Schurken Wiki
Advertisement

Professor Hugo Strange, in einigen Versionen auch Dr. Hugo Strange, ist ein Schurke aus den DC Comics. Er ist einer der ältesten Gegenspieler Batmans und einer der ersten, der in eine wiederkehrenden Rolle auftrat. Strange ist ein wahnsinniger Wissenschaftler, der zwar über einen brillanten Verstand, aber auch über keinerlei Skrupel verfügt. Er ist einer der wenigen Schurken, die sich Batmans Identität erschließen konnten.

Strange erschien zum ersten Mal im Jahr 1940 in Detective Comics #36. Er wurde von Bob Kane und Bill Finger erfunden.

Ursprung

In seinen ursprünglichen Auftritten war Professor Strange ein Schurke von Erde-2, der ein Feind des Batmans von Erde-2 war. Er war ein wahnsinniges kriminelles Genie und beging Verbrechen auf der ganzen Welt. Schließlich erreichte er auch Gotham City, wo er mit Hilfe einer Wettermaschine einen dichten Nebel heraufbeschwor und ihn nutzte, um nach seinen Verbrechen unbemerkt zu flüchten. Seine Verbrechen – unter anderem die Ermordung eines FBI-Agenten – erwecken die Aufmerksamkeit Batmans, doch obwohl er von Stranges Handlangern gefasst wurde, gelang es ihm, sich zu befreien und Strange zu bezwingen. Dieser wurde daraufhin im Blackgate-Gefängnis eingesperrt und schwor Batman Rache.

Er entkam während eines Gefängnisaufstands und entführte diverse Patienten aus einer Irrenanstalt. Er verschleppte sie und nutzte ein von ihm entwickeltes Serum, um sie zu monströsen Wesen zu transformieren. Diese Monster Men wurden von Strange als Handlanger für seine Verbrechen eingesetzt und es gelang ihnen, Batman zu fassen. Strange wollte diesem aus Rache ebenfalls sein Serum spritzen, doch Batman konnte ihm einen Schlag verpassen und ihn damit aus einem Fenster schleudern. Strange wurde für tot gehalten und Batman konnte sich vor der Transformation retten, indem er sich ein Gegengift spritzte. Eine weitere Verbrechensserie endete ebenfalls mit einem Sturz Stranges, der ihn schwer verwundet und verkrüppelt zurückließ.

Der mittlerweile alt gewordene Strange suchte daraufhin nach einem Weg, sich zu heilen und die entsprechenden medizinischen Eingriffe durchzuführen. Nach zwanzig Jahren konnte er einen Doktor zwingen, ihm dabei zu helfen, doch er scheiterte, woraufhin Strange ihn töten. Dennoch war Strange gesund genug, um einen letzten Angriff auf Gotham City zu begehen; Batman von Erde-2 war mittlerweile gestorben. Stranges Versuch, die Stadt zu zerstören, wurde aber von Robin vereitelt, der sich mit dem Batman von Erde-1 zusammengetan hatte. Strange setzte sich mit dem von Starman gestohlenen kosmischen Stab zur Wehr, doch nachdem ihm klar wurde, dass sein Angriff letztendlich nur das Ziel hatte, von Batman und Robin getötet zu werden, beging Strange mit dem kosmischen Stab Selbstmord.

Handlung

Frühe Verbrechen

HugoStrange1.png

Die Vergangenheit des Hugo Strange von Erde-1 deckt sich mit der Version von Erde-2, nur dass Strange nicht starb, sondern seinen Tod vortäuschte. Er tauchte für einige Jahre unter um die Welt glauben zu lassen, er sei tatsächlich tot. Er machte sich auf nach Europa, da er sich dort fähig sah, ohne das Eingreifen von kostümierten Schurken seine Verbrechen zu begehen. Allerdings langweilte er sich schnell, da die normalen Gesetzeshüter schlichtweg keine Herausforderung darstellten. Daher kehrte Strange schließlich nach Gotham zurück, wo er eine psychiatrische Klinik für die reiche Elite Gothams gründete. Das heimliche Ziel dieser Institution war es allerdings, die unwissenden Patienten zu Monster Men zu transformieren und Lösegeld für ihre Freilassung zu verlangen.

Auch Bruce Wayne wurde in die Klinik eingeliefert um sich von radioaktiven Verbrennungen zu erholen, die er sich als Batman im Kampf gegen Doctor Phosphorus zugezogen hatte. Bruce erkannte schnell, dass mit der Klinik etwas nicht stimmte. Er beschloss daraufhin, als Batman nachzuforschen, doch der Klinikleiter Dr. Todhunter – in Wirklichkeit der verkleidete Strange – konnte ihn mit einem Betäubungsmittel ausschalten und ihn demaskieren. Dadurch wurde ihm offenbart, dass Batman in Wirklichkeit Bruce Wayne war. Er erkannte sofort den Nutzen, den dieses Wissen sowie der gefangene Bruce mit sich bringen würden und raubte Waynes Identität, um dadurch Konten der Wayne Foundation leerzuräumen. Darüber hinaus organisierte er eine Auktion in Gothams krimineller Unterwelt, wo er Batmans Geheimidentität an den Meistbietenden offenbaren wollten.

Drei interessierte Bieter waren Joker, Pinguin und Gothams korrupter Stadtrat Rupert Thorne. Letzterer war so besessen davon, die Wahrheit zu erfahren, dass er Strange von Handlangern entführen ließ, um ihm Batmans Identität durch Folter zu entlocken. Strange behielt sein Wissen jedoch für sich und starb schließlich scheinbar an den Wunden, die er im Zuge der Folter davontrug. Kurz darauf sah Thorne sich von Stranges Geist verfolgt, doch es wurde schließlich offenbart, dass es sich dabei nur um eine Reihe von Holo-Projektionen hielt, die er für das Werk zweier anderer korrupter Würdenträger Gothams, Bürgermeister Hill und Commissioner Peter Pauling, hielt, doch in Wirklichkeit war der quicklebendige Strange der Täter; er hatte seinen Herzschlag durch eine Atemtechnik verlangsamt und so seinen Tod vorgetäuscht.

StrangeAlsBatman.png

In seiner Besessenheit widmete Strange sich nun seinem Erzfeind Batman und ging dabei sogar so weit, sich eine Kopie von Wayne Manor mit Roboter-Versionen von Alfred und Robin zu erbauen. Diese sollte als finale Konfrontationsstätte zwischen ihm und Batman dienen; tatsächlich plante Strange, Batman zu töten und danach seine Rolle als kostümierter Rächer einzunehmen. Allerdings wurde Batman im finalen Kampf von Robin unterstützt, so dass Wayne sich gezwungen sah, den Selbstzerstörungsmodus der Anlage zu aktivieren. Batman und Robin konnten entkommen und auch Stange überlebte, da er persönlich gar nicht anwesend gewesen war.

Stattdessen hatte er sich durch einen seiner Roboter ersetzen lassen. Strange plante nun, sich nicht Batman sondern Bruce Wayne zu widmen und sein Geld und seinen Einfluss zu vernichten, indem er der Welt die Wahrheit über dessen Geheimidentität offenbarte, doch bevor ihm dies gelang, wurde er von Batman und Robin besiegt und ins Gefängnis gesteckt. Dort wurde ihm eingeredet, dass Batmans Identität eine Lüge sei, die Batman ihm im Zuge einer Hypnose eingeredet hatte. Diese mit seinen Überzeugungen kollidierenden Informationen konnte Strange jedoch nicht verarbeiten, so dass das Wissen ihn in den Wahnsinn trieb.

New Earth

Nach einer Neuausrichtung innerhalb der DC Comics wurde auch Strange neu gehandhabt. Nach einer miserablen und traumatisierenden Kindheit in einem Waisenhaus widmete er sich seiner Ausbildung und wurde zu einem sehr respektierten Mitglied von Gothams wissenschaftlicher Gemeinschaft. Er war eine Zeit lang Professor für Psychiatrie an der Gotham State University, bis er wegen einiger bizarren Theorien, die er aufstellte, entlassen wurde. Strange sah sich allerdings zu größerem berufen und begann mit seinem Assistenten Sanjay den Versuch, Krankheit auf genetischer Ebene zu heilen. Das Resultat waren allerdings eine kannibalistische Rasse bestialischer Monster Men.

Missmutig über diesen Fehlschlag sah Strange sich gezwungen, den Mafiaboss Sal Maroni für Geld zur Förderung seiner Forschung zu bitten. Die Testpersonen für seine unmenschlichen Experiment fand Strange im Arkham Asylum, da die wahnsinnigen Insassen von niemandem vermisst wurden. Um seine Schulden bei Maroni zu zahlen, ließ Strange seine Monster Men eine rivalisierende Gang attackieren und hunderttausende Dollar stehlen. Nach diesem brutalen Angriff wird Batman auf Strange und Sanjay aufmerksam, wird aber bei seinen Nachforschungen überwältigt und den Monster Men ausgesetzt. Nachdem Batman diesen entkommen kann, erkennt Strange begeistert, dass Batman über besondere DNA verfügen muss und daher ein perfektes Testsubjekt wäre.

Nachdem sich Maroni als immer größeres Problem erweist, beschließt Strange, diesen und seine gesamte Gang mit seinen Monster Men auszulöschen. Es kommt zu einem gewaltigen Massaker, bei dem schließlich auch Batman erscheint, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Sanjay wird im Verlauf der Gefechte erschossen und Strange wird zur Flucht gezwungen. Offiziell kann ihm keine Beteiligung an den Geschehnissen nachgewiesen werden, so dass er keine Konsequenzen spüren muss und sein Ruf intakt bleibt. Strange wird sogar regelmäßig in Talkshows eingeladen, um dort seine Expertise zu teilen, und wird auch in Form einer Beraterrolle Teil einer speziellen Task Force des GCPD. Insgeheim wird Strange aber immer besessener von Batman und schneidert sich sogar ein eigenes Batman-Kostüm, um sich in dessen Verstand versetzen zu können.

Schlussendlich hat Strange sich so sehr in seiner Besessenheit verrannt, dass er sich zum Ziel macht, Batman zu töten und seinen Platz einzunehmen. Er kann sich dabei auch erschließen, dass Bruce Wayne der wahrscheinlichste Kandidat dafür ist, Batman zu sein. Bei seinem Versuch, die öffentliche Meinung gegen Batman zu wenden, indem er den Kopf der GCPD Task Force hypnotisiert und zu einer düsteren, tödlichen Version von Batman korrumpiert, wird Stranges Wahnsinn und seine Boshaftigkeit aber schließlich offenbart. Im Verlauf der Konfrontation, in der Strange die Tochter des Bürgermeisters entführt, wird Strange schließlich niedergeschossen. Er wird für tot gehalten und seine Leiche wird in den Fluss geworfen.

Allerdings hatte Strange seinen Tod nur vorgetäuscht und kündigte seine Rückkehr an, indem er einen alten Millionär ermordete und ein Fledermaus-Symbol in dessen Blut an der Wand hinterließ. Vollkommen wahnsinnig schwor er sich, Batman vollständig zu vernichten und dabei zuerst seine Psyche zu zerschlagen, bevor er seinen Körper ermordete. Unter dem Alias Victor Absonus erhielt Strange eine Rolle als Psychiater in Arkham Asylum. Er beginnt, den Insassen Scarecrow zu manipulieren und ermöglicht ihm schließlich auch die Flucht aus der Anstalt. Die beiden verstecken sich in der verlassenen, auf einer Klippe am Meer gelegenen Villa des von Strange getöteten Millionärs, wo sie Scarecrows Angstgas mit einem von Strange entwickelten Halluzinogen kombinieren.

Allerdings wird Strange von Scarecrow verraten und selbst dem Gas ausgesetzt. Völlig unbeherrscht und panisch taumelt Strange durch die Villa, bis er durch eine Falltür stürzt und auf einer Spitze im Keller aufgespießt wird. Schwer verwundet verbleibt Strange mehrere Tage im Keller und ernährt sich von Ratten, während Scarecrow die Villa nun für seine eigenen Zwecke umgestaltet. Diese erwecken allerdings die Aufmerksamkeit Batmans und Strange kann sich schließlich befreien und sich in die Konfrontation zwischen Batman einschalten. Im Verlauf des Kampfs stürzen die drei Männer schließlich von der Klippe ins Meer. Strange überlebt und kann abermals seinen Tod vortäuschen, nur um aus Rache an Batman erneut in Gotham zu erscheinen.

Er attackiert Wayne Enterprises um Bruce Wayne dort zu töten. Allerdings kann Bruce dem wild um sich schießenden Strange entkommen, sich schnell umziehen und als Batman zurückkehren. Auf dem Dach des Gebäudes kommt es zu einem Kampf, in dem Strange bezwungen und gefesselt für die Polizei zurückgelassen wird. Er schwört, der Polizei alles zu offenbaren aber Batman kommt diesem Plan zuvor, indem er eine Explosion des Batmobils verursacht und seinen Tod vortäuscht. Daraufhin kann Strange sich befreien, fliehen und in seinem eigenen Batsuit in Wayne Manor einbrechen. Er kann sowohl Nightwing, Robin als auch den unter einem Gedächtnisverlust leidenden Bruce Wayne entführen.

Die Reaktion des durch die Explosion erinnerungslosen Wayne lassen ihn jedoch daran zweifeln, dass seine Theorie bezüglich dessen Geheimidentität korrekt sind – er hat Batman ja nie tatsächlich demaskiert. Dies hat zur Folge, dass Strange einen geistigen Zusammenbruch hat und sich freiwillig als Insasse in Arkham Asylum einliefern lässt. Dennoch kehrt Strange einige Zeit später als Schurke zurück und versucht mit einer Gruppe von Schurken – darunter Captain Cold und Cheetah – einen Stadtteil Gothams zu erobern. Sie werden allerdings von Catwoman geschlagen. Strange landet ein weiteres Mal in Arkham, wird schließlich aber von Black Mask befreit.

Andere Auftritte

Young Justice

Strange in Young Justice

Hugo Strange erscheint in mehreren Folgen der ersten Staffel der Animationsserie Young Justice. Er erscheint zum ersten Mal in der elften Folge. Im englischen Original wird er von Adrian Pasdar gesprochen. Strange fungiert als der Psychiater des Hochsicherheitsgefängnisses Belle Reve und dient als Stellvertreter der erbarmungslosen Direktorin Amanda Waller. Im Gegensatz zu Waller scheint er verständnisvoller und nahbarer, fungiert aber insgeheim als Agent der Schurkenorganisation des Lichts. Nach einem durch Strange und Icicle herbeigeführten Gefängnisaufstand, in dem zwar außer dem Riddler alle Schurken wieder eingefangen werden können, wird Waller entlassen und durch Strange ersetzt, so dass das Licht ihren Agenten an eine strategisch wertvolle Position gehievt hat. Allerdings wird auch Strange später ersetzt.

Arkhamverse

Hauptartikel: Hugo Strange (Arkhamverse)

Strange in Arkham City

Strange fungiert als einer der Hauptschurken aus dem 2011 erschienenen Videospiel Batman: Arkham City. Er wird im Original von Corey Burton und im Deutschen von Uli Krohm gesprochen. Wie in den Comics handelt es sich bei Strange um einen von Batman besessenen Wissenschaftler, der sich dessen Identität erschließen konnte. Strange nimmt außerdem einen ungesunden Einfluss auf Arkham Asylums Direktor Quincy Sharpe, den er durch seinen Einfluss sogar in den Bürgermeisterposten hieven kann. Auf Stranges Anraten lässt Sharpe die Gefängnisstadt Arkham City in Gotham errichten und setzt Strange als Direktor ein.

Als Direktor von Arkham City lässt Strange neben Superschurken und Kriminellen auch unliebsame Gegner einsperren. Sein Plan ist es, genügend Konflikt in Arkham City zu erreichen um die Terminierung der gesamten Stadt - und somit sämtlicher Insassen - erzwingen zu können. Dadurch erhofft sich Strange, Gotham vor Kriminalität zu retten, aber der Angriff wird von Batman verhindert, bevor er richtig losgehen kann. Im Zuge einer finalen Konfrontation zwischen Strange, seinem Meister Ra's al Ghul und Batman, wird Strange für sein Versagen von Ra's getötet.

Gotham

BD Wong als Hugo Strange in Gotham

Hugo Strange ist ein wiederkehrender Schurke in der Serie Gotham, wo er zum ersten Mal in der 2016 erschienenen zwölften Folge der zweiten Staffel erscheint. Strange dient als Hauptschurke der zweiten Staffel und kehrt auch in den darauffolgenden Staffeln wieder zurück. In der Serie wird er von BD Wong dargestellt. Als derjenige, der die Ermordung von Thomas und Martha Wayne in Auftrag gab ist Strange direkt für die Erschaffung Batmans verantwortlich.

Strange ist der Direktor von Arkham Asylum und arbeitet dort auch als Psychiater. Darüber hinaus leitet Strange aber ein Forschungslabor namens Indian Hill unter Arkham, wo er Experimente an Menschen durchführt, die das Ziel haben, den Tod zu bezwingen. Mit der Wiederbelebung von Theo Galavan hat Strange dabei auch Erfolg und ist im Anschluss für die Erschaffung und Wiederbelebung diverser Superschurken verantwortlich. Strange dient dem Rat der Eulen, ist aber in Wirklichkeit ein egoistischer Opporturnist, der mehrfach die Seiten wechselt, um seine eigenen Ziele durchzusetzen oder seine Haut zu retten.

Lego

Hauptartikel: Hugo Strange (Lego)

Strange in Lego-Form

Hugo Strange erscheint in den DC basierten Lego-Medien. Er ist eine Figur in dem 2017 erschienenen Animationsfilm The LEGO Batman Movie und erscheint außerdem als nebensächlicher Schurke aus dem 2018 erschienenen Lego DC Super-Villains, wo er als Hauptschurke der fünften Hauptmission, Zeit für den nächsten Ausbruch, auftritt. In dem Spiel wird er im englischen Original wie zuvor in Arkham City von Corey Burton gesprochen.

Strange ist ein wahnsinniger Wissenschaftler, der ein geheimes Folterlabor in den unterirdischen Bereichen von Arkham Asylum errichtet hat, in dem er grausige Experimente an unfreiwilligen Insassen durchführt. Er ist berüchtigt dafür, dass seine Experimente nie gut für seine "Assistenten" enden. Stranges letztes Testobjekt ist ein Insasse namens Robert, den Strange auf unbekannte Art und Weise zu einem riesigen Monster hat mutieren lassen.


Galerie

Advertisement