Schurken Wiki
Advertisement

“Hush...!”

— Elliot als Hush

“Es hat mein halbes Leben gedauert, aber endlich schaue ich herab auf Bruce Wayne!”

— Elliot zeigt seine krankhafte Eifersucht auf Bruce Wayne

Thomas "Tommy" Elliot, später auch als Hush und kurzzeitig als Bruce Wayne bekannt, ist ein wiederkehrender Schurke aus der DC-Serie Batwoman. Er erscheint als einer der sekundären Schurken der ersten Staffel und kehrt auch in der zweiten Staffel zurück. Er basiert auf dem gleichnamigen Schurken aus den DC Comics.

Elliot ist der Sohn einer reichen Familie aus Gotham und war ein Kindheitsfreund von Bruce Wayne. Aus krankhafter Eifersucht war es bereits als Kind sein Ziel, Wayne auszustechen und dieses Ziel trieb ihn auch als Erwachsenen an. Nachdem er erfuhr, dass Bruce Wayne in Wirklichkeit der Superheld Batman war, was es sein Ziel, diesen zur Strecke zu bringen. Der Versuch, eine dafür vorgesehene Waffe zu rauben, scheiterte jedoch dank des Auftretens der Heldin Batwoman. Nachdem Elliots Pläne und sein Wahnsinn offenbart wurden, wurde in die Nervenheilanstalt Arkham Asylum eingesperrt, wo er dank der Insassin Alice sein Gesicht verlor und zu dem flüsternden Schurken Hush wurde. Mit Alices Hilfe erhielt Elliot jedoch ein neues Gesicht – welches haargenau dem von Bruce Wayne ähnelte.

Er wurde von Gabriel Mann dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Elliot stammt aus Gotham und war ein Kindheitsfreund von Bruce Wayne. Beide stammten aus reichen und prominenten Familien Gothams, doch Elliot stand immer im Schatten von Bruce und hegte bereits als Kind den Wunsch, diesen auszustechen. Sein ganzes Leben war von krankhafter Eifersucht auf Bruce Wayne gezeichnet. Im Jahr 2005 gerieten Elliots Eltern in einen Autounfall, der möglicherweise von Elliot selbst orchestriert wurde. Sein Vater kam bei dem Unfall ums Leben, doch seine Mutter – die Elliot für ein geldgieriges Miststück hielt – überlebte. Durch den Unfall wurde sie jedoch psychisch labil und anstatt sein Erbe genießen zu können, musste Elliot sich fortan um seine Mutter kümmern. Er machte Batman dafür verantwortlich und hasste ihn dafür.

Als Erwachsener stach Elliot als fähiger Geschäftsmann heraus. Einige seiner Geschäfte waren illegal; so ließ er Geld aus bestimmten Profitquellen über den Nachtclub des Gangsters Johnny Sabatino waschen. Sein Hauptgeschäftszweig war jedoch das Immobiliengeschäft und mit der Firma Elliot Estates, welche abgeschirmte, sichere Gebäudekomplexe in Gotham errichtete und diese von Crows Security beschützen ließ, konnte er es zu beträchtlichem Reichtum bringen. Als wichtiger Kunde von Crows Security, mit denen er über zehn Verträge laufen hatte, erhielt Elliot auch ein persönliches Team als Personenschutz. Obwohl er ein gemachter Mann war, sah Elliot sich noch immer als Bruce Wayne unebenbürtig, woraufhin er beschloss, diesen um jeden Preis zu übertrumpfen.

So zahlte er einem Mitglied seiner Personenschutzeinheit, Miguel Robles, 10.000 Dollar damit dieser ihm das Tagebuch von Wayne Techs Chefentwickler Lucius Fox – der zudem der beste Freund Bruces war – beschaffte. Zwar konnte Robles das Tagebuch beschaffen und Elliot aushändigen, hatte bei der Beschaffung aber Fox getötet, was nicht vorgesehen war. Es gelang Robles, den unschuldigen Reggie Harris für den Mord zu beschuldigen. Elliot hingegen fand nicht viel Freude an dem Tagebuch, da es chiffriert war und er den Code nicht knacken konnte. Die Geheimnisse von Wayne Tech blieben ihm somit vorenthalten. Einige Zeit später erfuhr Elliot jedoch von einer unbekannten Person, dass es sich bei Batman um niemanden geringeres als seinen alten Freund Bruce Wayne handelte. Mit diesem Wissen bewaffnet heuerte Elliot einen Mann an, um in das Waffenarsenal von Wayne Enterprises einzubrechen und dort eine neuartige High-Tech-Railgun zu stehlen. Diese Waffe war als einzige Waffe in der Lage, den kugelsicheren Batsuit Batmans zu durchdringen und somit tödliche Wunden zuzufügen.

Rache an Bruce Wayne

Elliot besucht Wayne Tower

Einige Jahre nach dem plötzlichen Verschwinden von Bruce Wayne taucht Elliot angeberisch bei Wayne Enterprises auf und verkündet gut gelaunt, dass er nun offiziell mehr Geld besitzt als Wayne. Es ist Bruces Cousine Kate Kane, die als erste auf ihn trifft, und die auch nicht unbedingt begeistert ist, ihn zu sehen. Sie fragt, warum Elliot gekommen ist, woraufhin Elliot auf die scheinbare Rückkehr Batmans zu sprechen kommt, der nach jahrelanger Abwesenheit wieder in den Straßen gesichtet wurde. Zu seiner Überraschung hat Kate aber nicht viel dazu zu sagen und Elliot fragt perplex, ob Kate etwa nicht wütend ist, da Batman damals scheiterte, das Leben ihrer Mutter und Schwester zu retten. Schließlich offenbart er den Grund seines Kommens als Einladung Bruces zur Feier von Elliots neustem Erwerb – einem Hochhaus, das größer als Wayne Tower ist.

Kate erinnert ihn kühl daran, dass Bruce seit drei Jahren nicht mehr in Gotham City gesehen wurde, doch Elliot behauptet, dass er sich ziemlich sicher ist, dass Bruce wieder zurück ist. Als Kate dies verwundert verneint, beharrt Elliot darauf, dass er recht hat. Er wendet sich zum Gehen, lässt Kate aber dennoch die Einladung für Bruce da. Nur kurz darauf erfährt Kate von dem Einbruch in das Waffenarsenal von Wayne Enterprises. Sie verdächtigt Elliot recht schnell, dafür verantwortlich zu sein und nimmt daher auch die Einladung zur Feier Elliots' wahr. Sie nimmt die Gelegenheit zu einem Gespräch mit Elliot wahr und während sie Smalltalk betreiben, erwähnt Kate auch beiläufig den Diebstahl bei Wayne Enterprises.

Elliot auf seiner Party

Sie behauptet auch, dass es einen GPS-Tracker in der gestohlenen Waffe gab und man die Diebe daher vermutlich bald finden wird. Wie von Kate erhofft begibt Elliot sich daraufhin sofort in sein Büro, um die Waffe nach dem Tracker zu untersuchen. Während er dies tut, tritt auch Kate in das Büro und beglückwünscht ihn trocken zu seiner neuen Waffe. Tommy warnt sie kalt, ihm nicht in die Quere zu kommen, aber Kate denkt gar nicht daran, aufzugeben. Sie fragt Tommy, wie er erfahren hat, dass Bruce Batman ist und Elliot antwortet süffisant, dass jemand das Rätsel für ihn gelöst hat. Hämisch fügt er an, dass es wirklich ehrenhaft von Bruce war, eine Waffe zu entwickeln die sicherstellen könnte, dass der Batsuit niemals zu mächtig wird.

Als Kate ihn entsetzt daran erinnert, dass Batman seiner Mutter das Leben gerettet hat, faucht Elliot, dass er dadurch gleichzeitig verhindert hat, dass Elliot in Ruhe sein Erbe antreten kann. Er lässt seine krankhafte Eifersucht auf Bruce kurz durchblicken und fragt hasserfüllt, ob Kate weiß wie es sich anfühlt, wenn der Schurke des eigenen Lebens der größte Held für die Stadt ist. Verblendet verkündet Elliot, dass er Batman nun töten wird und zückt schnell eine Pistole, um Kate auf Abstand zu halten. Mit einer Fernbedienung aktiviert er zudem im Gebäude platzierte Bomben, die die Halteseile sämtlicher Fahrstühle sprengen. Diese werden daraufhin lediglich von den Notbremsen gehalten, die Elliot ebenfalls sprengen könnte.

Elliot gerät mit Kate aneinander

Als Demonstration an Kate lässt Elliot einen der Fahrstühle in die Tiefe krachen und tötet oder verletzt so die darin befindlichen Personen. Er droht, dass der nächste Fahrstuhl in einer Stunde abstürzen wird, wenn Kate nicht dafür sorgt, dass Batman Elliot auf dem Dach des Gebäudes trifft. Er begibt sich sofort auf das Dach, um das eingeforderte Treffen dort wahrzunehmen, aber kurz bevor die Frist abläuft, tritt ihm nicht Batman sondern eine Frau in einem Batman-Anzug entgegen. Bei dieser handelt es sich um Kate, die in Bruces Abwesenheit beschlossen hat, die Stadt als Batwoman zu verteidigen. Als er dies sieht, zischt Elliot wütend, dass er Batman wollte und keinen Abklatsch. Dennoch erweist Batwoman sich ihm als äußerst ernstzunehmende Gegnerin.

Sie kann Elliot entwaffnen und niederschlagen, doch Elliot kann seine Fernbedienung greifen. Mit dieser sprengt er die Notbremse einer der Fahrstühle, woraufhin Batwoman sich von ihm abwendet, um den Fahrstuhl mit ihrem Greifhaken zu verankern. Elliot nutzt dies aus, um Batwoman am Rande des Fahrstuhlschachts zu konfrontieren und als diese sich festhalten will, um nicht in die Tiefe zu stürzen, trifft er ihr mit hämischer Freude auf die Hand. Bevor er Kates Griff so vollends lockern kann, wird er aber überraschend von hinten von Alice niedergeschlagen. Nachdem seine Verbrechen offenbart sind, wird Tommy verhaftet. Er macht keinen Hehl daraus, dass er glaubt, sich freikaufen zu können, doch Kate offenbart ihm süffisant, dass man ihn in die psychiatrische Heilanstalt Arkham Asylum bringen wird, wovor ihn kein Bestechungsgeld der Welt bewahren kann.

Zeit in Arkham

Elliot trift auf Alice

Während der nächsten Monate in Arkham verfällt Elliot nur noch tiefer in seine wahnhafte Besessenheit von Bruce Wayne und scheint auch in Gruppentherapien kaum von etwas anderem sprechen zu wollen. Laut Anstaltsleiter Butler ist es aber immerhin geglückt, Elliots Verachtung von Bruce Wayne durch Therapie in eine Art Wertschätzung umzuformen. Seine ausdrucksstarke Besessenheit, die er fahrig schreiend kundtut, sorgt jedoch für Chaos unter den anderen Insassen, so dass Butler Elliot von mehreren Pflegern davonbringen lässt. Elliots Verhalten erregt die Aufmerksamkeit von Alice, die dies sogleich für ihre eigenen Pläne auszunutzen weiß. Bei einer geeigneten Gelegenheit provoziert sie Elliot auf dem Gang, woraufhin dieser eine versteckte Klinge nutzt, um sie niederzustechen.

Alice lässt dies geschehen, um heimlich die Klinge verschwinden zu lassen, während Elliot von den Pflegern niedergerungen und in Isolationshaft gesteckt wird. Ungefähr zur selben Zeit kann Kate Kane in Erfahrung bringen, dass Elliot für die Ermordung von Lucius Fox verantwortlich ist und auch irgendwo dessen Tagebuch lagern muss. Da sie sich aus diesem Informationen erhofft, sieht sie sich gezwungen, Elliot in Arkham zu besuchen. Dieser begrüßt sie süffisant, verliert aber schnell die Fassung, als Kate ihn auf Lucius Fox anspricht. Elliot ist in seinem aktuellen Zustand auch aufgebracht darüber, Fox' Namen zu hören, da dieser eine weitaus engere Beziehung zu Bruce hatte, als er selbst. Aufgrund Elliots' psychischer Verfassung kann Kate ihm keine sinnvollen Informationen entlocken.

Elliot erfährt, dass ihm der Tod blüht

Als er zurück in seine Zelle gebracht wird, wird Elliot dort von Alice erwartet. Auch Dr. Butler – in Wirklichkeit der maskierte Mouse – tritt hinzu und behauptet, dass er dem Gericht gegenüber verkündet hat, dass Elliot prozessfähig sei. Schlagartig sieht Elliot sich mit der Drohung konfrontiert, wegen des Mordes an Lucius Fox die Todesstrafe zu erhalten. Alice offenbart daraufhin süffisant, dass sie durchaus bereit wäre, Elliot dieses Schicksal zu ersparen, wenn dieser ihr im Gegenzug einen Gefallen tut. Interessiert daran, dass Kate hinter Fox' Tagebuch her ist, beschließt Alice, dieses zuerst in die Fänge zu bekommen – erst recht als sie von Elliot erfährt, dass darin das Geheimnis stehen soll, wie man den Batsuit durchdringt. Elliot offenbart ihr bei dieser Gelegenheit auch, dass Bruce Wayne Batman ist.

Elliot fügt aber an, dass er noch nicht sieht, welchen Vorteil er aus einem Bündnis mit Alice zieht. Mouse antwortet, dass sie ihm die Freiheit schenken werden, aber Elliot entgegnet, dass man ihn draußen sofort erkennen und wieder verhaften würde. Grinsend behauptet Alice, dass Elliot daher ein neues Gesicht benötigt. Als Demonstration nimmt Mouse seine eigene Dr. Butler-Maske ab und offenbart dadurch, wie täuschend echt ein neues Gesicht wäre. Nun vollends überzeugt kontaktiert Elliot von Arkham aus Johnny Sabatino und trägt ihm auf, ihm das Fox-Tagebuch zukommen zu lassen. Alice erfüllt daraufhin ihren Teil der Abmachung, indem sie Elliot mit chirurgischer Präzision das Gesicht vom Kopf schneidet. Aus diesem erschafft sie eine Haut-Maske und setzt sie einem ermordeten Häftling auf, den sie dann in Elliots Zelle erhängt zurücklässt.

Elliot ohne Gesicht

Als die Crows in Arkham erscheinen um Elliot zu überstellen, wirkt es für sie, als habe dieser Selbstmord begangen. Der echte Elliot, für den noch kein neues Gesicht vorhanden ist, muss sich derweil damit begnügen, dass Alice seinen hautlosen Schädel in dicke Bandagen einwickelt. Vor Schmerzen zitternd fragt er, wann er sein neues Gesicht erhalten wird, woraufhin Alice fröhlich antwortet, dass sie zuerst das Tagebuch haben will. Dieses Vorhaben erschwert sich, als Elliot in einem Telefonat mit Sabatino erfährt, dass dieser nicht vorhat, ihm das Tagebuch zurückzugeben. Daher rekrutiert Alice zudem die Meisterdiebin Magpie, die sie mit einem Tracker-Chip versehen aus dem Asylum freilässt. Magpie kann das Tagebuch stehlen, doch es stellt sich heraus, dass es mit einem Code verschlüsselt ist.

Hush

Mit zwei schallgedämpften Pistolen bewaffnet betritt Elliot die Bibliothek und erschießt gnadenlos alle Zivilisten, die sich ihm dabei in den Weg stellen. Sein Ziel ist ein Professor, der auf Codes spezialisiert ist und den Elliot kurzerhand entführt und nach Arkham verschleppt. Dort foltern er, Alice und Mouse den Mann, damit er ihnen Fox' Tagebuch entschlüsselt. Insbesondere Elliot verlangt inbrünstig, dass der Mann seine Aufgabe schnellstens erledigt, da sein neues Gesicht davon abhängig ist. Entsprechend aufgebracht ist Elliot, als Alice den Mann tötet, nachdem klar wird, dass er ihnen nicht helfen kann. In der Zwischenzeit erfährt die Öffentlichkeit von dem Angriff in der Bibliothek und der unbekannte Schütze wird in den Zeitungen mit dem einzigen Wort, welches man ihn flüstern hörte – Hush – betitelt.

Hush entführt Parker Torres

Da der Professor nicht weiterhelfen konnte, zieht Hush ein weiteres Mal los, um den NSA-Analysten Tony Kim zu entführen. Auch Kim wird nach Arkham gebracht und dort der selben Folter unterzogen, die die Gruppe schon dem Professor antat. Bereits nach neunzig Minuten verliert Alice aber die Geduld und tötet auch Kim. Da noch immer keine Fortschritte erzielt wurden, zieht Elliot ein drittes Mal los. Dieses Mal ist sein Ziel die junge Parker Torres, die Alice als brillante Hackerin und Codeknackerin kennt. Hush kann Parker vor ihrer Schule abpassen und unter vorgehaltener Waffe zwingen, ihn zu begleiten. Er verfrachtet Parker in einen Van und macht sich auf den Weg zurück nach Arkham.

Allerdings hat Batwoman seine Spur bereits aufgenommen und kann Elliot und seinen Van auf einer Brücke ausfindig machen. Sie rast Elliot auf ihrem Motorrad entgegen, woraufhin dieser beschließt, sie einfach zu überfahren. Erst im letzten Moment weicht Batwoman aus und schießt von ihrem Motorrad aus zwei Greifhaken, mit denen sie Hushs Van im Beton verankert. Sofort stürzt Elliot sich aus dem Wagen und eröffnet mit seinen Pistolen das Feuer auf Batwoman. Als diese ihn aber mit zwei Batarangs entwaffnet, rennt Elliot davon und hält einen nahen Wagen an. Er reißt den Fahrer aus dem Auto, kapert das Fahrzeug und flieht in dem Wagen zurück nach Arkham, wo Alice nicht gerade begeistert von seinem Scheitern ist. Als Hush offenbart, dass Batwoman den Plan vereitelt hat, beunruhigt dies Mouse, der nun fürchtet, dass Batwoman Elliot verfolgt haben könnte.

Hush entführt Luke und Julia

Da Parker Torres nicht länger zur Verfügung steht, entführt Hush stattdessen Luke Fox und Julia Pennyworth. Julia wird sogleich an die Elektroschock-Maschine geschnallt, um Luke einen Anreiz zu liefern, den Code seines Vaters zu entschlüsseln. Nachdem Hush Julia mehrere Male mit qualvollen Stromschlägen gefoltert hat, lässt er Julia und Luke für eine Zeit alleine, damit Luke in Ruhe arbeiten kann. Als Alice, Mouse und Hush zurückkehren, um die Fortschritte zu begutachten, erweisen Julia und Luke sich jedoch als entschlossen, die Geheimnisse des Tagebuchs nicht preiszugeben. Auch als Hush daraufhin weiter Julia foltert, ändern die beiden ihre Meinung nicht. Gerade als die Situation ernst wird, stürmt plötzlich Batwoman in den Raum und zerstört den Stromgenerator mit einem Batarang.

Bevor es zu einem Kampf kommen kann, macht Batwoman Alice ein Angebot. Sie ist bereit, die High-Tech-Brille von Lucius Fox, mit der man den Code entschlüsseln kann, gegen die Leben von Luke und Julia zu tauschen. Zufrieden geht Alice auf das Angebot ein und nimmt die Brille an sich. Nachdem sie überprüft hat, ob die Brille auch wirklich funktioniert, lässt sie ihre Gefangenen wie versprochen gehen. Batwomans Ankunft in Arkham sorgt aber dafür, dass ein Alarm ausgelöst wird und Hush erkennt, dass ihre Tarnung dadurch auch aufgeflogen ist. Sofort zieht er los, um einen Fluchtwagen für sich, Mouse und Alice zu besorgen. Als der entsetzte Mouse zurückkehrt und ruft, dass Alice schnellstens in ihre Zelle zurück muss, offenbart Alice ihm zu seinem Entsetzen, dass ihre Zeit in Arkham vorbei ist. Um ihre Flucht zu sichern, öffnet Alice zudem sämtliche Zellen und stiftet dadurch Chaos.

Hushs neues Gesicht

Nachdem die Flucht aus Arkham gelungen ist, erhält Hush seine versprochene Belohnung in Form einer Hautmaske von Alice. Dies ist aber nicht, was er sich vorgestellt hat, da er anstelle einer simplen Maske ein richtiges, befestigtes Gesicht erwartet hat. Als ihm dies klar wird, stürmt er einige Stunden später wutentbrannt in Alices neues Versteck in der Kanalisation von Gotham und stellt sie zur Rede. Verzweifelt fordert er ein tragbares Gesicht ein und Alice verspricht ihm, sich darum zu kümmern. Einige Stunden später nimmt Alice erneut Kontakt auf, da sie das perfekte Gesicht gefunden hat. Erneut muss Hush sich unter das Messer legen und als Alice fertig ist, erkennt er fassungslos, dass Alice ihm kein geringeres Gesicht als das von Bruce Wayne verpasst hat. Zufrieden behauptet Alice, dass sie alle seine Träume wahrgemacht hat und dass Elliot sein neues Gesicht sogleich nutzen wird, um ihr den Kryptonit-Splitter aus dem Wayne Tower zu besorgen.

Darstellung von Bruce Wayne

In Form von Bruce Wayne betritt er Wayne Tower zu einem ausgezeichneten Zeitpunkt; alle sind momentan in heller Panik, da ein Wayne-Tech-Flugzeug abgestürzt ist, an dessen Bord sich Kate Kane befand. Entsprechend findet Elliot die Belegschaft sowie Mary und Luke in einer sehr emotionalen Verfassung vor und sie hinterfragen Bruce Waynes abrupte Rückkehr nicht in dem Maßen, in dem sie es normalerweise getan hätten. "Bruce" gibt vor, der Flugzeugabsturz hätte ihn bewogen, nach vier Jahren endlich nach Gotham zurückzukehren, hält sich über die Hintergründe seines jahrelangen Verschwindens aber absichtlich zurück.

Elliot erhält den Kryptonit-Splitter

Seine Maskerade fällt allerdings fast augenblicklich, als Luke ihn einlädt, um der alten Zeiten willen die Tür der Bathöhle zu öffnen. Elliot hat keine Ahnung, wie er dies tun soll, kann dies aber verschleiern, indem er behauptet dass Luke nach Bruces langer Abwesenheit gewissermaßen der Hausherr ist und ihm daher diese Ehre gebührt. Überrascht öffnet Luke die geheime Tür daraufhin selbst und die beiden nehmen den Fahrstuhl hinab in die Bathöhle. Ein weiteres Mal verplappert Elliot sich fast, als er offenbart, zu wissen, dass Beth Alice ist. Schlussendlich gelang Elliot aber an sein Ziel, indem er Luke den in der Höhle gelagerten Kryptonit-Splitter abnimmt, ohne dabei seine Tarnung auffliegen zu lassen.

In den folgenden Tagen genießt Elliot es, sich Bruce Waynes Leben an sich zu reißen und dessen Rolle als Playboy in vollem Maßen auszukosten. Schon bald wird er aber überraschend von Alice in Wayne Manor aufgesucht, was ihn nicht gerade begeistert. Alice gratuliert ihm zu seinem authentischen Auftritt, zeigt sich aber sehr mitgenommen darüber, dass es ihr nicht selbst möglich war, Kate zu töten. Elliot behauptet genervt, dass Alice doch genug Gelegenheit dafür hatte, aber Alice verrät ihm missmutig, dass sie eigentlich vorhatte, ihren Vater das Kryptonit zukommen zu lassen, damit dieser Batwoman beim nächsten Aufeinandertreffen damit tötet. Es kommt zu einem kurzen Streit zwischen den beiden, in deren Verlauf Alice beiläufig eine von Elliots Eroberungen tötet, bevor sie unzufrieden davonstromert.

Elliot stellt Batwoman

Nach dieser Konfrontation will Elliot sichergehen, dass Alice ihn weiter in die Quere kommt und sein nun ideales Leben zerstört. Daher begibt er sich zum Hauptquartier von Crows Security, um seinen "Onkel" Jacob Kane mit einem Tipp auf Alice anzusetzen. Beim Verlassen des Gebäudes trifft er auf Julia Pennyworth und obwohl das Gespräch der beiden nur kurz andauert, wird Julia misstrauisch. Nachdem sie kurze Nachforschungen anstellt, findet Julia heraus, dass es sich bei dem zurückgekehrten Bruce in Wirklichkeit um Tommy Elliot handelt. Während sie Mary und Luke darüber informiert, findet Elliot in der Bathöhle heraus, dass der Anzug Batwomans in Gotham geortet wurde. Zufrieden darüber, eine weitere Feindin eliminieren zu können, bewaffnet er sich in der Bathöhle mit dem Kryptonit sowie dem Batmobil und rast in die Stadt hinaus, um Kate zu töten.

In seinem völlig wahnsinnigen Drang, Bruce Wayne zu sein, will Elliot nun auch den Batanzug in seinen Besitz bringen, um Batman zu werden. Da Ryan Wilder – die Person, die nach dem Absturz den Batwoman-Anzug gefunden hat – von Luke und Mary gewarnt wird, kann Ryan jedoch die Flucht ergreifen. Elliot setzt ihr nach, doch Luke kann ihn stoppen, indem er das Batmobil hackt und stoppt. Daraufhin nimmt Elliot die Verfolgung zu Fuß auf und kann Ryan schon bald konfrontieren und mit der Kryptonit-Kugel niederschießen. Ryan ist allerdings nicht tödlich verwundet und kann sich auf Elliot stürzen. Es gelingt ihr in einem kurzen, einseitigen Kampf, Elliot zu entwaffnen und bis zur Bewusstlosigkeit zu prügeln. Sie hält erst inne, als Elliots Gesicht durch die harten Schläge abfällt. Elliot wird schließlich den Behörden übergeben und zurück nach Arkham gebracht.

Galerie

Trivia

  • Die Hintergrundgeschichte Elliots im Arrowverse unterscheidet sich leicht von der der Comic-Version. In den Comics ist Elliot zwar auch der beste Kindheitsfreund Bruce Waynes, hat dann aber – inspiriert durch sein Vorbild, Thomas Wayne – den Weg eines Mediziners eingeschlagen. Elliot ist ein exzellenter Chirurg und ist daher auch selbst derjenige, der sich Bruce Waynes Gesicht verpasst.
  • Laut eigener Aussage hat Elliot Batmans Identität erfahren, indem er einen Mann bezahlte, damit er "das große Rätsel für ihn löst." (engl. to riddle me the answer). Dies ist möglicherweise eine Anspielung auf den DC-Schurken Riddler, der über einen brillianten Verstand verfügt und dessen Verbrechen auf Rätseln basieren.

Navigation

                 Arrowverse.png-Schurken
           Bösewichte aus Arrow Symbol.png

Hauptschurken
Gegenwart
Malcolm Merlyn | Slade Wilson | Isabel Rochev | Sebastian Blood | Ra's al Ghul | Damien Darhk | Ruvé Darhk | Andrew Diggle | Prometheus | Black Siren | Ricardo Diaz | Cayden James | Emiko Queen | Dante
Vergangenheit
Edward Fyers | Billy Wintergreen | Slade Wilson | Anthony Ivo | Matthew Shrieve | Baron Reiter | Conklin

Andere Schurken
Adam Hunt | Al-Owal | Amanda Waller | Anti-Selbstjustiz-Spezialeinheit | Brie Larvan | Bronze Tiger | Calculator | Captain | Carrie Cutter | Chase | China White | Clock King | Constantine Drakon | Cooper Seldon | Cyrus Gold | Cyrus Vanch | Danny Brickwell | Deadshot | Dr. Webb | Edward Rasmus | Frank Bertinelli | Garfield Lynns | Gholem Qadir | Graf Vertigo | Helena Bertinelli | H.I.V.E. | Hoods | Isaac Stanzler | Jake Simmons | Jason Brodeur | Jeremy Tell | Joseph Cray | Joseph Falk | Joyner | Komodo | Liza Warner | Lonnie Machin | Lydia Cassamento | Mark Shaw | Martin Somers | Mayor | Milo Armitage | Mina Fayad | Mr. Blank | Murmler | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer) | Officer Daily | Phaedra Nixon | Puppenmacher | Remy Cartier | Royal Flush-Gang | Shadowspire | Shrapnel | Ted Gaynor | Vandal Savage | Werner Zytle | Winnick Norton

           Bösewichte aus The Flash.png

Hauptschurken
Eobard Thawne | Zoom | Savitar | Clifford DeVoe | Cicada (Orlin Dwyer, Grace Gibbons) | Bloodwork

Andere Schurken
Abra Kadabra | Amunet Black | Anthony Bellows | Atom-Smasher | Axel Walker | Black Flash | Black Siren | Brie Larvan | Clay Parker | Clive Yorkin | Clock King | Clyde Mardon | Crucifer | Danton Black | Deathstorm | Dr. Light | Dwarfstar | Eden Corps | Farooq Gibran | General Eiling | Geomancer | Godspeed | Gregory Wolfe | Griffin Grey | Grodd | Hannibal Bates | Hartley Rathaway | Heat Monger | Henry Hewitt | Jaco Birch | Kilg%re | Killer Frost | King Shark | Kyle Nimbus | Lewis Snart | Leonard Snart | Lisa Snart | Magenta | Marcus Stockheimer | Mark Mardon | Marlize DeVoe | Matthew Norvock | Mick Rory | Mirror Master | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer | Siren-X) | Null | Plunder | Prank | Reverb | Rival | Roy Bivolo | Rupture | Samuroid | Sand Demon | Schwarzer Bison | Shade | Shawna Baez | Simon Stagg | Solovar | Tar Pit | Top | Clock King | Trajectory | Trickster | Turtle | Vandal Savage | Veronica Dale | Vincent Santini | Zeitphantome

           Bösewichte aus Legends Symbol.png

Hauptschurken
Vandal Savage | Eobard Thawne | Malcolm Merlyn | Damien Darhk | Mallus | Neron

Andere Schurken
Black Flash | Blake | Bud Ellison | Cassandra Savage | Chronos | Grant Wilson | Grodd | Jeb Stillwater | Jon Valor | Mikhail Arkadin | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer) | Per Degaton | Pilgerin | Stillwater-Bande | Valentina Vostok | Zaman Druce

           Bösewichte aus Supergirl Symbol.png

Hauptschurken
Non | Astra | Maxwell Lord

Andere Schurken
Bizarro | Dirk Armstrong | Ethan Knox | Hellgrammit | Indigo | James Harper | Jemm | Livewire | Master Jailer | Maxima | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer) | Reactron | Roter Tornado | Silver Banshee | T.O. Morrow | Toyman | Vartox | Weiße Marsianer

           Bösewichte aus Black Lightning Symbol.png

Hauptschurken
Tobias Whale | Martin Proctor | Agent Odell | Gravedigger

Andere Schurken
100 Gang | Ana Lopez | A.S.A. (Carson Williams | Martin Proctor | Percy Odell | Sara Grey) | Cayman | Destiny | Devonte Jones | Giselle Cutter | Glennon | Helga Jace | Instant | Ishmael | JJ Pierce | Joey Toledo | Kara Fowdy | Lady Eve | Lala | Looker | Masters of Disaster (Coldsnap | Heatstroke | New Wave | Shakedown) | Markovier | Maya Odell | Painkiller | Party-Fotograf | Red | Sinzell Johnson | Steven Conners | Syonide | Tori | Val Seong | Will | Yuri Mosin

           Bösewichte aus Batwoman Symbol.png

Hauptschurken
Alice | Mouse | Black Mask | Safiyah

Andere Schurken
Aaron Helzinger | August Cartwright | Candy Lady | Chuck Dodgson | Circe Sionis | Cluemaster | Duela Dent | Ellis O'Brien | Enigma | Ethan Rogers | False Face Society | Hush | Joker | Mabel Cartwright | Magpie | Michael Kastrinos | Miguel Robles | Nocturna | Rifle | Russell Tavaroff | Scharfrichter | Tatiana | Tim Teslow | Victor Zsasz | Viele Arme des Todes | Wonderland-Gang

Advertisement