“Ich bin hart im Nehmen, ich steh' auf Risiko!”

— Lorca

“Sie haben mir genug geholfen, Agent Keen! Sie haben meine Geschäfte zerrüttet, mein Leben! Sie haben mich blamiert und meine Familie! Sie glauben mich zu kennen... mir ihrem Profiling? Sie haben keine Ahnung!”

— Lorca zu Elizabeth Keen

Hector Lorca ist ein Schurke aus der ersten Staffel der Serie The Blacklist. Er taucht dort in der vierten Folge auf.

Er wurde von Clifton Collins Jr. dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Hector Lorca ist der Kopf eines mexikanischen Drogenkartells und ein Mitglied des Shell Island-Konzils. Im Verlauf von sechs Jahren ließ er insgesamt 109 Mitglieder der Strafverfolgungsbehörden, die gegen sein Kartell ermittelten und gegen ihn aussagen wollten, ermorden. Er nahm daraufhin stets die Dienste des Stewmakers in Anspruch, der die Leichen durch einen Chemikalienmix vollständig auflösten konnte, so dass keine Beweise gegen Lorca gefunden werden konnten. Durch die FBI-Profilerin Elizabeth Keen wird Lorca aber schließlich doch erwischt, verhaftet und angeklagt. Dies hat auch den Zerfall seines Kartells zur Folge.

Kurz vor dem Gerichtsprozess, in dem ein Kronzeuge gegen Lorca aussagen und ihn wegen Mordes hinter Gitter bringen soll, lässt Lorca seine Leute Kontakt zu Raymond Reddington aufnehmen. Von diesem will er eine neue Identität, Mittel, sein kriminelles Imperium aus einem neuen Land aus neu aufzubauen, sowie sicheren Transport aus den USA. Gleichzeitig lässt er die Entführung und Ermordung des Kronzeugen vorbereiten und kontaktiert ein weiteres Mal den Stewmaker, der die Leiche eliminieren soll. Als letzte Maßnahme lässt Lorca verfügen, dass Elizabeth Keen ebenfalls entführt werden soll, da er Rache an dieser nehmen will.

Fluchtversuch

Lorca während des Gerichtsprozesses

Indem ein Mitglied der Jury vergiftet wird und während des Gerichtsverfahrens zusammenbricht, wird die Sitzung unterbrochen. Lorcas Leute nutzen das Chaos aus um den Kronzeugen zu entführen, zu töten und dem Stewmaker auszuhändigen, der die Leiche vollständig auflösen kann und keine Spuren hinterlässt. Lorca selbst wird zwar unter Aufsicht behalten, der Fall gegen ihn droht durch das Verschwinden des Kronzeugen aber zusammenzubrechen. Lorca verbleibt dennoch vorerst in Gewahrsam und wird vom FBI aufgesucht, die sich von ihm Informationen über den Stewmaker versprechen. Ihm wird sogar ein Deal in Aussicht gestellt, doch Lorca weigert sich auszusagen, da er sich sicher ist dass die Anklage gegen ihn mangels Beweisen fallengelassen wird.

Die CIA-Agentin, die ihn verhört, offenbart daraufhin jedoch dass Homeland Security dank einer Falschaussage des FBI wegen Geldwäsche in Verbindung mit Terrorismus gegen Lorca ermitteln wird. Dies hätte zur Folge, dass er nicht im Gefängnis, sondern in einer Blacksite landen wird. Die Agentin verspricht, dass Lorca in ein gewöhnliches Hochsicherheitsgefängnis gesendet wird wenn er ihnen den Stewmaker ausliefert, doch Lorca zischt dass der Stewmaker wesentlich gefährlicher ist als die Agenten, so dass er die Homeland-Gefangenschaft in Kauf nehmen wird. Kurz darauf soll Lorca in einem Gefangenentransport den Agenten der Homeland Security übergeben werden, der Konvoi wird jedoch von seinen Handlangern attackiert. Während des Angriffs werden die Agenten getötet, Lorca befreit und Agentin Keen gefangen genommen, die Lorca für die Zerstörung seines Lebens verantwortlich macht und an der er Rache will. Nach seiner Flucht empfängt Lorca Raymond Reddington, der ihn außer Landes schaffen und mit einer neuen Identität ausstatten soll.

Lorca trifft Reddington

Lorca nimmt die neuen Papiere in Empfang, ist aber wenig begeistert als Reddington offenbart, dass Lorca noch zwölf Stunden die Füße still halten muss. Reddington rechtfertigt dies damit, dass Lorca eine FBI-Agentin entführt hat und die Stadt daher abgeriegelt wurde. Indem er sich gespielt darüber in Rage redet, wie Lorca sein Imperium gefährdet, kann Reddington Lorca dazu bringen ihm zu verraten, an wen er Keen übergeben hat. In den folgenden zwölf Stunden kann Reddington den Stewmaker ausfindig machen, töten und Liz retten. Daraufhin offenbart er dem FBI wo Lorca sich befindet und dieser wird an Bord von Reddingtons Flugzeug verhaftet. Da in der Hütte des Stewmakers ein Fotoalbum von all seinen Opfern gefunden wird, können dutzende von Morde, die auf Lorcas Befehl hin ausgeführt wurden, nachgewiesen werden, so dass es endlich möglich ist ihn wegen seiner Verbrechen zu verurteilen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.