FANDOM


“Es hat seine Zeit gedauert die perfekten Spender zu finden, das Fleisch zu transplantieren und letztendlich mich selbst auszulöschen um das zu erschaffen!”

— Thomas Elliot

Dr. Thomas Elliot, bekannt als Hush, ist ein Schurke im Arkhamverse, der in den Spielen Batman: Arkham City und Batman: Arkham Knight auftaucht.

Elliot war ein Kindheitsfreund von Bruce Wayne und wuchs zu einem talentierten Chirurg auf. Nach einem gescheiterten Mordanschlag an seinen Eltern will Elliot Rache an Bruce Wayne nehmen, da dessen Vater das Leben von Elliots Mutter gerettet hat. Um seinen wahnsinnigen Plan auszuführen tötet Elliot in Arkham City diverse Insassen, denen er das Gesicht entfernt um aus den passenden Hautteilen eine Maske in Form von Bruce Waynes Gesicht zu erstellen. Als Bruce will Elliot dann Wayne Enterprises infiltrieren, scheitert aber.

Er wird im Original von Kevin Conroy gesprochen, der auch Batman/Bruce Wayne darstellt. Im Deutschen spricht ihn Raimund Krone (AC) und David Nathan (AK).

Biographie

Vergangenheit

Thomas war der Sohn der einflussreichen und reichen Elliot-Familie. Er wurde nach Thomas Wayne benannt, der ein Freund der Familie war, und Elliot idolisierte ihn und wollte genau wie Wayne ein Chirurg werden. Mit Waynes Sohn Bruce war Thomas sehr gut befreundet. Niemand erkannte, dass Elliot ein völliger Soziopath war und er beschloss schließlich, seine Eltern zu ermorden um ihr Vermögen zu erben. Sein Mordanschlag scheiterte, da Thomas mit seinem medizinischen Talent das Leben von Elliots Mutter retten konnte.

Thomas erbte somit nicht das Geld seiner Eltern. Als Bruces Eltern ermordet wurde und er Alleinerbe des Wayne-Vermögens wurde, wurde Elliot extrem eifersüchtig. Nicht nur hatte Thomas Wayne ihn zuvor um sein Vermögen gebracht, nun hatte Bruce nun auch den Reichtum, der Elliot verwehrt bliebt. Daher beschloss Elliot, Bruce Waynes Leben zu ruinieren. Im Laufe der Jahre studierte Elliot und wurde ein ausgezeichneter Chirurg. Er und Bruce blieben weiterhin in Kontakt, auch wenn sie sich nicht oft sahen.

Arkham Origins

Alfred erwähnt Bruce Wayne gegenüber, dass Elliot angerufen hat um eine Operation zu feiern, in der es ihm gelungen war, siamesische Zwillinge erfolgreich voneinander zu trennen.

Arkham Asylum

Während Batman in Arkham Asylum versucht, Joker zu stoppen, kann er einen Mitarbeiterplan finden, auf dem Elliots Name steht. Dieser scheint also in Arkham Asylum zu arbeiten.

Zwischenzeit

Nachdem mitten in Gotham die Gefängnisstadt Arkham City eröffnet wird, leitet Elliot seinen Plan in die Wege, Bruce Waynes Leben zu zerstören. Zu diesem Zweck sucht er in Gotham insgesamt drei Männer, die Gesichtsmerkmale hatten, die denen Bruce Waynes ähnelten. Danach verfolgte Elliot die Männer und ermordete sie, woraufhin er ihnen die Gesichter mit einem Skalpell abtrennte. Nachdem die Leichen gefunden wurden, nannten die Medien den unbekannten Mörder den "Identitätsdieb". Obwohl er nun drei Gesichter besitzt, kann Elliot seinen Plan, eine Maske von Bruce Waynes Gesicht zu erstellen, nicht vervollständigen da nicht alle benötigten Teile vorhanden sind.

Als Elliot nach Arkham City geschickt wird, um dort als Teil der medizinischen Crew zu dienen, nutzt Elliot die Gelegenheit um in den Gefangenen in der Stadt nach passenden Gesichtsmerkmalen zu suchen. Tatschlich findet er einige, die passende Gesichtsformen hatten. Um die Operation vorzubereiten, in der er sich seine Maske von Bruce Wayne in sein eigenes Gesicht operieren will, stiehlt Elliot Schmerzmittel aus der Reserve des medizinischen Teams. Nachdem Elliot schließlich seine letzten drei Opfer ermordet hat und die Teile für die Maske vervollständigt hat, versteckt er die Leichen um sie später loszuwerden. Danach schneidet sich Elliot in der Kirche, dem Hauptquartier der Medizin-Crew, sein eigenes Gesicht mit einem Skalpell aus dem Kopf.

Arkham City

Als Elliot von einem Kollegen, Adam Hasakani, gefunden wird, ist es bereits zu spät. Elliot sitzt wahnsinnig lachend mit einem blutüberströmten Gesicht in einer Ecke und hält einen Container fest, in dem sich die Einzelteile für seine geplante Bruce Wayne-Maske befindet. Hasakani glaubt, dass der Stress der Arbeit in Arkham City zu viel für Elliot war, und macht sich sofort daran, Elliots Gesicht zu bandagieren um sein Leben zu retten. Nachdem die erste Gefahr gebannt ist, wird Elliot auf einer Bahre in der Kirche gelagert, wo es keinem gelingt den Container aus seinen Händen zu befreien. Als Batman zu Beginn der Nacht in der Kirche auftaucht, berichtet ihm Hasakani von Elliot. Da er aber dessen Namen nicht nennt, interessiert sich Batman nicht wirklich für den verwundeten Mann.

Nachdem der Riddler die Kirche angegriffen und die Ärzte entführt hat, kommt Elliot wieder zu sich. Er begibt sich in ein verlassenes Haus im Norden von Arkham City, welches er im Verlauf seiner Zeit dort als Hauptquartier verwendet hat, und näht seine gestohlenen Gesichtsteile zu einer Maske zusammen. Diese operiert er sich daraufhin selbst ins Gesicht und färbt auch seine Haare. Trotz der Narben in seinem Gesicht sieht Elliot Bruce Wayne nun verblüffend ähnlich und während er die drei Leichen der von ihm in Arkham City ermordeten Verbrecher loswird, beobachtet ihn ein Insasse der ihn für Bruce Wayne hält. Nachdem Elliot die ersten beiden Leichen versteckt hat, heuert er einen anderen Insassen an um die dritte Leiche zu entfernen.

Batman erforscht schließlich die Serienmorde in Arkham City. Verblüfft lauscht er den Aussagen, dass Bruce Wayne der Mörder sein soll, und verfolgt die Spuren schließlich bis in Elliots verlassenes Hauptquartier im Norden. Dort findet er die medizinischen Unterlagen und Skizzen sowie ein Tonband, in dem Elliot den Verlauf seines Vorhabens detailliert beschreibt. Während Batman der Beschreibung lauscht, fährt plötzlich ein Gitter zwischen ihm und dem Ausgang herab. Auf der anderen Seite des Gitters befindet sich Elliot mit einem bandagierten Gesicht. Höhnisch entfernt er die Bandagen und offenbart dem geschockten Batman sein neues Gesicht. Zufrieden erkennt er an, dass er genau wie Bruce Wayne aussieht, obwohl er zugibt dass es seine Zeit gedauert hat, die perfekten Spender zu finden. Batman wirft ihm vor, dass sechs Menschen gestorben sind, aber Elliot behauptet dass dies leider notwendig war, um seinen Plan auszuführen.

Batman will wissen, zu welchem Zweck Elliot das Gesicht gewechselt hat, und Elliot verrät dass sein Grund simple Rache ist. Anstatt mehr zu erklären verspricht Elliot aber nur, dass Bruce Wayne leiden wird und dass Batman ihn nicht aufhalten kann. Da er weiß, dass Batman mit den Konflikten in Arkham City bereits alle Hände voll zu tun hat, beschränkt sich Elliot damit, ihn einfach in dem Käfig zurückzulassen und selbst Arkham City zu verlassen. Er warnt Batman aber, dass er das nächste Mal nicht so großzügig sein wird. Daraufhin verlässt Elliot sein Hauptquartier und kann Arkham City erfolgreich verlassen.

Arkham Knight

Während Scarecrow und der Arkham Knight an Halloween Gotham terrorisieren, nutzt Elliot die Gunst der Stunde um Bruce Wayne darzustellen und somit Zugang zu Wayne Enterprises zu erlangen. Da seine Narben zu diesem Zeitpunkt geheilt sind, gelingt ihm dies ohne Probleme. Selbst Bruce Waynes Sekretärin erkennt den Unterschied nicht und lässt Elliot ohne Fragen zu stellen in Waynes Büro. Dort setzt sich Elliot an den Computer, wo er das gesamte Wayne-Vernögen auf sein Konto überweisen will. Dies scheitert jedoch, da der Computer einen Netzhautscan benötigt.

Während der perplexe Elliot überlegt, wie er den Netzhautscan umgehen kann, betritt plötzlich Lucius Fox den Raum. Dieser ist zwar überrascht, "Bruce" zu sehen, wittert aber kein Übel. Als Lucius an den Tisch herantritt, schlägt Hush ihn nieder und drück Fox' Gesicht an den Netzhautscanner, um Zugriff auf das System zu erlangen. Als die Sekretärin den Raum betritt, um nach der Ursache für den Lärm zu suchen, feuert Elliot mit einer Pistole in ihre Richtung woraufhin sich die panische Sekretärin zurückzieht. Nachdem er begonnen hat, das Geld zu überweisen, packt sich Elliot Fox und nimmt ihn als Geisel, während er auf die Ankunft Batmans wartet.

Als Batman schließlich auftaucht, fordert Elliot von ihm, dass er Bruce Wayne herbringt. Er droht, andernfalls den Turm zu zerstören. Batman fragt für den Grund für Elliots Hass auf Bruce, und Elliot offenbart dass Bruces Familie die Seine zerstört hat. Verwundert behauptet Batman, dass die Waynes selbst nach dem Tod von Elliots Vater noch zu ihm gestanden haben und dass Thomas Wayne sogar das Leben von Elliots Mutter gerettet hat. Aus Elliots Reaktion erkennt der geschockte Batman jedoch, dass Elliot den Autounfall seiner Eltern verursacht hat und sie ermorden wollte, was Hush auch bestätigt. Er fordert erneut, dass Batman ihm Bruce Wayne ausliefert, woraufhin Batman seine Maske abnimmt. Geschockt sieht sich Elliot mit Bruce Wayne konfrontiert und Batman nutzt Elliots Aufgeregtheit, um ihn zu entwaffnen und niederzuschlagen. Fox kann sich freireißen und Elliot mit einer Vase ins Gesicht schlagen, woraufhin dieses aufgerissen wird. Geschockt beklagt Elliot die Zerstörung seines Gesichts, wird aber sofort von Batman niedergeschlagen der Elliot durch den massiven Schreibtisch wirft.

Elliot verliert das Bewusstsein und Fox ist gerettet. Da er Elliot nicht einfach dem GCPD übergeben kann, da Elliot nun sein Geheimnis kennt, lässt Batman Elliot vorerst unterhalb vom Wayne Tower einsperren. Im Zuge der Nacht verrät Scarecrow allerdings ganz Gotham Batmans wahre Identität, wodurch Elliots Wissen nutzlos wird.

Galerie

Trivia

  • Hush ist einer von diversen Schurken, die der Spieler in den Arkham-Spielen selbst steuern kann. Man spielt Hush (unwissentlich) bei dessen Angriff auf Wayne Enterprises.
  • Elliot ist nach Thomas Wayne benannt, den Elliot in seiner Kindheit auch idolisierte.
  • Elliots Alias aus den Comics, Hush, wird in beiden Spielen nie genannt. In den Untertiteln wird Elliot allerdings als Hush bezeichnet.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.