“Ihr Kampf ums Leben ist bewundernswert, aber sinnlos. Und doch machen Sie weiter. [...] Bin ich der einzige der sehen kann, dass wir vor langer Zeit ausgestorben sind, es nur noch nicht akzeptieren konnten? Hören Sie auf herumzulaufen, zu kämpfen! Unsere Zukunft – Ihre Zukunft – die Zukunft unserer sterbenden Rasse endet hier!”

— Mercer trifft zum ersten Mal auf Isaac

“Ihre Zeit ist gekommen. Fürchten Sie sich nicht! Es besteht kein Grund, sich zu wehren. Viele sind schon vor uns gegangen und jetzt ist es an der Zeit, dass wir die Reise gemeinsam antreten, den Tod überwinden und die Zukunft ihren Kurs nehmen lassen. Kommen Sie mit mir und erblicken sie das Angesicht Gottes!”

— Mercers letzte Worte vor seinem Tod

Dr. Challus Mercer ist ein Schurke aus dem 2008 erschienenen Horror-Videospiel Dead Space, wo er als sekundärer Antagonist erscheint.

Er wurde im Original von Navid Negahban dargestellt, dem er auch optisch nachgestaltet wurde.

Biographie

Vergangenheit

Im Jahr 2508 ist Mercer ein Wissenschaftler sowie leitende medizinische Offizier auf dem Raumschiff USG Ishimura und ein entschlossener und fanatischer Unitologe. Die Ishimura wurde schließlich zum Planeten Aegis VII entsandt, um einen dort befindlichen Marker zu bergen und der Kirche zu übergeben. Die Entfernung des Markers führte jedoch dazu, dass die Nekromorphs – höchstaggressive außerirdische Lebensformen, die Menschen töteten um aus ihren Leichen neue Nekromorphs zu schaffen – die zuvor schon die Kolonie auf Aegis heimsuchten, nun auch auf die Ishimura übersetzen konnten und das gesamte Schiff infizierten. Während dort Chaos ausbrach, sah Mercer es als seine heilige Pflicht an, den Erfolg der Nekromorph-Infektion durchzusetzen und die restlichen Menschen auf dem Schiff zu töten, da die Unitologen die Nekromorphs als eine höhere Phase des Seins ansahen und danach strebten, durch sie getötet und mutiert zu werden.

Während des Ausbruchs entführte Mercer einige Mitglieder der Crew um an ihren Experimente mit Nekromorph-Gewebe durchzuführen. Als es ihm gelang, einem Menschen am lebendigen Leibe Nekromorph-Gewebe in den Schädel zu implantieren, löste er dadurch eine Mutation in eine neue Art von Nekromorph aus und schuf so den Hunter - einen starken Nekromorph mit extremen regenerativen Kräften. Diesen behielt er fortan in einem Tank in der Chemiestation in Stasis, um ihn in einer geeigneten Situation einzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt war die Crew der Ishimura bereits fast vollständig vernichtet, doch ein anderes Schiff, USG Kellion, erreichte die Ishimura und die Besatzung – unter ihnen Isaac Clarke – kamen am Bord um nach den Umständen des Chaos' zu forschen. Jedoch fielen sie schnell einem Angriff der Nekromorphs zum Opfer und die überlebenden Mitglieder wurden voneinander getrennt.

Taten auf der Ishimura

Isaac trifft zum ersten Mal in der Chemiestation des Schiffs persönlich auf Mercer, nachdem dieser ihn bereits systematisch aus einigen Bereichen der Station ausgesperrt hat. Während Isaac dort an der Entwicklung eines Antigens arbeitet, welches den Leviathan, einen riesigen Nekromorph, töten soll, erscheint Mercer plötzlich hinter einer festen Scheibe und spricht ihn an. Mercer behauptet interessiert, dass Isaac überhaupt keine Chance hat, aber dennoch Hoffnung zu haben scheint. Frustriert fragt Mercer, ob er selbst denn der einzige ist, der erkannt hat, dass die Menschheit bereits seit langem Geschichte ist und rät Isaac, dies einfach zu akzeptieren und sein Leben aufzugeben. Der verblendete Mercer verkündet, dass die Nekromorphs – die er liebevoll als Kinder bezeichnet – die wahren Nachfolger der Menschheit sind und sie ersetzen werden. Mit diesen Worten entfesselt Mercer seinen Hunter, der Isaac töten soll, und tritt dann schnell davon. Da Isaac den Hunter nicht töten kann, ist er gezwungen zu fliehen.

Mercer offenbart sich Isaac

Nachdem Isaac die Ishimura-Klinik erreicht hat, findet er dort Mercer vor, der erneut durch ein Fenster von ihm getrennt ist. Mercer zeigt sich überrascht und erstaunt von Isaacs Beharrlichkeit und behauptet verächtlich, dass Isaac sich verzweifelt an die Welt, die er kennt, klammert und dabei nicht wahrnimmt, dass die Welt bald den "Kindern" gehört. Mercer bittet Isaac, sich nicht länger zu wehren und stattdessen darüber zu frohlocken, dass Isaacs Tod die Geburt der Nekromorphs bedeuten wird. Mit den Worten, dass Isaac beten soll, tritt Mercer schließlich davon. Da Isaac weiter daran arbeitet, ein chemisches Mittel gegen den Leviathan herzustellen, kontaktiert Mercer ihn verärgert und trägt ihm auf, sich in seine vorbestimmte Rolle zu fügen. Um Isaac zu schaden, lässt er das Lebenserhaltungssystem in der gesamten Krankenstation ausfallen und die gesamte Luft in der Station ins All blasen. Er will Isaac so ersticken, doch Isaac kann die Situation im Sicherheitsraum wieder herstellen und sein Leben so retten.

Während Isaac weiter an der Vernichtung des Leviathans arbeitet, kontaktiert Mercer ihn erneut und zeigt sich unfreiwillig beeindruckt von Isaacs Entschlossenheit und Einstellung. Er behauptet, dass Isaac das Recht erworben hat, den ganzen Plan zu sehen und dass er es verdient, zumindest Zeuge zu werden. Er macht Isaac daraufhin den Weg ins Kryogenik-Labor frei, wo er diverse Nekromorphs in einem Kälteschlaf aufbewahrt. Als Isaac sich nähert, murmelt Mercer fahrig aus einer Schutzkammer heraus, dass Isaac es jetzt endlich verstehen muss. Er kündigt fanatisch an, dass er als Katalysator zur Rettung der Menschheit dienen wird und dass er die Nekromorphs mit sich auf die Erde zurückbringen wird, damit die Menschheit dort "Erlösung" findet und die göttliche Pracht der Nekromorphs erfährt. Unbeirrt offenbart er Isaac, dass er diesen nun seiner Schöpfung überlassen wird und tatsächlich bricht direkt darauf der Hunter in das Kryogenik-Labor durch.

Mercer ermordet Temple

Allerdings kann Isaac die dort aktive Kälte-Kammer nutzen, um den Hunter darin zu fangen und einzufrieren, wodurch er vorerst ausgeschaltet – jedoch nicht tot – ist. Nachdem Isaac den Leviathan tötet und daraufhin weiter an einem Fluchtweg von der Ishimura arbeitet, gelingt es Mercer, den Hunter aus seiner Kältestarre zu befreien und ihn wieder auf die Ishimura loszulassen. Auch Mercer zieht weiter durch das Schiff und sucht nach Überlebenden, die er dann ermordet, damit sie als Brutstelle für neue Nekromorphs dienen können. Auf dem Crew-Deck kann er die Unitologin Dr. Elizabeth Cross finden und töten und kurz darauf auch den Mechaniker Jacob Temple überwältigen und fesseln. Während Temple verzweifelt versucht, sich zu befreien, tritt Mercer an ihn heran, kündigt fanatisch an, dass dieser bald wieder auferstehen wird und rammt ihm dann einen spitzen Metallstab ins Hirn um ihn zu töten.

Temples Tod wird von dem gerade auftauchenden Isaac bezeugt, doch Mercer verlässt das Gebiet durch einen anderen Ausgang, so dass sich ihre Wege nicht kreuzen. Schließlich befindet Mercer, dass der Zeitpunkt für seine eigene Transformation gekommen ist. In einer letzten Videobotschaft an Isaac lädt er diesen ruhig ein, ihn auf seine Reise zu begleiten und das Schicksal seinen Lauf nehmen zu lassen. Mit diesen Worten kniet er in völligem Einklang mit sich selbst vor einem herannahenden Infector-Nekromorph nieder, der sich sofort auf ihn stürzt, Mercer tötet und seine Leiche in einen Nekromorph umwandelt, den Isaac später im Kampf tötet und Mercer somit vollständig auslöscht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.