“Du kannst nicht fliehen! Du schuldest mir Blut!”

— Black Manta will Rache

“Ich zeige dir die gleiche Gnade, die du meinem Vater erwiesen hast, und weide dich aus wie der Fisch der du bist!”

— Black Manta im Kampf gegen Aquaman

David Kane, auch als Black Manta bekannt, ist der sekundäre Antagonist aus dem 2018 erschienenen DC-Film Aquaman. Er basiert auf dem gleichnamigen Schurken aus den DC Comics.

Er ist ein berüchtigter und gnadenloser Pirat, dessen Mannschaft – einschließlich seines Vaters – allerdings im Kampf mit Aquaman ums Leben kommt. Fortan ist Kane ausschließlich von seinen Rachegelüsten getrieben und geht schließlich ein Bündnis mit Ocean Master ein, um Aquaman zu töten. Zu diesem Zweck händigt Ocean Master ihm High Tech-Atlantertechnologie aus, die Kane ausnutzt um mit dieser zu Black Manta zu werden und die Jagd auf Aquaman zu beginnen.

Er wurde von Yahya Abdul-Mateen II dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

David ist der Sohn von Jesse Kane. Genau wie sein Vater ist er ein berüchtigter Pirat und Teil von dessen Mannschaft. Die Gruppe hat einst einen Tarnkappen-Prototypen eines High-Tech-Unterwassergleiters von der Navy erbeutet und nutzt diesen als mobiles Hauptquartier und Flaggschiff ihrer Flotte. Als sie von dem Atlanter Orm Marius angeheuert werden, um ein russisches Kriegs-U-Boot zu versenken, akzeptiert die Gruppe den Auftrag und bereitet sich für den Angriff vor.

Erste Konfrontation mit Aquaman

Die Piratenbande dockt mit ihrem High Tech-Unterwassergleiter an ein russisches Militär-U-Boot an, welches sie erobert. Die Besatzung des U-Boots wird gnadenlos niedergeschossen und als der Kapitän gefangen genommen wird, sticht Kane ihn persönlich mit einer Klinge ab, die er aus dem Armpanzer seiner Tauchrüstung ausfährt. Sein Vater informiert ihn daraufhin, dass der Rest der Mannschaft sich im Torpedoraum verschanzt hat, was Kane zufrieden auf den Ruf der Piratentruppe schiebt. Sein Vater entgegnet jedoch, dass es Kanes Ruf ist und dass er diesen Sieg nicht kleinreden solle. Stolz auf die Taten seines Sohns händigt er ihm sein Nay-Kampfmesser – seinen größten Stolz und wertvollsten Besitz – aus, damit er das Familienerbe fortführt. Gerade als Kane das Messer ehrfürchtig einsteckt, wird das U-Boot von einem mächtigen Schlag erschüttert.

Kane erobert das U-Boot

Es handelt sich dabei um den als Aquaman bekannten Atlanter Arthur Curry, der das U-Boot mit eigener Kraft an die Wasseroberfläche hievt und kurz darauf auch an Bord kommt um die Piraten zu bezwingen. Schon bald entbrennt in den Gängen des U-Boots ein brutaler Kampf, in dem die Piraten sich jedoch als äußerst unterlegen erweisen. Nachdem der Großteil der Truppe bezwungen wurde und Aquaman die Besatzung retten und erfolgreich evakuieren konnte, wird er plötzlich von hinten von Kane beschossen und stürzt vor Überraschung nach hinten in den Maschinenraum. Kane springt zu ihm herab, faucht, dass er auf dieses Treffen schon lange gewartet hat und wirft sich in den Kampf mit Aquaman. Zwar verfügt er nicht über dessen Superkräfte, ist aber dennoch ein fähiger Nahkämpfer.

Dennoch kann er Aquaman mit seinen Angriffen nicht verletzen, so dass auch er mit nur einem harten Schlag durch den Raum geschleudert wird. Als Aquaman sich belustigt erkundigt, ob er Kane kennen sollte, entgegnet dieser entschlossen, dass ein Treffen der beiden unausweichlich war. Er rappelt sich auf und greift erneut an, doch Aquaman kann sich ein weiteres Mal behaupten. Im selben Moment erscheint aber auch Jesse im Maschinenraum und feuert mit einem Granatenwerfer auf Aquaman. Dieser wird durch die Wucht der Explosion gegen die Wand katapultiert, was es Kane ermöglicht, ein weiteres Mal auf die Beine zu kommen. Beide halten Aquaman für besiegt, doch dieser springt wieder auf. Als Jesse einen zweiten Schuss abgeben will, schleudert Aquaman ein Rohr mit so einer Wucht auf Jesse, dass dieser an der Wand des Raums festgepinnt wird. Entsetzt schreit Kane nach seinem Vater, was Aquaman interessiert zur Kenntnis nimmt. Aquaman zieht das Rohr nun aus Jesses Arm heraus und will die beiden für die Küstenwache zurücklassen, doch Jesse feuert eine dritte Granate ab.

Kane flieht vom U-Boot

Diese verfehlt Aquaman, sprengt aber die Bordwand so dass der Maschinenraum mit Wasser volläuft. Durch die Wucht wird Jesses Torso zudem unter einem der Torpedos begraben. Geschockt eilt Kane an die Seite seines Vaters um den Torpedo von ihm zu hieven, ist aber zu schwach. Daraufhin fleht Kane den bereits aus dem U-Boot kletternden Aquaman um Hilfe an, der dies aber ignoriert und ihn mit der Anweisung, stattdessen das Meer um Gnade zu beten, im sinkenden Schiff zurücklässt. Kane versucht weiterhin verzweifelt, seinen Vater zu retten, bis dieser erkennt dass es sinnlos ist und seinem Sohn einschärft, sich stattdessen selbst zu retten um Rache an Aquaman nehmen zu können. Als Kane dennoch bleiben will, zückt Jesse eine durch Wasser aktivierte Bombe und hält sie sich über den Kopf um seinen Sohn zu vertreiben. Dies hat Wirkung und der entsetzte Kane flieht von Bord und kann sich auf den Unterwassergleiter zurückziehen, da Aquaman damit beschäftigt ist, die überlebenden Matrosen ans Festland zu bringen.

Rache an Aquaman

Mit seinem Unterwassergleiter zieht Kane sich in die Nordsee zurück, wo er an die Oberfläche geht, sich auf dem Dach des Boots niederlässt und missmutig vor sich hin grübelt. Plötzlich erhebt sich ein riesiges Atlanter-U-Boot direkt neben ihm aus dem Wasser und mehrere schwerbewaffnete Atlanter treten an ihn heran. Ihr Anführer trägt ein Hologram von König Orm mit sich, der sich dafür bedankt, dass das U-Boot geliefert wurde. Er bezeichnet es jedoch als kaum einsatzfähig, was Kane damit rechtfertigt, dass sich ein Atlanter eingemischt hat und seinen Vater getötet hat. Orm interessiert sich nicht für Ausreden und bezeichnet ihre Partnerschaft als beendet. Als einer der Atlanter Kane seinen Lohn auszahlen will, faucht Kane jedoch dass Orm sein Gold behalten soll und er stattdessen Rache an Aquaman vorzieht. Ohne darauf zu reagieren unterbrechen die Atlanter die Hologram-Verbindung und ziehen sich ins Meer zurück.

Black Manta erscheint am Küstendorf

Kanes Rachegelüste kommen Orm allerdings sehr zupass, so dass er schließlich doch wieder Kontakt mit dem Piraten aufnimmt. Er lässt ihm von Handlangern eine Ausrüstung an hochwertiger Atlanter-Technologie aushändigen und unterstellt ihm gleichzeitig auch die anwesenden Handlanger als Privatarmee. Mit der düsteren Ankündigung, dass er selbst Aquaman und seine Begleitung Mera nicht töten darf, dass Kane dies jedoch sehr wohl tun kann, beauftragt Orm Kane mit der Ermordung der beiden Flüchtigen. Interessiert ignoriert Kane Orms Versprechungen einer Belohnung, da die Tötung Aquamans für ihn Lohn genug ist, und begutachtet stattdessen eine der High-Tech-Waffen, die Wasser in Energiestrahlen umwandeln kann. Nachdem Kane die zerstörerische Macht der Waffe getestet hat, nimmt er an Bord seines Gleiters die Technologie systematisch auseinander, um sie mit seinem Kampfanzug zu verbinden und diesen dadurch zu verstärken.

Nachdem er die Laserwaffe in den Helm seiner Rüstung eingesetzt hat und auch die anderen Waffen und Technologie eingesetzt hat, adoptiert Kane das Alias Black Manta – nach seinem Großvater, der im Krieg bei der Navy war und den Decknamen Manta trug. Black Manta und seine Atlanter-Schergen nehmen nun die Verfolgung Aquamans auf und finden ihn und Mera schließlich in einem Küstendorf in Sizilien. Aquaman und Mera befinden sich gerade in einer Ruinenstadt auf den Klippen überhalb des Dorfs und es gelingt Black Manta, Aquaman mit einem Überraschungsangriff seines Laser-Auges zu treffen und ihn und Mera von den Füßen zu werfen. Mit einem weiteren Energiestrahl kann er Aquaman treffen und durch eine Wand schleudern und während Manta mit seinem Jetpack davonrast um Aquaman zu verfolgen, widmen die restlichen Krieger sich Mera. Durch die Atlanter-Technologie und seine Kampfrüstung ist Black Manta nun wesentlich effektiver im Kampf gegen Aquaman. Dieses Mal kann er ihm echte Wunden zufügen und ihn mit einem dritten Energiestrahl schließlich auch über die Klippen ins Dorf hinab katapultieren.

Black Manta kämpft gegen Aquaman

Mit seinem Jetpack setzt er ihm sofort nach, so dass das Duell der beiden sich über mehrere Wohnungen, Dächer und Gebäude des Küstendorfs erstreckt. Black Manta interessiert sich kein bisschen für den Schaden, den er in dem Dorf anrichtet, so dass er schließlich auch den Glockenturm der Kirche mit einem Energiestrahl sprengt. Schließlich kann Black Manta Aquaman das Messer seines Vaters in eine bereits mit der Atlanter-Technologie geschlagene Wunde rammen, doch Aquaman zerrt Manta von sich und schleudert ihn brutal auf das Pflaster des Marktplatzes. Manta schwingt sich mit seinem angeschlagenen Jetpack in die Luft und will einen neuen Energiestrahl abfeuern, doch gerade in diesem Moment schleudert Aquaman ein Trümmerstück auf ihn. Der Energiestrahl trifft das Trümmerstück unmittelbar vor Mantas Gesicht, so dass die mächtige Detonation diesen aus der Luft reißt und ihn über die Klippen und ins Meer wirft. Er stirbt jedoch nicht, sondern wird von Dr. Stephen Shin aus dem Meer geborgen und gesund gepflegt.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.