“Entschuldigt, Freunde, aber ich habe nun mal andere Pläne...”

— Matchett verrät seine Kameraden

Eli Matchett ist ein Schurke aus der dritten Staffel der Serie The Blacklist, wo er als Hauptschurke der dritten Staffel erscheint.

Er wurde von Don Harvey dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Eli Matchett stammt aus einer ruralen Region Iowas und war dort Kleinfarmer, bis die Firma Verdiant Industries, die genmanipuliertes Saatgut anbaute, begann, die Farmer aus dem Geschäft zu drängen. Matchetts Farm grenzte dabei an die Verdiant-Anlage und als der Wind Saatgut von Verdiant auf Matchetts Farm wehte und die Pflanzen wuchsen, verklagte Verdiant Matchett und trieb ihn in den Ruin. Dies hatte zur Folge, dass die Bank seinen Kredit aufkündigte und Verdiant darüber hinaus auch noch das Land aufkaufte und sich Matchetts Farm einverleibte.

Matchett versammelte daraufhin einige Bauern, die ebenfalls von Verdiant bedroht wurden oder ihre Ländereien bereits verloren hatten. Die Gruppe nannte sich Los Segadores und begann Proteste gegen Verdiant, die auch Sachbeschädigung beinhalteten. Irgendwann verließ Matchett die Gruppe; offiziell, da sie ihm zu zahm waren und er aggressiver gegen Verdiant vorgehen wollte. In Wirklichkeit hatte er sich aber von Verdiants CTO Susan Hanover anheuern lassen. Die Firma plante, einen Schädling zu entwickeln, der speziell Verdiants genmanipulierten Mais zerstören und eine globale Nahrungsmittelkrise herbeiführen würde. Verdiant würde dann kurz darauf eine – teure – Lösung anbieten und davon profitieren.

Um dies zu erreichen, nimmt Matchett Kontakt mit einigen extremeren Bauern auf und schmiedet mit ihnen einen Plan, die Verdiant-Anlage zu stürmen und die Daten, in denen der genaue genetische Schlüssel des Verdiant-Mais gespeichert sind, zu stehlen. Während der Rest der Gruppe glaubt, dass es das Ziel wäre, die Daten zu veröffentlichen, will Matchett den Genschlüssel in Wirklichkeit für das Erzeugen des Virus verwenden, mit dem die Schädlinge infiziert werden. Durch den Verdiant-Mitarbeitet Gabriel Costa, der ihnen Zugriff zur Anlage ermöglichen soll, wollen Matchett und seine Verbündeten eindringen. Für Verdiant ist dieser Plan die ideale Möglichkeit, da man Los Segadores beschuldigen wird und niemand erwarten würde, Matchett wäre in Wirklichkeit ein Verdiant-Handlanger.

Scheitern des Plans

Im Inneren der Anlage angekommen, macht die Gruppe sich sofort ans Werk. Gabriel Costa klärt sie über die Personen auf, die sich noch in Labor und Anlage befinden, und die Gruppe attackiert. Bei ihrem Angriff töten sie insgesamt fünfzehn Mitarbeiter, platzieren eine Bombe und stehlen die benötigten Daten. Zurück in ihrem Versteck beginnt die Gruppe nun, die Daten zu entschlüsseln, aber während der Rest der Gruppe die Daten veröffentlichen will, um Verdiant zu schaden, hat Matchett eigene Pläne. Sobald alle Daten entschlüsselt sind, zückt Matchett eine Pistole und erschießt seine Partner kaltblütig. Er überbringt die Daten einem verbündeten Wissenschaftler, der den Gencode aus den Daten zu einem Virus umfunktionieren soll. Nur Stunden später händigt der Wissenschaftler ihm eine Phiole aus, in der sich nun mit dem Virus befallene Schädlinge befinden.

Matchett macht sich nun auf den Weg zu Verdiant um dort seine Schädlinge und seinen Virus zu verbreiten. An einer Straßensperre wird er allerdings von der Polizei erkannt, so dass Matchett die Sperre mit Gewalt durchbricht und mit seinem Wagen weiterrast. Es kommt daraufhin zu einer Verfolgungsjagd, bei der Matchett von der Straße abgedrängt werden kann. Er flüchtet daraufhin aus seinem Wagen in ein an die Straße grenzendes Maisfeld und plant notgedrungen, seinen Erreger darin freizusetzen und auf das Beste zu hoffen. Bei dem Versuch wird er jedoch von FBI-Agent Donald Ressler attackiert und im Verlaufe eines Handgemenges niedergerungen. Nach der Ankunft von Resslers Partnerin Samar Navabi ist es möglich, Matchett zu überwältigen und ihn zu verhaften.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.