Schurken Wiki
Advertisement



Ernst Stavro Blofeld ist als Gründer und Anführer der weltweit operierenden Verbrecherorganisation SPECTRE (sinngemäß: Spezialeinheit für Spionage, Terrorismus, Rache und Erpressung) ein wiederkehrender Gegenspieler des Roman- und Filmhelden James Bond und gilt, als Mörder von dessen frisch angetrauter Ehefrau Tracy, als Erzfeind des MI6-Agenten mit der Lizenz zu töten.
Erschaffen wurde er vom britischen Schriftsteller Ian Fleming (*1908, †1964), der während des Zweiten Weltkrieges selbst für den Britischen Geheimdienst tätig war.

Obgleich er in lediglich drei Büchern auftauchte, wobei sein erster Auftritt im Roman Feuerball (engl.: Thunderball) von 1961 nur ein Gastauftritt war, wurde Blofeld für den James Bond Filmkosmos deutlich ausgebaut und auch der verderbliche Einfluss seiner Organisation SPECTRE wurde, vor Allem während der Sean Connery-Ära, deutlich in den Vordergrund geschoben.
Insbesondere seine Darstellung durch Donald Pleasence im Film James Bond 007 – Man lebt nur zweimal (engl.: You Only Live Twice) von 1964, mit kahlrasiertem Kopf und der charakteristischen Narbe, machte Ernst Stavro Blofeld zu einer Ikone des 007-Universums und der Popkultur des 20.- und 21. Jahrhunderts.

Ernst Stavro Blofeld-Artikel im Schurken Wiki:

Ernst Stavro Blofeld-Inkarnationen von 1961 bis 2021

Blofeld im Roman

  • Ernst Stavro Blofeld (Roman) – Als Gründer und Leiter der weltweit operierenden Verbrecherorganisation SPECTRE ist er 007s Erzfeind in Flemings originalen Bond-Romanen. Seinen ersten Gastauftritt hatte er 1961 im Buch Feuerball (engl.: Thunderball) und in den Werken Im Geheimdienst Ihrer Majestät (engl.: On Her Majesty’s Secret Service) von 1963 und Man lebt nur zweimal (engl.: You Only Live Twice) von 1964 trat er als Hauptantagonist in Erscheinung.
    Die drei Romane zusammen sind auch als “Blofeld-Trilogie“ bzw. “SPECTRE-Trilogie“ bekannt.

Blofeld in Real-Filmadaptionen

  • Ernst Stavro Blofeld (Filmreihe) – Wiederkehrender Hauptantagonist der Sean Connery-Bondfilme zwischen 1963 und 1971, sowie einem, wegen urheberrechtlicher Streitigkeiten namentlich ungenannten, Gastauftritt in James Bond 007 – In tödlicher Mission (engl.: For Your Eyes Only) von 1981.
    Dargestellt wurde er im Laufe der klassischen Bond-Filme zunächst von Anthony Dawson (*1916, †1992), erhielt aber sein “erstes Gesicht“ mit der berühmten Narbe erst 1967 durch Charakterdarsteller Donald Pleasence (*1919, †1995).
    1969 übernahm Telly Savalas (*1922, †1994) die Rolle und 1971 wurde er von Charles Gray (*1928, †2000) verkörpert.
    Bei seinem letzten, anonymen Auftritt wurde er von John Hollis (*1931, †2005) dargestellt.
  • Ernst Stavro Blofeld (Sag niemals nie) – Nebenantagonist des 1983 von Irvin Kershner gedrehten Spielfilmes Sag niemals nie (Never Say Never Again). Dies ist der bis dato einzige nicht von EON-Productions gedrehte Bond-Film und gehört daher nicht zum filmischen Hauptkanon.
    Gespielt wurde er vom schwedischen Charakterdarsteller Max von Sydow (*1929, †2020). In der deutschen Übersetzung wurde er von Wolfgang Kieling (*1924, †1985) synchronisiert.
  • Ernst Stavro Blofeld (Reboot) – Hauptantagonist des 2015 von Sam Mendes gedrehten Spielfilmes Spectre und Nebenantagonist in Keine Zeit zu sterben (No Time to Die) von Cary Joji Fukunaga aus dem Jahr 2021. Für seinen Auftritt in der Reboot-Reihe mit Daniel Craig, erhielt die Figur des Blofeld eine komplett neue Hintergrundgeschichte und wurde ursprünglich unter dem Namen Franz Oberhauser geboren.
    Dargestellt wurde er vom österreichischen Schauspieler Christoph Waltz (*1956).

Blofeld-Inspirierte Charaktere & Parodien

  • Dr. Noah – Er ist, als geheimnisvolles Oberhaupt der kriminellen Organisation SMERSH und missratener Neffe des legendären Gentleman-Geheimagenten Sir James Bond, der Hauptantagonist der 007-Filmparodie Casino Royale aus dem Jahr 1967. Der neurotische Möchtegern-Superschurke, mit dem wenig klangvollen bürgerlichen Namen Jimmy Bond, ist eine Persiflage der überlebensgroßen klassischen Bond-Gegenspieler der 1960er Jahre, insbesondere aber von Donald Pleasences Blofeld-Version.
    Verkörpert wurde er vom US-amerikanischen Komiker, Schauspieler und Filmemacher Woody Allen (*1935). Für die deutsche Übersetzung wurde er von Horst Sachtleben (*1930) synchronisiert.
  • Scumlord – Der, ebenso wie Blofeld, aus dem Verborgenen heraus agierende Gründer und Anführer der kriminellen Organisation SCUM (Saboteurs and Criminals United in Mayhem) ist ein wiederkehrender Antagonist in der 1991-92 produzierten Zeichentrickserie James Bond Jr. und befehligt mehrere aus dem Film-Kosmos bekannte Schurken wie Dr. No, Beißer oder Goldfinger.
    Gesprochen wurde er vom US-amerikanischen Synchronsprecher und Sänger Jeff Bennett (*1962). In der deutschen Übersetzung wurde er von Friedrich Georg Beckhaus (*1927) gesprochen.
  • Dr. Evil – Anführer eines geheimen Verbrechersyndikats und Hauptantagonist der zwischen 1997 und 2002 entstandenen, dreiteiligen Agentenfilm-Parodie Austin Powers. In seinem Erscheinungsbild mit Glatze, Gesichtsnarbe und Mao-Anzug ist er eine Persiflage, insbesondere von Pleasences Blofeld-Darstellung.
    Dargestellt wurde er vom kanadischen Komiker Mike Myers (*1963). Auf Deutsch wurde er in Austin Powers – Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat (1997) und Austin Powers II – Spion in geheimer Missionarsstellung (1999) von Gudo Hoegel (*1948) synchronisiert; in Austin Powers III – Goldständer (2002) von Rick Kavanian (*1971)

Blofeld-Galerie

Advertisement