Schurken Wiki
Advertisement

“Die Erklärung ist ganz einfach, es war nicht mein Fehler. Mein Plan zur Ausmerzung der Armen hätte uns von diesen Schmarotzern befreit, die ihre Tage im Schmutz und Suff verbringen, obdachlos und ohne Arbeit, um Geld bettelnd, für das unsereins hart schuften muss. Und der Plan war einfach: die infizierten Ratten vom pandyssianischen Kontinent zu holen und sie auf die Armen loszulassen. [...] Doch die Ratten entwickelten ein Eigenleben [...] Bald spielte der Stand keine Rolle mehr – alle wurden krank. Und dann begannen die Leute, Fragen zu stellen. Die Kaiserin beauftragte mich herauszufinden, ob eine fremde Macht hinter der Rattenplage steckte. Ich wusste: Die Wahrheit würde herauskommen. Es gab keinen anderen Weg, als sie zu beseitigen und selbst die Macht zu übernehmen. Sie musste sterben. Sie musste einfach sterben.”

— Burrows' Geständnis

Lordregent Hiram Burrows, der ehemalige Kaiserliche Meisterspion, ist ein zentraler Schurke aus dem 2012 erschienenen Videospiel Dishonored. Insbesondere in der ersten Hälfte des Spiels erscheint er als aktiver Gegenspieler und ist schließlich das Ziel der siebten Mission, Die Rückkehr zum Tower.

Burrows ist der verschlagene Meisterspion des Kaiserreichs Dunwall, gerät allerdings immer wieder mit dem moralischen Standpunkt von Kaiserin Jessamine aneinander, die er immer mehr für ihre wahrgenommene Schwäche verachtet. Zudem verabscheut Burrows die verarmte Unterschicht und lässt in einer geheimen Operation Ratten vom fernen Kontinent Pandysien nach Dunwall einschiffen und in den ärmeren Bezirken der Stadt aussetzen. Sein Plan, dort gezielt eine Seuche zu verbreiten scheitert aber katastrophal, da die Suche binnen kürzester Zeit auf ganz Dunwall übergreift.

Sowohl um seine Verantwortung für die verheerende Seuche zu vertuschen als auch um Kaiserin Jessamine loszuwerden, plant Burrows mit einigen weiteren korrupten Würdenträgern die Ermordung der Kaiserin durch den Attentäter Daud. Für die erfolgreiche Tötung Jessamines machen sie ihren Leibwächter Corvo Attano verantwortlich und im Nachhall des Attentats kann Burrows die Herrschaft Dunwalls an sich reißen. Schon bald regt sich jedoch Widerstand und der aus dem Gefängnis geflüchtete Corvo eliminiert mit dem Ziel, den Lordregenten zu isolieren, systematisch Burrows Verbündete – bis es schließlich zu einer Konfrontation im Dunwall Tower kommt, wo alles begonnen hat.

Er wird im englischen Original von Kristoffer Tabori gesprochen und im Deutschen von Jürgen Thormann synchronisiert.

Biographie

Vergangenheit

Burrows ist der Kaiserliche Meisterspion und untersteht in dieser Position direkt Kaiserin Jessamine Kaldwin, der Herrscherin des Kaiserreichs der Inseln. Bedingt durch die geheime Natur seiner Arbeit untersteht Burrows kaum einer höheren Aufsicht und kann mehr oder weniger schalten und walten, wie es ihm beliebt. In seinen Versuchen, das Kaiserreich vor Feinden inner- und außerhalb der Nation zu schützen, organisierte er bereits Maßnahmen gegen die Gangs von Dunwall wie die Bottle Street Gang.

Zudem nahm er bisweilen die Dienste von Daud und seinen Walfängern in Anspruch, um bestimmte Zielpersonen ermorden zu lassen. Sein ruchloses Vorgehen gegen Bürger des Kaiserreichs sowie der Eliminierung vermeintlicher Verräter innerhalb der Regierung führten schließlich aber dennoch zu einem Konflikt mit Kaiserin Jessamine, von deren Gutherzigkeit und Naivität Burrows entgeistert war. Im Gegensatz zu der gutherzigen Jessamine sah Burrows in allen Personen potentielle Feinde und Verräter und zeigte sich von Jessamines Mangel an Sicherheitsbedürfnis entsetzt. Auch von Jessamines Erziehung ihrer Tochter Emily, die Burrows als verzogen und undiszipliniert bezeichnete, war der Meisterspion alles andere als begeistert.

Des Weiteren sah Burrows eine strategische Schwäche Dunwalls in der stets wachsenden verarmten Unterschicht. Anstelle den Armen zu helfen entwickelte Burrows allerdings einen äußerst perfiden Plan zur Eliminierung der gesamten Unterschicht. Im Zuge einer geheimen Operation ließ er Bullenratten vom fernen pandysianischen Kontinent einschiffen und gezielt in den ärmeren Stadtteilen aussetzen. Seine Hoffnung, dass die Ratten eine Seuche herbeiführen würden, erfüllte sich, aber binnen kürzester Zeit erwiesen die Ratten sich als klüger als erwartet. Sie entgingen den Rattenfängern, vermehrten sich unkontrolliert und drangen auch in andere Gebiete vor, so dass ganz Dunwall von einer Pandemie erfasst wurde, die hunderte Tote mit sich brachte.

Verzweifelt musste Burrows mitansehen, wie ihm die gesamte Situation über den Kopf wuchs. Zudem wurde er bezüglich der urplötzlichen Seuche von Kaiserin Jessamine beauftragt, herauszufinden ob eine feindliche Macht für den Ursprung der Pandemie verantwortlich war. Zudem erkannte er mit Missfallen, dass Kaiserin Jessamine den Plan hegte, so viele Bürger wie möglich zu retten anstatt die Erkrankten zu isolieren und sterben zu lassen. Um zu verhindern, dass die Kaiserin seine Verantwortung für die Seuche aufdecken würde und um die Pandemie mit der in seinen Augen notwendigen Härte zu bekämpfen, entschloss Burrows sich schlussendlich, Kaiserin Jessamine ermorden zu lassen und selbst die Macht zu ergreifen.

Verschwörung und Machtergreifung

Burrows berät die Kaiserin

Gemeinsam mit einigen Verbündeten, darunter Oberaufseher Thaddeus Campbell, dem Anführer des militanten Jedermannsordens, schmiedet Burrows die Ermordung der Kaiserin. Da Jessamine inzwischen ihren Kaiserlichen Schutzherrn, Corvo Attano, zu den anderen Inseln geschickt hat um dort Hilfe gegen die Seuche zu erbeten, sehen sie die Gelegenheit gekommen. Durch seine Kontakte zu Daud kann Burrows die Eliminierung der Kaiserin in Auftrag geben, doch zu seinem Schrecken kehrt Corvo zwei Tage früher als geplant von seiner Reise zurück. Corvos Ankunft im Dunwall Tower deckt sich mit dem geplanten Angriff der Walfänger, doch Burrows und Campbell – die beide ebenfalls anwesend sind – lassen den Plan dennoch fortschreiten.

Unmittelbar vor dem Angriff der Walfänger trifft Burrows sich ein letztes Mal mit der Kaiserin, um erneut um ein härteres Vorgehen gegen die Infizierten zu werben. Erneut trifft er auf Ablehnung und muss sich dem Wunsch der Kaiserin fügen. Burrows akzeptiert die Entscheidung der Kaiserin und zieht sich dann gemeinsam mit den Wachen zurück – scheinbar um der Kaiserin ein privates Gespräch mit Corvo zu ermöglichen. Tatsächlich aber schlagen im selben Moment die Walfänger zu, die Corvo im Kampf überrumpeln und überwältigen können. Daud persönlich ersticht die Kaiserin und nach dem Erfolg ihres Auftrags nutzen die Walfänger ihre übernatürlichen Kräfte, um spurlos zu verschwinden. Darüber hinaus verschleppen sie die junge Thronerbin Emily.

Burrows bezichtigt Corvo des Mordes

Als Burrows, Campbell und einige Wachen vom Kampfeslärm angelockt werden und den blutüberströmten Corvo mit der Leiche der Kaiserin vorfinden, nutzt Burrows die Gelegenheit sofort. Düster beschuldigt er Corvo des Mordes an der Kaiserin und fragt, was er mit Emily angestellt hat. Mit Campbells Unterstützung lässt er Corvo wegen der Ermordung der Kaiserin verhaften und im Coldridge Prison einsperren. Mangels einer rechtmäßigen Thronerbin übernimmt Burrows nun die Position des Lordregenten, bis Emily Kaldwin gefunden werden kann. In den folgenden Monaten festigt Burrows seine Machtposition mit autoritärer Härte. So lässt er ganze Stadtbezirke abriegeln und überlässt die dortigen Bewohner dem Tod. Zudem wird ein Notstand verhängt, der der Stadtwache umfangreiche Sondervollmachten einräumt.

Zudem nutzt Burrows die Positionen seiner Mit-Verschwörer zur Festigung der Macht aus. Den Aufsehern des Jedermannsordens werden weitreichende Privilegien eingeräumt und sie unterstützen die Soldaten der Stadtwache bei der Durchsetzung der verordneten Ausgangssperre. Durch die im Parlament vertretenen Edelmänner, die Lords Morgan und Custis Pendleton und der damit verbundenen Stimmenmehrheit kann Burrows seine radikalen Gesetze durchsetzen; er hat ihnen zudem Emily Kaldwin überstellt. Durch den Justiziar Arnold Timsh, der ein enger Verbündeter ist und der die Wohnungen und Häuser von Nicht-Infizierten zu Seuchengebieten erklärt, um die Besitztümer durch Zwangsenteignungen der Regierung zu überstellen, werden zudem Burrows' Kassen gefüllt und er kann das Militär weiterhin finanzieren, was ihm die Loyalität der Soldaten einbringt.

Burrows und Campbell offenbaren ihren Verrat

Sechs Monate lang wird die Lage unter Burrows' Herrschaft immer düsterer für die Bevölkerung. Derweil wird Corvo im Coldridge Prison kontinuierlich gefoltert, um ihm ein Geständnis für die Ermordung der Kaiserin zu entlocken. Dennoch verweigert Corvo jede Aussage, so dass schließlich seine Hinrichtung anberaumt wird. Am Vortag treffen Burrows und Campbell noch einmal im Gefängnis ein, um Corvo vom Kaiserlichen Befrager mit glühenden Eisen zu foltern. Schließlich aber sendet Burrows den Foltermeister aus dem Raum. Campbell verspricht Corvo schmierig ein Ende der Folter und die Salbung mit den letzten Riten, wenn er gesteht. Corvo schweigt aber weiterhin, woraufhin der Lordregent gehässig behauptet, dass die Wahrheit dennoch nie ans Licht kommen und Corvo bereits am Folgetag hingerichtet werden soll.

Die beiden Männer offenbaren Corvo triumphierend, für den Mord an der Kaiserin verantwortlich zu sein, bevor sie ihn in seine Zelle zurückbringen lassen. Noch vor seiner Hinrichtung kann Corvo allerdings aus dem Gefängnis entkommen und sich einer Gruppe Kaisertreuen anschließen, die gegen den Lordregenten agieren und stattdessen die verschollene Emily Kaldwin auf den Thron bringen wollen. Um Burrows zu isolieren und seiner Verbündeten zu berauben, attackieren Corvo und die Kaisertreuen systematisch all jene, die Burrows zu seiner Stärke verhälfen. Campbell sowie die Pendleton-Zwillinge fallen ihm zum Opfer. Dadurch wird nicht nur Emily befreit und gerät in die Obhut der Kaisertreuen, sondern Burrows verliert mit den Pendletons auch seine Mehrheit im Parlament.

Der paranoide Lordregent in seinem Schutzraum

Dadurch wird sein Verteidigungshaushalt nicht ratifiziert und ohne die Möglichkeit, die Armee zu finanzieren, droht Burrows die Loyalität des Militärs zu verlieren. Um dies zu verhindern, nutzt er die Geldmittel seiner geheimen Geliebten, der schwerreichen Aristokratin Waverly Boyle, um das Militär weiterhin bei Laune zu halten. Auch dies bleibt allerdings nur von kurzer Dauer, da Lady Boyle beim alljährlichen Maskenball im Anwesen ihrer Familie von Corvo eliminiert wird. Der durch die wiederholten Angriffe auf seine Verbündeten immer paranoider gewordene Lordregent, der den Dunwall Tower zu einer militaristischen Festung mit persönlichem Schutzraum umgewandelt hat, fürchtet nun, dass ein Angriff auf ihn bevorsteht. Tatsächlich findet Corvo sich schließlich im Dunwall Tower ein, wo der Lordregent sich – abhängig von der Situation in Dunwall – entweder in seinem Zimmer oder in seinem befestigten Schutzraum befindet.

Voller Furcht vor dem bevorstehenden Angriff lässt Burrows sich penibel genauste Analysen der Situation von seinem Vertrauten, General Tobias, bringen. Auch dies kann aber nicht verhindern, dass Corvo den Tower betritt und einen Weg findet, Burrows zu eliminieren. Anstelle ihn zu töten, findet er in seinem Tresor aber eine Aufnahme, in der Burrows seine Verantwortlichkeit für die Seuche sowie den Mord der Kaiserin gesteht. Diese Aufnahme lässt Corvo durch das Lautsprechersystem über ganz Dunwall abspielen, so dass der Lordregent augenblicklich von seinen eigenen, entgeisterten Wachen verhaftet wird. Seine Position als Lordregent wird von Admiral Havelock, dem Anführer der Kaisertreuen, übernommen, bis Havelock sich selbst als Verräter entpuppt und von Corvo ausgeschaltet wird.

Burrows wird für seine Verbrechen verhaftet

Nachdem wieder Frieden in Dunwall eingekehrt ist und Emily auf den Thron gesetzt wird, wird Burrows für seine Verbrechen schließlich zum Tode verurteilt. Das Urteil wird von Corvo vollstreckt, dessen Ruf nach Offenbarung der Verbrechen des Lordregenten wieder hergestellt wird. Dennoch gibt es selbst Jahre nach dem Tod von Burrows noch eine Fraktion in der Politik der Inseln, die die vom Lordregenten ergriffenen Maßnahmen – auch wenn sie die Wege, wie er an die Macht gelangt ist, offiziell nicht billigen – als positiv erachten und daher fordern, dass Kaiserin Emily abtritt und die unter der Herrschaft des Lordregenten eingeführten Gesetze wieder einsetzt.

Galerie

Trivia

  • Obwohl Corvo im Kanon der Dishonored-Serie den nicht-tödlichen Weg wählt, um Burrows auszuschalten, ist es im Spiel selbst die Entscheidung des Spielers, wie Burrows eliminiert wird. An sich ist es möglich, Burrows auf jede erdenkliche Art zu töten.
  • Wenn Corvo den Dunwall Tower betritt, kann er Burrows in einem Gespräch mit General Tobias beobachten. Im Anschluss kann Corvo die Maschine selbst nutzen, um den Lordregenten zu kontaktieren und dort entweder seine Identität zu offenbaren, oder ihm zu schwören dass er sterben wird, ohne die Identität des maskierten Angreifers zu kennen. Dasselbe geschieht, wenn Corvo den Lordregenten im Saferoom konfrontiert.

Navigation

           Dishonored.png -Schurken

Dishonored
Jedermannsorden | Oberaufseher Campbell | Custis & Morgan Pendleton | Lady Boyle | Morris Sullivan | Hiram Burrows | Walfänger | Daud | Lumpengräfin | Treavor Pendleton | Teague Martin | Admiral Havelock

The Brigmore Witches / The Knife of Dunwall
Bundry Rothwild | Abigail Ames | Arnold Timsh | Aufseher Hume | Jedermannsorden | Billie Lurk | Edgar Wakefield | Hutmacher-Gang | Brigmore-Hexen | Delilah Copperspoon

Dishonored 2
Mortimer Ramsey | Kronenmeuchler | Kirin Jindosh | Breanna Ashworth | Brigmore-Hexen | Heuler-Gang | Paolo | Jedermannsorden | Vizeaufseher Byrne | Luca Abele | Delilah Copperspoon

Dishonored: Der Tod des Outsiders
Augenlose (Jeanette Lee | Shan Yun | Ivan Jacobi |Dolores Michaels) | Brozenar | Jedermannsorden | Aufseher Cardoza | Schwester Rosewyn | Kult des Outsiders

Advertisement