FANDOM


Überblick

“Der Punkt ist, dass ihr in dieser großen bösen Welt nur vor einer Sache wirklich Angst haben müsst... vor mir!”

— Fiona warnt Madison und Zoe

“Dieser Zirkel braucht keine neue Oberste, er braucht einen neuen Teppich!”

— Fiona nach dem Mord an Madison

Fiona Goode ist die Hauptschurkin aus Coven, der dritten Staffel der Horror-Serie American Horror Story.

Sie ist die Oberste des Hexenzirkels von New Orleans und die Mutter von Cordelia. In ihrem Egoismus und ihrem verzweifelten Versuch, ewig jung zu bleiben, hat sie den Zirkel lange Zeit vernachlässigt und sich auch von ihrer Tochter Cordelia durch ihr kaltes, unmütterliches Verhalten distanziert. Um nicht zu altern und zu sterben ist Fiona jedes Mittel recht, selbst wenn sie dafür morden muss. Zwar kehrt Fiona schließlich zum Zirkel zurück, um ihre Rolle als Oberste auszuüben, ist dabei aber trotzdem primär auf ihre eigenen Ziele fixiert.

Sie wurde von Jessica Lange dargestellt, die in der selben Serie auch Schwester Jude und Constance Langdon spielte.

Überblick

Fiona Goode war schon als Kind eine mächtige Hexe. Sie wuchs in New Orleans in der Akademie des Hexenzirkels auf und während ihrer Schulzeit entbrannte aufgrund ihrer Arroganz eine Rivalität zwischen ihr und der Schülerin Myrtle Snow. Als Fiona heranreifte, zeigte sie umfassende magische Fähigkeiten und die Oberste des Zirkels, Anna-Lee Leighton, erwartete, dass Fiona ihre Nachfolgerin werden würde. Tatäschlich tötete Fiona Anna-Lee aber, um die Rolle der Obersten einzunehmen, und hatte die Rolle für über 40 Jahre inne. In dieser Zeit vernachlässigte sie den Zirkel aber völlig und führte stattdessen ein ausschweifendes und luxuriöses Leben abseits von New Orleans. Ihre Tochter Cordelia brachte sie bei der ersten Gelegenheit in der Hexenakademie unter, wodurch die Beziehung der beiden für den Rest von Fionas Leben stark litt.

Nachdem Fiona aber an einem aggressiven Krebs erkrankt, erkennt sie, dass eine neue Oberste heranreifen muss - wenn dies geschieht, nehmen Zauber- und Lebenskraft der aktuellen Obersten ab. So kehrt Fiona nach New Orleans zurück um in der Akademie, die mittlerweile von Cordelia geleitet wird, ihre Rolle als Oberste einzunehmen und nach Anzeichen zu suchen, welche der vier Schülerinnen dort die nächste Oberste sein könnte. Während ihrer Zeit dort findet Fiona das Grab der unsterblichen Serienmörderin Delphine LaLaurie, gräbt sie aus und macht sie zur Dienerin in der Akademie. Ihre Wahl der wahrscheinlichsten nächstern Obersten fällt schließlich auf die arrogante und gefühlskalte Madison Montgomery, die Fiona in ihrer Jugend ähnelt. Fiona tötet Madison, welche aber nicht die Oberste war, und sucht weiter. Um die restlichen Schülerinnen zu schützen beschließt Cordelia daher, Fiona zu töten und entsinnt einen Plan, Fiona mithilfe der wiederbelebten Madison in den Wahnsinn zu treiben. Dieser Plan scheitert aber im letzten Moment.

Fiona entwickelt seit ihrer Rückkehr nach New Orleans zudem eine Rivalität mit Marie Laveau, der Anführerin des Voodoo-Zirkels in der Stadt. Dieser Konflikt endet erst, als Maries Zirkel von Hexenjägern abgeschlachtet wird und Marie als einzige Überlebende Fiona um Hilfe bittet. Gemeinsam können die Hexen die Hexenjäger abschlachten und Fiona und Marie kommen besser miteinander klar - insbesondere da sie in ihrer Grausamkeit eine Gemeinsamkeit haben.

Schließlich entwickelt Fiona den Plan, ihren Tod vorzutäuschen damit die nächste Oberste ihren Platz einnimmt. Diese will Fiona dann töten, allerdings erweist sich Cordelia als die nächste Oberste und Fionas Krebs ist bereits viel zu weit fortgeschritten. So kehrt Fiona als sterbenskranke Frau nach New Orleans zurück um ein letztes Mal mit ihrer Tochter zu sterben, bevor sie an ihrem Krebsleiden stirbt und für ihre zahllosen grausamen Taten zu Lebzeiten in die Hölle verbannt wird.

Persönlichkeit

Fiona ist ein absolut arroganter, egoistischer und gieriger Mensch. Niemand in ihrem Leben - abgesehen von ihrer Tochter Cordelia - bedeutet ihr etwas und sie nutzt Menschen wie Marionetten aus, um ihre eigenen Ziele zu erreichen. Zudem ist sie komplett bereit, andere Menschen zu töten oder ihnen Schaden zuzufügen, wenn es ihren eigenen Zielen dient. Trotz ihres Alters sieht Fiona noch gut aus und versucht auch verzweifelt, ihr glamuröses und elegantes Aussehen zu behalten. Obwohl Fiona auch Güte zeigen kann, beispielsweise wenn sie Marie Laveau aufnimmt oder Queenie die Sklavenmörderin Delphine zur Dienerin stellt, um Delphine zu bestrafen, ist ihr Handeln primär von ihrer Selbstverliebtheit geprägt. Tatsächlich offenbart ihr die Voodoo-Gottheit Papa Legba sogar, dass sie keine Seele hat.

Bereits in ihrer Jugend war Fiona ein kompletter Egoist und nutzte ihr Können und ihr gutes Aussehen um ihre Ziele zu erreichen. Auf die anderen Hexen, insbesondere Myrtle Snow, blickte sie stets herab und tut dies auch noch immer; sie verspottet und bringt zynische Sprüche gegenüber jenen, die sie nicht leiden kann. In ihrer Machtgier hatte Fiona das Ziel, die Oberste des Hexenzirkels zu werden, allerdings nicht um dem Zirkel zu helfen, sondern um die Macht für sich selbst zu verwenden. Dafür tötete sie sogar ihre Mentorin, die Oberste Anna-Lee Leighton, und konnte so tatsächlich ihren Platz einnehmen. In ihrem Egoismus nutze Fiona ihre Fähigkeiten allein für ihr eigenes Wohl ein und vernachlässigte ihren Zirkel für knapp 40 Jahre. Als sie von ihrer Krebserkrankung erfährt, die ihr das Leben raubt, kehrt sie daher sofort zum Zirkel zurück um die neue Oberste auszumachen und zu töten - obwohl sie die jungen Hexen eigentlich vor Unheil beschützen müsste.

Auch den Axtmann, der in sie verliebt ist, nutzt Fiona zum Erreichen ihrer Ziele aus. Laut eigener Aussage ist sie nicht in der Lage, zu lieben, und nutzt die Gefühle des Mannes aus, um ihn ihre Drecksarbeit machen zu lassen und letztlich sogar für sie zu sterben. Auch andere Personen, die ihr im Weg stehen, löscht Fiona oihne mit der Wimper zu zucken aus - beispielsweise die Schülerin Nan oder die Hexenjäger der Delphi Trust - und zögert auch nicht davor, sich die Hände selbst schmutzig zu machen.

Fähigkeiten

Als Oberste verfügt Fiona über extreme magische Fähigkeiten und wird als stärkste Hexe des Zirkels angesehen. Ihre Tochter Cordelia bezeichnet es als Selbstmord, sich Fiona entgegenzustellen. Folgende magische Fähigkeiten besitzt Fiona:

Prüfungen der Sieben Wunder

Als Oberste musste Fiona die Sieben Wunder durchstehen und verfügt damit über fortgeschrittene Fähigkeiten in folgenden Feldern.

  • Telekinese: Im Verlauf der Serie nutzt Fiona Telekinese um sich das Leben zu erleichtern, verwendet es aber auch zum Angriff - beispielsweise um Gegner von sich zu werfen, Fluchtwege zu verschließen oder Feinde zu entwaffnen.
  • Gedankenkontrolle: Fiona ist eine Expertin im Bereich Gedankenkontrolle und kann anderen mühelos ihren Willen aufzwingen. Dies wird noch durch ihre Spucke verstärkt, die sie Gegnern oft in das Getränk mixt, um sie zu beeinflussen.
  • Wahrsagung: Fiona kann bis zu einem bestimmten Grad in die Zukunft sehen, was sich im Lauf der Serie aber nie zeigt.
  • Teleportation: Fiona verfügt über die Gabe der Teleportation
  • Pyrokinese: Fiona kann Dinge mit purer Willenskraft entzünden, was sie primär nutzt um ihre Zigaretten anzuzünden.
  • Seelenreise: Mindestens einmal ist es Fiona gelungen, ihre Seele aus ihrem Körper zu entfernen und in die Unterwelt zu reisen und lebendig zurückzukehren. Dies dürfte ihr zum Zeitpunkt ihrer Rückkehr zum Zirkel allerdings nicht länger möglich sein, da sie laut Papa Legba keine Seele mehr besitzt.
  • Wiederbelebung: Fiona kann Tote wieder zum Leben erwecken. Im Gegenzug zu einigen Hexen, deren Wiederbelebte reine Schemen ohne Verstand sind, kann Fiona ihren Verstand fast vollständig wieder herstellen.

Schwächen

  • Silberkugeln: Wie alle Hexen ist Fiona gegen Silberkugeln anfällig, die ihre Zauber durchbrechen und sie töten können.
  • Schwäche der Obersten: Wie alle anderen Obersten vor ihr wird Fiona geschwächt, sobald eine neue Oberste heranreift, um ihren Platz einzunehmen. Dadurch sinkt ihre Gesundheit und auch ihre magische Kraft rapide, was sich in Fionas Fall in Form eines Krebsgeschwürs zeigt.

Trivia

  • Fiona ist nach Constance Langdon und Schwester Jude die dritte und vorletzte Schurkin, die in der Serie von Jessica Lange gespielt wird.