FANDOM


Der Griff-Botschafter ist einer der Hauptschurken aus der zweiten Staffel der DC-Cartoonserie Young Justice.

Er ist der Anführer der Griff-Delegation, der auf die Erde gesandt wurde um sie zu erobern. Nachdem der Griff heimlich auf der Erde beginnt, Meta-Wesen zu entführen und dabei von einem Jungheldenteam der Liga der Gerechten entdeckt wird, ändert der Griff-Botschafter seine Pläne. Er macht die Ankunft des Griffs öffentlich und versucht, der Menschheit Freundschaft vorzutäuschen, Die wahren Ziele des Griffs werden dennoch enttarnt und die Delegation wird von der Erde verbannt.

Biographie

Vergangenheit

Der Griff-Botschafter ist ein hochrangiger Politiker der Griff-Alienrasse, die andere Planeten erobert und ihre Technologien an sich reißt. Der Griff-Botschafter wird mit einer Invasionsflotte des Griffs auf die Erde geschickt um den Planeten zu erobern und das Meta-Gen zu erforschen, das auf der Erde existiert. Dabei geht der Griff vorerst verdeckt vor und verbündet sich mit dem Licht, von denen sie entführte Meta-Menschen erwerben und in ihren Laboren erforschen. Dazu gehört neben einigen Junghelden der Liga der Gerechten auch Blue Beetle, der mit einem Skarabäus des Griffs verschmolzen ist. Nachdem Blue Beetle auf dem Schiff des Griffs angekommen ist, will der Botschafter Beetle durch den Skarabäus in die Schwarmintelligenz des Griffs zwingen.

Forschung im Verborgenen

Nachdem Blue Beetle gefangen genommen wurde, wird dessen Skarabäus analysiert. Die Griff-Chefwissenschaftlerin informiert den Botschafter, dass der Speicher des Skarabäus beschädigt ist und sie daher nur Daten aus den letzten acht Monaten haben. Der Botschafter unterbricht sie irgendwann und rät ihr, ihm die Details zu ersparen. Er behauptet, dass sie den Skarabäus einfach neu starten soll, doch die Wissenschaftlerin argumentiert, dass sie es vorziehen würde, den Grund für den Crash zu erfahren, damit es nicht noch einmal geschieht. Nach einem kurzen Gespräch verlässt der Botschafter den Raum um sich mit Kaldur - dem Botschafter des Lichts, der ihm weitere Testsubjekte bringt - zu treffen. Während sie durch die Gänge des Griff-Raumschiffs streifen, bezeichnet Kaldur das Schiff als beeindruckend.

ReachAqualadLabor

Der Griff-Botschafter mit Kaldur

Der Botschafter offenbart Aqualad, dass ein Großteil der Labore auf dem Schiff dazu dient, das Meta-Gen der Erde zu erforschen. Er führt Kaldur auch in eins der Labore, wo er ihm die Chef-Wissenschaftlerin vorstellt. Diese führt Kaldur und den Botschafter in einer Tour durch ihre Labore und erklärt ihre Meta-Gen-Forschung. Als sie sich verabschiedet und in ein drittes Labor tritt, fragt Aqualad den Botschafter ob sich dort auch der gefangene Blue Beetle befindet, da er ihn auf der bisherigen Tour nicht gesehen hat. Der Griff-Botschafter entgegnet, dass dieses Labor - genau wie Beetle - nicht von Belang für Kaldur und das Licht sei. Er wechselt das Thema und fragt stattdessen, ob sie bald mit einer weiteren Lieferung rechnen können und Kaldur verrät ihm, dass seine beste Mitarbeiterin gerade die Lieferung überwacht.

Nachdem seine Anwesenheit auf der Erde von den Helden entdeckt wurde, ändert der Griff den Plan. Anstatt die Erde leise und unentdeckt unter ihre Kontrolle zu bringen, heben sie ihr Schiff auf dem Meer und landen es an den Vereinten Nationen in New York und eine Gruppe des Griffs - angeführt vom Botschafter selbst - kündigt an, in Friede und Freundschaft gekommen zu sein. Er trifft sich zudem am ersten April öffentlichkeitswirksam mit dem Generalsekretär der U.N., Tseng, sowie mit Captain Atom, der als Botschafter der Liga der Gerechten fungiert. Vor der Presse ist Captain Atom gezwungen, die Hand des Botschafters zu schütteln und gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Als sich Tseng, Captain Atom und der Botschafter in Tsengs Büro zurückziehen, spricht Captain Atom dort aber an, dass der Griff schon lange auf der Erde ist, ohne seine Anwesenheit bekannt zu geben. Der Botschafter antwortet, dass sie lediglich etwas Zeit brauchten um einzuschätzen, ob die Liga der Gerechten sie bei Erstkontakt direkt angreifen würde.

Manipulation der Erde

BotschafterSätZweifel

Der Botschafter sät Zweifel an der Liga

Er merkt zudem an, dass die Liga immerhin aus gesuchten Verbrechern besteht, was Generalsekretär Tseng zum ersten Mal hört. Der Botschafter wirft Captain Atom vor, dass Mitglieder des Nachwuchsteams der Liga sein Schiff bereits angegriffen haben, woraufhin Captain Atom konfrontierend zurückgibt, dass der Griff immerhin ihre Kameraden entführt hatte. Der Griff-Botschafter beschwert sich daraufhin theatralisch, dass Captain Atom den Griff nun sogar mit den Kroloteanern verwechselt und dass für Captain Atom wohl alle Außerirdischen gleich aussehen. Tseng stellt sich aufgrund dieser schwerwiegenden Vorwürfe auf die Seite des Botschafters und behauptet, dass Captain Atom doch hoffentlich Beweise für die Unschuld der Liga habe.

Das Gespräch der Gruppe wird unterbrochen, als Captain Atom die Nachricht bekommt, dass die Halle der Gerechtigkeit von Despero angegriffen wird. Der Botschafter und Tseng folgen ihm zur Halle, wo Despero bereits besiegt ist, das Kraftfeld, mit dem er die Halle umschlossen hat, aber immer noch aktiv ist. Selbst die Liga kann das Feld nicht durchbrechen, doch dem Griff-Botschafter gelingt es mit seiner Skarabäen-Technologie. Als er beiläufig - aber dennoch absichtlich in Hörweite von Tseng - behauptet, dass es zwar eine Schande ist, dass die Halle zerstört wurde, dass die Liga ja aber immer noch ihren Wachturm im Erdorbit hat, ist Tseng entgeistert, da die Existenz des Wachturms bisher niemandem außer Mitgliedern der Liga bekannt war. Somit ist es dem Botschafter gelungen, erneut Misstrauen gegenüber der Liga der Gerechten zu säen.

ReachWarworldbedrohung

Der Botschafter und seine Handlanger

Als der Griff erkennt, dass der als Kriegsplanet bekannte High-Tech-Kriegssatellit sich der Erde nähert, fragt der Griff-Botschafter an Bord des Griff-Raumschiffs ungläubig, warum Mongul gerade jetzt auf die Erde kommen sollte. Er nimmt Funkkontakt zum Kriegsplaneten auf und kündigt an, dass er die Erde gemäß des Schutzvertrags als Eigentum des Griffs beansprucht. Er bekommt jedoch die Antwort, dass der Kriegsplanet gerade weil der Griff auf der Erde ist auf diesen Planeten zusteuert. Der Botschafter hält daher noch in der selben Nacht eine Pressekonferenz, in der er offenbart dass die Ankunft des Kriegsplaneten unprovoziert sei und dass der Griff leider nur dieses eine Raumschiff zur Verfügung habe, welches allerdings unbewaffnet und nicht zum Kampf gemacht sei und daher keine Chance habe, den Kriegsplaneten zu stoppen. Dennoch versichert der Botschafter der Menschheit die Solidarität und Freundschaft des Griffs.

Der Botschafter kehrt nun wieder auf das Flaggschiff zurück, von wo aus er mit der Chef-Wissenschaftlerin und Black Beetle beobachtet, wie die Helden der Liga der Gerechten sich dem Kriegsplaneten entgegenstellen. Der Botschafter murmelt, dass es zwar merkwürdig ist, plötzlich auf der Seite der Helden zu stehen, dass ihnen in Anbetracht der Lage aber keine andere Wahl bleibt. Als der Kriegsplanet in dem Versuch, die Erde zu zerstören, sämtliche Angriffsraketen abfeuert, die er besitzt, berechnet die Wissenschaftlerin, dass es der Erde gelingen wird, 77 Prozent dieser Raketen abzuwehren, dass die verbliebenen 23 Prozent aber reichen werden, sämtliches Leben auf dem Planeten zu zerstören.

BotschafterBeschließtVerteidigung

Der Botschafter entsendet die Flotte

Der Reach-Botschafter murmelt, dass sie ihre Investition dann eben beschützen müssen und befiehlt, die Flotte aus dem Ozean zu erheben. Dank der Flotte kann die Erde verteidigt werden, zwei Drittel der Flotte werden dabei aber zerstört. Da Blue Beetle, der mittlerweile unter Kontrolle des Griffs steht, den Kristall-Steuerungsschlüssel des Kriegsplaneten an sich nehmen konnte, befindet der Botschafter nach Ende der Gefahr zusammenfassend, dass sie zwar einen hohen Preis bezahlt haben, dass die Belohnung das Opfer aber dennoch wert war.

Nachdem Blue Beetle ihm den Kristallschlüssel überbracht hat, hält der Griff-Botschafter eine Pressekonferenz auf der Erde, in der er Blue Beetle als den Helden vorstellt, der die Erde fast im Alleingang gerettet hat. Er bezeichnet Blue Beetle als die lebende Verkörperung der Zusammenarbeit zwischen Erde und Griff, da er als Mensch eine Rüstung aus Griff-Technologie trägt. Er erinnert die Reporter und Zuhörer auch daran, dass es Beetle war, der die Menschheit vor dem Kriegsplaneten bewahrt hat. Der Botschafter nutzt die Frage eines kleinen Kindes aus, warum die Liga der Gerechten die Erde nicht gerettet hat, und antwortet, dass er sich diese Frage auch schon gestellt hat und der Kriegsplanet möglicherweise einfach eine Nummer zu groß für die Liga war. Er behauptet daher, dass die Menschheit daher froh sein kann, dass der Griff da war um die Menschheit zu beschützen.

Verlust des Vertrauens der Menschheit

BotschafterSchlechteNeuigkeiten

Der Botschafter erfährt von dem Chaos auf dem Kriegsplaneten

Der Botschafter kündigt an, dass die Waffe, die die Erde fast zerstört hätte, der Menschheit nun als Waffe zur Verteidigung ihres Planeten dient und schwört, dass der Griff die Waffe bewachen wird, ohne sie zu betreten, bis die Menschheit schließlich in der Lage ist, den Kriegsplaneten selbst zu kontrollieren. Am Abend wird der Botschafter von G. Gordon Godfrey in seine Talkshow eingeladen. Während er dort in der Garderobe ist, wird er von der Chef-Wissenschaftlerin informiert, dass Arsenal als einziger der Junghelden, die dem Griff entkommen konnten, auf dem Kriegsplaneten immer noch auf freiem Fuß ist und den Griff-Soldaten bisher entkommen ist. Sie verrät ihm auch, dass vier ihrer ehemaligen Meta-Testsubjekte auf dem Kriegsplaneten aufgetaucht sind und die Soldaten angreifen, was den Botschafter verärgert. Frustriert ruft er, dass sich Black Beetle sofort - wenn notwendig auch mit extremen Mitteln - um beide Probleme kümmern muss.

Danach beginnt die Show und der Botschafter erwartet keine großen Probleme, da Godfrey dem Griff bisher immer positiv gegenüberstand. Der Botschafter stellt klar, dass es dem Griff auch weiterhin um nichts anderes als intergalaktische Bruderschaft geht, woraufhin Gordon überraschend fragt, wie dies mit den Lügen zusammenpasst, die der Griff seit seiner Ankunft auf der Erde erzählt hat. Er nennt die Flotte der Kriegsschiffe, die der Griff auf dem Meeresgrund versteckt hielt und als der Botschafter Gordon daran erinnert, dass die Kriegsschiffe Blue Beetle dabei geholfen haben, die Erde zu retten, lässt Gordon ein Video von der Rede einspielen, in der der Botschafter behauptete, dass der Griff nur über ein einzelnes Schiff verfüge, welches auch nicht bewaffnet sei. Gordon bezeichnet diese Aussage als eiskalte Lüge und fragt den Botschafter, wie viele dieser Lügen der Griff noch in den Meeren der Erde versteckt. Mit Verweis auf die Griff-Limonade fragt er den Botschafter kalt, wie viel Propaganda die Erde noch mit einem frischen, kalten Griff-Getränk herunterspülen soll, worauf dem Botschafter keine Antwort mehr einfällt.

BotschafterBlueVerloren

Der Botschafter verliert Kontrolle über Blue Beetle

Nach seinem katastrophalen Interview mit Gordon will der Botschafter das Image des Griffs verbessern, indem er nach Absprache mit Generalsekretär Tseng dafür sorgt, dass Blue Beetle die internationale Heldenmedaille verliehen werden soll. Zudem wird Blue Beetle auf der Erde nun auf auf Heldentaten geschickt um die Zusammenarbeit der Erde mit dem Griff zu symbolisieren, wobei der Botschafter, der Beetle dabei persönlich befehligt, darauf achtet, dass Beetles Heldentaten stets von den Medien gefilmt werden um Beetle weiterhin als Helden glorifizieren lassen zu können. Als Batgirl und Impulse versuchen, Blue Beetle in einen Hinterhalt zu locken und Beetle beide besiegen kann, befiehlt der Botschafter dem Skarabäus, beide ohnmächtigen Feinde zu töten, da sie diese Chance nutzen müssen. Zudem bezeichnet er es als Lehre für Blue Beetle, da die ersten Morde immer die schwersten sind. Allerdings greifen nun auch Rocket und Zatanna ein, die den Skarabäus austricksen können. So können sie Black Beetle mit Zatannas Magie in einer Sphäre einschließen und ihn so gefangen nehmen.

Frustriert müssen der Botschafter und die Wissenschaftlerin in ihrem Hauptquartier dies durch Beetles Augen bezeugen. Der Botschafter kann zwar durch Beetles Skarabäus Beetles Stimme kontrollieren und durch ihn sprechen und beginnt, dem Team zu drohen, doch die beiden schleppen Beetle konsequent weiter. Die Gruppe begibt sich in Psimons ehemalige Militärbasis in Bialya, unter der sich auch ein Tempel befindet. Dort wollen die Helden Blue Beetle in einem magischen Ritual von seinem Skarabäus trennen, woraufhin der Botschafter Green Beetle entsendet um alle Junghelden abzuschlachten. Die Wissenschaftlerin rät ihm, Black Beetle dazuzuschicken, da die Junghelden Green Beetle langsam aber sicher überwältigen, doch der Botschafter weigert sich, da er will dass Black Beetle weiter die Kristallschlüssel-Kammer bewacht. Die Weigerung des Botschafters hat allerdings zur Folge, dass nicht nur Blue Beetle sondern auch Green Beetle durch das Ritual vor dem Einfluss des Griffs geschützt wird. Zornig kreischt die Wissenschaftlerin, dass der Botschafter auf sie hätte hören sollen, doch der Botschafter bringt sie mit einer gefauchten Drohung zum Schweigen.

Ultimative Niederlage

BotschafterFordertRespekt

Der Botschafter fordert den Respekt des Lichts

Der Griff-Botschafter und die Chef-Wissenschaftlerin, begleitet von Black Beetle und einer Griff-Soldateneskorte, treffen sich in einer unterirdischen Höhle auf Santa Prisca mit den Anführern des Lichts. Nachdem erste Freundlichkeiten ausgetauscht wurden, fragt der Botschafter ob die fehlenden Mitglieder des Lichts - Lex Luthor, Klarion und Queen Bee - nicht an dem Treffen teilnehmen werden. Ra's al Ghul antwortet ihm, dass diese Mitglieder beschäftigt sind und Schadensbegrenzung für die aktuellen Rückschläge des Griffs betreiben. Der Botschafter erwähnt nun, dass er einige Beschwerden gegen das Licht vorzubringen hat und fragt, wie die Mitglieder des Jungheldenteams den bialyanischen Tempel betreten konnten, der doch von dem Licht bewacht wurde.

Es ist Kaldur, der ihm antwortet dass der Botschafter einsehen muss, dass das Licht weder wissen konnte, welche Bedeutung der Tempel hat, noch dass Erdenmagie in der Lage ist, die Kontrolle des Griffs über seine Skarabäen aufzuheben. Er behauptet, dass das Licht besser hätte handeln können, wenn der Griff offen mitgeteilt hätte, dass sie vor langer Zeit Skarabäen zur Erde schickten. Als auch die Wissenschaftlerin beginnt, zu murmeln dass die den Botschafter ja gewarnt hatte, bringt dieser sie mit einem zornigen Blick zum Schweigen. Die Mitglieder des Lichts beginnen jedoch, die vielen Dinge aufzuzählen, in denen der Griff gescheitert ist - inklusive des Verlusts von Blue und Green Beetle. Der Botschafter antwortet besänftigend, dass das Licht sich sicher sein kann, dass Blue und Green Beetle schon sehr bald an die Seite des Griffs zurückkehren werden. Er fordert, dass der Griff wegen einer solchen Kleinigkeiten nicht hinterfragt wird und erinnert die Gruppe daran, dass die Erde nun im Besitz des Griffs ist und das Licht lediglich ein bevorzugter Partner ist.

LichtGriffStreit

Der Botschafter streitet mit Vandal Savage

Die Stimmung wird immer angespannter und gipfelt schließlich in einem Kampf zwischen Beetle, Black Manta und Deathstroke, der aber von Kaldur unterbrochen wird der sie daran erinnert, dass jeder Konflikt zwischen ihnen ihren Feinden in die Hände spielt. Der Botschafter und Savage unterstützen diese Aussage und sorgen dafür, dass wieder Frieden einkehrt. Der Botschafter bedankt sich bei Kaldur dafür, die Situation entschärft zu haben und befiehlt dem protestierenden Beetle, zurückzutreten. Während die Gespräche nun weitergehen, kommt Ra's al Ghul plötzlich eine Erkenntnis. Er reißt Artemis, die er zuvor schon skeptisch beobachtet hatte, ihre Halskette ab, woraufhin die Illusion gebrochen wird und sie für alle als Artemis erkennbar ist. Verwirrt fragt der Botschafter, ob Artemis nicht tot sein sollte, woraufhin Savage düster antwortet, dass sie alle dies ebenfalls dachten. Der Botschafter erkennt, dass dies bedeutet dass Kaldur, der Artemis eigentlich getötet haben sollte, ein Verräter sein muss. Er befiehlt Beetle daher, sowohl Kaldur als auch Artemis zu töten.

Zwar werden beide zuvor von Deathstroke niedergeschossen, doch Aqualad kann eine zuvor von ihm aufgezeichnete Botschaft aktivieren, in der er dem Griff offenbart, dass dieser das Licht für sein naives Eroberungswerkzeug hält, in Wirklichkeit jedoch vom ersten Tag an vom Licht manipuliert und ausgenutzt wurde. In seiner Botschaft erklärt Kaldur, wie das Licht den Griff fortlaufend sabotiert und benutzt hat. Als er die Wahrheit erkennt, schreit der Botschafter voller Hass und kreischt, dass die Erdlinge eine Seuche und Plage seien. Er erinnert sie daran, dass der Griff noch den Kriegsplaneten kontrolliert und faucht, dass sie von Glück sagen können, dass der Griff die gesamte Erde nicht einfach auslöscht. Savage antwortet amüsiert, dass ihn dies wirklich beeindrucken würde, da er derjenige ist, der den Kristallschlüssel besitzt. Als sie dies hören, erweisen sich Kaldur und Artemis als quicklebendig, da sie lediglich auf dieses Geständnis von Savage gewartet haben.

BotschafterWirdEntmachtet

Black Beetle entmachtet den Botschafter

Im selben Moment stürmt auch der Rest der Junghelden in den Raum und Savage lässt den Notfallplan des Lichts in Kraft treten, der daraus besteht dass der Berggipfel durch hydraulische Vorrichtungen geöffnet wird und Scharen von Kriegern der Liga der Schatten in den Raum springen. Ein Großteil dieser Krieger erweist sich jedoch als weitere Mitglieder des Jungheldenteams, die kurzen Prozess mit Ra's Kriegern machen. Als der Kampf entbrennt, ergreifen der Botschafter und die Wissenschaftlerin die Flucht, doch sie werden von Blue Beetle verfolgt und aufgehalten. Der Botschafter ruft daraufhin Black Beetle zur Hilfe, doch als dieser neben ihnen landet hat er nichts als Verachtung für seine Meister über. Er ruft, dass diese doch nur ansehen sollen, wohin ihre Machenschaften sie alle gebracht haben und ignoriert den Befehl des Griff-Botschafters, indem er rechtfertigt dass dessen zahlreiche Fehler jeden seiner Befehle irrelevant machen. Er erklärt den Botschafter nach Griff-Gesetz kurzerhand als ungeeignet, diese Delegation weiterhin zu führen und befreit daher lediglich die Wissenschaftlerin, mit der er entkommt.

Kurz darauf wird auch der Rest des Griffs von der Liga der Gerechten, dem Jungheldenteam und Lex Luthor besiegt und inhaftiert. Sie werden daraufhin von der Erde verbannt und in ihren verbliebenen Schiffen - begleitet von dem Green Lantern Corps - zu den Wächtern des Universums gebracht um dort für ihre Verbrechen zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Galerie

Navigation

           Young Justice Logo -Schurken

Das Licht
Ursprüngliche Zusammensetzung
Vandal Savage | Lex Luthor | Ra's al Ghul | Klarion der Hexenjunge | Queen Bee | Brain | Ocean-Master
Neuaufgestiegene Mitglieder
Deathstroke | Black Manta | Ultra-Humanite | Gretchen Goode | Zviad Baazovi
Handlanger und Verbündete
Abra Kadabra | Amazo | Atomic Skull | Bane | Black Adam | Blackbriar Thorn | Blockbuster | Brick | Captain Cold | Cheshire | Clayface | Count Vertigo | Devastation | Felix Faust | Icicle Jr. | Icicle Sr. | Joker | Killer Frost | Lady Shiva | Lord Kobra | Mammoth | Mercy Graves | Mister Freeze | Mister Twister | Monsieur Mallah | Poison Ivy | Professor Ivo | Psimon | Riddler | Shimmer | Sportsmaster | Terror Twins | Wizard | Wotan

Neue Götter von Apokolips
Darkseid
Desaad | Granny Goodness | Kalibak

Der Griff
Griff-Botschafter | Griff-Wissenschaftlerin | Black Beetle | Neutron

Andere
Bruno Mannheim | Despero | Harm | Lobo | Mongul | Parasite | Red Volcano | Starro | T.O. Morrow | Whisper A'Daire

Gruppen
Intergang | Kroloteaner | Liga der Schatten | Liga der Ungerechten | Onslaught

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.