FANDOM


“Noch ein persönliches Wort: Es tut mir wirklich ganz, ganz schrecklich Leid dass ich eure Gehirne gestohlen habe und die Welt erobern wollte. Es wurden Fehler gemacht...”

— Oleanders Entschuldigung

Coach Oleander ist der Hauptantagonist aus dem 2005 erschienenen Videospiel Psychonauts. Er ist ein hochrangiges Mitglied der Psychonauten und insgeheim verantwortlich für die Entführung diverser Kinder aus dem Psychonauten-Ferienlager am Oblongata-See.

Biographie

Vergangenheit

Hirnanfänger-Ausbildung

“Du bist spät, Soldat! Reinkommen und zwanzig Liegestütze!”

— Oleander zieht Raz in sein Hirn

Zusammen mit Sasha Nain und Milla Vordello, die ebenfalls Psychonauten sind, betreibt Coach Oleander das Ferienlager Flüsterfelsen, wo die Kinder eine Psychonautenausbildung erhalten sollen. Im Gegensatz zu Sasha und Milla, die wollen dass die Kinder Spaß haben, verhält sich Oleander autorität und gemein und betreibt das Ferienlager wie ein Militärlager. Zu Beginn des Ferienlagers hält er auf der Bühne vor dem Lagerfeuer den Kindern eine Rede, in denen er sie auf die Ehre aufmerksam macht die es ist, ein Psychonaut zu sein. Während der Rede werden sie von einem Jungen unterbrochen der nicht im Ferienlager angemeldet ist - Razputin. Nain und Vordello wollen ihn sofort nach Hause schicken, Razputin kann jedoch an Oleanders Patriotismus appellieren. Obwohl er nicht angemeldet ist, wird es ihm erlaubt an den Ferienlager-Aktivitäten teilzunehmen bis seine Eltern ihn abholen können. Nachdem die Kinder in den Hütten zu Bett gegangen sind, beraten sich die Psychonauten und Oleander sagt, dass er große Pläne für Raz' Verstand hat.

Hirnübung

Oleanders Rekrutierungsbüro

Am nächsten Morgen sollen die Kinder zuallererst an Oleanders Hirntraining für Anfänger teilnehmen. Dies findet in einem Baumhaus statt, wo sich alle Kinder im Halbkreis zusammensetzen. Razputin taucht später als die anderen auf, darum sind die Kinder bereits alle in Oleanders Verstand. Als Raz im Baumhaus auftaucht, kommt ihm jedoch eins der Kinder panisch entgegengerannt.

Wenn Raz im Baumhaus Oleander anspricht und sagt dass er bereit für die Hirnanfänger-Ausbildung ist verrät Oleander, dass er dafür Raz in seinen Verstand ziehen muss. Sobald sich Raz dafür bereiterklärt, platziert Oleander ein Hirnportal auf seiner Stirn welches sich öffnet und es Raz ermöglicht, Oleanders Hirn zu betreten. In Oleanders Kopf findet sich Raz mit einem Mitschüler in einem Rekrutierungsbüro des Militärs wieder. Über einen Projektor spricht Oleander zu ihnen. Er verrät dass es nur einen Ausweg gibt - kämpfen. Die Schüler müssen es durch Oleanders Hirnparcours schaffen, der einem Schlachtfeld ähnelt. Während Raz sich durch das Schlachtfeld bewegt, muss er sich Kommentare von Oleander gefallen lassen. Letztlich gerät Raz am Ende des Parcours zum Ziel, dort passiert jedoch nichts. Raz schaut sich daher im Raum etwas um und findet einen versteckten Gang. Dort findet er einen Vorhang, der ein Gemälde verbirgt. Bevor er diesen Vorhang öffnen kann meldet sich Oleander. Er zieht Raz zurück in den Hauptraum und gratuliert Raz zu seinem Sieg. Er händigt Raz dafür sein erstes Psychonautabzeichen aus und begleitet ihn aus seinen Verstand hinaus.

Zurück im Ferienlager gratuliert Oleander Raz für seine Performance und behauptet dass es immer schön ist, wenn ein Soldat lebendig aus dem Feld zurückkehrt. Er sagt dass er nun zurück auf das Schlachtfeld kehren wird, da dort einige gute Männer auf ihn warten, in Wirklichkeit hält er jedoch ein Nickerchen im Baumhaus. Raz wird außerdem von Agent Nain zum Hirntraining für Fortgeschrittene eingeladen. Dort wird er in ein Hirnmixexperiment eingeladen, wo jedoch mehrere Hirne und somit Gedanken und Erinnerungen überlappen. Zu seinem Schrecken muss Raz außerdem feststellen, dass im Hirnmixexperiment gezeigt wird wie diverse Schüler des Lagers von dem bösen Doktor Loboto angegriffen werden, der ihnen ihre Hirne stiehlt. Zurück im Lager stellt Raz fest, dass den Kindern tatsächlich ihre Hirne gestohlen wurden.

Boshaftigkeit offenbart

“Leider müssen wir ihnen mitteilen, dass die elende inkompetente Lungenfischmarine nahezu versenkt wurde. Toll gemacht, ihr elenden Versager. Also muss jetzt Kochamara selbst den ganzen Weg hier runterkommen um unsere wertlose Haut zu retten...”

— Kochamaras Nachrichtendurchsage

Mit Hilfe von Agenten Nain und Vordello kann Raz im Hirnmixexperiment den Turm erklimmen, in dem Doktor Loboto seinen Opfern die Hirne raubt. Im Turm angekommen, muss Raz bezeugen wie das Hirn seines Freundes Dogen von Loboto gestohlen wird. Loboto wirft das Hirn in einen Müllschlucker und Raz springt hinterher. Dort findet er jedoch plötzlich einen sogenannten Hirnpanzer, welcher durch Dogens Gehirm erschaffen und angetrieben wird. Raz muss den Hirnpanzer bekämpfen, was ihm tatsächlich gelingt. Nach der Zerstörung des Panzers wird Raz aus dem Hirn gestoßen und findet sich plötzlich in dem selben Raum wieder, den er bereits in Oleanders Verstand gesehen hat. Raz erkennt, dass er nicht in einem Hirnmixexperiment sondern die ganze Zeit im Verstand des Coachs gewesen ist. Dies bedeutet, dass Oleander hinter den Hirndiebstählen steckt. Es scheint als würde Oleander mit den Hirnen der Kindern eine Flotte von Hirnpanzern erschaffen wollen.

KochamaraTauchtAuf

Kochamara taucht auf

Raz erfährt, dass Oleander das Monster aus dem See, den Lungenfisch, benutzt um die Kinder vom Ferienlager zur Nervenheilanstalt auf der anderen Seite des Sees zu transportieren. Raz beschließt, sich zu dem Irrenhaus zu begeben um die Kinder zu retten und Oleander aufzuhalten. Dabei konfrontiert er auch den Lungenfisch in dessen Verstand, wo er herausfindet dass der Lungenfisch nicht böse ist, sondern von Oleander beeinflusst ist.

Im Verstand des Lungenfischs - der in der Form der Großstadt Lungenfisch City betretbar ist - lernt Raz dass Oleander den Lungenfisch indoktriniert hat und die Stadt in der Form des Diktators und Superhelden Kochamara versklavt hat. Es ist nun Raz' Aufgabe, einer Gruppe Rebellen dabei zu helfen den Lungenfischen ihre Stadt zurückzugeben und die Rebellen zu unterstützen. Die Rebellen verraten dass Kochamara fast alle Bewohner der Stadt willenlos gemacht hat und sie den Kochamara-Turm, von dem Kochamara seine Strahlen sendet, zerstören müssen.

Kurz bevor Raz und die Rebellen den Turm erreichen können, erscheint Kochamara selbst. Dieser hat die Größe Oleanders, trägt aber ein orange-türkises Ganzkörperoutfit. Kochamara fliegt über die Stadt und landet vor Raz. Es kommt zum Kampf zwischen Raz und Kochamara, in dem beide ihre Psychonautenkräfte nutzen. Dabei ruft Kochamara immer den Namen seines Angriffs, kurz bevor er ihn ausführt - so wie "Tödlicher Dreiecksstrahl", "Wuchtige Ramme", "Überaus komplizierte Kombination" und "Schwer zu vermeidender Flächenangriff". Link kann den Dreiecksstrahl mit seinem Schutzschild blocken und auf Kochamara zurückwerfen. Nach einiger Zeit absorbiert Kochamara jedoch Raz' Psychoenergie so dass dieser keine Energiestahlen mehr auf ihn feuern kann. Nachdem Kochamara besiegt ist, bricht er zusammen und scheint verstorben zu sein, so dass Raz sich dem Turm widmen kann.

KochamaraKampf

Kochamara bekämpft Raz

Während Raz den Funkturm erklimmt und versucht ihn zu zerstören, fliegt Kochamara heimlich auf ihn zu. Raz kann jedoch im letzten Moment zur Seite springen, so dass Kochamara in den Turm kracht und diesen zerstört. Dadurch wird der Einfluss Oleanders auf den Lungenfisch beendet. Kochamara behauptet jedoch spöttisch, dass dies keinen Unterschied macht da der Fisch keine weiteren Kinder mehr für ihn entführen muss. Der gefallene Kochamara löst sich in Luft auf und der Lungenfisch ist frei. Raz verlässt daraufhin den Verstand des Lungenfischs und kann diesen als Verbündeten gewinnen. Der Lungenfisch transportiert Raz durch den See und bis zum Irrenhaus, wo Raz Oleander und seinem Plan immer näher kommt.

Finaler Kampf

“Ah, also endlich alleine, was Razputin? Ja, darauf habe ich lange gewartet... AUF DEIN GEHIRN!”

— Oleanders Hirnpanzer

Nachdem Raz das Irrenhaus durchquert, die Gehirne gerettet und Loboto besiegt hat, tauchen Sasha Nain und Milla Vordello ebenfalls auf und entschuldigen sich dafür, Raz und die Rekruten im Stich gelassen zu haben. Nachdem sie Raz' Freundin Lily gerettet haben, taucht plötzlich auch Oleander selbst per Levitation im Turm auf.

OleanderGreiftAn

Oleander attackiert

Da es zum Kampf kommen wird, befördern Milla und Sasha Raz und Lily zum Fuße des Turms, bevor sie sich Oleander im Duell stellen. Oleander ist den beiden ebenbürtig und kann sich im Kampf durchaus behaupten. Plötzlich wird jedoch Oleander von hinten von einem PSI-Strahl getroffen und von den Füßen geworfen. Es wird offenbart, dass auch Ford Cruller, der Anführer der Psychonauten, dazugestoßen ist um den verräterischen Oleander zu besiegen. Cruller bläst Oleander etwas von Dr. Lobotos Niespulver ins Gesicht, woraufhin Oleaner - wie auch die ganzen Kinder zuvor - sein Hirn ausniest. Nachdem das Asylum durch das Wirken der Insassen in die Luft geflogen ist, wandelt der nun hirnlose Oleander zwischen den Ruinen herum und alle wandeln sich zum gehen. Plötzlich bricht jedoch ein Hirnpanzer aus den Ruinen und das sich darin befindende Hirn offenbart, dass es Oleander ist, dessen Hirn sich in den Hirnpanzer retten konnte. Somit kommt es zum Showdown zwischen Raz und Oleanders Hirnpanzer. Während des Kampfes kann Raz jedoch Stück für Stück die Glaswand des Bottichs brechen, in dem das Hirn innerhalb des Panzers gelagert ist. Letzendlich bricht die Wand und Raz kann Oleanders Hirn erreichen.

Als Raz Oleanders Hirn aufnehmen wird, fusionieren jedoch die mentalen Welten der beiden. Dies führt dazu dass Raz' Erinnerungen an den Zirkus seines Vaters mit Oleanders Kindheitserinnerungen über die Metzgerei seines Vaters verschmelzen. In diesem Fleischzirkus erkennt Raz nun, dass das grausame Verhalten Oleanders aufgrund seiner traumatischen Kindheitserlebnisse zustandekamen. Als Kind war Oleander nämlich lieb und liebte Tiere über alles, Oleanders Metzgervater verarbeitete seine Hasen aber zu Pastete. Indem Raz dem kleinen Oleander innerhalb der Erinnerung hilft, kann er so dessen grausame Erinnerungen in schöne Erinnerungen umwandeln und Oleander helfen, das Monster in sich somit zu besiegen.

Ende

Nachdem Oleanders Trauma verhindert ist, werden die Hirne von Raz und Oleander wieder voneinander getrennt. Beide erhalten ihre Hirne zurück und zusammen kehren alle zurück zum Ferienlager. Dort erhalten auch die Kinder ihre Hirne zurück und Oleander hält eine Rede, in der er sich bei allen entschuldigt und die Umstände erklärt, die zu seinen Taten geführt haben. Für seine Taten wird Raz außerdem zu einem vollwertigen Psychonauten ernannt und bricht direkt im Anschluss mit Oleander, Cruller, Nain und Vordello zu seinem ersten Psychonauten-Auftrag auf.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.