“Das Gehirn ist einfach alles! Bewusstsein, Gedächtnis, Persönlichkeit! Was wäre, wenn wir das Gehirn vom Körper befreien könnten? Was dann? Ohne diese armselige Hülle auf dem Weg in den sicheren Tod könnte man ewig leben!”

— Crandall

Sir Crispin Crandall ist ein Schurke aus der dritten Staffel der Serie The Blacklist, wo er als Hauptschurke der sechsten Folge erscheint.

Er wurde von Harris Yulin dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Bei der Erforschung von Pfeilschwanzkrebsen gelang Crandall ein wissenschaftlicher Durchbruch: er findet heraus, dass das Limulus-Amöbozyten-Lysat aus dem Blut der Krebse Coli-Bakterien und Salmonellen nachweisen kann. Durch die Synthetisierung des Lyzats wird er zu einem Milliardär. Er ist höchst exzentrisch und lebt in einem Privatflugzeug, welches stetig in der Luft bleibt und selbst in der Luft betankt wird. Trotz dieses luxuriösen Eremiten-Lebens leitet Crandall seine eigene Firma, Crandall Cryonics.

Diese ermöglicht es Personen, sich in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft kryo-konservieren zu lassen, so dass zwar ihr Körper stirbt, ihr Bewusstsein aber überdauert. Obwohl dies allgemein als ein Irrglaube gilt, ist Crandall fest davon überzeugt, dass durch das Überdauern des Bewusstseins auch der Mensch gerettet werden kann. Im Hinblick auf ein laut Crandall kurz bevorstehendes Massensterben macht Crandall es sich daher zum Ziel, die gesamte Menschheit zu retten.

Die Inspiration für seine Vision sind ein weiteres Mal die äußerst widerstandsfähigen Pfeilschwanzkrebse, die bereits vier Massensterben überlebt haben. Um das Überleben der Menschheit zu sichern lässt Crandall Genies und Koryphäen auf Fachgebieten entführen und sie dann unter Zwang einfrieren. Die entführten, eingefrorenen Genies werden in einem Kälte-Labor in seinem Flugzeug gelagert. Unter den Personen, die Crandall entführen lässt – pro Fachgebiet wählt er eine männliche und eine weibliche Person aus – sind Ökonomen, Genetiker, Ingenieure, Biophysiker, Neurologen und Mathematiker.

Treffen mit Raymond Reddington

Nach der Entführung des spanischen Mathematikers Kucera ist Crandalls nächstes Ziel Anna Neehoff aus Arlington. Während sein Einsatzteam sich aufmacht um Neehoff zu entführen, führt Crandall Dr. Kucera in das Labor seines Fliegers, wo gerade der chirurgische Eingriff an einem der gefangenen Genies durchgeführt wird. Zufrieden verrät Crandall, dass auch Kucera bald diesem Eingriff unterzogen wird, damit man seinen Geist befreien kann. Zeitgleich vereitelt das FBI die Entführung von Anna Neehoff und das von Crandall entsandte Team wird gestoppt. Zwei Handlanger werden getötet und einer wird verhaftet. Zudem erfährt er, dass sein Tankflugzeug aus dem Verkehr gezogen wurde, so dass sein Flugzeug notgedrungen landen muss um wieder aufzutanken. Eine Chance bietet sich, als der Meisterverbrecher Raymond Reddington ihm genau dies ermöglicht. Während das Flugzeug auftankt, betritt Reddington mit seiner Partnerin Elizabeth Keen das Flugzeug und trifft Crandall.

Reddington fordert als Belohnung für seine Dienste Andras Halmi, eine von Crandall eingefrorene Person, was allerdings von Crandall abgelehnt wird. Stattdessen offenbart Crandall Reddington seine Vision und seinen Plan, die Menschheit zu retten. Reddington zeigt allerdings den Fehler in Crandalls Plan auf; da Crandall die ganzen Genies einfriert, nimmt er die Menschheit damit auch die Personen, die womöglich das Massensterben verhindern könnten. Trocken gratuliert Reddington Crandall dazu, die Auslöschung eingeleitet zu haben und als Crandall darauf besteht, dass seine Methode die einzige ist, die Menschheit zu retten, zückt Reddington seine Pistole und tötet Crandall mit einem Schuss in die Brust. Seine Leiche wird daraufhin von seinen entsetzten Assistenten in einem seiner Kryo-Pods gelagert.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.