FANDOM


“Dumme Abkömmlinge des göttlichen Clans! Ihr seid nur die Vorspeise vor dem Festmahl. Ich werde eure kümmerlichen Seelen verschlingen - bis auf die letzte!”

— Löwe

Derocchio (デロッキオ) ist ein Schurke aus dem 2018 erschienenen Anime-Film The Seven Deadly Sins the Movie: Prisoners of the Sky.

Er ist ein Mitglied des Dämonenclans und ein Mitglied der Six Knights of Black. Nach 3.000 Jahren Verbannung können die Dämonen das Siegel brechen und wollen das Himmelsvolk auslöschen um die Seelen der Bevölkerung der Dämonenbestie Indura zu opfern. Dabei stellen sich ihnen aber die Seven Deadly Sins entgegen und Derocchio kommt in einem Kampf mit Merlin und Escanor ums Leben.

Biographie

Vergangenheit

Als Mitglied des Dämonenclans wurde Derocchio zu einem der sechs Mitgliedern des berüchtigten Ordens Six Knights of Black. Er verfügt über mächtige Elementarmagie. Vor 3.000 Jahren kämpften die Six Knights of Black an der Seite der Dämonen im Heiligen Krieg und wurden nach der Niederlage der Dämonen im Himmel in dem sogenannten Felsenei versiegelt, in dem auch diverse niedere Dämonen sowie die Bestie Indura versiegelt wurden.

Ausbruch und Kampf

3.000 Jahre später können die Six Knights of Black das Siegel aber brechen und sich und die anderen versiegelten Dämonen aus dem Felsenei befreien. Während Dahaka vorprescht, lassen die anderen Knights sich noch etwas Zeit um wieder zu Kräften zu kommen. Als sie dann schließlich vor dem Dorf des Himmelsvolks erscheinen und sich wundern, wo Dahaka geblieben ist, verrät Derocchio Gara, dass er Dahakas magische Energie nicht spüren kann und die Krieger des Himmelsvolks ihn ausgelöscht haben müssen. Er faucht, dass sie ihre Schwäche durch ihre große Anzahl wettmachen aber Belion entgegnet, dass jemand weitaus mächtigeres für Dahakas Tod verantwortlich sein muss.

DerocchioFeuer

Derocchio attackiert das Himmelsvolk

Die Six Knights of Black wollen nun das Himmelsvolk abschlachten um ihre Seelen Indura zu opfern und die Bestie zu befreien. Derucchio streckt im Kampf dutzende Krieger mit seiner Feuer- und Eismagie nieder und absorbiert ihre Seelen, während er verächtlich ruft, dass die Krieger des Himmelsvolks nur die Vorspeise vor dem eigentlichen Festmahl sind. Kurz darauf stolpert er in den Tempel des Himmelsvolks, wo er die Statue des Heiligen zerstört, den die Bewohner anbeten, und murmelt, dass Menschen die einen Stein anbeten ihr Recht zu Leben verwirkt haben. Hasserfüllt wirft sich ihm daraufhin die alte Priesterin entgegen und trifft ihn mit einem gleißenden Licht, welches jedoch keinerlei Effekt zeigt. Verächtlich fragt Derocchio, was dies sollte und saugt die Priesterin stattdessen mit einem Wirbelsturm ein und schleudert sie zu Boden.

Nun wird Derocchio aber zu seiner Überraschung von dem sprechenden Schwein Hawk konfrontiert, was diesen überrascht. Er fühlt sich veralbert und schlägt daher frustriert mit seinem Stab nach Hawk, der sich mit einer Spezialfähigkeit aber immer wieder in den Boden eingräbt bis Derocchio den ganzen Boden unter Strom setzt. Daraufhin verwandelt sich Hawk in einen Manta und fliegt mit der Priesterin davon, woraufhin ihnen der zornige Derocchio Eisangriffe hinterherschleudert. Noch während er Hawk magische Angriffe hinterherwirft, taucht aber plötzlich Merlin, ein Mitglied der Seven Deadly Sins, vor Derocchio auf. Derocchio will ihren magischen Angriff mit einem Feuerschild blocken, doch Merlins Eiszauber rast geradewegs hindurch und trifft Derocchio trotzdem. Daraufhin erschafft Derocchio einen Eisschild, den Merlin sogleich mit Feuerangriffen durchbricht. Panisch erschafft Derocchio daraufhin eine Barriere aus sämtlichen Elementen, die Merlin aber mit ihrer Fähigkeit Absolute Aufhebung einfach verschwinden lässt.

DerocchioSchild

Derocchio beschwört einen Elementarschild

Sie wirft Derocchio daraufhin dutzende magische Angriffe hinterher und treibt ihn in die Flucht. Dabei trifft er auf seine Kameradin Gara, die er um Hilfe anfleht, aber Gara wird selbst von Mitgliedern der Sins verfolgt und will Derocchio als Ablenkungsmanöver nutzen. Sie streift ihn mit ihrer Peitsche, wodurch Derocchio mutiert und neue Stärke erhält. Mit dieser wirft er sich Merlin entgegen, der Angriff wird aber von Escanor mit dessen bloßer Hand abgewehrt. Escanor schlägt selbst zurück und halbiert Derocchio mit einem einzigen Schlag seiner Axt. Durch Escanors mächtigen Feuerschlag wird Derocchio zudem in Brand gesetzt und zerfällt zu Asche. Da ihr Angriff nicht funktioniert, opfert Belion kurz darauf anstelle der Seelen des Himmelsvolks die Seelen seiner gefallenen Kameraden - Derocchio eingeschlossen - um Indura zu befreien.

Galerie

Navigation

           Bösewichte aus The Seven Deadly Sins

Dämonenclan
Baruja
Zehn Gebote
Estarossa | Zeldris | Fraudrin | Melascula | Galand | Gloxinia | Drole | Grayroad | Derieri | Monspiet
Six Knights of Black
Belion | Gara | Derocchio | Dahaka | Atra | Pump

Heilige Ritter
Hendrickson | Dreyfus
Gilthunder | Guila | Helbram | Dawn Roar | Freesia | Golgius | Ruin | Jude

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.