FANDOM


Überblick

“Ich nehme einen Doppel-Triple-Chefburger auf Floß. Vierfach tierisch gebraten, mit extra Kiesel, mit Glanz und Gloria und einem Hauch Achselschweiß. Zum Heulen scharf, verbrannt und zack zack!”

— Blubberbernd macht eine anrüchige Bestellung in "Gedächtnisverlust".

Blubberbernd ist ein geringer, wiederkehrender Antagonist aus der berühmten Nickelodeon-Zeichentrickserie SpongeBob Schwammkopf. Er ist ein übergewichtiger Seebarsch, der regelmäßig die Krosse Krabe besucht, um das Personal zu schikanieren und bei SpongeBob und Thaddäus obszöne Bestellungen aufzugeben.

Blubberbernd ist ein arbeitsloser Kellerbewohner, der immer noch bei seiner Mutter wohnt. Er verbringt die meiste Zeit damit, Junkfood zu essen, Comics zu lesen und mit Actionfiguren zu spielen. Blubberbernd ist ein zerebraler Narzisst, der glaubt, allen Personen in seiner Umgebung intellektuell überlegen zu sein, weshalb er rücksichtslos jeden herabsetzt, dem er begegnet. Blubberbernd antagonisiert hauptsächlich die Mitarbeiter der Krossen Krabbe, SpongeBob, Thaddäus und Mr. Krabs (sofern sich eine Gelegenheit dazu ergibt). Trotzdem quält er auch andere Bewohner von Bikini Bottom unerbittlich, normalerweise ohne Grund.

Er wurde im Original von Dee Bradley Baker synchronisiert, deutscher Sprecher war Engelbert von Nordhausen.

Biografie

Serie

Blubberbernd tritt erstmals in der Episode "Gedächtnisverlust" als Hauptschurke auf. Als alter Rivale von SpongeBob erfährt Blubberbernd, dass SpongeBob seinen Lebensunterhalt mit dem Braten von Krabbenburgern in der Krossen Krabbe verdient. Er beschließt, SpongeBobs Fertigkeiten als Fastfood-Koch zu testen, indem er einen seiner Krabbenburger probiert und die Bestellung sehr kompliziert macht. Obwohl SpongeBob die Bestellung versteht, beschwert sich Blubberbernd anschließend, dass der Burger keine Gurken enthält und verspottet SpongeBob dafür. Dann zwingt er Mr. Krabs, ihm 2 Dollar zurückzuzahlen (laut der angegebenen Garantierichtlinie). Durch dieses Ereignis verliert SpongeBob seine Erinnerung, Krabbenburger in der richtigen Reihenfolge zuzubereiten. Mr. Krabs schickt SpongeBob vorläufig nach Hause, damit er seine Erinnerungen zurückerlangen kann und damit er die Krabbenburger weiter in seinem Restaurant anbieten kann.

Nach ein paar Tagen kehrt SpongeBob in die Krosse Krabbe zurück, wo er einen weiteren Krabbenburger für einen ankommenden Blubberbernd brät und verkündet, dass er die Gurken diesmal nicht vergessen hat. Während Blubberbernd den Burger isst, weist er jedoch darauf hin, dass er immer noch ohne Gurken ist und verspottet SpongeBob erneut wegen seines Scheiterns. Ein verärgerter SpongeBob stellt jedoch schnell fest, dass Blubberbernd die ganze Zeit über die Gurken unter seiner Zunge versteckte (einschließlich der Gurken von dem letzten Burger, den er aß). Durch diesen Beweis macht er allen Anwesenden zwei Dinge klar: Dass er, SpongeBob, vollkommen unbegründet Selbstzweifel und einen Gedächtnisverlust entwickelt hat und dass Blubberbernd die ganze Zeit über versuchte, Essen zu erschwindeln (und anscheinend auch die Autoschlüssel einer Kundin gestohlen und ebenfalls unter seiner Zunge versteckt hat). Infolgedessen umzingeln die wütenden Kunden Blubberbernd, der feige aus dem Restaurant läuft, um einer Bestrafung zu entgehen.

Blubberbernd hat auch einen Cameo-Auftritt in der Episode "F.U.N.", wo er sich im selben Kino wie SpongeBob aufhält. Zuerst sitzt er versehentlich auf Plankton und quetscht ihn dann absichtlich platt, nachdem SpongeBob ihn gebeten hat, aufzustehen. Dies zwingt SpongeBob dazu, ihn mit Popcorn wegzulocken. Ganz am Ende der Episode landet Plankton auf der Hand von Blubberbernd und wird anschließend von seiner anderen Hand verfolgt, da er ihn mit einer Geleebohne verwechselt.

Nach Jahren der Abwesenheit kehrt Blubberbernd in der Episode "Abgrundguter Plankton" zurück, wo er aus einem brennenden Haus springt, um von Plankton gerettet zu werden, diesen aber stattdessen versehentlich zerquetscht. Zu diesem Zeitpunkt scheint er freundlicher geworden zu sein, zumindest gegenüber bestimmten Personen.

In "Das Anschlagbrett" lobt Blubberbernd "P-Star 7" für die negativen Rezensionen gegenüber der Krossen Krabbe auf dem öffentlichen Anschlagbrett und bezeichnet diesen als "wahrer Held für unsere finsteren Zeiten". Unter dem Pseudonym "Attraktiver Kerl 42" beteiligt er sich auch selbst an der Aktion, das Restaurant scharf zu kritisieren. Und als ob diese Handlung noch nicht verabscheuungswürdig genug ist, lacht Blubberbernd SpongeBob ins Gesicht, als dieser niedergeschlagen ist, weil er eine beleidigende Nachricht von "P-Star 7" erhielt, die nun seine Karriere zerstören könnte.

In "Hunger und Hantelbänke" hält Blubberbernd den Verkehr in der Krossen Krabbe auf, indem er eine lächerlich spezifische Bestellung aufgibt, welche die anderen Kunden und in größerem Maße auch Thaddäus in den absoluten Wahnsinn treibt. Als der Streit schließlich die Aufmerksamkeit von Mr. Krabs erregt, kommt dieser aus seinem Büro, stopft Blubberbernd mit einem normalen Krabbenburger den Mund, bezeichnet diesen als sein Essen und stellt ihm den vollen Preis dafür in Rechnung.

Später beklagt sich Blubberbernd in einer neu eingerichteten Fitnessstudio-Version der Krossen Krabbe über die Protein-Shakes und setzte sich dann auf Thaddäus.

In der Episode "Burger-Zombies" verwandelt sich Blubberbernd ironischerweise in einen Doppel-Triple-Chefburger, nachdem er die Gurken auf einer zombifizierten Krabbenburger-Version von Mr. Krabs gegessen hat. Dies führt natürlich dazu, dass Blubberbernd ebenfalls zombifiziert wird und er sich der bösen Zombie-Armada anschließt.

Die nächste antagonistische Rolle hat Blubberbernd in der Episode "Blubberbernd verzieht sich", in der er gezwungen wird, aus dem Keller seiner Mutter auszuziehen und SpongeBob und Patrick dazu bringt, all seinen Kram für ihn herauszutragen, indem er ihnen ein kostenloses Mittagessen verspricht. Nachdem die beiden Freunde jedoch Blubberbernds neues Haus erreicht haben, erklärt er, dass er das Mittagessen, das er SpongeBob und Patrick versprochen hatte, bereits gegessen hat und freut sich sehr über ihre Niedergeschlagenheit. Allerdings bekommt Blubberbernd diesmal eine angemessene Bestrafung für seine Missetaten: Beim Auspacken seines Krams entdeckt er, dass SpongeBob und Patrick versehentlich seine Mutter in eine der Kisten gepackt haben. Da die Kisten unter der Obhut von SpongeBob und Patrick ziemlich durcheinander geraten sind, glaubt Blubberbernds Mutter, er sei derjenige, der sie absichtlich in die Kiste gestopft hat. Also stopft sie ihn in eine Kiste und fährt damit durch die ganze Stadt, um die Kiste absichtlich gegen so viele Objekte wie möglich zu rammen.

Film

Blubberbernd hat einen Cameo-Auftritt in der 2015er Fortsetzung des SpongeBob-Films: SpongeBob Schwammkopf 3D.

Aussehen

Bubble Bass SS8

Blubberbernds Aussehen ab Staffel 8.

Blubberbernd ist ein großer, fetter und grüner Fisch mit schwarzer Hornbrille, einem orangefarbenen Tanktop und einer dunkleren orangefarbenen Jogginghose. Er hat kurze, lückenhafte und schwarze Haarsträhnen auf dem Kopf und Bartstoppeln an seinem Doppelkinn. Seine auffälligsten körperlichen Merkmale sind sein riesiger, fetter Bauch, der so groß ist, dass sein Hemd nicht darüber passt und seine riesigen Männerbrüste, die sichtbare Umrisse auf seinem Hemd erzeugen. Er hat auch ein paar braune Haarlocken um seinen Bauchnabelbereich. Er hat große, grüne Lippen und Augen, die klein und weit voneinander entfernt sind und durch seine Brille noch kleiner und enger zusammen wirken. Er spricht mit einer tiefen, aber nasalen Stimme, die zu seinem massigen Körper passt, aber auch einen scharfen und nerdigen Unterton besitzt, um die wertenden und herablassenden Dinge, die er sagt, zu betonen.

Seltsamerweise wurde Blubberbernd in der Episode "Aprilscherze" (Staffel 1) als malvenfarben dargestellt und hatte ein weißes Tanktop und eine blaue Jogginghose.

Persönlichkeit

Blubberbernd ist ein fetter, nerdiger und respektloser Essenskritiker, der dazu neigt, sehr unhöflich gegenüber allen zu sein, denen er begegnet, insbesondere gegenüber denen, die in der Lebensmittelindustrie arbeiten und besonders gegenüber denen, die ihn bedienen. Jedes Mal, wenn er in die Krosse Krabbe geht, gibt er eine lächerlich obszöne Bestellung auf und äußert zahlreiche Sonderwünsche. Wenn Blubberbernd seine Bestellung erhält, wird er normalerweise extrem wütend und beklagt sich darüber, dass etwas sehr Geringes und Triviales nicht in Ordnung ist, was im Extremfall dazu führt, dass er sein Essen auf den Boden wirft, es als "Müll" bezeichnet und dass er den Koch direkt beleidigt, nur weil ein unbedeutendes Problem vorliegt.

Blubberbernd ist laut, herrisch und ziemlich unreif, aber er wird von den Mitarbeitern der Krossen Krabbe (oder zumindest zwei von ihnen) immer noch ernst genommen, da seine negativen Bewertungen ihres Essens einen massiven Einfluss auf die öffentliche Meinung haben. Das heißt, wenn er in die Krosse Krabbe kommt, wird er von SpongeBob und Mr. Krabs sehr sorgfältig bedient, da sie befürchten, dass er ihren Ruf ruiniert, wenn sie ihm einen mittelmäßigen Service bieten.

Blubberbernd verbringt viel Zeit bei Near Mint Comic Books, liest Comics und spielt nerdige Brettspiele.

Wenn er momentan nicht damit beschäftigt ist, sich wie ein Idiot in Restaurants oder ein Freak in Comicläden aufzuführen, zeigt sich Blubberbernd sehr faul und unmotiviert. Er lebt immer noch im Keller seiner Mutter und verbringt die meiste Zeit damit, fernzusehen, Chips aus Seekartoffeln zu essen und nichts Produktives aus seinem Leben zu machen (wie in "Blubberbernd verzieht sich" zu sehen). Trotz ständiger Nörgelei seiner Mutter weigert sich Blubberbernd immer noch, einen Job oder ein Leben zu finden, wohnt weiterhin im Keller und bleibt ein wertloser Platzverschwender.

Obwohl Blubberbernd das nicht wünschenswerte Bild eines Lebewesens verkörpert, hat er immer noch das Bedürfnis, scharfsinnig und herablassend gegenüber anderen Personen zu sein, wobei er sich gegenüber allen in seiner Umgebung als intellektuell überlegen sieht. Obwohl der größte Teil seines Wissens mit Dingen wie Comicfiguren und kulinarischem Jargon zu tun hat, ist er zugegebenermaßen auch in anderen Bereichen ziemlich versiert und intelligent. Blubberbernd schmälert andere dafür, dass sie etwas falsch gemacht haben, auch wenn es etwas sehr Triviales ist, wie die korrekte Aussprache von "Gouda".

Angesichts seines Rufs als Restaurantkritiker und natürlich seines überwältigend fetten Körpers ist es keine Überraschung zu hören, dass Blubberbernd wahnsinnig gefräßig ist und täglich große Mengen ungesunden Junk-Foods verschlingt. Seine Bestellung in "Gedächtnisverlust" war für einen Doppel-Triple-Chefburger, was insgesamt 6 Burger bedeutet. Er sagte jedoch auch, er wolle, dass die Bestellung "vierfach gebraten" sei, was das Ganze auf satte 24 Burger multipliziert: Sogar für den größten Vielfraß eine unvernünftige Bestellung.

Schurkische Taten

Zitate

Trivia

  • Es ist möglich, dass die Szene aus "Gedächtnisverlust", in der Blubberbernd seine Bestellung bei Thaddäus aufgibt, von der legendären, komplizierten Bestellung von Big Smoke aus Grand Theft Auto: San Andreas inspiriert wurde. Interessanterweise haben sowohl Blubberbernd als auch Big Smoke ähnliche Eigenschaften: Sie sind beide fett, tragen eine Brille und sind ziemlich gefräßig.
  • Blubberbernd ist ungefähr so alt wie SpongeBob und dennoch weitaus weniger erfolgreich, da er immer noch arbeitslos ist und bei seiner Mutter lebt. Da Blubberbernd in seinem Leben weniger Leistungen erbracht hat, kann man davon ausgehen, dass er in Bezug auf SpongeBob einen gewissen Minderwertigkeitskomplex aufweist, der seine Rivalität und seinen Hass auf ihn teilweise verstärkt.
  • In "Blubberbernd verzieht sich" wurde enthüllt, dass Blubberbernd einen Wurm als Haustier hat. Der Name des Wurms ist unbekannt, aber sein Aussehen und seine Persönlichkeit sind wohlbekannt. Es ist ein lila Wurm mit einem stacheligen, schwarzen Halsband, scharfen Zähnen und Augen mit gelber Sklera und roter Iris. Der Wurm scheint Blubberbernd absolut zu hassen, da er ihn bösartig aus dem Nichts angegriffen hat.
  • In der Episode "Aprilscherze" war Blubberbernd malvenfarben anstelle seines typischen, dunkel-olivgrünen Teints.
  • Für eine extrem lange Zeit (satte 12 Jahre) war Blubberbernd in der Serie abwesend, mit seinem letzten Cameo-Auftritt in "Aprilscherze" und seiner lang erwarteten Rückkehr in "Abgrundguter Plankton".
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.