hammer aufbewahrt hatte, mit dem Fisk seinen Vater getötet hat. Fisk verrät, dass seine Mutter trotz allem, was er getan hatte, stolz auf ihn war und ihn nie für das, was er war, verachtet hatte. Er verspricht Dex, so eine Person für ihn zu sein, wenn er es denn will.

Tatsächlich trifft sich Dex mit Fisk und schließt sich ihm an. Fisk liefert ihm ein Daredevil-Kostüm, da Dex diesen darstellen soll um die Stadt gegen Daredevil zu hetzen und so von Fisk abzulenken. Als Daredevil wird Dex von Fisk in die Redaktion des New York Bulletin geschickt, in dem Jasper Evans, ein zentraler Charakter in Fisks Imperium, gerade gegen Fisk aussagen soll. Dex kappt den Strom, betritt die Redaktion und beginnt, die Journalisten dort brutal abzuschlachten. Als Foggy Nelson dort ankommt, will Dex seinen Stab auf ihn schleudern und ihn aufspießen, dieser wird aber im letzten Moment von Matt Murdock - dem echten Daredevil - abgefangen. Dex und Murdock umkreisen sich lauernd, bis Matt fragt wer Dex ist. Dex antwortet spöttisch, Daredevil zu sein, woraufhin die beiden Männer aufeinander zustürmen und sich bekämpfen. Als Matt ihn zu Boden stößt, beginnt Dex die kurzen Eisenstäbe, die er als Waffen nutzt, so zu werfen, dass sie an Wänden, Decke und Boden abprallen und Matt niederschlagen. Er beginnt nun, spitze Büroutensilien als Projektile zu nutzen und zwingt Matt so, in Deckung zu gehen.

DexGrüßtKaren

Dex als Daredevil

Matt versteckt sich hinter den dünnen Bürowänden, Dex wirft seine Projektile aber weiterhin so, dass sie Matt trotzdem treffen. Nur durch eine List kann Matt Dex täuschen und sich wieder auf ihn stürzen und einige Treffer landen. Schließlich kann Dex ihm aber eine Schere in die Schulter rammen und ihn unter einem Regal begraben. Er versucht nun, die Tür einzutreten die in das Büro führt, in dem sich Foggy, die Journalistin Karen Page, ihr Redakteur und Evans befinden. Mit einem spitzen Projektil wirft Dex Karen die Pistole aus der Hand, woraufhin Foggy auf ihn zustürmt und ihm ins Gesicht schlägt. Dex stößt Foggy brutal von sich, wirft dem Redakteur ein Messer in den Bauch, hebt Karens Waffe auf und erschießt Evans damit. Mit einem spöttischen "Hallo Karen, schön dich wiederzusehen!" verabschiedet Dex sich dann von Karen und flieht aus dem Redaktionsgebäude. Auf der Treppe wird er von Nadeem und weiteren FBI-Agenten überrumpelt und angeschossen, kann sie aber überwältigen und die Flucht ergreifen. Nach der erfolgreichen Flucht taucht Dex vorerst unter.

Einige Tage später unterbricht Dex Julie beim Joggen. Er hält aber Abstand von ihr und ruft ihr auch zu, dass er dies in der Öffentlichkeit tut damit sie sich sicher fühlt. Er entschuldigt sich dafür, ihr Angst gemacht zu haben und will sich erklären. Er behauptet, dass er sich in sie verliebt hat, als sie zusammengearbeitet hat, da er ihr Mitgefühl mochte. Er bittet sie, dass sie an einem Ort ihrer Wahl miteinander reden da sein Leben gerade auseinanderfällt. Er fügt an, dass er versteht, wenn sie ablehnt und dass er sie in diesem Fall nie wieder belästigen wird. Tatsächlich willigt Julie ein, ihn in einem Café zu treffen. Dort verrät Dex ihr, dass er nie wirklich in sie verliebt war, sondern sie und ihre Empathie als Vorbild sah. Er fleht sie um Hilfe an und bittet sie, ihn einfach wie einen ihrer damaligen Anrufer zu behandeln. Schließlich willigt Julie ein. Fisk lässt Julie allerdings später heimlich ermorden, da er Dex in einem emotionalen und von ihm abhängigen Zustand benötigt.

Arbeit für Fisk

DexAnwältinHoffnung

Dex hat kurzzeitig Hoffnung

Als Nadeem sich mit Murdock zusammentut und so herausfindet, dass Dex höchstwahrscheinlich der falsche Daredevil ist, beschließen die beiden, Dex' Wohnung nach Beweisen zu untersuchen. Vorerst ruft Nadeem Dex aber ins FBI-Hauptquartier, wo er ihr Andrea Morales vorstellt - eine Anwältin. Er verrät Dex, dass Morales glaubt, dass Dex das FBI für seine falsche Suspendierung verklagen kann. Dex ist gerührt und sagt, dass er nicht weiß wie er Nadeem antworten kann. Nadeem antwortet, dass der Mann, der ihm und seinen Kameraden das Leben gerettet hat, sich nicht zu bedanken braucht. Er lässt Dex und Morales in dem Büro zurück und im selben Moment dringt Murdock in Dex' Wohnung ein, wobei Nadeem später dazustößt. Sie finden zwar nichts, was Dex mit dem Angriff auf den Bulletin verbindet, finden aber einige der Kassetten, in denen der junge Dex aggressive und psychopathische Tendenzen zeigte.

Nachdem Fisks Männer Julies Handy an sich genommen haben, schicken sie Dex eine Nachricht, in der "Julie" behauptet, dass sie ihn nie wieder sehen will. Verzweifelt versucht er, Julie zu erreichen aber seine Nummer wird geblockt. Der nervöse Dex kehrt nun nach Hause zurück, hört aber wie Nadeem und Murdock in seiner Wohnung über ihr Vorgehen streiten. Daher bricht Dex vorsorglich einige dekorative Glasperlen aus dem Flur seiner Wohnung ab, bevor er seine Wohnung betritt. Er findet seinen Tresor, allerdings nicht geleert vor und bewaffnet sich mit einer Pistole. Als er zwei Schemen auf dem Nachbardach sieht, eröffnet er das Feuer und kann Nadeem treffen und verwunden. Daredevil erkennt schnell, dass Dex seine Kugeln wieder einmal abprallen lässt und sie selbst keine Möglichkeit haben, ihn zu erreichen.

DexVerfolgtEinbrecher

Dex verfolgt die Einbrecher

Als Daredevil und Nadeem ausnutzen dass Dex nachladen muss und so aus der Wohnung fliehen können, verfolgt Dex Daredevil über eine Feuerleiter und wirft ihm die Glasstäbe hinterher. Er wird aber aufgehalten als Polizisten, die von den Nachbarn alarmiert wurden, seine Wohnung stürmen. Dex steigt durch das Fenster zurück in die Wohnung, weist sich als FBI-Agent aus und verrät, dass zwei bewaffnete Angreifer in seine Wohnung eingedrungen sind. Nachdem die Polizei den Tatort untersucht hat und gegangen ist, zerstört Dex sämtliche seiner Kassetten und verbrennt sie. Als kurz darauf Fisks Manning an seiner Tür klopft und ihn auffordert, ihn zu begleiten, wird Dex von dem Mann durch den Boteneingang in das Hotel und in Fisks Geheimraum im Penthouse geführt. Er ist geschockt, diesen Raum zu sehen und zu erkennen, dass Fisk diesen die ganze Zeit vor dem FBI versteckt halten konnte. Er verrät Fisk, dass er Hilfe benötigt da Nadeem über ihn Bescheid weiß. Fisk verspricht ihm, dass er sich um Nadeem kümmern wird und täuscht vor, über Dex' Zustand besorgt zu sein. Als Dex tatsächlich vor ihm zusammenbricht, nimmt Fisk ihn in die Arme.

Nachdem Fisks Leute eine Möglichkeit gefunden haben, Ray zu erpressen und dadurch zur Zusammenarbeit zu zwingen, besucht Dex Ray zuhause. Nachdem seine Familie das Zimmer verlassen hat, tritt Ray mit Dex auf die Terrasse und fragt, was er hier tut. Er behauptet, dass Dexer ein Problem mit ihm, nicht mit seiner Familie hat. Dex antwortet, dass sie beiden tatsächlich ein Problem haben, da er Ray seine Lüge mit der Anwältin übel nimmt. Er fügt jedoch an, dass Fisk Ray lebendig braucht, da er von diesem seinen Freund - Daredevil - will. Ray behauptet, dass er weder weiß wer er ist, noch wo er ist, aber Dex glaubt ihm nicht. Auf Dex' Befehl hin muss Ray ein Treffen mit Murdock organisieren, was er auch tut. Im Büro kündigt Hattley später an, dass Dex fortan wieder für das FBI arbeiten wird, da man ihm kein Fehlverhalten nachweisen konnte. Dex bedankt sich bei seinen Kollegen - speziell bei Ray, dem er verspricht, dass er ihm alles zurückzahlen wird, was er für ihn getan hat.

DexWiederFBI

Dex ist zurück beim FBI

Dex wird nun ein Mitglied von Rays Taskforce, die die Kriminellen verhaftet, die Fisk ihnen nennt. Damit schaffen sie Fisk Konkurrenten aus dem Weg. Dex geht dabei alles andere als zimperlich mit den Kriminellen um und schlägt einen von ihnen bei der Verhaftung brutal zusammen. Nachdem sie einige Kriminelle verhaftet haben, nehmen Dex und zwei weitere der korrupten Agenten die Schicht in dem Kameraraum von Fisks Apartment ein. Später wird es Fisk dank Nadeems Korruption zum ersten Mal möglich, das Hotel zu verlassen und er lässt sich von Dex zu einem Treffen mit Verbrecherbossen fahren. Er warnt Dex davor, Acht zu geben da er erwartet, dass Daredevil auftaucht. Bei dem Treffen der Verbrecher, in denen Fisk ihnen Schutz gegen einen Prozentsatz ihrer Einnahmen verspricht, tötet Dex den ersten Verbrecher, der sich weigert das Schutzgeld zu bezahlen. Kurz darauf zieht er sein Daredevil-Kostüm an, da Murdock bald auftauchen sollte.

Kampf in der Kirche

Nachdem Daredevil nicht erschienen ist, schickt Fisk Dex in die Kirche, in der sich Karen Page vor Fisk versteckt. Dex wird beauftragt, Karen zu töten und er sucht sich Nadeem aus, um ihm als Fluchtfahrer zu dienen. Nadeem lässt er im Wagen zurück und befiehlt ihm, den Motor laufen zu lassen. Dann stürmt er in seinem Daredevil-Kostüm die Kirche. Er ruft laut nach Karen und zückt einen der Stäbe, während er durch die Kirchenbänke läuft und den Gottesdienst unterbricht. Er schlägt den Schädel des ersten Gastes ein, der ihm entgegenkommt und wirft zwei weitere Stäbe, mit denen er Besucher am Schädel trifft. Um weitere Tode zu verhindern, gibt Karen sich zu erkennen, während alle anderen die Flucht in Richtung Kirchenschiff ergreifen. Erneut grüßt Dex sie spöttisch und behauptet, wie schön es ist sie wiederzusehen. Bevor er zuschlagen kann, wird er von hinten von Murdock niedergetreten und in einen Kampf verwickelt.

DexKirchenkampfVerletzt

Dex bekämpft Daredevil

Er kann Matt niederschlagen und wirft seinen Stab auf Karen, aber der Priester springt davor und wird daher von dem Stab aufgespießt. Hasserfüllt wirft sich Matt auf Dex, und prügelt ihn zu Boden. Als Matt durch den Tod seines Vaterersatzes kurz abgelenkt wird, kann Dex ihn von sich stoßen, wodurch der Kampf ausgeglichener wird. Zeitgleich versucht Karen die Gäste zu schützen, indem sie durch die Kirche sprintet und Dex so dazu bringt, ihr einen weiteren Stab hinterherzuwerfen. Da Matt Dex im letzten Moment erwischen und stoßen kann, verfehlt Dex Karen. Daher stürzt er sich stattdessen auf Matt, den er niederschlagen und schwer verletzen kann. Als Karen in den Kirchturm flieht, nimmt Dex die Verfolgung auf und lässt den fast ohnmächtigen Matt in der Kirche zurück. Er folgt Karen die Treppen hinauf, kann sie aber zuerst nicht finden, da sie sich versteckt. Dies ermöglicht es Matt, Dex zu folgen und ihn erneut anzugreifen. Dax schlägt ihn ein weiteres Mal nieder, bricht ein Stück der Holztäfelung ab und will Matt damit aufspießen. Bevor dies geschehen kann, wirft sich Karen jedoch auf Dex und stößt ihn über die Brüstung in das Kirchenschiff hinab. Dex überlebt den Sturz und flieht geschwächt aus dem Gebäude.

Über eine Seitengasse versucht er, den Wagen zu erreichen. Zornig darüber, versagt zu haben, wirft Dex einige Mülltonnen um und tötet zwei Arbeiter, als diese nach draußen treten. Daraufhin stolpert er in den Wagen, wo er Nadeem befiehlt, zum Tatort zu gehen, dort die Einsatzkontrolle zu übernehmen und die gesamte Kirche abzuriegeln. Nadeem fragt Dex, was er getan hat, aber Dex entgegnet hasserfüllt, dass das Ganze noch nicht vorbei ist. Gemeinsam mit Nadeem kehrt Dex - diesmal in seiner FBI-Uniform - zur Kirche zurück, wo die beiden die Kontrolle des Tatorts übernehmen. Sie durchsuchen die Kirche, finden aber keine Spur von Karen oder Matt, die sich in einem Sarg versteckt haben. Dex steht nun vor der Aufgabe, Fisk zu berichten, dass er versagt hat aber will sich seine Niederlage nicht eingestehen. Er beschließt verbissen, sämtliche Häuser in der Umgebung zu durchsuchen, wenn es sein muss, da er nicht akzeptieren kann, dass Matt und Karen entkommen konnten.

DexHatVerloren

Dex muss die Jagd aufgeben

Um sich vor Dex zu retten, ergibt sich Karen - allerdings nicht dem FBI, sondern dem NYPD. Dex versucht verzweifelt, dies zu verhindern, hat aber keine Möglichkeit dazu. Als Nadeem verhindert, dass Dex Karen vor den Augen aller Anwesenden tötet und Karen daraufhin von der Polizei fortgebracht wird, flüstert Dex Nadeem hasserfüllt zu, dass er es gerade wirklich versaut hat. Von seiner Wut angetrieben stürmt Dex aus der Kirche, kann sich aber auch dort kaum beherrschen. Um seine Wut zu entfesseln, steigt er in einen der Krankenwagen, schließt die Tür und lässt einen Schrei der Wut aus. Matt ist ihm zu diesem Zeitpunkt aber ebenfalls bereits entkommen.

Am nächsten Morgen lässt sich Fisk von Dex Tee bringen und Dex entschuldigt sich dafür, im Mord an Karen Page gescheitert zu sein. Um sich Fisk für sein Versagen zu beweisen, sorgt Dex dafür dass die Besitzerin eines Gemäldes, das Fisk erfolglos zu kaufen versucht hat, das Gemälde dennoch aufgibt. Als er das Gemälde in Fisks Penthouse bringt, stellt er sich dabei auch gleich Fisks Freundin Vanessa, die nach zwei Jahren nach Amerika zurückgekehrt ist, vor und versucht, einen guten Eindruck bei ihr zu machen. Er weiß jedoch nicht, dass Fisk das Gemälde der eigentlichen Besitzerin willentlich überlassen hat, nachdem er erfahren hat, was es ihr bedeutet. Als er kurz darauf im Kameraraum von Fisks Penthouse Wache schiebt, sieht Dex im Fernsehen wie Karen Page auf einer Pressekonferenz verrät, dass der Daredevil, der die Redaktion und die Kirche angegriffen hat, nicht echt sondern nur ein Handlanger von Wilson Fisk ist.

Angriff auf Fisk

DexTötetRay

Dex tötet Ray

Nachdem sich herausstellt, dass Ray in seinem Haus ist, wird Dex dorthingeschickt um ihn zu eliminieren. Ray wartet im Garten und als er Dex sieht, behauptet er dass er gehofft hatte, dass Dex derjenige sein wird, den sie schicken um ihn zu töten. Dex behauptet, dass sie reingehen sollten um zu reden aber Ray weiß, dass dies eine Lüge ist und spricht es auch offen an. Er fügt an, dass Fisk auch Dex begraben wird, nachdem er mit ihm fertig ist, aber Dex behauptet dass er sich momentan ganz gut schlägt. Ray beharrt darauf, dass Fisk Dex manipuliert und dass sie ihn gemeinsam als FBI-Agenten ausschalten könnten. Dex lehnt dies aber ab und behauptet, dass er sich dank Fisk viel mehr als er selbst fühlt als jemals zuvor. Mit gezogener Pistole trägt Dex Ray auf, mit ihm zu kommen, aber Ray entgegnet, dass er Dex nirgendwohin begleiten wird. Er behauptet, dass Dex das, was er tun muss, auch hier tun kann und wird daraufhin von Dex erschossen.

Als Dex später Foggy Nelson, den Anwalt von Ray, ins FBI-Gebäude vorlädt, macht dieser sich Sorgen dass er eliminiert werden soll. Dennoch taucht er im Büro auf, macht aber sofort ein Foto mit Dex und lädt es auf seiner Kampagnen-Seite hoch um sich zu schützen. Lachend behauptet Dex, dass Foggy in keiner Gefahr ist und führt sie in ein Büro, wo Hattley mit Ray Ehefrau sitzt. Auf Druck des FBI entschuldigt sich Rays Frau für dessen Taten. Dex und Hattley verlassen daraufhin das Büro um Foggy und Ray Frau den Raum zu geben, hören aber mit da der Raum verwanzt ist. Kurz darauf wird Dex mit Felix Mannings Handy angerufen, am anderen Ende der Leitung ist aber Daredevil, der Dex verspricht dass er sich seinen Anzug zurückholen wird. Daredevil provoziert Dex indem er sich auf Dex' Kindheit bezieht, fragt dann aber auch was Julie wohl denken würde, wenn sie noch am Leben wäre.

DexFindetJulie

Dex findet Julies Leiche

Er verrät Dex, dass Fisk Julie getötet hat um sie zu ersetzen, was Dex zum Schweigen bringt. Daredevil, der Manning verhört und von ihm von Julie erfahren hat, nennt Dex nun die Adresse, an der Manning die Leiche versteckt hat. Besogt macht sich Dex auf den Weg dorthin und findet mehrere Leichen, die dort gelagert werden. Unter ihnen ist auch Julies Leiche und Dex stürmt panisch keuchend aus dem Kühlraum. Direkt danach wird Dex ein weiteres Mal von Daredevil angerufen, der ihn erneut überzeugen will, dass Fisk für den Mord an Julie verantwortlich ist. Er verrät Ray auch, dass Fisk in dieser Nacht Vanessa heiraten will und dieses Glück nicht verdient.

Tatsächlich lässt sich Dex von Daredevil manipulieren, der seinen Hass und Wahnsinn ausnutzt. Er fährt in seinem Daredevil-Kostüm und mit Julies gefrorener Leiche in das Parkhaus des Hotels, besiegt die dort stationierten FBI-Agenten und begibt sich in das Hotel, wo er Fisk während seiner Hochzeitsfeier konfrontiert. Er wirft ein Projektil auf Vanessa um sie zu töten, aber Matt wirft einen Teller dazwischen und fängt das Projektil somit ab. Die übrigen FBI-Agenten eröffnen das Feuer auf Dex, der sie aber einen nach dem anderen ausschaltet. Um Dex zu stoppen, wickelt Matt ihm eine Tischdecke um den Kopf und schlägt ihm brutal ins Gesicht. Dex attackiert die FBI-Agenten und verwundet auch Hattley. Als Hattley auf ihre Pistole zukriechen will, schießt Dex ihr in den Bauch und läuft dann langsam auf sie zu. Sie fleht Dex an, sie nicht zu töten, aber Dex drückt dennoch ab. Allerdings ist das Magazin seiner Pistole leer, was Dex überrascht. Er wendet sich daraufhin von Hattley ab und wirft ihr die Pistole ins Gesicht, während er davonläuft um Fisk zu verfolgen.

DexBesiegt

Dex ist besiegt

Matt hat währenddessen Fisk in sein Apartment verfolgt, wo er sich einen Kampf mit ihm liefert. Er kann Fisk niederschlagen, aber im selben Moment stürmt Dex in das Apartment und will Vanessa angreifen. Dies wird aber von Matt verhindert, der sich nun Dex im Kampf stellt und Fisk so genug Zeit erkauft, Dex selbst anzugreifen. Fisk schlägt Dex brutal nieder und wirft ihn durch eine Glasscheibe, woraufhin Matt ihn wieder angreift und von Fisk durch den Essenstisch gerammt wird. Dex nutzt die Gelegenheit um sich aufzuraffen und mit einem Wurf den Kronleuchter über dem Tisch herabkrachen zu lassen. Sowohl Fisk als auch Matt können sich aber im letzten Moment in Sicherheit begeben. Dex versucht wieder, Vanessa mit Projektilen zu töten aber Matt springt davor und blockt sie mit seinen Stäben ab. Danach stürzt er sich auf Dex und verwickelt ihn in einen Kampf während Fisk zu Vanessa stürmt und sie ins Obergeschoss bringt. Als er sich umdreht, wirft Dex Fisk zwei Glasscherben ins Knie. Fisk gibt dennoch nicht auf und stürmt auf Dex zu, den er packen, aufheben und in eine Wand rammen kann, woraufhin Dex regungslos zu Boden sackt. Er wird später von der Polizei verhaftet, als das Penthouse gestürmt wird. Da seine Wirbelsäule gebrochen ist, wird er einer experimentellen Operation unterzogen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.