Schurken Wiki
Advertisement

“Monster ist ein relativer Begriff: Für einen Vogel ist eine Katze ein Monster, wir sind es nur gewohnt die Katze zu sein.”

— Henry Wu zu Masrani (Jurassic World)

Henry Wu (ehemals Dr. Henry Wu) ist ein Nebencharakter im ersten Jurassic Park-Film, der sekundäre Antagonist des Jurassic World-Films und der tertiäre Antagonist seines Folgefilms Jurassic World: Das gefallene Königreich, einer der vier Antagonisten der ersten Staffel der Netflix-Serie Jurassic World: Neue Abenteuer, einer der beiden Antagonisten der zweiten Staffel der Serie und ein Antiheld in Staffel 3 sowie einer der beiden Antagonisten des gesamten Jurassic Park-Franchise. Er war der Genetiker, der die Dinosaurier in allen Medien von Jurassic Park erschuf und war der leitende Gentechniker von InGen.

Henry Wu war im Roman DinoPark eine Hauptfigur, aber im Film wurde er zu einer Nebenfigur, wobei der Großteil seiner Rolle im Roman von Mr. DNA übernommen wurde. In Jurassic World erscheint Henry Wu als Nebenfigur und dient als Grund für Masranis moralischen Widerstand gegen das Spleißen von Genen, wodurch der Hybride Indominus Rex entsteht.

Biografie

Romankanon

Vorgeschichte

Zwei Wochen nach der Beerdigung des Genetikers Norman Atherton kam der exzentrische Risikokapitalist John Hammond zu Wu. Als Henry Wu zum ersten Mal von Hammond rekrutiert wurde, war er ein achtundzwanzigjähriger Doktorand, der in Stanford unter dem leitenden Laboranten Norman Atherton promoviert wurde. Jeder im Labor wusste, dass Atherton eine Beziehung zu Hammond hatte, obwohl die Details dieser Beziehung nie klar waren. Norman sagte immer, Wu sei der beste Genetiker in seinem Labor, und es war diese Empfehlung, die Hammonds Aufmerksamkeit erregte und Wu zum klaren Kandidaten machte, Hammond bei seinem geheimen Projekt zu helfen. Hammond stellte Wu fünf Jahre lang jährlich 10 Millionen Dollar zur Verfügung, um das Unmögliche zu versuchen, was er damals „Klonen von Reptilien“ nannte. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Projekt um das Klonen von Dinosauriern handelte.

DinoPark

Später unterhielten sich Hammond und Wu miteinander. Wu sagte, dass sie bessere, langsamere und zahmere Dinosaurier herstellen könnten und sollten. Hammond spottete über die Idee und sagte, dass sie realistische Dinosaurier hätten, wer würde mehr wollen? Wu antwortete, dass Hammond sich nicht mit der Realität beschäftigen sollte, weil die Leute, die DinoPark sehen sollen, nicht die Realität, sondern ihre Erwartungen wollen würden. Durch Hammonds Entlassung musste Wu erkennen, dass Hammond seine Meinung viel weniger interessierte als zu der Zeit, als Wu zum ersten Mal eingestellt wurde. Ungefähr zur Zeit dieses Gesprächs wurde angedeutet, dass Wu möglicherweise ein romantisches Interesse an Marìa hatte, einer stillen Verkäuferin, von der er seine Augen nicht abwenden konnte.

Auf Aufforderung von Alan Grant später im Roman überprüfte Wu die DNA der Dinosaurier, um herauszufinden, welche Arten Amphibien-DNA hatten. Er entdeckte, dass die Arten, die brüteten, alle Amphibien-DNA enthielten. Wu verstand den Zusammenhang zwischen Amphibien-DNA und der Fähigkeit der Dinosaurier, sich fortzupflanzen, nicht, da Grant nie die Gelegenheit hatte, es ihm zu erklären, aber Wu erkannte dennoch, dass die Amphibien-DNA der Grund für die Fortpflanzung der Dinosaurier war. Obwohl er es nie zugeben würde, war Wu seltsam stolz darauf, dass er Tiere so realistisch nachgebildet hatte, dass sie sich selbst fortpflanzen konnten. Kurz darauf entdeckte Wu, dass Dennis Nedry Embryonen im Wert von 2 bis 10 Millionen Dollar gestohlen hatte.

Als Wu und die anderen im Kontrollraum feststellten, dass der Park mit Notstrom betrieben wurde, bestand Wus Aufgabe darin, im Kontrollraum zu bleiben, bis John Arnold das System neu startete. Dann sollte Wu den Computer hochfahren und die Stromversorgung der Zäune wiederherstellen. Unglücklicherweise war er nach zwei gescheiterten Versuchen, das System vom Wartungsraum aus neu zu starten, gezwungen, sich wieder den anderen in der Safari Lodge anzuschließen. Auf dem Weg zur Lodge fand Wu den verletzten Robert Muldoon und brachte ihn im Jeep mit zurück. Später sprach Wu mit Grant über Funk über einen Neustart der Parksysteme.

Kurz vor seinem Tod im Roman dachte Wu über seinen Anteil beim Klonen von Hammonds Dinosauriern nach. Er war insgeheim stolz darauf, dass er die Dinosaurier gezüchtet hatte, da er die Tiere perfekt nachgebildet hatte. Kurz darauf wurde Wu, während er Ellie Sattler aufforderte, zur Lodge zurückzukehren, von oben von Velociraptoren angegriffen und lebendig gefressen, nachdem er von diesen auf dem Rücken liegend in den Bauch geschnitten wurde.

Hammond nannte Wu gegen Ende des Romans in erster Linie als Grund für das Scheitern des Parks und kam zu dem Schluss, dass Wu zu sehr mit der Idee beschäftigt gewesen wäre, Verbesserungen an den Tieren in Version 4.4 vorzunehmen, anstatt realistische Dinosaurier herzustellen. Hammond fand Fehler bei vielen seiner Mitarbeiter und sagte sich, dass er es beim nächsten Park besser machen würde.

Vergessene Welt

Wu tauchte nicht persönlich auf, nachdem er im ersten Roman getötet worden war, wurde aber in mehreren Notizen des alten InGen-Computers und -Labors an Standort B als "H. Wu" erwähnt. Die Notizen betrafen hauptsächlich Verbesserungen zur Dinosaurierproduktion und die Erwähnung der Krankheit DX. Es ist auch sicher, dass er der chinesische Wissenschaftler war, der das Hemd mit der Aufschrift „InGen Site B Research Facility“ trug, das Richard Levine in den InGen-Akten gefunden hatte.

Filmkanon

Vorgeschichte

Henry Wu war ein Sinoamerikaner aus Ohio mit einem PhD der Oklahoma State University. Er war ein hochrangiges Mitglied von InGens Projekt zur Nachbildung der Dinosaurier. Dr. Wu und die Paläogenetikerin Dr. Laura Sorkin waren die führenden Köpfe des Projekts.

Als das Team große Mengen an Dinosaurier-DNA entdeckt hatte, schlug Dr. Wu vor, dass sie damit beginnen könnten, Dinosaurier zu klonen, indem sie die fehlenden Teile der Dinosaurier-DNA mit DNA von existierenden Arten füllten. Laura Sorkin widersetzte sich dieser Idee und wollte mit dem Klonen warten, bis sie 100 % des Genoms einer Art entdeckt hätten. Das Board of Investors bevorzugte Wus Ansatz, weil es schneller, einfacher und billiger war. Daher beförderte der Vorstand Dr. Wu zum leitenden Genetiker.

Wu beschloss, die DNA mehrerer Amphibienarten, einschließlich des Frosches Hyperolius viridiflavus, zu verwenden, um die Dinosaurier-DNA zu ergänzen. Der erste Dinosaurier wurde 1986 geklont. Wu beschloss auch, einige Sicherheitsmaßnahmen einzubauen. Die Chromosomen der Dinosaurier waren so konstruiert, dass alle Tiere weiblich waren und sich daher nicht fortpflanzen konnten. Er machte auch die Dinosaurier unfähig, Lysin zu produzieren, sodass sie ohne Nahrungsergänzungsmittel sterben würden.

Jurassic Park-Zwischenfall

Als das Bestätigungsteam das Isla Nublar Laboratory besuchte, und sahen, wie ein Velociraptor schlüpfte, war Dr. Wu zu dieser Zeit unter den Wissenschaftlern im Labor. Er schloss sich der Gruppe an und beantwortete ihre Fragen. Wu verließ die Insel wahrscheinlich während der Evakuierung auf dem Boot C-3208.

Wu kehrte im November 1994 im Rahmen der Operation zur Dekonstruktion des zerstörten Jurassic Park auf die Insel zurück. Seine Aufgabe bestand darin, Exemplarnummern zu katalogisieren und genau festzustellen, wie die Tiere sich fortpflanzten. Wu entdeckte, dass die Amphibien-DNA es den Tieren ermöglichte, ihr Geschlecht durch einen chemischen Auslöser zu ändern, der die weiblichen Organe durch männliche Geschlechtsorgane ersetzte.

Erschaffung von Hybriden

Wu leitete weiterhin das Forschungsteam des finanziell angeschlagenen InGen. Die Dinosaurierzucht hatte ihm gezeigt, dass nicht nur die DNA verschiedener Arten kombiniert werden konnte, sondern auch ihre sichtbaren Merkmale. 1995 schrieb Dr. Wu das Buch The Next Step: An Evolution of God’s Concepts. In diesem Buch stellte er die Hypothese auf, dass man durch die Kombination der Merkmale verschiedener Arten ganz neue Arten hervorbringen könnte.

1997 gelang es Wu und seinem Team tatsächlich, einen Hybridorganismus zu erschaffen. Sie hatten die DNA mehrerer Pflanzenarten kombiniert, um eine neue Pflanze zu erschaffen, Karacosis wutansis (oder Wu-Blume). Die Schaffung dieser Hybridpflanze erregte weltweite Medienaufmerksamkeit.

Beförderung durch Masrani

1998 kaufte und übernahm die Masrani Global Corporation InGen. Der CEO Simon Masrani beförderte Dr. Wu im Dezember 2000 in den Reihen der Firma InGen. Wu überwachte die Erschaffung neuer Dinosaurier im Hammond Creation Lab für den geplanten neuen Park Jurassic World.

Während seiner Zeit bei Masrani Global wurde Wu von dem korrupten Eli Mills angeheuert, um den ersten genetisch veränderten Hybrid-Dinosaurier zu erschaffen, den es je gab, den Scorpios rex. Zu diesem Zweck plante Mills, es für seine illegalen Operationen unter Lockwood Manor zu verwenden, und nachdem Wu viele Tests im Rahmen des E750-Projekts durchgeführt hatte, war er erfolgreich bei der Entwicklung des Hybrids. Als Wu jedoch entdeckte, wie unberechenbar der Scorpios rex wirklich war, lehnte Mills die Idee ab, den Dinosaurier zu verwenden, da dieser sich als zu aggressiv für ihn bei seinen Operationen herausstellte. Wu stellte Masrani den Hybriden auch vor, aber auch er lehnte ihn ab, weil er ihn als zu hässlich für die Augen der Gäste hielt. Schließlich befreiten sich der Scorpios rex und griff ihn an, aber er überlebte. Masrani fand heraus, was passiert war, und befahl Wu, das Scorpios-rex-Exemplar zu töten, aber stattdessen ließ Wu es in einer Kryokammer einfrieren, um die Ursache für dessen gewalttätige Natur zu erforschen und es angeblich an einen Ort zu bringen, an dem es völlig unschädlich gemacht würde. Nach dem Vorfall waren Wu und viele andere InGen-Wissenschaftler an der Schaffung seines zweiten genetisch modifizierten Hybriden, des Indominus rex, beteiligt.

Im November 2014 wurde die neue InGen-Anlage namens „Martel“ in Sibirien eröffnet. Das Ziel von Martel war es, pleistozän-datierte organische Materialien aus Gletschereis zu extrahieren. Wu zeigte sich begeistert von dem Projekt und glaubte, dass es die Genombibliothek von InGen erweitern würde, aber er hielt sich zurück, Spekulationen über die Verwendung gefundener Materialien zur Erschaffung känozoischer Tiere für Jurassic World zu unterlassen.

In einem Artikel für eine wissenschaftliche Zeitschrift, der im März 2015 von Wu veröffentlicht wurde, berichtete er über die Möglichkeit, die Genombibliothek von InGen zu nutzen, um Medixal Health, ein Subunternehmen der Masrani Global Corporation, bei der Erforschung von Krankheiten zu unterstützen.

Jurassic World-Zwischenfall

Dr. Wu war mit seinem Assistenten Eddie in seinem Labor zu sehen, als Dave und Roxie, die Berater von Camp Cretaceous, Brooklynn, Ben Pincus, Sammy Gutierrez und Yasmina Fadoula für eine Tour in die Einrichtung brachten. Er drückte seine Verachtung über ihre Anwesenheit aus und war besonders verärgert über Dave.

Als Sammy ein Stück Bernstein aufhob, nahm Wu es ihr weg und er weigerte sich, Brooklynn zu erlauben, im Labor zu filmen, obwohl sie versuchte, sein Ego zu erregen, indem sie sagte, sie könnte ihn mit ihrer Webshow berühmt machen. Später erwischte er sie in seinem Privatbüro, wie sie an seinem Computer herumschnüffelte und etwas über den Indominus rex erfuhr. Danach ließ er Dave und Roxie die Kindern herausbringen.

Später wurde er mit Claire Dearing gesehen, die versuchte, Investoren mit dem genetisch veränderten Hybriden Indominus rex anzulocken. Nachdem der Indominus rex entkommen war, wollte der wütende Masrani von Wu wissen, wie das Tier erschaffen wurde. Wu sagte Masrani dabei nicht, dass ein Teil des Genoms von einem Velociraptor stammte, aber er erwähnte, dass der Hybrid die Gene von Tintenfischen hatte, um ihm zu helfen, einer beschleunigten Wachstumsrate standzuhalten, obwohl die Gene dem Indominus rex auch die Fähigkeit zur Tarnung verliehen (die die Kreatur benutzte, um die ACU-Soldaten zu überraschen). Laubfrosch-DNA wurde ebenfalls verwendet, um den Hybriden an das tropische Klima der Insel gewöhnen, aber es gab ihm auch die Möglichkeit, seine Infrarot-Signatur vor den Suchkameras rund um das Gehege zu verbergen. Wu erinnerte Masrani auch daran, dass er derjenige war, der einen größeren, gruseligeren und cooleren Dinosaurier verlangte, aber Masrani beschuldigte ihn, stattdessen ein Monster erschaffen zu haben. Wu erklärte dann, dass "Monster" ein relativer Begriff zwischen einer Katze und einem Kanarienvogel wäre. Der Mensch wäre daran gewöhnt, die Katze zu sein. Obwohl Wu etwas unangenehm überrascht zu sein schien, wie tödlich sich der Hybrid herausgestellt hatte, war er anscheinend reuelos über die Todesfälle, die er verursacht hatte, und hielt sie für lediglich "unglücklich". Als Vic Hoskins das Kommando über den Park übernahm, wurde bekannt, dass Wu heimlich mit Hoskins zusammengearbeitet hatte, um Hybriden als Waffen herzustellen, und Hoskins ließ ihn zusammen mit dem Rest des InGen-Teams auf das Festland von Costa Rica evakuieren. Auf Wunsch von Hoskins nahm er mehrere Hybrid-Dinosaurier-Embryonen mit und schützte so seine Forschung.

Nach Jurassic World

Nach dem Jurassic-World-Zwischenfall wurde Dr. Wu des bioethischen Fehlverhaltens für schuldig befunden und aller seiner Zeugnisse beraubt.

Die Camper aus Camp Cretaceous saßen nach dem Vorfall immer noch auf Jurassic World fest. Als Brooklynn, Sammy und Yasmina in Wus Labor gingen, sagte Brooklynn, Wu hätte etwas Großes und Geheimes vor, und Brooklynn fand schließlich Wus Schlüsselkarte. Sie benutzte später die Karte, um (unbeabsichtigt) in eine Garage und den Überwachungsraum zu gelangen.

Brooklynn und Sammy sahen sich ein Video auf Wus Computer an, auf dem er über den Scorpius rex (E750) sprach, vom Scorpius rex angegriffen und dann mit einem Gegenmittel behandelt wurde. Wu kehrte später mit den Söldnern, die unter Eli Mills arbeiten, auf die Insel zurück, um eine Probe des Indominus rex und auch Wus persönlichen Laptop zu holen, der jahrelange Forschung enthielt. In seinem Labor bemerkte er, dass der Scorpios rex entkommen war, was ihn beunruhigte. Als Hawkes (einer der Söldner) Brooklynn gefangen nahm und sie herausbrachte, erkannte Wu sie sofort als einen der Camper und fragte sie, ob alle Camper es von der Insel geschafft hätten. Hawkes erzählte ihm jedoch, dass ihre Freunde den Laptop gestohlen haben. Die drei gingen dann zurück zum Hubschrauber, aber nicht bevor Hawkes Darius und Yasmina warnte, dass sie 2 Stunden Zeit hätten, um den Laptop zurückzugeben, sonst würden sie Brooklynn nicht freigeben.

Auf dem Rückweg erzählte Brooklynn Wu, dass es zwei Scorpius rex gab, was ihn schockierte, und dann sagte sie, dass sie und die anderen Camper beide Individuen getötet hätten. Nachdem er am nächsten Morgen den Helikopter erreichte, rannte Kenji mit dem Laptop los und übergab ihn Wu. In diesem Moment brachte Ben den Ankylosaurus Bumpy und ihre Herde jedoch dazu, Wu anzugreifen und seines Laptops zu berauben. Wus Laptop wurde von Sammy und Yasmina gestohlen und während des Angriffs zerstört. Wu war wütend, dass all seine Forschungen weg waren. Nachdem er jedoch von einem anderen Söldner erfahren hatte, dass sie die Probe des Indominus rex erhalten hatten, war er zufrieden und sagte Hawkes, dass sie gehen könnten. Hawkes begann, den Helikopter zu starten. Nachdem Hawkes die Camper entdeckt hatte, verfolgte er sie mit dem Hubschrauber, was Wu Angst machte. Wu sagte ihm, dass die Camper nicht Teil der Mission wären. Hawkes hörte dann auf, die Camper zu verfolgen, und flog mit dem Hubschrauber davon.

Jurassic World: Das gefallene Königreich

Offensichtlich seines Doktortitels beraubt, sprach Mr. Wu mit Eli Mills, während Maisie Lockwood das versteckte Labor erkundete. Sie hörte, wie sie über Blue und den Zustand, in den sie zurückgebracht werden sollte, stritten. Später wurde Wu kurz bei der Dinosaurier-Auktion gesehen. Er protestierte, als Eli erlaubte, auf einen Prototyp des Indoraptors zu bieten. Nachdem die Auktion in einer Katastrophe endete, sah man ihn wieder im Labor, wo er versuchte, so viel wie möglich zu retten. Er versuchte, eine Blutprobe von Blue zu bekommen, um seinen Indoraptor zu vervollständigen, war jedoch schockiert, als er von Zia Rodriguez erfuhr, dass sie Blue eine Bluttransfusion vom Tyrannosaurus rex erhalten hatte, wodurch Blues reines Genom kontaminiert wurde. Plötzlich gelang es Franklin Webb, Wu mit einem Beruhigungspfeil zu beruhigen, der mit 50 ml Carfentanil gefüllt war. Dies ermöglichte ihm, Zia zu befreien, aber sie wurden von Söldnern aufgehalten, von denen einer Wu aus dem Labor schleppte. Während des Kampfes zwischen Blue und den Söldnern wurde ein Tank mit brennbarem Gas von einer Streukugel getroffen, wodurch Wus Labor explodierte.

Jurassic World: Ein neues Zeitalter

In den vier Jahren seit den Ereignissen in Lockwood Manor arbeitete Wu für Biosyn und erschuf die riesigen Heuschrecken, die von Biosyn verwendet wurden, um alle Feldfrüchte zu beseitigen, die nicht ihre eigenen waren. Ein sehr gedämpfter Wu warnte CEO Lewis Dodgson jedoch, dass die Heuschrecken außer Kontrolle geraten seien und gestoppt werden müssten. Voller Reue über seine Taten ließ Wu Maisie Lockwood und Beta in das Biosyn-Reservat bringen, um die DNA der beiden zu nutzen, um eine Lösung zu finden, bevor es zu spät war. Wu enthüllte Maisie die Wahrheit hinter Charlotte Lockwoods Erschaffung von ihr und zeigte Maisie sogar Videos ihrer Mutter auf der Isla Sorna. Wu geriet später in einen Streit mit Dodgson über seine Handlungen und gab Maisie die Chance, Beta zu befreien und zu fliehen.

Beim Versuch, aus dem brennenden Reservat zu fliehen, begegnete Wu Alan Grant, Ellie Sattler, Owen Grady, Ramsay Cole und Claire Dearing, wobei Grant sich sofort an Wu von ihrem kurzen Treffen vor dem Isla Nublar-Zwischenfall von 1993 erinnerte. Obwohl die Gruppe wütend auf Wu wegen seiner Rolle in der Umweltkatastrophe war, überzeugte Wu sie, ihn Charlottes Arbeit nutzen zu lassen, um zu versuchen, eine Lösung zu finden. Dann gesellte sich Ian Malcolm zu ihnen, der ebenfalls Wu erkannte und sich darüber beschwerte, dass „es immer er sei“, bevor Malcolm Beta auf Gradys Schulter bemerkte. Wu schloss sich dann der Gruppe bei der Flucht an, als Rexy und ein Therizinosaurus gegen den Giganotosaurus kämpften, obwohl er sich beim Sturz den Arm brach, während er zum Hubschrauber eilte. Nach der Flucht wurde Wu auf einem Flugplatz wegen seines gebrochenen Arms medizinisch versorgt.

Wu gelang es später, eine Lösung für die Krise zu finden, indem er einen Krankheitserreger verwendete, der von einer riesigen Heuschrecke getragen wurde, um die DNA der anderen zu verändern. Nachdem er die Heuschrecke in den Schwarm freiließ, jubelte er, als seine Bemühungen erfolgreich waren. Wus Arbeit revolutionierte die moderne Gentechnik und Wu schrieb die Entdeckung öffentlich Charlottes Arbeit zu.

Jurassic Park: Redemption

Wu überlebte den Zwischenfall von Jurassic Park und verließ die Insel mit einem Boot. 13 Jahre nach dem Vorfall auf Isla Nublar wurde Wu von Tim Murphy als Aufseher und Bioingenieur für einen neuen Jurassic Park auf dem Festland eingestellt. Er wurde jedoch von einem Rudel Gracilisuchus getötet, die aus ihrem Gehege entkamen, das von Lewis Dodgson nicht richtig geschlossen worden war.

Persönlichkeit

Henry Wu war ein sehr überzeugter und intelligenter Wissenschaftler. Als er zum ersten Mal gezeigt wird, zeigt er viel Faszination und Stolz über die Dinosaurier, bei deren Erschaffung er geholfen hatte. Als er wieder in Jurassic World zu sehen ist, ist er immer noch sehr stolz auf seine Kreationen, drückt aber seine Frustration darüber aus, dass ihm keine Innovationen erlaubt sind, was dazu führt, dass er sich mit Vic Hoskins verbündet, um den Indominus rex zu erschaffen. Es wird jedoch gezeigt, dass er herzlos und kaltblütig ist, da er wenig bis gar kein Mitgefühl für den durch den Indominus rex verursachten Tod von Menschen zeigte und den Tod als "unglücklich" bezeichnete. In Jurassic World: Das gefallene Königreich zeigt er sich sehr ungeduldig und frustriert, vor allem mit Eli, den er für schwach hält. Das gefallene Königreich zeigt auch, dass Wus bösartiger Fortschritt am besten darin verwurzelt sein kann, dass Hammond zwar den Traum von Jurassic Park hatte, es aber Wus Genie war, das den Park Wirklichkeit werden ließ.

Es ist möglich, dass Wu eine gute Beziehung zu John Hammond hatte. Wu nannte Hammond Sir, was ein Zeichen des Respekts war; und Hammond nannte ihn ebenfalls freundschaftlich bei seinem Vornamen. Seine Beziehung zu seinem nächsten Arbeitgeber Simon Masrani war jedoch weitaus kälter. Während seiner Konfrontation mit Masrani, nachdem dieser seine Wut über die Eigenschaften, die die Indominus Rex zeigte, zum Ausdruck gebracht hatte, entgegnete sich Wu, dass er genau das getan hatte, was der nachlässige CEO ihm gesagt hatte. Daraufhin drohte Simon Masrani, dass Hammond ihn dieses Mal nicht vor der scheinbar verrückten Wissenschaft retten könnte, die Wu gemacht hatte, was Wu dazu brachte, wütend darüber zu schimpfen, dass Jurassic World ihn dazu brachte, genau das zu tun, was er seit Jahren tat: Unnatürliche, übertrieben veränderte Kreaturen zur Unterhaltung zu erschaffen. Seine Beziehung zu seinem dritten Chef, Eli Mills, war wohl schlechter, da er oft frustriert war und ihn sogar als schwach bezeichnete. Es ist möglich, dass Hammonds Tod Wus Persönlichkeit stark beeinflusst und dazu beigetragen hatte, sich zu einem rücksichtslosen und kaltblütigen Menschen zu wandeln, der Fortschritt und Innovation um seiner selbst willen priorisierte.

Wu konnte seit Jurassic World als egozentrischer und rücksichtsloser Egomane beschrieben werden, der alles tun würde, um die Anerkennung zu bekommen, die er seiner Meinung nach verdiente. In Jurassic World: Neue Abenteuer zeigte er jedoch mehr Ungeduld und Intoleranz gegenüber Kindern wie Dave und Roxie, da er ihren Besuch im Labor nicht offiziell genehmigt hatte. Sein Ego wurde kurz erregt, nachdem Brooklyn ihn dazu manipuliert hatte, mehr über das Labor zu enthüllen, indem sie seinen Online-Status erwähnte, aber dies endete, nachdem er entdeckt hatte, dass Brooklyn unbefugt in seinem Büro geschnüffelt hatte. Seitdem mochte er die Camper nicht mehr, aber er war in der Tat schockiert und leicht besorgt, dass sowohl Brooklyn als auch die anderen Camper nie von der Insel entkommen waren, obwohl dies nur kurz anhielt, da er sich auf seinen verschwundenen Laptop konzentrierte. Er hielt die Versuche der Camper, ihn aufzuhalten, für ein kleines Hindernis für seinen Erfolg, von dem er glaubte, dass dieser die Grenzen der Wissenschaft überschreiten würde. Dies zeigte, dass er immer noch wünschte, für seine Arbeit anerkannt zu werden.

Nach dem Zwischenfall auf dem Anwesen der Lockwoods zeigte sich Wu viel gedämpfter als zuvor, erkannte seine Fehler und versuchte, sie zu korrigieren: Er drängte Lewis Dodgson, die riesigen Heuschrecken zu zerstören. Nachdem er den Schaden gesehen hatte, der durch seine Arbeit verursacht worden war, enthüllte Wu Maisie Lockwood die Wahrheit über ihre Abstammung und bat sie sanft um Hilfe, um eine Lösung für das Problem zu finden. Später appellierte er an die anderen Überlebenden der Zwischenfälle von Jurassic Park und Jurassic World, damit sie ihm die Chance gaben, seine Fehler zu korrigieren. Anstatt die ganze Ehre für seine revolutionäre Entdeckung für sich selbst in Anspruch zu nehmen, schrieb Wu sie Charlotte Lockwood zu, da sie diejenige war, die die Entdeckung wirklich gemacht hatte.

Hintergrund

  • Henry Wu wurde vom US-amerikanischen Schauspieler Bradley Darryl Wong (* 1960) dargestellt, der u.a. auch den sinistren Dr. Hugo Strange in der Fernsehserie Gotham und Whiterose in Mr. Robot (2015-2019) verkörpert hatte. Die deutsche Synchronisation übernahm Torsten Sense (* 1961), der auch Crow Daddy in Doctor Sleeps Erwachen (2019) sprach.
  • In Jurassic World: Das gefallene Königreich bezeichnen ihn alle Charaktere als "Mr. Henry Wu" anstelle von "Dr. Henry Wu". Eine gelöschte Szene hätte dies erklärt, in der erklärt worden wäre, dass Wu seinen Doktortitel wegen der Folgen des Untergangs von Jurassic World entzogen wurde.
  • Es ist möglich, dass Dr. Wu und Hoskins Freunde waren, da sie viel Respekt vor ihrer Rolle im Park hatten und sich in ihrer Abneigung gegen Masrani einig waren. Dies ist ein scharfer Kontrast zu Mills, den Wu mit Verachtung und Verärgerung betrachtete, weil er insgesamt ein Schwächling war, der riskieren würde, entlarvt zu werden und möglicherweise seine Pläne für die Dinosaurier zu gefährden.
  • Er ist einer von zwei menschlichen Bösewichten in der Filmreihe, die nicht von Dinosauriern getötet werden (oder überhaupt sterben), der andere ist Lewis Dodgson. Beide werden in Jurassic World: Dominion zurückkehren.
  • Obwohl er der zentrale Antagonist der Filmreihe ist, war er nie der Hauptantagonist von einem der Filme. Er hat die Rolle jedoch, weil er die Dinosaurier erschaffen hat, die Pläne von Vic Hoskins und Eli Mills ohne ihn nie verwirklicht worden wären und er hinter der Erschaffung des Spinosaurus, des Indominus rex, des Indoraptor und des Scorpios rex stand.
  • Wus Gespräch mit Masrani über die Verwendung von DNA verschiedener Tiere, um sie „cooler“ und wissenschaftlich nicht korrekt zu machen, ist ein Hinweis von Colin Trevorrow darauf, warum er keine gefiederten Dinosaurier in den Film einbaute, da Frosch-DNA üblicherweise in der gesamten Serie verwendet wurde, um Dinosaurier zu erschaffen, was dazu führen würde, dass die Dinosaurier reptilienähnlicher aussähen.
Advertisement