FANDOM


“Der Junge hält sich für einen Schwertkampfmeister! Du hast also Blut geleckt? Meine Männer machen kurzen Prozess mit dir! Halte ein, du verzögerst nur dein unausweichliches und schmerzhaftes Ende! Was glaubst du zu beweisen?”

— Francesco konfrontiert Ezio

Francesco de' Pazzi ist ein Schurke aus dem 2009 erschienenen Videospiel Assassin's Creed II. Er ist der Hauptschurke aus Sequenz 4.

Francesco ist ein Mitglied der Pazzi-Familie und des Templer-Ordens. Zusammen mit dem Großmeister Rodrigo Borgia und anderen Verschwörern plant er die Ermordung der Medici und die Eroberung Florenz'. Am Tag des Umsturzes gelingt es Francesco Guiliano de Medici umzubringen aber der Umsturz scheitert schließlich am Eingreifen des Assassinen Ezio Auditore, durch den Francesco zu Tode kommt.

Biographie

Vergangenheit

Francesco wuchs in Florenz als Mitglied der reichen Pazzi-Familie auf, welche die größte Bank der Stadt besaß. Er verachtete die Mittel- und Unterschichten und jene, welche aus diesen Schichten emportsteigen wollten. Mit dem Aufstieg der Medici-Familie und deren Bank wurde der Einfluss der Pazzi-Familie geschmälert und Francesco verspürte tiefen Hass auf die Medici. Aus diesem Grund kontaktierte ihn der Templer-Großmeister Rodrigo Borgia und führte Francesco und seine Familie in den Templer-Orden ein. Borgia plante, die Medici zu ermorden um Florenz für die Templer zu erobern und bezog Francesco in diese Pläne mit ein. Auch Francescos Sohn Vieri und sein Onkel Jacopo wurden Teil der Verschwörung.

Als Giovanni Auditore, ein Rivale der Pazzis und ein Assasine, erfährt dass Francesco einen Mord plant, weist er den Gonfaloniere von Florenz, Uberto Alberti, an, Francesco festzunehmen. Er hat Beweise gegen Francesco, die er Uberto vorlegt, aber Uberto ist ebenfalls ein Templer. Er spricht Francesco von der Anklage frei und lässt stattdessen Giovanni und seine Söhne Federico und Petruccio wegen Hochverrats hinrichten. Giovannis Sohn Ezio hingegen kann entkommen und schließt sich aus Rache den Assassinen an.

Als der Zeitpunkt ihres Angriffs auf die Medici näher rückt, treffen sich Francesco, Jacopo und Vieri in der Stadt San Gimignano mit Rodrigo Borgia und besprechen den Plan. Borgia weist ihnen allen Rollen zu und verrät dass es nach der Ermordung der Medicis Francescos Aufgabe sein wird, die Truppen in der Stadt zu organisieren um Florenz unter Kontrolle zu bringen. Nachdem sie die Pläne besprochen haben, verlassen Francesco, Rodrigo und Jacopo San Gimignano während Vieri zurückbleibt. Noch am selben Abend wird er dort von dem Assassinen Ezio Auditore ermordet.

Attentat auf die Medicis

Da Ezio das Gespräch der Templer belauscht hat, folgt er Francesco nach der Tötung Vieris nach Florenz. Mit Hilfe des Anführer der Diebe, La Volpe, kann Ezio Francesco und seine Gefolgsleute in einer Kirche in der Stadt lokalisieren, in die er durch die Katakomben eindringt. So kann er einen versteckten Ort in der Kirche erreichen und von dort beobachten wie Francesco sich mit seinen Mit-Verschwörern trifft. Er berichtet Borgia dass alles für den Duomo bereit ist und der Köder bereits ausgelegt ist. Als er merkt, dass Jacopo Zweifel hegt, fragt Borgia ob Jacopo etwa glaubt, dass die Medici etwas ahnen. Francesco unterbindet eine Antwort Jacopos und antwortet, dass die Medici zu arrogant oder dumm sind um etwas zu bemerken. Jacopo warnt Francesco aber, ihre Feinde zu unterschätzen und erinnert ihn daran, dass Vieri von Assassinen ermordet wurde. Francesco wendet sich Borgia zu und garantiert, dass es diesmal keine Probleme geben wird.

Am nächsten Tag setzen die Templer ihr Attentat in die Tat um. Während Lorenzo und Giuliano sich auf den Weg in die Kirche machen, stürzen sich Francesco und Bernardo Baroncelli auf Giuliano. Während Bernardo Giuliano von vorne angreift und ihm ins Gesicht sticht, stolpert er nach hinten direkt in Francesco hinein. Als Giuliano versucht, sich von den beiden Männern freizureißen, sticht Bernardo ihm mehrfach in den Hals und Giuliano stürzt zu Boden. Er winselt um Gnade aber Francesco tritt an ihn heran, ruft dass er keine Gnade erhalten wird, und sticht ihm mehrfach in die Brust. Danach zückt er sein Schwert und attackiert Lorenzo, wird aber plötzlich von Ezio attackiert, der Francesco in die Flucht treibt und Lorenzo retten kann.

Nachdem er Lorenzo in Sicherheit gebracht hat, trägt er Ezio auf, Francesco zu töten, welcher sich mit seinen Truppen gerade ein Gefecht mit den Stadtwachen der Medici um die Herrschaft über Florenz liefert. Während er und seine Truppen versuchen, sich den Zutritt zum Palazzo della Signoria zu erkämpfen, stürmt Francesco das Dach und erkennt schließlich, dass sich Ezio nähert! Er befiehlt seinen Männern, Ezio zu töten, aber Ezio kann dennoch zu Francesco vordringen. Verzweifelt ruft dieser um Verstärkung, aber Ezio antwortet drohend dass niemand kommen wird. Um Ezio zu entkommen springt Francesco in einen Heuhaufen hinab und versucht, durch Florenz zu fliehen. Ezio springt ihm aber ebenfalls hinterher, kann ihn einholen und auf ihn hinabspringen, wobei er Francesco mit seiner versteckten Klinge erdolcht. Nach Francescos Tod wird seine nackte Leiche vom Palazzo della Signoria gehängt und als Jacopo die Leiche seines Neffen sieht, ergreift er panisch die Flucht. Mit Francescos Tod ist die Übernahme der Stadt durch die Templer gescheitert.

Galerie

Navigation

           Bösewichte aus Assassin's Creed


Juno

Templer-Orden
Gegenwart
Alan Rikkin | Warren Vidic | Daniel Cross | Otso Berg | Isabelle Ardant | Álvaro Gramática | Violet da Costa
Zeit der Kreuzzüge
Robert de Sablé | Jubair al Hakim | Sibrand | Majd Addin | Wilhelm von Montferrat | Abu'l Nuqoud | Talal | Garnier von Nablus | Tamir | Haras
Italienische Renaissance
Rodrigo Borgia | Cesare Borgia | Marco Barbarigo | Silvio Barbarigo | Dante Moro | Carlo Grimaldi | Emilio Barbarigo | Francesco de' Pazzi | Jacopo de' Pazzi | Vieri de' Pazzi | Octavian de Valois | Micheletto Corella | Juan Borgia der Ältere | Ristoro | Lia de Russo | Donato Mancini | Gaspar de la Croix | Auguste Oberlin | Lanz | Silvestro Sabbatini | Malfatto | Il Carnefice | Checco Orsi | Ludovico Orsi | Bernardo Baroncelli | Stefano da Bagnone | Antonio Maffei | Francesco Salviati | Uberto Alberti
Osmanisches Reich
Prinz Ahmet | Manuel Palaiologos | Shahkulu | Leandros | Kyrill von Rhodos | Damat Ali Pasha | Georgios Kostas | Lysistrata | Mirela Djuric | Odai Dunqas | Vali cel Tradat
Karibik
Laureano de Torres | Woodes Rogers | Julien du Casse | Benjamin Hornigold | El Tiburón | John Cockram | Josiah Burgess
Amerikanische Kolonien
Haytham Kenway | Charles Lee | Reginald Birch | William Johnson | John Pitcairn | Thomas Hickey | Benjamin Church | Nicholas Biddle
Französische Revolution
François-Thomas Germain | Marie Lévesque | Madame Flavigny | Louis-Michel le Peletier | Frédéric Rouille | Roi des Thunes | Aloys la Touche | Charles Gabriel Sivert
Viktorianisches Zeitalter
Crawford Starrick | Lucy Thorne | Maxwell Roth | Earl of Cardigan | Philip Twopenny | Pearl Attaway | John Elliotson | Sir David Brewster | Rupert Ferris

Weisen
Bartholomew Roberts | John Standish | François-Thomas Germain

Gruppen
Templer-Orden | Sigma-Team | Blighter-Gang | Anhänger des Romulus

Andere
Al Mualim | Girolamo Savonarola | Kanen'tó:kon | Silas Thatcher | Edward Braddock | Duncan Walpole | Laurens Prins | Jack Rackham | Pierre Bellec | Rexford Kaylock | Malcolm Millner | Jack the Ripper

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.