“Und jetzt zur Preisfrage. Wann legen Schurken wie ich am liebsten alle Karten auf den Tisch, hä?”

— Corneo wähnt sich siegessicher

Don Corneo (ドン・コルネオ, Don Koruneo) ist ein Schurke aus dem 1997 erschienenen Videospiel Final Fantasy VII sowie dem 2020 erschienenen Final Fantasy VII Remake.

Corneo ist ein schmieriger Verbrecherboss und der Don des Wallmarkts von Sektor 6, wo sein Wille Gesetz ist. Er ist berüchtigt dafür, schöne Frauen zu seinen "Bräuten" für eine Nacht zu machen, um mit ihnen die Nacht zu verbringen und sie dann zu verstoßen. Darüber hinaus ist er aufgrund seines kriminellen Netzwerks auch von Interesse für den Konzern Shinra, der mit Corneo ein Bündnis eingegangen ist um ihre Pläne für Midgar in die Tat umsetzen zu können.

Corneo wurde im Original von Youhei Tadano, im Deutschen von Frank Felicetti und im Englischen von Fred Tatasciore gesprochen. Letzterer synchronisierte bereits in Metal Gear Solid 4 die Mitglieder der Beauty and the Beast-Einheit.

Biographie

Vergangenheit

Corneo ist der Aufseher und Don des Wallmarks, einem gesetzlosen Stadtteil von Sektor 6, in dem man für Geld alles bekommen kann. Corneo hat sich seinen Einfluss dort so weit aufgebaut, dass der gesamte Stadtteil von ihm abhängig ist. Im Gegensatz der restlichen Bewohner schwelgt Corneo im Luxus und hat das Hobby, schöne junge Frauen für "Brautschauen" in sein Anwesen einzuladen, die schönste Frau auszuwählen und mit seiner "Braut" die Nacht zu verbringen. Da er überall in seinem Anwesen versteckte Kameras angebracht hat, nutzt er später die entstandenen Aufnahmen zur Erpressung und Einflussnahme. Zu seinen Bräuten gehört auch die Verlobte von Leslie, die sich aufgrund Geldmangels auf ihn einließ. Als sie nach ihrer gemeinsamen Nacht mit Corneo spurlos verschwand, trat Leslie in den Dienst Corneos um herauszufinden, was geschehen war.

Corneos Einfluss spricht sich in ganz Midgar herum, so dass schließlich auch der Shinra-Konzern davon erfährt. Da sie erkennen, dass eine Kooperation mit Corneo Vorteile haben könnte, schmieden sie ein Bündnis mit dem Verbrecherboss. Dazu gehören unter anderem, dass die Behörden Corneos illegale Geschäfte ignorieren und dass Corneo in Shinras neustem Projekt, Neo-Midgar, der Leiter des neuen und verbesserten Wallmarkts werden würde. Im Gegenzug wird Corneo von Heidegger, dem Leiter der Sicherheitsbehörde von Shinra, beauftragt Nachforschungen bezüglich der Öko-Terroristenorganisation Avalanche anzustellen. Durch sein Bündnis mit Shinra erfuhr Corneo auch von Shinras grausamen Plan, die Platte über Sektor 7 herabstürzen zu lassen und Avalanche dafür verantwortlich zu machen.

Konfrontationen in Sektor 6

Corneo erscheint zur Brautschau

Als Avalanche davon erfährt, dass Corneos Handlanger herumschnüffeln, wollen sie Corneo nach dem Grund fragen. Da er ihnen diesen im direkten Gespräch wohl kaum nennen wird, begeben Tifa, Aerith und Cloud sich auf den Wallmarkt um dort an Corneos Brautschau teilzunehmen. Nach einem Umstyling qualifiziert sich auch Cloud für die Brautschau und alle drei finden sich in Corneos Anwesen ein, wo dieser schon bald in die Halle tritt. Er schaut sich alle drei gierig und genau an, bevor seine Wahl auf Cloud fällt. Gutgläubig führt Corneo Cloud in sein Schlafzimmer und will zur Sache kommen, doch bevor es dazu kommen kann, befördert Cloud Corneo mit einem harten Tritt aufs Bett. Im selben Moment stürmen Tifa und Aerith in den Raum und bringen Cloud seine Kleidung, so dass er sich umziehen kann, bevor das Trio Corneo konfrontiert. Sie nutzen die Gelegenheit um den perplexen Corneo zu verhören und wollen wissen, warum er seine Leute in die Slums geschickt hat. Als man ihm mit Kastration droht, offenbart Corneo dass er jemanden mit einem Waffenarm suchen sollte, will jedoch seine Auftraggeber aus Angst nicht verraten.

Erst als man noch weiter Druck macht, bringt Corneo schließlich hervor dass es Heidegger war, der ihn beauftragte. Er offenbart schließlich auch, dass Shinra Vergeltung an Avalanche üben will, indem sie den Pfeiler der Platte zerstören und so Sektor 7 zerschmettern wollen. Tifa, Cloud und Aerith wollen direkt losstürmen um ihre Heimat zu retten, doch Corneo ruft sie zurück und fragt höhnisch, was sie glauben warum ihm die Zunge wohl so locker saß. Er gibt ihnen die Chance, zu antworten und als dem Trio klar wird, dass Corneo sich sicher sein muss, dass sein Verrat an Shinra keine Auswirkungen haben wird, aktiviert Corneo einen versteckten Hebel. Dieser öffnet eine Falltür unter den Füßen des Trios, woraufhin diese in die Tiefe stürzen und in der Kanalisation landen. Aus dieser können sie sich nach einer Konfrontation mit Corneos monströsen Hauptquartier Arco freikämpfen. Nach dem Fall der Platte gilt Corneo als verschwunden. Tatsächlich hat er sich in ein Versteck in der Kanalisation verzogen, da er Rache von Shinra befürchtet; wegen seines Verrats wurde Sektor 7 vorgewarnt und die meisten Menschen konnten entkommen.

Corneo flieht aus der Kanalisation

Trotz seiner Vorkehrungen wird Corneo schließlich von Cloud, Tifa und Aerith konfrontiert, die gemeinsam mit Corneos Untergebenem Leslie erschienen sind; letzterer hat sich entschlossen, Rache für das Verschwinden seiner Verlobten zu nehmen. Zuerst tritt Leslie alleine in den Raum und behauptet, eine Nachricht für Corneo zu haben. Als dieser daraufhin aus seinem Versteck kommt, zückt Leslie eine Pistole und hält sie Corneo an den Kopf. Dieser reagiert blitzschnell, entwaffnet Leslie und schlägt ihn zu Boden. Genervt spricht er von den Entwicklungen und wie er bei Shinra in Ungnade gefallen ist. Bevor er Leslie erschießen kann, stürmen jedoch Cloud, Barret und Tifa in die Halle. Sie entwaffnen nun ihrerseits Corneo und Barret will ihn sogleich verhören um alles über Sektor 7 zu erfahren. Corneos ängstliches Gestammel hat jedoch zur Folge, dass ein weiteres Mal Arco erscheint und die Gruppe attackiert, was Corneo zufrieden ausnutzt um durch eine Tür tiefer in die Kanalisation zu fliehen.

Flucht nach Wutai

Nachdem er bei Shinra in Ungnade gefallen ist, entzieht Corneo sich ihrem Einfluss indem er Midgar verlässt und nach Wutai flieht. Schon bald fehlt ihm dort aber die Lebensqualität, die er in Midgar hatte, und erfährt darüber hinaus noch, dass Shinra ihre Turks nach Wutai gesandt haben um dort nach ihm zu suchen. Um seine Situation zu verbessern, entführt Corneo schließlich Yuffie Kisaragi sowie die Turks-Agentin Elena, die er in sein Haus in Wutai verschleppt. Bevor er ihnen etwas antun kann, erscheinen jedoch sowohl Clouds Team als auch die Turks, die unabhängig voneinander Corneos Spuren verfolgt haben. Corneo nutzt die Feindschaft zwischen den beiden Gruppen aus um einen Kampf zwischen den beiden zu entfachen und im Chaos zu entkommen. Seine beiden Geiseln nimmt er mit.

Corneo mit seinen Gefangenen bei der Da-Chao-Statue

Er verschleppt Yuffie und Elena zur Da-Chao-Statue im Gebirge vor Wutai, wo er sie an die Statue kettet und gierig überlegt, welche der beiden er zuerst vergewaltigen will Seine Wahl fällt auf Yuffie, doch bevor er irgendetwas tun kann, hat Clouds Team zu ihm aufgeholt. Zornig hetzt Corneo sein neustes Haustier, Arca, auf die Gruppe doch auch dieses Biest wird getötet. Corneo droht daraufhin, seine beiden Geiseln in die Tiefe stürzen zu lassen, doch bevor er dies tun kann erscheinen auch die Turks bei der Statue. Ein Angriff Rudes sorgt dafür, dass Corneo über die Klippe stürzt, wo er sich mit letzter Kraft an den Felsen festhalten kann. Dann aber tritt Reno an den Rand und tritt Corneo zornig auf die Hände, so dass dieser loslässt und in die Tiefe stürzt.

Galerie

Charakter

Remake

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.