Lester Buchinsky, besser als der Electrocutioner bekannt, ist ein Schurke aus dem DC Animated Movie Universe und tauchte in dem 2016 erschienenen Animationsfilm Batman: Bad Blood auf.

Buchinsky ist ein Superschurke aus Gotham City, der durch seine Ausrüstung in der Lage ist, Elektriztät zu generieren und im Kampf zu verwenden. Als Mitglied der Schurkentruppe von Talia al Ghul ist er an mehreren Verbrechen in Gotham beteiligt, die zur Erfüllung von Talias Plan notwendig sind. Dabei sticht der Electrocutioner durch seine Unbedachtheit und seinen Jähzorn hervor, so dass er sowohl für seine Kameraden als auch für seine Feinde zu einer Gefahr wird.

Er wurde im Original von Robin Atkin Downes synchronisiert, der im selben Film auch Mad Hatter sprach.

Biographie

Vergangenheit

Buchinsky ist ein Superschurke aus Gotham City, der als Electrocutioner bekannt ist. Er trägt eine Vorrichtung an seinem Körper, die ihm die Erzeugung von Elektrizität ermöglicht. Dadurch kann er Elektrostrahlen auf Gegner abfeuern und die erzeugte Energie so im Kampf verwickeln. Wie diverse andere Schurken wird der Electrocutioner schließlich von dem mysteriösen Heretic rekrutiert und ist fortan Teil von dessen Schurkenteam. Sie begehen diverse Verbrechen in Gotham und versuchen schließlich im Industriegebiet, eine Waffenlieferung des Verbrecherbosses Black Mask zu überfallen. Die Waffen sind der Gruppe an sich egal, da es ihr eigentliches Ziel ist, Batman anzulocken. Als es ihnen lediglich gelingt, Black Masks Buchhalter in ihren Gewahrsam zu bringen, nutzt Buchinsky seine Elektrizität um den verzweifelten Mann zu foltern und ihn so zum Reden zu bringen.

Zusammenarbeit mit Heretic

Der Electrocutioner attackiert Batwoman

Tusk verhört den Gefangenen nach der Waffenlieferung und lässt ihn vom Electrocutioner unter Strom setzen, als der verzweifelte Mann behauptet er wisse von keinen Lieferungen. Gerade als der Electrocutioner dem Gefangenen eine weitere Stromladung verpassen will, wird er plötzlich von einem Batarang am Schädel getroffen und hält sofort inne. Der Batarang setzt gleichzeitig auch ein Reizgas frei, welches die versammelten Schurken schwächt. In der Deckung des Gases werden mehrere Handlanger des Schurkentrupps besiegt und alle fürchten, dass Batman sie bezwingen wird. Erst als Electrocutioner mehrere Pistolenschüsse hört, wird er skeptisch da er weiß, dass Batman keine Pistolen verwendet. Tatsächlich ist die Angreiferin Batwoman, die sogleich mehrere Kugeln auf den Electrocutioner abfeuert. Dieser reagiert, indem er mit seinen Elektrokräften ein Energiefeld um sich erzeugt, das die Kugeln abblockt. Er setzt seinen eigenen Körper unter Strom und wirft sich nun im Nahkampf auf Batwoman, die ihm aber überlegen ist. Frustriert darüber, im Kampf unterlegen zu sein, verpasst der Electrocutioner dem Gefangenen einen wütenden Schlag, bevor er sich ein weiteres Mal in den Kampf wirft.

Er schießt einen Elektrostrahl auf Batwoman, doch diese springt über den Strahl hinweg, prescht auf den Electrocutioner zu und rammt ihn zu Boden. Nun stürzen sich auch die anderen Schurken auf Batwoman, die schließlich auch von Batman unterstützt wird. Als der Electrocutioner wieder auf die Beine kommt, feuert er sofort einen Elektrostrahl auf Batman, dem dieser aber mühelos ausweicht. Einen weiteren Elektroschlag wehrt er ab, indem er den Schurken Hellhound als menschlichen Schild verwendet, so dass dieser an seiner statt von den Blitzen getroffen wird. Der Electrocutioner will sich daraufhin im direkten Kampf mit Batman messen, woraufhin dieser den ohnmächtigen Hellhound auf ihn zustößt. Der Electrocutioner fegt Hellhound achtlos beiseite. Im direkten Duell wird er zwar niedergeschlagen, rappelt sich aber sofort wieder auf. Da er aber zu aufgebracht ist um nachzudenken, greift er einfach besinnungslos an, was Batman zu seinem Vorteil nutzen kann als der Electrocutioner mit einem unachtsamen Angriff einen weiteren Teamkameraden trifft; dieses Mal ist Tusk derjenige, der getroffen wird.

Der Electrocutioner attackiert Robin

Durch das Eingreifen von Heretic wird der Gruppe schließlich die Flucht ermöglicht. Kurz darauf steht ein Angriff auf Wayne Enterprise an, bei dem die Gruppe sich wichtiger Technologie bemächtigen will. Als Tusk bei dem Einbruch in das Firmengelände Luke Fox als Geisel nimmt, will die Gruppe ihn nutzen um seinen Vater Lucius zur Kooperation zu zwingen. Allerdings kann Luke sich überraschend freireißen, Tusk entwaffnen und zu Boden stoßen. Der Electrocutioner feuert sofort instinktiv einen Blitz, verfehlt aber und wird nun seinerseits von Luke attackiert und ausgeknockt. Heretic kann Luke aber überwältigen und ihn als Geisel nehmen um Lucius Fox so zu zwingen, ihnen den Tresorraum zu öffnen.

Dort angekommen wird die Gruppe jedoch von Nightwing und Robin attackiert und ein brutaler Kampf entbrennt. Als Robin im Verlauf des Kampfs niedergeschlagen wird, nutzt der Electrocutioner die Gelegenheit um ihn mit sadistischer Freude mit Stromschlägen zu traktieren. Da es sich bei Robin aber um den Sohn seiner Herrin handelt, ruft Heretic ihm entsetzt zu, dass er den Angriff sofort einstellen soll. Der Electrocutioner geht jedoch viel zu sehr in Robins Folter auf als dass er Heretics Worten Gehör schenken könnte. Daher ignoriert er den Befehl, was zur Folge hat dass Heretic ohne zu zögern eine Klinge zückt und sie dem Electrocutioner in den Rücken schleudert. Dieser bricht daraufhin tot zusammen, während der Rest der Schurkentruppe mit ihrem erbeuteten Gegenstand die Flucht ergreift.

Aussehen

Der Electrocutioner ist ein stämmiger, muskulöser Mann mit einem kräftigen Gesicht. Sein blondes Haar trägt er in einem Irokesenschnitt und quer über seine Stirn und eins seiner Augen zieht sich eine große Narbe. In seiner Electrocutioner-Uniform sind Buchinskys Nase und sein Mund von einer dunklen Atemmaske bedeckt, Er trägt zudem ein langärmliges Gummi-Oberteil sowie eine isolierende Weste darüber, die es ihm ermöglicht seine elektrischen Fähigkeiten zu verwenden, ohne sich dabei selbst zu verletzen. Er ist auch in er Lage, Teile seines eigenen Körpers unter Strom zu setzen, ohne dabei selbst von der Elektrizität beeinträchtigt zu werden. Auch der Rest von Buchinskys Kleidung besteht aus isolierendem Material. Die markantesten Aspekte seiner Ausrüstung sind die grell leuchtenden Stromkabel, die sich von den Apparaturen an seinen Schultern um seine Arme schnüren und ihm die Elektrokinese ermöglichen.

Kräfte und Fähigkeiten

  • Elektrokinese: Buchinsky ist durch seine Uniform in der Lage, Elektrizität zu generieren.
    • Elektrostrahlen: Buchinsky kann die generierte Energie in Strahlenform abfeuern und Gegnern damit Schmerzen zufügen. Bei andauernder Aussetzung der Elektrizität kann sie auch zum Tod führen.
    • Aufladung seines Körpers: Buchinsky kann die erzeugte Stromenergie auf seinen eigenen Körper legen. Während er selbst durch seine isolierende Rüstung vor dem Strom geschützt ist, nehmen alle anderen, die ihn berühren oder von ihm getroffen werden, Schaden.
    • Energiefeld: Buchinsky kann ein Energiefeld um sich herum erzeugen, das in der Lage ist, Projektile abzuwehren.
  • Isolierende Rüstung: Durch ihre isolierenden Eigenschaften ist Lester vor seiner eigenen Elektrizität geschützt.
  • Rohe Kraft: Buchinsky ist recht stark und ein fähiger Nahkämpfer.

Galerie

Navigation

           Dc Logo.png Animated Movie Universe-Schurken

Aquaman (Flashpoint) | Blockbuster | Calculator | Captain Boomerang | Captain Cold | Copperhead | Count Vertigo | Deadshot | Deathstroke | Desaad | Dollmaker | Doomsday | Electrocutioner | Firefly | Harley Quinn | Heat Wave | Hellhound | Heretic | Killer Croc | Killer Frost | Killer Moth | Mad Hatter | Mirror Master | Onyx | Professor Zoom | Punch & Jewelee | Ra's al Ghul | Rat der Eulen | Rat der Eulen-Leutnant | Rogues | Samantha Vanaver | Silver Banshee | Talia al Ghul | Talon | Talons | Thomas Wayne (Flashpoint) | Tobias Whale | Top | Tusk | Ubu | Vandal Savage | Wonder Woman (Flashpoint)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.