FANDOM


Daniel Cross ist ein Schurke aus der Gegenwartshandlung des 2012 erschienenen Videospiels Assassin's Creed III.

Er ist ein Agent der Templer der fanatisch versucht, Desmond Miles zu fangen. Da er dem Animus ausgesetzt war, leidet Cross an den Folgen des Sickereffekts, welcher seine Effektivität beeinträchtigt. Daher ist Desmond ihnen in ihren Konfrontationen meistens überlegen und kann Daniel bei einer finalen Konfrontation in Rom schließlich auch töten.

Biographie

Vergangenheit

Daniel war ein Waisenkind, das schon im jungen Alter von Abstergo entführt wurde und zu einem Testobjekt für ihr Animus-Projekt wurde. Diese Experimente in jungen Jahren sorgten aber dafür, dass er im Lauf seines Lebens unter dem Sickereffekt litt. Warren Vidic pflanzte Cross zudem einen geheimen Befehl ein, den Mentor - den Anführer der Assassinen - zu töten falls er je die Gelegenheit erhalten sollte. Dann wurde Daniel von Abstergo auf die Straßen geworfen. Daniel wuchs auf den Straßen auf und wurde zu einem Kleinkriminellen, litt aber als Resultat seiner Animus-Experimente unter Halluzinationen aus dem Leben seiner Vorfahren. Um diese auszutreiben wandte er sich Drogen und Alkohol zu.

Aus Zufall wurde Cross von einer Assassinin, Hannah Mueller, mitgenommen die ihn für einen weiteren Assassinen hielt, da er im Wahn der Erinnerungen seiner Vorfahren von Templern gesprochen hatte. Hannah brachte ihn in eine Assassinen-Trainingscamp nahe Philadelphia, da sie davon ausging dass er ein Rekrut war. Trotz seiner Versuche, zu fliehen, wurde er von den Assassinen dabehalten. Im Zuge seiner Zeit im Camp freundete sich Daniel mit Hannah an und sprach auch mit ihr über seine Halluzinationen. Währenddessen brachte der Direktor des Trainingscamps, Bellamy, in Erfahrung dass ein Vorfahre von Cross ein Assassine war. Dies weckte weitere Erinnerungen in Cross und er versuchte erneut, zu fliehen, aber der Sickereffekt übermannt eihn und Cross ging zu Boden. Allerdings erinnerte sich Cross an die Mission, den Mentor zu finden.

Im Zuge der nächsten zwei Jahre machte sich Cross auf die Suche nach dem Mentor und besuchte dabei diverse Assassinen-Camps auf der ganzen Welt. In einem dieser Camps wurde er von maskierten Männern betäubt, die ihn nach Dubai in das Hauptquartier des Mentors brachten. Dieser plante, Daniel in den Orden einzuführen, und berichtete ihm von seiner Rolle innerhalb des Ordens. Der Mentor überreichte Daniel eine versteckte Klinge, mit der Cross ihn prompt ermordete - der in seinen Hirn gepflanzte Befehl hatte Wirkung gezeigt. Cross floh sofort aus dem Gebäude und beschloss, nach Abstergo zurückzukehren. Er erreichte schließlich eine Abstergo-Fabrik in Philadelphia, wo er sich freiwillig weiteren Animus-Experimenten unterzog um das Leben seines Vorfahrens so in ruhigerer Weise als den Halluzinationen zu erleben. Die Templer verhören ihn zudem mit einem Wahrheitsserum und erfahren so die Standorte sämtlicher Assassinencamps, die Cross besucht hatte - welche sie auslöschten.

Im Laufe der nächsten Monate lebte Cross das Leben seines Vorfahren. Als die Sitzungen endeten und er wider unter dem Sickereffekt litt, stahl Cross die Sicherheitskarte eines Mitarbeiters um sich wieder Zugang zu einem Animus zu verschaffen. Kurze Zeit später trat Cross vollends den Templern bei und wurde schon bald beauftragt, das Training der neuen Rekruten zu beaufsichtigen. Allerdings benötigte Abstergo seine Talente schließlich im Feld und schickten ihn nach Moskau um dort einen Kodex in einer versteckten Bibliothek unterhalb des Bolshoi-Theaters zu finden. Dort fand Cross eine Wache der Assassinen vor, die er aber dank seiner versteckten Klinge täuschen konnte und sie im Glauben ließ, die Ablösung zu sein. So konnte Cross den Kodex stehlen und die Wache ermorden.

Schließlich steigt Cross in den Inneren Kreis des Templerordens auf und wird zu einem Meister-Templer. Als er einen Angriff auf ein Assassinenversteck leitet, trifft er dort auf Hannah Mueller, die ihn wieder auf ihre Seite ziehen will. Daniel tötet sie jedoch. In einer weiteren Mission findet Cross Desmond Miles, den er von seinen Truppen entführen und in eine Abstergo-Anlage in Rom bringen lässt. Er ist zornig als Desmond entkommt, da er nicht weiß dass dies Teil von Vidics Plan ist. Auch weitere Vorschläge von Cross, Desmond wieder einzufangen, lehnt Vidic daher ab. Cross wurde in Rom eingesetzt um wieder neue Rekruten zu trainieren.

Konfrontationen mit Desmond Miles

Die Assassinen können eine Kraftquelle für den großen Tempel in Manhattan lokalisieren, welches sie dringend benötigen. Daher machen sie sich direkt auf den Weg dorthin und Desmond Miles infiltriert das Hochhaus um die Kraftquelle zu erbeuten. Er kann das Penthouse auch problemlos betreten und die Kraftquelle an sich reißen, wird dann aber von Daniel Cross mit vorgehaltener Pistole konfrontiert. Spöttisch behauptet er, dass Desmond nicht gerade das ist, was er erwartet hat, aber fügt an dass die Assassinen wohl nicht viel Auswahl bei neuen Rekruten haben. Verwundert fragt Desmond Daniel, wer er ist, aber Daniel erwidert nur dass Desmond seinen Vater fragen soll. Er fordert, dass Desmond ihm die Kraftquelle übergibt, aber Desmond weigert sich. Zornig behauptet Daniel dass er Desmond zwar nicht töten soll, ihn aber dennoch verletzen kann. Er tritt an Desmond heran und Desmond nutzt die Gelegenheit um Daniel zu entwaffnen, ihn mit der Kraftquelle niederzuschlagen und aus dem Gebäude zu fliehen.

Einige Zeit später können die Assassinen eine weitere Quelle in einem Stadion in Brasilien finden, wo gerade ein Boxkampf stattfindet. Erneut wird Desmond losgeschickt um sie zu besorgen. Er betritt das Fußballstation und macht sich zur VIP-Lounge auf, wo die Besitzerin die Quelle als Halskette trägt. Als Demons dort ankommt bekommt er aber nur noch mit wie die Frau von Kugeln getroffen wird und tot zu Boden sinkt. Cross tritt aus der VIP-Lounge heraus und feuert auf Desmond, als er diesen erkennt. Nachdem er sein Magazin leergeschossen hat, stößt er Desmond zur Seite und flieht durch das Stadion. Schließlich kann Desmond aber zu ihm aufholen und Cross erneut niederschlagen. Er nimmt ihm die Quelle ab, kann Cross aber nicht töten da Sicherheitsbeamte auftauchen.

Finale Konfrontation in Rom

Er wird schließlich zusammen mit Berg nach Kairo geschickt, um die dritte Kraftquelle zu stehlen. Dabei können die beiden auch William Miles, den Anführer der Assassinen, entführen. Sie bringen ihn in die Abstergo-Anlage in Italien und Dr. Vidic nimmt kurz darauf Kontakt zu Desmond auf und fordert den Edenapfel im Gegenzug für das Leben seines Vaters. Desmond macht sich sofort auf nach Italien, wo er in der Abstergo-Anlage ankommt. Er versucht sich dort bis zu seinem Vater durchzuschlagen, wird aber schließlich von Daniel konfrontiert.

Daniel richtet eine Pistole auf Desmond und fordert den Edenapfel, aber Desmond springt schnell hinter Deckung. Cross ruft ihm zu, dass Desmond keinerlei Fluchtmöglichkeiten hat und im Gegensatz zu Daniel nicht bewaffnet ist, und läuft schließlich auf Desmonds Versteck zu um ihn zu erschießen. Plötzlich überwältigt ihn aber der Sickereffekt und mit schmerzerfülltem Gesicht taumelt Cross zurück. Panisch über die Stimmen und den Schmerz in seinem Kopf schreit Daniel nur, dass sie verschwinden sollen, und stürmt davon. Desmond nimmt die Verfolgung auf aber obwohl Daniel auf ihn feuert, ist er so beeinträchtigt dass er Desmond verfehlt. Da Desmond ihn weiterhin verfolgt, schießt Cross ein Fenster ein und springt in den tieferen Teil von Abstergo hinab.

Er landet auf einem Gerüst oberhalb des Bürobereichs von Abstergo, aber Desmond verfolgt ihn und kann schließlich auch auf ihn hinabspringen und ihn niederstechen. Als Desmond daraufhin Jagd auf Vidic macht, schreit letzterer wutentbrannt über Lautsprecher dass Desmond kein Recht hatte, Daniel zu töten, und dass dieser wie ein Sohn für ihn war.

Galerie

Navigation

           Bösewichte aus Assassin's Creed


Juno

Templer-Orden
Gegenwart
Alan Rikkin | Warren Vidic | Daniel Cross | Otso Berg | Isabelle Ardant | Álvaro Gramática | Violet da Costa
Zeit der Kreuzzüge
Robert de Sablé | Jubair al Hakim | Sibrand | Majd Addin | Wilhelm von Montferrat | Abu'l Nuqoud | Talal | Garnier von Nablus | Tamir | Haras
Italienische Renaissance
Rodrigo Borgia | Cesare Borgia | Marco Barbarigo | Silvio Barbarigo | Dante Moro | Carlo Grimaldi | Emilio Barbarigo | Francesco de' Pazzi | Jacopo de' Pazzi | Vieri de' Pazzi | Octavian de Valois | Micheletto Corella | Juan Borgia der Ältere | Ristoro | Lia de Russo | Donato Mancini | Gaspar de la Croix | Auguste Oberlin | Lanz | Silvestro Sabbatini | Malfatto | Il Carnefice | Checco Orsi | Ludovico Orsi | Bernardo Baroncelli | Stefano da Bagnone | Antonio Maffei | Francesco Salviati | Uberto Alberti
Osmanisches Reich
Prinz Ahmet | Manuel Palaiologos | Shahkulu | Leandros | Kyrill von Rhodos | Damat Ali Pasha | Georgios Kostas | Lysistrata | Mirela Djuric | Odai Dunqas | Vali cel Tradat
Karibik
Laureano de Torres | Woodes Rogers | Julien du Casse | Benjamin Hornigold | El Tiburón | John Cockram | Josiah Burgess
Amerikanische Kolonien
Haytham Kenway | Charles Lee | Reginald Birch | William Johnson | John Pitcairn | Thomas Hickey | Benjamin Church | Nicholas Biddle
Französische Revolution
François-Thomas Germain | Marie Lévesque | Madame Flavigny | Louis-Michel le Peletier | Frédéric Rouille | Roi des Thunes | Aloys la Touche | Charles Gabriel Sivert
Viktorianisches Zeitalter
Crawford Starrick | Lucy Thorne | Maxwell Roth | Earl of Cardigan | Philip Twopenny | Pearl Attaway | John Elliotson | Sir David Brewster | Rupert Ferris

Weisen
Bartholomew Roberts | John Standish | François-Thomas Germain

Gruppen
Templer-Orden | Sigma-Team | Blighter-Gang | Anhänger des Romulus

Andere
Al Mualim | Girolamo Savonarola | Kanen'tó:kon | Silas Thatcher | Edward Braddock | Duncan Walpole | Laurens Prins | Jack Rackham | Pierre Bellec | Rexford Kaylock | Malcolm Millner | Jack the Ripper