FANDOM


Conklin ist ein Schurke aus der vierten Staffel der Serie Arrow. Er ist der sekundäre Antagonist der Rückblicks-Handlung der Staffel.

Er wurde von Ryan Robbins dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Conklin ist ein Söldner der Organisation Shadowspire und ein Vertrauter des Anführers der Organisation, Baron Reiter. Gemeinsam mit Shadowspire betreibt Conklin eine Slam-Plantage auf Lian Yu, einer Insel im südchinesischen Meer, auf der Sklaven und Zwangsarbeiter für sie schuften. Einige Monate nach ihrer Ankunft nimmt Reiter Oliver Queen, der zuvor drei Jahre als Schiffbrüchiger auf der Insel lebte, in die Organisation auf.

Zusammenarbeit mit Oliver Queen

ConklinOliverFlüchtender

Conklin und Oliver bringen den Gefangenen zurück

Während er gemeinsam mit anderen Söldnern Dienst auf der Plantage schiebt und die Gefangenen bei der Arbeit beaufsichtigt, versucht ein Gefangener, zu fliehen. Der Flüchtende wird von Oliver zu Boden gerungen und als Conklin aufholt, behauptet er, dass Oliver gute Arbeit geleistet hat. Er fragt, was Oliver mit seinem Fang nun machen will und fragt sarkastisch, ob er ihm nun gut zureden will. Bevor Oliver antwortet, rammt Conklin dem Gefangenen den Griff seines Gewehrs brutal ins Gesicht und behauptet, dass so mit Aufständigen umgegangen wird. Gemeinsam mit Oliver schleppt er den benommenen Gefangenen dann zurück zum Camp. Während sie ihn tragen, rät Conklin Oliver, die Zurückhaltung, die er soeben gezeigt hat, aufzugeben, da Gewalt das einzige ist, dass die Gefangenen verstehen.

Plötzlich tritt eine andere Wache hinzu und behauptet, dass sie ein Problem haben, da etwas von dem hergestellten Produkt verschwunden ist. Verärgert erkennt Conklin, dass der Flüchtling nur ein Ablenkungsmanöver für den Diebstahl war und lässt daher alle Gefangenen zusammenrotten. Nachdem alle versammelt sind, behauptet Conklin laut, dass er sie alle als Team sieht und dass sie einander daher vertrauen müssen. Er fügt an, dass er sich seit dem Diebstahl des Produkts mit dem Vertrauen etwas schwer tut und droht, einen der Gefangenen zu erschießen wenn der oder die Verantwortliche sich nicht meldet. Da niemand vortritt, erschießt Conklin den Mann gnadenlos und wiederholt seine Frage. Dann aber nimmt Oliver ihn leise beiseite und flüstert, dass Conklins Weg der Gewalt keine Ergebnisse vorzuweisen scheinen und schlägt eine andere Methode vor.

ConklinOliverHilfe

Oliver bietet Conklin an, Taiana loszuwerden

Oliver, der aufgrund verschiedener Konfrontationen auf Lian Yu einiges über Folter gelernt hat, beginnt nun, einen der Gefangenen zu foltern bis er verrät, wer das Slam gestohlen hat. Conklin beobachtet die Folter interessiert und fragt verwundert, auf welcher Privatschule Oliver dies gelernt hat. Oliver ignoriert den Kommentar und foltert den Mann - in Sichtweite der anderen Gefangenen - bis eine Frau, Taiana, es nicht länger aushält und sich schließlich als die Diebin entpuppt. Conklin richtet sofort seine Waffe auf sie und will wissen, wo das Slam ist, doch Taiana antwortet, dass sie es bereits aufgebraucht hat, da sie daraus ein Mittel für die Gefangenen gebraut hat, die aufgrund der harten Arbeit unter Schmerzen litten. Conklin will Taiana sofort erschießen, doch Oliver erinnert ihn daran, dass er bereits einen der Gefangenen erschossen hat und behauptet, dass Reiter es nicht gerne sehen wird, wie Conklin zu viele seine Arbeitskräfte eliminiert. Stattdessen bietet Oliver an, sie stil, und leise verschwinden zu lassen, was Conklin auch akzeptiert. Er schickt aber einen Handlanger mit, der Oliver begleiten soll.

Konflikt mit Oliver und Fall in Ungnade

Als Oliver zurückkehrt, berichtet er Conklin, dass Taiana versucht hat, zu fliehen, und der andere Söldner bei der Verfolgung auf eine Landmine getreten ist. Er bestätigt Conklin zwar auch, dass er selbst Taiana danach töten konnte, doch Conklin wird Oliver gegenüber skeptisch. Er merkt bedrohlich an, dass es doch komisch ist, dass Shadowspire monatelang keinerlei Probleme hatte und dass unmittelbar nach Olivers Ankunft zwei Söldner durch eine Landmine ums Leben kommen. Um herauszufinden ob Oliver auch wirklich die Wahrheit gesagt hat, fordert Conklin daraufhin, dass Oliver ihn zu Taianas Leiche führt. Während sie sich auf den Weg machen, fragt Conklin Oliver darüber aus, wie er Taiana getötet hat und Oliver behauptet, sie erwürgt zu haben. Conklin bleibt jedoch skeptisch, da Oliver nicht wie jemand wirkt, der seinen ersten Mord begangen hat und merkt auch an, dass Oliver auf seinem Eliteinternat wohl keine Gelegenheit dazu gehabt haben wird.

ConklinFühltLeiche

Conklin überprüft Taianas Leiche

Oliver fragt herausfordernd, ob Conklin ihn dier Lüge bezichtigt, doch Conklin entgegnet, dass er Oliver für einen eiskalten Killer hält, da er es in Olivers Augen sieht. Er behauptet, dass Reiter dies auch gesehen hat und dass dies der Grund dafür war, dass er Oliver rekrutiert hat. Conklin behauptet, dass Oliver ein eiskalter und düsterer Typ ist, fragt Oliver, ob Conklin dann nicht Angst vor ihm haben sollte. Conklin entgegnet jedoch, dass er selbst ein genau so düsterer und eiskalter Typ ist und dass Oliver dies merken wird, falls er Conklin belügen sollte. Sie kommen schließlich in einer Höhle an, in der Taianas lebloser Körper liegt. Conklin tritt an sie heran um ihren Puls zu spüren und spürt keinerlei Lebenszeichen. Grinsend dreht er sich Oliver zu und behaupet, dass es genau ist, wie er sagte, und dass Oliver ein eiskalter Killer ist. Er befiehlt Oliver, die Leiche loszuwerden, da die Höhle ihnen noch von Nutzen sein kann. Er macht sich daraufhin auf den Weg zurück zum Camp, findet aber auf dem Weg das versteckte Kommunikationssystem, durch das Oliver mit A.R.G.U.S. in Kontakt steht und auf dem Olivers Befehl, Shadowspire zu infiltrieren, noch sichtbar ist.

Nachdem Oliver ins Lager zurückkehrt, konfrontiert Conklin ihn mit seinem Fund, doch Oliver entgegnet, den Rucksack nie gesehen zu haben. Wütend nimmt Conklin Oliver daraufhin die Waffe an und führt ihn vor Reiter, der gerade einen Gefangenen verhört. Reiter behauptet, dass er nicht gestört werden will, doch Conklin offenbart ihm, dass er einen Tarnrucksack mit Funkausrüstung gefunden hat und dass sie einen Maulwurf haben. Reiter fragt sanft, ob Conklin Queen für den Maulwurf hält und Conklin behauptet, dass sie monatelang keine Probleme hatten und dass die Probleme sich seit Olivers Ankunft nur so häufen. Oliver beginnt daraufhin, Conklins Verdacht ins Lächerliche zu ziehen, indem er sarkastisch zugibt, dass sein Bootsunglück nur eine Täuschung war und er in Wirklichkeit als Geheimagent über Lian Yu abgesprungen ist.

ConklinTascheVorwürfe

Conklin konfrontiert Oliver mit seinen Vorwürfen

Reiter unterbricht beide und behauptet, dass sie sich lieber auf Probleme von außerhalb konzentrieren sollten, da John Constantine beim Herumschnüffeln im Camp gefasst wurde. Reiter offenbart Conklin und Oliver, dass Constantine eine Karte von Lian Yu dabei hatte und fragt Oliver, ob er die eingezeichneten Punkte erkennt. Als Oliver dies bestätigt, fordert Reiter, dass Oliver den Gegenstand findet, den Constantine sucht, und als Conklin verärgert ruft, dass man Oliver nicht vertrauen kann, zischt Reiter, dass Conklin Oliver dann eben begleiten wird. Als Constantine daraufhin in einer fremden Sprache murmelt, fragt Conklin amüsiert, ob Constantine etwa betet. Tatsächlich hat Constantine aber Magie gewirkt und seine Fesseln gelöst und kann so aufspringen, Conklin niederschlagen und sich mit Oliver als Geisel in den Dschungel schlagen.

Einige Stunden später kehrt Oliver allerdings unbeschadet zurück und führt Reiter und Conklin in die Höhle, zu der er Constantine führen musste. Reiter ist zufrieden, da die Höhle ein magisches Artefakt beinhaltet hat, während Conklin bemäkelt, dass Oliver Constantine hat entkommen lassen. Als Reiter mit dem magischen Artefakt kurz darauf geheime Schriftzeichen findet, die einen Ort auf der Insel beschreiben, beschreibt Reiter Oliver den Ort. Da Oliver den Ort tatsächlich kennt, trägt Reiter ihm auf, ein Dutzend Arbeiter dorthinzuführen und eine Ausgrabung zu organisieren. Erneut ist Conklin alles andere als begeistert und fragt Reiter, warum dieser ihm nicht den wahren Grund der Expedition genannt hat. Zudem rät er Reiter erneut, Oliver nicht zu vertrauen, woraufhin der genervte Reiter Conklin aufträgt, Oliver zu begleiten.

ConklinVerschwörungVlad

Conklin beschließt, gegen Oliver vorzugehen

Widerwillig folgt Conklin Oliver und den Gefangenen an den Ort, warnt Oliver allerdings noch auf dem Weg, dass die Sache zwischen ihnen beiden noch nicht ausgestanden ist. Oliver antwortet lediglich sarkastisch, dass er darüber froh ist. Kurz darauf zeigt sich Conklin verächtlich als Oliver den Gefangenen eine Pause erlaubt. Er nutzt allerdings aus, dass Oliver auch kurz Pause macht, und spricht einen grobschlächtigen Gefangenen an, den er im Gegenzug für einige Erleichterungen der Gefangenschaft davon überzeugt, Oliver anzugreifen und zu ermorden. Tatsächlich greift Vlad Oliver bei der nächsten Gelegenheit an, wird aber von Oliver überwältigt und getötet. Als Oliver nach dem Kampf zurückkehrt, tut Conklin geschockt und murmelt, dass Oliver sich wegen der Leiche besser etwas einfallen lassen sollte.

Während die beiden sich auf den Rückweg machen um Reiter zu berichten, offenbart Conklin, dass Reiter diese Entwicklung gar nicht gefallen wird, da Vlad ein guter Arbeiter war und den Respekt der Gefangenen hatte. Oliver beschuldigt Conklin, Vlad aufgehetzt zu haben, doch Conklin entgegnet, dass bestimmt Rache das Motiv war, da Oliver Vlads Schwester Taiana ermordet hat. Zurück im Camp offenbaren die beiden Reiter, was geschehen ist. Oliver wirft Conklin vor, Vlad aufgehetzt zu haben, was Conklin entrüstet abstreitet. Reiter unterbricht den Streit der beiden und behauptet, dass er seine eigenen Mittel hat, die Wahrheit herauszufinden. Er tritt an Oliver heran und fragt, warum Oliver Vlad umgebracht hat. Oliver antwortet, dass er von Vlad angegriffen wurde und sich verteidigt hat und Reiter spürt durch übernatürliche Art und Weise, dass Oliver die Wahrheit sagt. Nun wendet er sich Conklin zu und fragt, ob er Vlad aufgehetzt hat. Conklin streitet dies ab doch Reiter spürt, dass er lügt und lässt den verzweifelt protestierenden Conklin von einem seiner Söldner wegschleppen.

ConklinAusgepeitscht

Conklin wird für seinen Betrug bestraft

Reiter lässt nun die Shadowspire-Söldner versammeln um ein Exempel an Conklin zu statuieren. Reiter ruft der versammelten Menge nun zu, dass Conklin sie alle hintergangen hat, einen nützlichen Mann in den Tod geschickt hat und Reiter sowie seine Verbündeten verraten hat. Er kündigt zudem an, dass Oliver als der Hauptleidende derjenige sein wird, der die Strafe vollzieht und händigt Oliver eine Peitsche aus. Während Oliver auf Conklin zutritt, verzweifelt dieser und fleht Oliver panisch an, ihn zu verschonen. Er ruft, dass das Ganze ihm Leid tut, doch Oliver tritt dennoch weiter und beginnt, Conklin wie von Reiter gefordert auszupeitschen. Während Conklin vor Schmerz brüllt, befiehlt Reiter Oliver, härter zuzuschlagen.

Rache an Oliver

Nach seiner Bestrafung darf Conklin seinen Dienst weiter fortsetzen. Während er mit einigen Söldnern den Strand patroulliert, sieht er zu seiner Überraschung Oliver und Taiana dort. Er und seine Söldner treten an sie heran und Conklin behauptet süffisant, dass Taiana für eine Tote ganz schön lebendig wirkt. Dem durch einen Haifischangriff verwundeten Oliver zischt er hasserfüllt zu, dass dieser vielleicht kein Spion sein mag, aber sicherlich ein Lügner ist, was bedeutet, das er darüber, kein Spion zu sein, höchstwahrscheinlich auch gelogen hat. Er behauptet, dass es ihm ein Vergnügen sein wird, die Wahrheit aus Oliver herauszuquetschen. Zufrieden führt Conklin Taiana und Oliver zurück uns Lager und nimmt ihnen zudem einen Rucksack mit Landkarten ab.

ConklinPeitschtOliver

Conklin peitscht Oliver aus

Als sie im Lager ankommen, ist Reiter zwar erst nicht wirklich interessiert, doch Conklin offenbart Reiter, dass er Oliver zudem einen Rucksack mit Karten von Lian Yu abgenommen hat, der aus einem Schiffswrack stammt. Oliver versucht sich rauszureden und behauptet, dass er die Karten für Reiter besorgt hat, doch nun wird auch Reiter skeptisch. Verärgert behauptet er, dass er Oliver verteidigt hat und dabei sogar seine eigene Glaubwürdigkeit riskiert hat und kündigt an, dass dies nun vorbei ist. Er erlaubt Conklin, Oliver zu töten, doch Conklin will stattdessen Rache und Reiter erlaubt ihm daher, Oliver vor der Mannschaft auszupeitschen, so wie dieser ihn einst auspeitschte.

Als Reiter allerdings sieht, dass sich auf Olivers Körper magische Tätowierungen - ein Dankeschön von John Constantine - befinden, befiehlt er Conklin zu dessen Verdruss, aufzuhören. Ehrfürchtig tritt er an Oliver heran und als auch Conklin hinzutritt, nutzt Oliver die Gelegenheit um Conklins Waffe aus seinem Holster zu ziehen. Während er sie auf Conklin richtet, zücken die anderen Shadowspire-Söldner ihre Waffen und Conklin behauptet verächtlich, dass Oliver unterlegen ist. Dann aber richtet Oliver die Waffe auf sich selbst um Reiter wenigstens noch das zu verwehren, was dieser haben will. Er nutzt diese Situation um zu verhandeln und verspricht, mit Reiter zu kooperieren, wenn dieser verspricht, dass Taiana nichts passiert. Conklin ruft verzweifelt, dass Reiter Oliver nicht ernsthaft wieder vertrauen kann, doch Reiter willigt ein, woraufhin Oliver die Waffe senkt. Reiter befiehlt seinen Wachen daraufhin, sowohl Oliver als auch Taiana in eine Zelle zu sperren. Conklin schwört Oliver, dass er es sich zum Ziel machen wird, Olivers Aufenthalt in der Zelle zur Hölle zu machen.

ConklinStirbt

Conklin wird von Oliver getötet

Einige Zeit später tritt Conklin währes eines Gesprächs zwischen Reiter und Oliver in Reiters Büro und behauptet, dass dieser an der Oberfläche gebraucht wird. Reiter trägt Conklin daraufhin auf, Oliver zu bewachen und macht sich davon. In Reiters Abwesenheit gelingt es Oliver, sich von seinen Fesseln zu befreien, doch als er sich auf Conklin stürzen will, sieht dieser es im Spiegel und weicht aus. Er zückt daraufhin sein Messer und ruft Oliver, der ein Rasiermesser gepackt hat, zu, dass es ihm eine Freude sein wird, Oliver zu töten. Es entbrennt ein Messerkampf, den Oliver schließlich gewinnen kann. Er stößt Conklin gegen die Wand und rammt ihm das Messer in die Brust. Tödlich verwundet zischt Conklin noch, dass es keinen Unterschied machen wird, da Reiter sowieso alle töten wird, und bricht dann tot zusammen.

Galerie

Navigation

                 Arrowverse-Schurken
           Bösewichte aus Arrow Symbol

Hauptschurken
Gegenwart
Malcolm Merlyn | Slade Wilson | Isabel Rochev | Sebastian Blood | Ra's al Ghul | Damien Darhk | Ruvé Darhk | Andrew Diggle | Prometheus | Black Siren | Ricardo Diaz | Cayden James | Emiko Queen | Dante
Vergangenheit
Edward Fyers | Billy Wintergreen | Slade Wilson | Anthony Ivo | Matthew Shrieve | Baron Reiter | Conklin

Andere Schurken
Adam Hunt | Al-Owal | Amanda Waller | Anti-Selbstjustiz-Spezialeinheit | Brie Larvan | Bronze Tiger | Calculator | Captain | Carrie Cutter | Chase | China White | Clock King | Constantine Drakon | Cooper Seldon | Cyrus Gold | Cyrus Vanch | Danny Brickwell | Deadshot | Dr. Webb | Edward Rasmus | Frank Bertinelli | Garfield Lynns | Gholem Qadir | Graf Vertigo | Helena Bertinelli | H.I.V.E. | Hoods | Isaac Stanzler | Jake Simmons | Jason Brodeur | Jeremy Tell | Joseph Cray | Joseph Falk | Joyner | Komodo | Liza Warner | Lonnie Machin | Lydia Cassamento | Mark Shaw | Martin Somers | Mayor | Milo Armitage | Mina Fayad | Mr. Blank | Murmler | Officer Daily | Phaedra Nixon | Puppenmacher | Remy Cartier | Royal Flush-Gang | Shadowspire | Shrapnel | Ted Gaynor | Vandal Savage | Werner Zytle | Winnick Norton

           Bösewichte aus The Flash

Hauptschurken
Eobard Thawne | Zoom | Savitar | Clifford DeVoe | Cicada (Orlin Dwyer, Grace Gibbons) | Bloodwork

Andere Schurken
Abra Kadabra | Atom-Smasher | Black Flash | Black Siren | Brie Larvan | Clay Parker | Clive Yorkin | Clock King | Clyde Mardon | Danton Black | Deathstorm | Dr. Light | Farooq Gibran | General Eiling | Geomancer | Godspeed | Griffin Grey | Grodd | Hannibal Bates | Hartley Rathaway | Heat Monger | Henry Hewitt | Killer Frost | King Shark | Kyle Nimbus | Lewis Snart | Leonard Snart | Lisa Snart | Magenta | Marcus Stockheimer | Mark Mardon | Mick Rory | Mirror Master | Plunder | Reverb | Rival | Roy Bivolo | Rupture | Sand Demon | Shade | Shawna Baez | Simon Stagg | Solovar | Tar Pit | Top | Clock King | Trajectory | Trickster | Trickster II | Turtle | Vandal Savage | Vincent Santini | Zeitphantome

           Bösewichte aus Legends Symbol

Hauptschurken
Vandal Savage | Eobard Thawne | Malcolm Merlyn | Damien Darhk | Mallus | Neron

Andere Schurken
Black Flash | Chronos | Grodd

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.