FANDOM


“Du gibst den Menschen keine Hoffnung, du stiehlst sie! Dafür stehle ich dir jetzt deine!”

— Harry

Harry Osborn ist der Hauptschurke aus dem 2014 erschienenen Film The Amazing Spider-Man 2.

Er ist der Sohn von Norman Osborn und ein Kindheitsfreund von Peter Parker. Als ihm offenbart wird, dass er an einer tödlichen und entstellenden Krankheit leidet, versucht Harry verzweifelt ein Gegenmittel zu finden und will dafür Spider-Mans Blut. Da Spider-Man sich weigert, sucht Harry einen anderen Weg, welcher allerdings dazu führt dass die Krankheit sich ausbreitet und ihm ein koboldähnliches Aussehen verschafft.

Er wurde von Dane DeHaan dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Harry ist der Sohn des Wissenschaftlers und Milliadärs Norman Osborn, dem Direktor der Firma Oscorp. Im Alter von 11 Jahren wurde er von seinem Vater auf ein Internat geschickt und reiste später durch Brasilien, Singapur und Europa. Durch seine Abreise aus New York ließ er seinen Kindheitsfreund Peter Parker zurück, den er fast zehn Jahre lang nicht sah. Im Alter von 20 Jahren kehrt Harry schließlich nach New York zurück, da sein Vater im Sterben liegt.

Rückkehr zu Oscorp

HarryBeiNorman

Harry am Sterbebett seines Vaters

Donald Menken, ein Vertrauter seines Vaters, holt Harry ab und begleitet ihn auf der Fahrt zum Anwesen der Osborns. Er führt ihn in das Krankenzimmer seines Vaters, warnt Harry aber auch dass es dort ziemlich dunkel ist und seine Augen sich daran gewöhnen werden. Daraufhin öffnet er Harry die Tür und lässt ihn hereintreten. Als Harry in sein Zimmer tritt, behauptet Norman zur Begrüßung, dass er nicht geglaubt hat dass er im Sterben seinen Sohn vor sich haben und einen Fremden sehen würde. Er behauptet, dass Harry ein so großes Potential hat und über phänomenale Intelligenz verfügt, beides jedoch einfach wegwirft. Harry entgegnet, dass es Norman war der ihn weggeworfen hat und dass er ihn mit nur 11 Jahren ins Internat geschickt hat. Harry wirft ihm vor, ihn alleinegelassen zu haben, aber Norman erwidert verächtlich, dass er keine Vergebung von Harry erwartet. Er behauptet, dass Harry einfach nicht begreifen will, dass seine Kindheit für etwas weitaus größeres geopfert werden musste.

Er verrät Harry, dass seine Krankheit, retrovirale Hyperplasie, genetisch vererbt wird und die Symptome etwa in Harrys Alter beginnen. Er händigt Harry schließlich ein Speichermedium und behauptet, dass das Wichtigste was er Harry vererben wird nicht sein Geld ist, sondern dieses Medium, da auf ihm Normans gesamte Forschungen bezüglich der Krankheit gespeichert sind. Schwach flüstert er, dass Harry vielleicht dort Erfolg hat, wo Norman versagt hat und sinkt dann in sein Bett zurück. Kurz darauf erliegt Osborn seiner Krankheit und vererbt Harry seinen gesamten Besitz. Nach dem Tod seines Vaters wird Harry in einem Treffen der Direktoren von Oscorp der Stand der Firma geschildert. Menken verrät ihm, dass im Zuge des Chaos, welches Dr. Connors verursacht hat, alle Tier-Hybrid-Experimente bei Oscorp, über die sich Harry speziell erkundigt hat, aufgegeben und vernichtet wurden um das Image der Firma nicht zu gefährden. Harry antwortet düster, dass es nun mal die Art seines Vaters war, alles loszuwerden was ihm nicht passte.

HarryFirmentreffen

Harry beim Treffen der Direktoren

Harry fügt sich schließlich der Meinung der Direktoren, dass es für ihn am besten wäre, sich nicht öffentlich zu der Firma zu bekennen, da er bisher glaubwürdig sämtliche Probleme in der Firma, die durch Connors ans Licht gekommen sind, abstreiten kann. Harry erkennt jedoch, dass Menken versucht, ihn aus der Firma zu drängen und vermutlich auch versucht hat, Norman am Ende seines Lebens zu untergraben und ihn als unzurechnungsfähig zu deklarieren, damit er nicht alles an Harry vererbt. Harry stellt kühl klar, dass Menken dies nicht mit ihm zu versuchen braucht und dass sie keine Freunde sind. Stattdessen befiehlt er, dass die Direktoren fortan Felicia Hardy, einer der Direktoren am Tisch, die sich bisher zurückgehalten hat, gehorchen, da diese die Assistentin seines Vaters war. Kurz daruf wird Harry informiert, dass Peter Parker auf ihn wartet. Er trägt Felicia daher auf, ihm Akten von einer Liste zu besorgen und verlässt das Treffen.

Suche nach dem Gegenmittel

Er tritt in das Foyer des Osborn-Anwesens, wo sein alter Freund auf ihn wartet. Harry freut sich ihn zu sehen und behauptet, dass sie sich mindestens zehn Jahre nicht gesehen haben müssen. Peter korrigiert, dass es acht waren und spricht ihm sein Beileid für den Tod seines Vaters aus. Er behauptet, dass er gekommen ist um zu schauen ob es Harry gut geht aber Harry verrät, dass er gerade in einem Meeting ist. Peter behauptet, dass er nicht stören will aber sich nur dafür revanchieren wollte, dass Harry für ihn da war als seine Eltern starben. Er wendet sich schon zum Gehen aber Harry gibt sich einen Ruck und tritt zu Peter herab. Die beiden provozieren sich spielerisch und umarmen sich schließlich.

HarryPeterTreffen

Harry spricht mit Peter

Harry geht nicht in das Meeting zurück sondern läuft mit Peter durch sie Stadt und die beiden unterhalten sich über ihre Leben. Er fragt Peter schließlich, ob er eine Freundin hat und Peter antwortet, dass es momentan kompliziert ist. Harry will mehr wissen und Peter verrät ihm, dass ihr Name Gwen Stacy ist und dass sie sogar für Harry bei Oscorp arbeitet. Nachdem sie eine Weile geredet haben, gesteht Harry dass er versucht hatte, alles an New York zu vergessen, nachdem sein Vater ihn fortgeschickt hatte und dass dies wohl auch Peter miteinbezogen hat. Peter behauptet jedoch, dass Harry gar nichts erklären muss und dass sie beide von ihren Eltern zurückgelassen wurden. Kurz darauf erkennt Harry geschockt, dass sich eine schuppenartige Flechte an seinem Hals bildet die das erste Symptom der Krankheit zu sein scheint, von der Norman ihn gewarnt hat.

Abends gelingt es Harry schließlich, den Datenspeicher seines Vaters zu öffnen und findet darin gespeicherte Akten und Videos über Oscorps gesamte Forschungen - einschließlich gefährlicher Militärprojekte. Darunter ist auch ein Video von Peters Vater, in dem dieser über die Heilungsfähigkeiten von Spinnen redet. Harry erkennt, dass sein Vater und Peters Vater gemeinsam daran gearbeitet haben, eine Methode zu finden diese Fähigkeiten auf Menschen zu übertragen. Früh am nächsten Morgen ruft er daher Peter an und offenbart ihm, dass er stirbt. Er lädt Peter in sein Büro ein, wo er ihm die Forschung ihrer Eltern zeigt und behauptet, dass Oscorp dies zwar nie an Menschen getestet hat, dass er aber davon ausgeht, dass Spider-Man von einer der Oscorp-Spinnen gebissen wurde und daher über die Fähigkeit verfügt, sich zu heilen. Harry murmelt aufgeregt, dass er nur Spider-Mans Blut braucht um sich heilen zu können.

HarryFlehtHilfe

Harry fleht Peter um Hilfe an

Peter muss sich geschockt setzen und wirft ein, dass Spider-Mans Blut vielleicht nicht die erhoffte Wirkung hat. Er bittet Peter - welcher schon mehrfach Fotos von Spider-Man für die Zeitung gemacht hat - ein Treffen zu arrangieren. Peter behauptet geschockt, dass er seine Fotos aus weiter Ferne gemacht hat und Spider-Man gar nicht kennt, Harry glaubt ihm dies aber nicht und fleht Peter an, ihm zu einem Treffen mit Spider-Man zu verhelfen. Als Harry verzweifelt behauptet, dass er nicht wie sein Vater enden will, erklärt sich Peter schließlich bereit, sein Bestes zu geben. Im Fahrstuhl trifft Harry kurz darauf Gwen Stacy, an die er sich aus Peters Erzählungen erinnert. Er stellt sich der überraschten Gwen vor. Er redet kurz mit ihr über Peter und behauptet, dass dieser Gwen braucht.

Am nächsten Morgen ist Harry überrascht und begeistert, als Spider-Man in seinem Anwesen auftaucht. Er behauptet, dass er seinen Augen kaum trauen kann. Spider-Man antwortet, dass er Harry wirklich gerne helfen würde, ihm aber sein Blut nicht geben kann. Geschockt behauptet Harry, dass er sowieso schon stirbt und ihm das Blut somit nichts tun kann, aber Spider-Man korrigiert und behauptet, dass es ihm ein weitaus schlimmeres Schicksal bescheren könnte. Ruhig fragt Harry Spider-Man, wie viel Geld er verlangt, aber Spider-Man stellt klar, dass es keine Frage des Geldes ist. Geschockt und entrüstet behauptet Harry, dass er dachte dass Spider-Man Leben rettet und dass er ihn einfach sterben lassen wird. Zornig schleudert er eine Flasche nach Spider-Man, woraufhin dieser aus dem Fenster springt. Zornig wirft Harry in seiner Rage daraufhin seinen Schreibtisch um.

HarryEntlassen

Harry wird von Menken entmachtet

Am nächsten Morgen findet Felicia Hardy den verbitterten Harry im Konferenzraum vor und fragt ihn, ob sie ihm helfen kann. Harry antwortet zornig, dass sie nichts für ihn tun kann wenn sie die Spinnen, die Oscorp vernichtet hat, nicht wiederbeleben kann. Felicia verrät Harry aber, dass sie gehört hat wie Menken mit Security darüber geredet hat, dass sie etwas von dem Spinnengift extrahiert hatten um das Vertrauen der Investoren mit der Vernichtung der Spinnen wiederherzustellen, gleichzeitig aber trotzdem das Ergebnis der Forschungen behalten zu können. Sofort beginnt Harry, nachzuforschen wo im Gebäude Menken das Gift versteckt haben kann. Dabei fällt ihm eine verschlüsselte Datei über einige geheime Projekte von Oscorp auf, die Menken unter Harrys Namen erstellt hat und aktualisiert. Diese Akte behandelt auch den verunfallten Max Dillon, nun als Electro bekannt, der bei einem Arbeitsunfall bei Oscorp schwer verletzt wurde.

Im selben Moment betreten Menken und einige Sicherheitsbeamte Harrys Büro und Menken wirft ihm vor, Dillons scheinbaren Tod verschleiert zu haben. Aufgebracht wirft Harry Menken vor, im Ravencroft-Institut an Menschen zu experimentieren, wie er aus den Akten erfahren hat, aber Menken behauptet nur kalt, dass Fortschritt eben seinen Preis hat. Er verrät Harry, dass er wegen seiner Verbrechen als CEO von Oscorp entmachtet wurde und somit faktisch gefeuert ist. Zudem verspottet er Harry indem er behauptet, dass Harry wie sein Vater einen schrecklichen Tod sterben wird, allerdings im Gegensatz zu seinem Vater nicht vermisst werden wird. Zornig will Harry sich auf Menken stürzen, wird aber von den Sicherheitsbeamten gepackt. Menken befiehlt, Harry aus dem Gebäude zu geleiten aber Harry wird plötzlich ganz ruhig und behauptet, dass er den Weg kennt. Menken erlaubt es Harry, das Gebäude eigenmächtig zu verlassen.

Angriff aus Oscorp

HarryElectroVerbündet

Harry verbündet sich mit Electro

Harry macht sich direkt auf den Weg nach Ravencroft, da er vorhat, Kontakt mit Electro aufzunehmen der dort in Isolationshaft gefangen wird. Als die Wachen ihn nicht durchlassen wollen, streckt Harry sie mit einem Taser nieder und aktiviert einen Feueralarm um das Gebäude zu evakuiern. Dann macht er sich als Arzt verkleidet auf zu den Isolationszellen und findet die Vorrichtung, die Electro aus dem Wasserbottich hebt, in dem er gefangen ist. Er verspricht Electro, ihn zu befreien, aber Electro fragt verwundert, wer Harry ist. Nachdem Harry sich vorgestellt hat, behauptet Electro verärgert dass er Harry töten sollte. Harry entgegnet jedoch, dass er selbst nicht derjenige ist, den Electro will - er will Spider-Man. Harry behauptet dass er ihn ihm geben kann, benötigt zuvor aber Electros Hilfe, Oscorp zu infiltrieren. Fragend behauptet Electro, dass Harry doch einfach durch die Vordertür hereinspazieren kann aber Harry offenbart, dass Oscorp sie beide verraten hat.

Als ein Alarm ertönt und Wachmänner in die Zelle stürmen, offenbart Harry Electro seinen Plan. Electro soll das Stromwerk angreifen, dass er einst selbst entwickelt hat, und dort die gesamte Energie der Stadt absorbieren um Spider-Man anzulocken. Als er erkennt, dass die Wachmänner die Kammer stürmen, fleht er Electro an eine Entscheidung zu treffen und behauptet flehend, dass er Electro braucht. Als die Wachmänner den verzweifelten Harry packen, gelingt es ihm noch Electro mit dem Taser zu treffen, bevor er weggezerrt wird. Dadurch verschafft er Electro die nötige Energie, sich zu befreien und alle Wachen mit einem Stromstoß niederzustrecken.

ElectroHarryOscorp

Harry und Electro konfrontieren Menken

Gemeinsam ziehen die beiden los um Oscorp zu attackieren und mithilfe von Electro kann Harry tatsächlich in das Gebäude eindringen. Mit seinen Fähigkeiten zerstört Electro das Kamerasystem von Oscorp und manifestiert sich schließlich im Büro von CEO Menken, wobei er einen Wachmann tötet. Mit einem einzigen Energiestoß stößt er zur Einschüchterung Menkens Schreibtisch weg bevor Harry in das Büro tritt.

Harry behauptet triumphierend, dass sich das Blatt gewendet hat und fordert von Menken, dass er ihn in das Geheimlabor bringt. Als Menken beginnt, Harry zu beschimpfen, wirft Electro ihn mit einem leichten Stromschlag zu Boden. Indem er Menken seine Hände wie einen Defibrilator auf die Brust legt, belebt Electro ihn wieder und Harry bedroht Menken mit der Pistole seines toten Wachmanns und befiehlt ihm, ihn in das Labor zu bringen. Bevor sie gehen, behauptet Harry zum Abschied dass das Umspannwerk alleine Electro gehört. Harry lässt sich von Menken mit einem Fahrstuhl in das geheime unterirdische Labor bringen, indem allerlei Militärexperimente und Ausrüstungen gesammelt sind. Mit vorgehaltener Waffe zwingt Harry Menken, das Spinnenserum zu nehmen und eine Injektion vorzubereiten. Während Menken die Injektion vorbereitet, warnt er Harry dass das Serum nicht helfen wird, aber Harry lässt sich nicht von seinem Plan abbringen.

HarryWirdKobold

Harry fordert das Serum von Menken

Auf Harrys Befehl injiziert Menken ihm das Serum und begeistert bemerkt Harry, dass seine Hand tatsächlich nicht länger zittert. Vor Glück fast im Wahn murmelt er, dass Menken das Heilserum die ganze Zeit hatte, aber plötzlich breitet sich ein Schmerz in Harrys Körper aus, der ihn zu Boden wirfd und seinen ganzen Körpern zum erzittern bringt. Während Menken panisch aus dem Labor flieht, verkrümmen sich Harrys Knochen und sein ganzer Körper mutiert, als ihn die Krankheit rapide einholt. Mit letzter Kraft kann Harry zu einem der Militärexperimente kriechen - einem Anzug, der über enorme Heilungskräfte verfügt. Nachdem Harry den Anzug angezogen hat, erholt er sich rasend schnell und obwohl er nun äußerlich einem Kobold ähnelt, verfügt er über schnelle Reflexe und übermenschliche Stärke und Geschwindigkeit. Nachdem er ein weiteres Experiment, einen Gleiter, an sich gerissen hat, folgt er Electro zum Umspannwerk um Rache an Spider-Man zu nehmen.

Kampf am Umspannwerk

HarryAlsKobold

Harry konfrontiert Spider-Man

Kurz nachdem Electro von Spider-Man besiegt wurde und im Kampf ums Leben gekommen ist, erscheint Harry auf seinem Gleiter am Umspannwerk. Wahnsinnig lachend schwingt er aus der Luft herab und landet auf der Fläche zwischen Spider-Man und Gwen, die im Kampf gegen Electro geholfen hat. Als Harry Gwen sieht und sie erkennt, zählt er eins und eins zusammen und erkennt, dass Peter Parker Spider-Man sein muss. Geschockt kann er nur lachen und behauptet dann verächtlich, dass Peter, als er sagte, dass Spider-Man seine Bitte abgelehnt hat, in Wahrheit meinte dass Peter selbst seine Bitte abgelehnt hat. Geschockt erkennt Peter Harry und fragt, was er sich angetan hat. Zornig kreischt Harry, dass er getan hat wozu Spider-Man ihn gezwungen hat. Er schreit, dass Peter ihn verraten hat und als Peter antwortet, dass er Harry nur helfen wollte, antwortet dieser verächtlich dass Peter ihn anschauen soll.

Hasserfüllt zischt Harry, dass Peter den Menschen keine Hoffnung gibt, sondern sei ihnen wegnimmt. Entsprechend will er Peter auch seine Hoffnung nehmen und rast mit seinem Gleiter auf Gwen zu. Er kann sie packen und fliegt mit ihr davon, während der panische Peter ihnen hinterherschwingt und verzweifelt ruft, dass Harry Gwen in Ruhe lassen soll. Schließlich lässt Harry seinen Gleiter in der Luft über einem Kirchturm stehen, dessen Dach eine Glaskuppel ist. Als Spider-Man auf der Kuppel landet und ruft, dass dies eine Konfrontation zwischen ihm und Spider-Man ist und Gwen nichts damit zu tun hat, erklärt sich Harry bereit, Gwen loszulassen. Dies meint er allerdings wörtlich und stößt sie von sich, aber Spider.Man kann sie fangen und kracht mit ihr durch die Glaskuppel. Harry wirft ihnen eine Granate hinterher und fliegt dann mit seinem Gleiter in den Kirchturm, wo er Peter attackiert. Dieser kann Harry schließlich von seinem Gleiter schlagen, welcher daraufhin abstürzt und das Gerüst zertrümmert, auf dem Gwen steht.

HarryBesiegt

Peter besiegt Harry

Gwen fällt den Turm hinab und während Peter sie mit einem Spinnweben fängt und festhält, stürzt sich Harry von hinten auf ihn und rammt ihn zu Boden. Er greift Peter mit einer Klinge an aber Peter kann seine Hand an ein Zahnrand kleben und seinen Hals dann mit einem weiteren Spinnweben umschlingen, den er an einem weiteren Zahnrad befestigt. Harry wird somit von Peter heruntergerissen, gleichzeitig reißt aber das Seil, das Gwen in der Luft hält. Während Peter hinterherspringt und sie zu retten, brechen die Zahnräder im Turm auseinander und die ganze Plattform stürzt ein. Harry landet auf einem Vorsprung zwischen einigen Tonnen, wo er bewusstlos liegenbleibt. Allerdings hat er es geschafft, Peter seine Hoffnung zu nehmen da Gwen in dem Sturz zu Tode kommt.

Harry wird verhaftet und im Ravencroft-Institut eingesperrt. Dort wird er von einem mysteriösen Mann, Fyers - einem Verbündeten seines Vaters - besucht der dank Oscorps Einfluss auf Ravencroft problemlos Harrys Zelle betreten kann. Harry fragt ihn, ob er Fortschritte gemacht hat und Fyers antwortet, dass er einige vielversprechende Kandidaten gefunden hat. Er verrät Harry, dass Spider-Man nach Gwens Tod nicht länger aktiv ist und die Stadt daher nie wieder die Selbe sein wird.

HarryHaft

Harry im Ravencroft-Institut

Harry antwortet, dass er darauf zählt und als Fyers behauptet, dass Harry durchaus besser aussieht als damals, antwortet Harry dass seine Kobold-Form kommt und geht - momentan ist lediglich eine gute Phase. Er spricht Fyers wieder auf die Gruppe an und als dieser fragt, wie viele Rekruten Harry vorgesehen hat, antwortet Harry dass er die Gruppe klein halten will und Fyers alles, was er braucht, im unterirdischen Labor bei Oscorp findet. Fyers berichtet Harry schließlich, dass er einen besonders vielversprechenden Kandidaten gefunden hat und Harry befiehlt, mit diesem zu beginnen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.