FANDOM


Hinweis: Dieser Artikel befasst sich mit der Netflix-Version des Charakters, da Cahir in der Romanvorlage kein Schurke ist.

Cahir Mawr Dyffryn aep Ceallach ist ein Charakter aus den von Andrzej Sapkowski geschriebenen Hexer-Romanen. Während er in den Romanen eine heldenhafte Rolle innehat und als Kamerad Geralts gilt, fungiert er gemeinsam mit Fringilla Vigo als einer der zwei Hauptschurken der ersten Staffel der 2019 erschienenen Serienadaption Netflix's The Witcher.

Cahir ist ein junger Heerführer im Militär Nilfgaards. Nachdem er sich gegen den Usurpator stellte und Kaiser Emhyr auf den Thron verhalf, wurde Cahir zu einem überzeugten Gläubigen in Emhyrs Sache. Als Nilfgaard beginnt, in die Reiche des Nordens einzufallen um sie zu erobern, führt Cahir den Angriff auf Cintra. In seinem Auftrag, die geflohene Prinzessin von Cintra, Ciri, zu finden, verfolgt Cahir sie unerbittlich, bleibt jedoch immer einen Schritt hinter ihr. Schließlich führt Cahir das Heer Nilfgaards in die Schlacht an der Anhöhe von Sodden, wo seine Armee jedoch von den vereinten Kräften der Magier der Nördlichen Königreiche vernichtet wird.

Er wird in der Serie von Eamon Farren dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Cahir wurde in dem Königreich Nilfgaard geboren und wuchs dort auf. Als König Fergus var Emreis gestürzt wurde, unterstützte Cahir dessen Sohn, Emhyr, bei dem Versuch, sein Reich zurückzuerobern und den Usurpator zu vernichten. Dies gelang und Emhyr gestaltete sein Königreich in einen mächtigen, totalitären Gottesstaat mit ihm als Zentrum und Anführer um. Cahir wurde zu einem überzeugten Gläubigen in Emhyrs Sache und wurde schließlich Teil dessen Plans, die Nördlichen Königreich zu erobern. Als Nilfgaards Armeen gen Cintra ziehen, wird Cahir die Befehlsgewalt übertragen und er wird neben der Eroberung des Königreichs auch mit der Gefangennahme von Prinzessin Cirilla beauftragt.

Massaker von Cintra und Verfolgung von Ciri

Während Cahir seine Armee gen Cintra führt, stellt sich ihm die Armee von Königin Calanthe auf dem Feld vor der Stadt entgegen. Es kommt zu einer Schlacht, in der Cahir von seinem Pferd aus dem Gemahl der Königin, Eist Tuirseach, einen Pfeil durchs Auge schießen und ihn töten. Letzten Endes ist Nilfgaard siegreich und die Überreste von Cintras Armee ziehen sich hinter die Stadtmauern zurück. Allerdings ist Nilfgaard ihnen direkt auf den Fersen und es gelingt Cahirs Armee, die Stadttore zu durchbrechen und die Stadt zu erobern, wo es im Zuge der Eroberung zu einem grausamen Massaker an der Zivilbevölkerung kommt.

CahirInCintra

Cahir erspäht Ciri in den Straßen von Cintra

Gerade als er in die Stadt reitet, sieht Cahir wie Prinzessin Cirilla von ihrem Leibwächter Lazlo auf einem Pferd davongebracht wird. Cahir galoppiert den beiden hinterher, erschießt Lazlo während des Galopps und packt sich Ciri, nachdem sie vom Pferd gefallen ist. Nachdem er Ciri über seinen Sattel geworfen hat, reitet Cahir aus der Stadt, doch vor den Toren stößt Ciri einen magischen Schrei aus, der das Pferd aufbäumen lässt, so dass sowohl Cahir als auch Ciri zu Boden stürzen. Cahir versucht noch, Ciri zu packen, doch durch weitere Schreie, die Cahir schreckliche Schmerzen bereiten, hält Ciri ihn von sich fern. Durch ihre magischen Kräfte kann Ciri einen Spalt im Erdboden zwischen sich und Cahir aufreißen, so dass er ihr nicht direkt folgen kann und Ciri vorerst in die Wälder fliehen kann.

Nach der Flucht Ciris durchkämmen Cahir und eine Gruppe nilfgaardischer Soldaten die Wälder. Dabei stoßen sie auf ein Lager von Flüchtlingen auf Cintra, welches sie angreifen und zerstören. Cahir überwacht das Gemetzel von seinem Pferd aus; ihm entgeht dabei, dass Ciri im Lager anwesend war, jedoch tiefer in den Wald flüchten konnte. Da die Jagd mit herkömmlichen Mitteln nichts erbracht hat, beschließt der frustrierte Cahir schließlich, andere Mittel zu verwenden um Ciri habhaft zu werden. Er kehrt nach Cintra zurück, wo der Hofmagier Mäussack sich in Gefangenschaft befindet. Durch die Magierin Fringilla kann Cahir erfahren, dass Ciri sich im Brokilon-Wald verbirgt und obwohl einer von Cahirs Soldaten behauptet, dass er sofort Männer versammeln kann um den Wald zu stürmen, entgegnet Cahir barsch, dass er einen anderen Weg braucht, in den Wald einzudringen.

Beauftragung des Dopplers

CahirSilbermünze

Cahir rekrutiert den Doppler

Um diesen Weg einschlagen zu können, sucht Cahir das nahegelegene Versteck eines Doppler-Serienmörders auf. Dieser begutachtet grade sein neues Äußeres, als er erkennt, dass er nicht alleine ist. Cahir tritt aus dem Schatten und behauptet. dass er den Doppler schon eine ganze Weile beobachtet; als der Doppler sich ihm nähern will, zückt Cahir eine Silbermünze und hält sich den Doppler damit auf Abstand. Er behauptet, dass der Doppler im Gegensatz zu anderen Mitgliedern seiner Spezies weder gutmütig noch hilfreich ist, dass er aber dennoch seine Hilfe benötigt. Der Doppler fragt arrogant, ob Cahir nicht über Laufburschen verfügt, doch Cahir gibt zu, dass es denen an den Fähigkeiten mangelt, die er von dem Doppler benötigt.

Schließlich lässt der Doppler sich von Cahir anwerben und wird von ihm gemeinsam zum Rest von Cahirs Truppe gebracht, zu der auch Fringilla und Mäussack gehören. Cahir kniet vor dem überraschten Mäussack nieder, öffnet seine Ketten und befiehlt ihm, zu rennen. Als der Druide davonrennt, wird er jedoch von dem Doppler zu Boden gerammt, der Mäussacks Gestalt annimmt und ihn dann mit Cahirs Erlaubnis erdolcht. Da der Doppler nun die Gestalt von Ciris Vertrautem, Mäussack, hat, schickt Cahir ihn los um in den Brokilon einzudringen und Ciri herauszulocken. Es gelingt dem Doppler tatsächlich, Ciri zu überwältigen, doch anstatt sie direkt zu Cahir zu bringen, nimmt der Doppler Ciris Form an um Cahir zu täuschen und herauszufinden, was an Ciri so besonders ist.

CahirDopplerduell

Cahir wird von dem Doppler attackiert

Als Ciri rennt der Doppler nun in das Dorf, in dem Cahir und seine Leute warten, und rennt dabei in voller Absicht in die Falle, die die Nilfgaarder gestellt haben. Er wird überwältigt und vor Cahir gebracht, der sich höflich für die Art und Weise entschuldigt, wie "Ciri" gefangen genommen wurde und offenbart, dass es nie seine Absicht war, Ciri zu quälen, sondern dass es einzig und allein sein Ziel ist, Ciri zu helfen, ihre Vorsehung zu erfüllen. Er reicht Ciri einen Silberkrug mit Wasser, doch dieser lehnt verzweifelt ab. Dies lässt Cahir skeptisch werden und er wendet sich ab, um ein Silbermesser zu ziehen. Der Doppler wiederum hat erkannt, dass Cahir ihn durchschaut und wandelt sich darum ein weiteres Mal - er nimmt Cahirs Form an.

Fassungslos fragt Cahir, was der Doppler getan hat, woraufhin dieser antwortet, dass Cahir ihn angelogen hat und ihm verschwiegen hat, was Ciri ist und wozu sie fähig ist. Wütend darüber, dass der Doppler seine Pläne vereitelt hat, stürzt Cahir sich auf ihn doch da der Doppler durch seine Transformation in Cahir auch alle dessen Tricks kennt, gelingt es dem Doppler, sich ihm gegenüber zu behaupten und ihn zu verwunden. Während des Kampfs blickt der Doppler auch tiefer in Cahirs Verstand und fragt geschockt, ob Cahir all diesen fanatischen Wahnsinn wirklich glaubt. Er behauptet, dass Cahir verrückt ist doch dieser schreit hasserfüllt, dass der Doppler eine Abscheulichkeit ist und er ihn vernichten wird.

CahirNeuerMut

Cahir schöpft neuen Mut

Schließlich gelingt es Cahir, den Doppler mit einer zerbrochenen Flasche zu verwunden, woraufhin der Doppler in den Nebenraum flieht, in dem sich diverse Bewohner des Dorfs aufhalten. Als Cahir hinterhergestürmt ist, hat der Doppler seine Form bereits wieder geändert, so dass Cahir ihn unter den Dorfbewohnern nicht ausmachen kann. Da der Doppler durch Cahirs Wissen nun aber zu viele wichtige Informationen besitzt, schlachtet Cahir kurzerhand alle Menschen in dem Raum ab. Nach dem Gemetzel trifft auch Fringilla in der Taverne ein, die Cahirs Wunden heilt und dabei offenbart, dass sowohl der Doppler als auch Ciri verschwunden sind, dass die Nilfgaarder aber die Gegend durchkämmen. Sie behauptet auch vorwurfsvoll, dass ein einfacher Test mit Silber ausgereicht hätte, doch Cahir entgegnet, dass er nur Stahl zur Hand hatte. Nichtsdestotrotz zeigt sich Fringilla sicher, dass Cahir siegen wird, da sie um seine Loyalität zu Emhyr weiß.

Schlacht auf der Anhöhe von Sodden

Nachdem Ciri ihm vorerst entgangen ist, führt Cahir die Expansionspläne Nilfgaards fort und führt sein Heer nach Norden, um die Jaruga zu überqueren und in Temerien einzufallen. An der einzig geeigneten Stelle, der Anhöhe von Sodden, befindet sich jedoch eine feindliche Festung an der Brücke, die die Armee überqueren muss. Ein verbündeter General plädiert darauf, Verstärkung aus Cintra abzuwarten, doch Cahir will davon nichts hören, da er befürchtet, dass es dann bereits zu spät ist. Fringilla unterstützt Cahirs Vorschlag, da sie weiß, dass die Festung an der Brücke von der Bruderschaft der Zauberer - Fringillas einstigen Kameraden - beschützt wird. Fringilla behauptet, dass sie sofort handeln müssen und verspricht Cahir, die feindlichen Magier persönlich ausbluten zu lassen. Sie behauptet gegenüber Cahir auch, dass Ciri die Jaruga wahrscheinlich schon überquert hat, woraufhin Cahir sofort die Entscheidung fällt, den Angriff zu starten.

CahirDuelliertVilgefortz

Cahir duelliert Vilgefortz

Selbst als erkennbar wird, dass die Magier zurückschlagen und aus der Ferne einige Soldatentrupps vergiften und töten können, treibt Cahir seine Soldaten weiter voran. Während er den Angriff koordiniert, öffnet sich in der Luft über Cahir jedoch plötzlich ein Portal, aus dem der Magier Vilgefortz herbeispringt und mit seinem Schwert die Soldaten tötet, die Cahir begleiten. Er schleudert sein Schwert auch auf Cahir, der im letzten Moment ausweichen kann und seine eigene Klinge zieht. Vilgefortz stürzt sich auf Cahir, doch obwohl der Magier ein ausgezeichneter Kämpfer ist, ist er unbedacht und aggressiv, so dass es Cahir mehrfach gelingt, ihm das Schwert aus der Hand zu schlagen. Zwar beschwört Vilgefortz sich immer wieder ein neues Schwert, doch dies hat zur Folge, dass er seine magischen Kräfte langsam aufbraucht.

Schließlich ist Vilgefortz zu entkräftet, ein weiteres Schwert zu beschwören. Cahir greift ein weiteres Mal an und obwohl es Vilgefortz möglich ist, den Angriff abzublocken, tritt Cahir nach dem Magier und kann ihn erfolgreich in der Brust treffen. Cahirs Tritt schleudert Vilgefortz über die Klippe und er rollt den Abhang hinunter, wo er bewusstlos liegen bleibt, nachdem er sich den Schädel an einem Baumstamm angeschlagen hat. Bevor Nilfgaards Armee in die Festung eindringen kann, schaltet sich jedoch Yennefer ein. Sie erklimmt eine Klippe, von der aus sie das Schlachtfeld überblicken kann, und entfesselt einen mächtigen und chaotischen Angriff, der massive Feuerströme erschafft und den gesamten Wald vor Sodden in ein Feuerinferno verwandelt. Durch diesen grausamen Angriff ist es Yennefer gelungen, sämtliche Truppen Nilfgaards, die von Fringilla und Cahir angeführt wurden, in einem Schlag auszulöschen und Nilfgaard eine massive Niederlage zuzufügen. Geschockt beobachtet Cahir dies von seinem Aussichtspunkt aus.

Galerie

Trivia

  • Genau wie Fringillas Rolle ist die Rolle Cahirs in der Serie stark ausgedehnt. Während er in den Romanen ein ritterlicher und ehrenhafter Charakter und zwar ein Antagonist, jedoch kein Schurke, ist, ist er in der Serie wesentlich kaltblütiger, wahnsinniger und fanatischer.

Navigation

           Witcher -Schurken

Kaiserreich Nilfgaard
Kaiser Emhyr var Emreis
Handlanger und Agenten: Shilard Fitz-Oesterlen | Stefan Skellen | Leo Bonhart | Cahir (Netflix) | Renuald aep Matsen | Schirrú | Isengrim Faoiltiarna | Adonis | Vanhemar
Königsmörder: Letho von Guleta | Serrit & Egan | Foltests Assassine
Toussaint: Dettlaff van der Eretein | Sylvia Anna | Orianna | Unsichtbarer | Bruxa von Corvo Bianco | Golyat | Filibert von Wittan | Loth Halbblut | Sternling Straggen

Nördliche Königreiche
König Radovid von Redanien
Temerien: Jacques de Aldersberg | Salamandra (Azar Javed | Roderick de Wett | Professor | Savolla) | Ostrit | Ravanen Kimbolt | Linus Maravel | Geistlicher
Kaedwen / Aedirn: König Henselt | Detmold | Bernard Loredo | Olcan | Vinson Traut | Thorak
Velen: Muhmen | Geist des Flüsterhügels | Phillip Strenger | Ardal | Wolfskönig | Anabelle | Hans Verdun
Novigrad und Oxenfurt: Gaunter O'Dim | Hurensohn Junior | Caleb Menge | Hubert Rejk | Ewald Borsody | Horst Borsody | Bernard Tulle | Herzog | Graf | Gael | Pedell | Schlafender Vampir | Nathaniel Pastodi
Skellige: Birna Bran | Arnvald | Morkvarg | Vildkaarle (Artis | Hallgrim) | Hammond | Jonna
Blaviken: Renfri | Renfris Bande

Wilde Jagd
Eredin Bréacc Glas
Caranthir | Imlerith | Nithral

Zauberer und Zauberinnen
Vilgefortz von Roggeveen | Philippa Eilhart | Sheala de Tancarville | Rience | Fringilla Vigo (Netflix) | Artaud Terranova

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.