Schurken Wiki
Advertisement

“Wir machen uns keine Sorgen! Ich habe einen Starman getötet, ich kann auch noch einen töten!”

— Icicle kehrt zurück

“Meine Frau ist gestorben, weil die Menschen frei denken, wegen Gier und Politik, aber ich kann das ändern! Aber noch ist Zeit... noch ist Zeit! Noch kann ich Amerika retten, Barbara! Ja, vielleicht nicht heute, aber ich kann es schaffen! [...] Ich werde es schaffen... und ich werde Ihre Tochter töten und Ihren Mann, für das was sie getan haben! Ich will, dass Sie darüber nachdenken... auf dem Weg nach unten!”

— Icicle offenbart Barbara seinen Wahnsinn

Jordan Mahkent, auch als der Superschurke Icicle bekannt, ist der Hauptschurke der 2020 erschienenen ersten Staffel der DC-Serie Stargirl. Er basiert auf dem gleichnamigen Schurken aus den DC Comics.

Während Jordan allgemein als charismatischer und freundlicher CEO der Organisation The American Dream gilt, die mit der Kleinstadt Blue Valley als Vorzeigeprojekt einen Neuanfang für abgehängte Regionen Amerikas bewirken will, verbirgt er durch diese Fassade eine weitaus dunkler Seite seines Charakters. Als Icicle ist Jordan ein Superschurke mit kryokinetischen Kräften. Darüber hinaus ist er der Anführer der Injustice Society of America, einer Organisation von Superschurken, die sich unter der Tarnung ziviler Identitäten in Blue Valley verbirgt und auch die Heldentruppe JSA ermordete.

Seit dem Tod seiner Frau Christine von dem Wunsch getrieben, die Welt zu einem sicheren Ort für seinen Sohn Cameron zu machen, planen Jordan und die Injustice Society ein gewaltiges Projekt, welches einen Großteil der USA unter ihre mentale Kontrolle bringen soll. Diese Pläne werden jedoch gefährdet, als mit Stargirl und ihren Freunden eine neue Inkarnation der JSA erscheint, um die Pläne der Schurken aufzuhalten.

Er wurde von Neil Jackson dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Jordans Eltern wanderten aus Norwegen in die Vereinigten Staaten ein. Dabei behielten sie allerdings ihren Glauben an die nordische Mythologie und scheinen sich als Nachfahren der Eisriesen aus dem Reich Niflheim anzusehen. Tatsächlich teilt Jordan den Glauben seiner Eltern und verfügt über die Kraft, Eis und Frost zu erzeugen. Dabei überzieht sich sein ganzer Körper mit einer Eisschicht, die ihm ein unmenschliches Äußeres verpasst. Ob diese Kräfte wirklich mythischen Ursprungs sind oder einen anderen Kern haben, ist nicht klar. In jedem Fall nutzte Jordan seine Kräfte, um als Superschurke aktiv zu werden. Aufgrund der Natur seiner Kräfte wählte er für seine Verbrechen den Namen Icicle.

Jordan mit der Injustice Society

Als Erwachsener reiste Jordan viel um die ganze Welt. Er lebte eine Zeit lang in London, wo er regelmäßig auf eine junge Frau, Christine, traf. Jordan verliebte sich in Christine, traute sich aber lange Zeit nicht, sie anzusprechen. Dies beruhte auf Gegenseitigkeit und als Jordan schließlich doch den Mut aufbrachte, verstanden sie sich blendend. Die beiden verliebten sich ineinander und heirateten schließlich. Sie zogen in die USA und lebten in einer Villa nahe der Kleinstadt Blue Valley in Nebraska. Dort gründete Jordan die Organisation The American Dream, mit der er zuerst die Kleinstadt selbst und danach auch andere abgehängte Regionen in den ganzen USA neu erblühen lassen wollte.

Irgendwann bekamen Jordan und Christine auch einen Sohn, Cameron, den sie beide über alles liebten. Genau wie Jordans Eltern, die bei ihnen lebten, wusste Christine über die schurkischen Aktivitäten Jordans Bescheid. Vor Cameron hielten sie dies jedoch geheim. Allerdings sahen Jordan und andere Superschurken sich durch das Eingreifen diverser Superhelden gehemmt. Orientiert an der Gründung der Superheldengruppe der Justice Society of America gründete Jordan seine eigene Gruppe, die Injustice Society of America, die als Gegenstück zu der Heldengruppe diente und den Schurken eine Chance gegen die Helden bieten sollte. Unter Jordans Führung traten mehrere Schurken der Organisation bei, die fortan als Erzfeinde der JSA galten.

Es kam über die Jahre hinweg zu mehreren Schlagabtauschen zwischen den beiden Gruppen, die schließlich am Weihnachtsabend 2010 ihr Ende fanden, als die Injustice Society in voller Besetzung das Hauptquartier der JSA attackierten, in dem die Helden zu diesem Zeitpunkt präsent waren. Sie wurden von dem Angriff der ISA überrumpelt, so dass es den Schurken mit ihrem gnadenlosen Angriff gelang, einen Großteil der Helden abzuschlachten. Als ein Großteil der Feinde bereits besiegt war, wurde Brainwave in einen Kampf mit Starman verwickelt. Jordan sah eine Gelegenheit, den Helden zu töten und feuerte ihm aus dem Hinterhalt einen Eiszapfen in den Rücken. Er konnte Starman durchbohren, der tödlich verwundete Starman wurde allerdings von seinem Assistenten und Sidekick Stripsey gerettet. Als die beiden in Stripseys Auto davonrasten, hetzte Icicle ihnen Solomon Grundy hinterher, der den Wagen aber nicht mehr einholen konnte.

Nichtsdestotrotz hatte die ISA einen überwältigenden Sieg errungen und konnte die Feinde fast vollständig auslöschen. Nur kurz nach diesem Sieg – zwei Jahre nach dem Triumph über die JSA – sollte Jordan jedoch eine schwere persönliche Niederlage erfahren. Christine, die als Lehrerin in Blue Valley arbeitete, wurde schwer krank, weil ihre Schule aus der Profitgier eines Unternehmens auf einer ehemaligen Giftmülldeponie gebaut wurde. Schlussendlich zeichnete sich ab, dass Christine bald sterben würde. Sowohl Jordan als auch Cameron wurden von dieser Entwicklung schwer getroffen. Als schließlich klar wurde, dass Christine die Nacht nicht überleben würde, traten Jordan und der junge Cameron noch mit Jordans Eltern an Christines Sterbebett, um sich zu verabschieden. Als sie schließlich starb, schwor Jordan ihr, dass die Welt den Preis für das, was sie ihr angetan hatte, bezahlen würde. Christine keuchte nur mit ihren letzten Atemzügen, dass Jordan das Land zu einem besseren Land machen sollte, damit nihr Sohn sicher sei. Jordan schwor es ihr und versprach auch, alle zu vernichten, die sich seinem Kreuzzug in den Weg stellen würden.

Jordan verliert seine Ehefrau

Nach Christines Tod trat Jordan vor Trauer und Verzweiflung überwältigt nach draußen in ihren geliebten Garten, wo er sein ganzes Elend in einem gewaltigen Schrei entfesselte und dabei den gesamten Garten einfror. Seinem Versprechen gemäß begann der daraufhin, Pläne zu entwickeln. Ein Teil dieser Pläne bestand daraus, all jene zu jagen und gnadenlos auszumerzen, die er für Christines Tod verantwortlich machte. Zu diesen Zwecken bereiste Jordan die ganze Welt, wo er Vertreter der verantwortlichen Firma ermordete. Darüber hinaus wollte er aber auch Christines Wunsch ehren und die Welt zu einem besseren Ort für Cameron und alle anderen Kinder zu machen. Dies hatte zur Folge, dass die ISA schließlich Projekt Neues Amerika entwickelte. Dieses bestand daraus, in Kooperation mit dem Superschurken Dragon King eine gewaltige Maschine zu errichten. Diese würde die telepathische Energie des Gruppenmitglieds Brainwave amplifizieren und über mehrere Staaten der USA verbreiten.

Auf diese Art und Weise sollte Brainwave alle beeinflussten Personen einer Gehirnwäsche unterziehen, so dass die Personen nach der Umpolung aus freien Stücken die Ideale der ISA teilten. Die ISA plante damit, die von Brainwave kontrollierten Staaten von den USA abzutrennen und eine eigene Nation zu erschaffen. Zwar waren die Ideale, die die ISA erzwingen wollte – darunter den Kampf gegen den Klimawandel, die Umstellung auf Solar- und Windenergien, die Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung und der Beseitigung jeglicher Diskriminierung – an sich positiv, würden aber einen schweren Preis mit sich bringen: da sich ungefähr 25 Prozent aller beeinflusster Personen unterbewusst gegen Brainwaves Einfluss sträuben würde, würde ihr Hirn es nicht aushalten und schmelzen. In der finalen Phase des Projekts, neun Jahre nach der Auslöschung der ISA, verließ Jordan Blue Valley um innerhalb Amerikas die letzten Verantwortlichen für den Tod seiner Frau zu jagen. Die Führung der ISA ließ er in den Händen Wizards zurück.

Rückkehr nach Blue Valley

Jordan kehrt zur ISA zurück

Eine Zeit später wird Jordan telefonisch von Brainwave kontaktiert. Dieser berichtet ihm, dass sich die Anzeichen mehren, dass ein neuer Starman in Blue Valley erschienen ist. Brainwave hält Wizard nicht für fähig, das Problem fähig zu meistern und will daher selbst aktiv werden. Auch Jordan ist besorgt über die Möglichkeit eines neuen Starmans, fordert aber, dass Brainwave sich zurückhält, bis er selbst wieder in Blue Valley ist. Jordan macht sich daher auf den Rückweg nach Blue Valley, muss bei seiner Ankunft im unterirdischen Versteck der ISA aber erfahren, dass Brainwave seine Befehle missachtet hat und alleine losgezogen ist. Gambler, der Jordan empfängt, verrät ihm, dass Brainwave im Kampf mit dem neuen unbekannten Starman bezwungen wurde und seitdem im Koma liegt. Dies ist äußerst ärgerlich für die ISA, da Brainwaves Kräfte für Projekt Neues Amerika zwingend notwendig ist. Jordan zischt aber, dass der neue Starman kein Problem sein wird, da Jordan ja bereits den alten Starman getötet hat.

Nachdem Jordan sich im Krankenhaus vergewissert hat, dass Brainwave noch lebt, versucht er, Wizard telefonisch zu erreichen. Dieser ignoriert seinen Anruf jedoch, so dass Jordan ihn persönlich abpasst, als dieser in seiner zivilen Identität zur Mittagszeit von der Arbeit zurückkehrt. Zur Begrüßung behauptet Jordan kühl, dass Brainwave im Koma liegt. Zarick offenbart Jordan daraufhin, was in dessen Abwesenheit geschehen ist und wie Brainwave auf den "neuen Starman" aufmerksam wurde. Jordan behauptet daraufhin, dass Brainwave ihn bereits darüber informiert hat, fragt aber auch, warum Zarick es nicht für notwendig ansah, Jordan anzurufen, als er davon erfuhr. Zarick entgegnet, dass er das nicht für nötig hielt und informiert Jordan nun darüber, dass Brainwave herausgefunden hatte, dass der neue Starman eine junge Frau war. Er behauptet auch, dass Brainwave darauf bestanden hat, sich selbst darum zu kümmern, woraufhin Jordan Zarick kühl daran erinnert, dass dies Zaricks Aufgabe während Jordans Abwesenheit war.

Jordan nimmt auch seine offiziellen Aufgaben wieder auf

Missmutig behauptet Jordan, dass Zarick wie zu erwarten war gezögert hat. Jordan zeigt sich zutiefst verstimmt darüber, dass Zarick noch immer viel zu kleingeistig denkt – ihn unterscheidet nichts mehr von all den anderen lügenden Politikern, die er und die ISA so verachten. In einer verbitterten Tirade erinnert Jordan Zarick daran, dass sie gegen die Ungerechtigkeit kämpfen, damit ihre Kinder ein besseres Leben haben. Zarick entgegnet, dass ihm nichts wichtiger ist, als sein eigener Sohn. Jordan antwortet, dass es genau so auch sein sollte, übernimmt nun aber offiziell wieder die Führung der ISA. Er kündigt auch an, sich selbst um das sogenannte Stargirl zu kümmern. Nach seiner Rückkehr nach Blue Valley übernimmt Jordan offiziell auch wieder seine Position bei The American Dream, wo er sich als weitaus charismatischer und populärer bei den Mitarbeitern erweist, als der unbeliebte Steve Sharpe – die zivile Identität Gamblers und seine offizielle Vertretung während seiner Abwesenheit.

Im Gegensatz zu Sharpe erkennt Jordan auch das Potential der neuen Mitarbeiterin Barbara Whitmore, deren Ideen er sogleich mit Begeisterung aufgreift. Während Sharpe eher in Richtung Gentrifizierung plant, stimmt Jordan Barbara zu, dass das Errichten einer Gemeinschaft ebenso wichtig ist, wie der Profit. Entsprechend weist er den unzufriedenen Sharpe an, einen Plan zu entwickeln, Barbaras Pläne umzusetzen. Zeitgleich arbeitet Jordan aber auch an einem Plan, Stargirl zu töten. Um sie aus der Deckung zu locken, lässt er im Park von Blue Valley als Provokation eine Eisfläche in Form eines Sterns einfrieren. Wie erhofft bringt dies Stargirl auf den Plan, die mit ihrem Stiefvater Pat – im Inneren seiner roboterartigen Kampfrüstung S.T.R.I.P.E. – im Park erscheint. Gerade als sie den Ort untersuchen wollen, feuert Jordan als Icicle einige Eisstrahlen auf S.T.R.I.P.E. ab, die den Roboter mit einer Frostschicht überziehen und untauglich machen.

Icicle attackiert Stargirl

Einen weiteren Angriff kann Stargirl mit dem kosmischen Stab abwehren, der durch den Kontakt mit Jordans Eis allerdings kurzzeitig unbrauchbar wird. Dies will Icicle ausnutzen, um Stargirl den finalen Schlag zu verpassen, doch bevor es dazu kommt, trifft ihn der abgefeuerte Raketenarm von S.T.R.I.P.E., der Jordan auf eine nahe Brücke katapultiert. Um unentdeckt fliehen zu können, friert Icicle als Ablenkung daraufhin kurzerhand den Boden der Brücke ein. Ein Bus der High School von Blue Valley, der gerade über die Brücke fährt, rutscht daraufhin ab und droht, in die Tiefe zu stürzen. Durch die Zusammenarbeit von Stargirl und S.T.R.I.P.E. kann der Bus jedoch gerettet werden und die geschockten Schüler steigen aus. Icicle, der sich derweil an den Waldrand zurückgezogen hat, erspäht unter den Schülern jedoch auch Joey Zarick – die größte Schwäche Wizards.

Icicle beschließt daraufhin kurzerhand, ein anderes Problem auszumerzen und erschafft einen kühlen Wind, der Joey eine seiner Spielkarten aus der Hand weht. Als Joey die Karte einfangen will, gerät er dabei auf die Fahrbahn und wird von einem durch Icicles Frost unkontrollierbaren Auto erfasst und getötet. Natürlich trifft der Tod seines Sohnes William schwer und er versteht augenblicklich, dass Icicle dahinterstecken muss. Nach seinem gescheiterten Angriff auf Stargirl kehrt Jordan nach Hause zurück, wo er spät in der Nacht von dem aufgelösten Zarick konfrontiert wird. Als Jordan ihm die Tür öffnet, hält Zarick ihm drohend den Zauberstab entgegen und schreit, dass Jordan es nur wagen soll, ihm gegenüber zu behaupten, dass er seinen Sohn nicht umbringen wollte. Jordan will sich scheinbar erklären, tritt dann aber nach vorne und greift Zaricks Zauberstab.

Jordan tötet Zarick

Er friert diesen ein und macht ihn damit unschädlich, lässt das Eis aber gleichzeitig auch Zaricks Körper überziehen und tötet ihn somit binnen Sekunden. Traurig behauptet Jordan, dass es ihm wahrlich Leid um Zaricks Sohn tut, dass sein Tod aber nun einmal eine Notwendigkeit für das Gelingen des großen Plans sei. Als Jordans Eltern hinzutreten, entschuldigt Jordan sich dafür, dass sie dies mitansehen müssen. Die beiden antworten nur, dass sie die Leiche beiseite schaffen werden und dass Jordan sich ausruhen solle. Als Cameron später nach Hause kommt und von dem Tod seines Schulkameraden noch recht mitgenommen ist, trösten Jordan und seine Eltern ihn. Um das Projekt Neues Amerika voranzutreiben, organisiert Jordan am nächsten Tag ein Treffen mit Dragon King, der begleitet von zwei seiner Wachen im Versteck der Injustice Society erscheint, wo er die Ankunft Jordans erwartet.

Vorbereitungen des Projekts

Jordan, merklich eingeschüchtert von dem unmenschlichen Wissenschaftler, heißt ihn höflich willkommen. Zur Begrüßung verkündet Ito seine Loyalität gegenüber der ISA und verspricht Jordan, ihn im Gegensatz zu The Shade niemals zu verraten – dieser hatte die ISA vor Jahren bei der Planung zu Projekt Neues Amerika verlassen. Auf Jordans Bitte hin weist Ito seine beiden Handlanger an, ins Labor zurückzukehren, bevor er am Tisch der Liga Platz nimmt. Zu Itos Freude offenbart Jordan ihm daraufhin, dass er das Projekt Neues America forcieren wird und daher möchte, dass Ito seine Maschine fertigstellt. Begeistert verspricht Ito, dass er Jordan nicht enttäuschen wird. Beiläufig bittet er zudem aus Forschungszwecken, dass ihm die Leiche Zaricks übergeben wird, was Jordan mit einer gewissen Skepsis mangels Gründen, es zu verhindern, bewilligt.

Jordan aktiviert Sportsmaster und Tigress

Einige Nächte später – zum Jahrestag des Geburtstags seiner Ehefrau – bekommt Jordan eine Nachricht von Anaya Bowin, die innerhalb der ISA die Rolle ihres Ehemanns Fiddler eingenommen hat, und wird informiert, dass die "Sportfreaks" wieder einmal einen Sport-Coach ihrer Tochter getötet haben. Missmutig steht Jordan daraufhin auf und begibt sich an den Rand des Waldes von Blue Valley, wo Sportsmaster und Tigress den Coach gerade verscharren. Genervt stellt Jordan die beiden zur Rede und erinnert sie daran, dass sie daran denken müssen, dass das Projekt Neues Amerika ihr Hauptziel ist und es um keinen Preis gefährdet werden kann. Frustriert entgegnet Crock, dass er und seine Ehefrau doch sowieso nur Däumchen drehen. Auch Brooks fügt an, dass sie diese scheinbar idyllische Stadt nicht länger erträgt. Jordan nimmt die Kritik der beiden zur Kenntnis und offenbart ihnen daher, dass er noch für den selben Abend einen Auftrag für die beiden hat.

Während Brooks und Crock abends losziehen, um wichtiges Material für Itos Maschine zu stehlen, geht Jordan mit seinem Sohn in ein Dinner, wo sie den Geburtstag der verstorbenen Christine feiern. Noch später am Abend, nachdem Sportsmaster und Tigress ihre Mission erfüllt haben, trifft die ISA sich in ihrem Hauptquartier. Da sie über sämtliches Material verfügen, was sie benötigen, während sie theoretisch in der Lage, Projekt Neues Amerika umzusetzen. Das einzige, was ihnen fehlt, sind Brainwaves telepathische Kräfte, die aber zwingend erforderlich sind. Bowin zeigt sich zudem besorgt darüber, dass neben Stargirl scheinbar auch die restliche Justice Society wieder zurück ist, aber Crock berichtet, dass es sich bei dieser Gruppe lediglich um Kinder handelt. Jordan, der bisher schweigend gelauscht hat, erklärt es daraufhin zum primären Ziel der ISA, die Identitäten der neuen JSA in Erfahrung zu bringen. Gleichzeitig widmet Jordan sich aber auch einem weiteren Projekt: der Ermordung eines weiteren Ziels, welches er für den Tod seiner Ehefrau verantwortlich macht.

Jordan überlegt, was zu tun ist

Dies korreliert perfekt mit einem Kaufplan von The American Dream für eine Nähmaschinenfabrik in Oakville, so dass Jordan problemlos nach Oakville reisen könnte, ohne Verdacht zu erwecken. Als weitere Absicherung will Jordan auch Barbara Whitmore, an der er Gefallen gefunden hat, mitnehmen, damit sie diejenige ist, die den Kauf über die Bühne bringt. Bevor die Reise losgeht, kommt es aber zu einem weiteren Treffen der ISA, in der die Vorgehensweise gegen die neuen Feinde diskutiert wird. Tigress schlägt vor, ihre eigenen Kinder zu involvieren, wo die neue JSA doch auch aus Kindern zu bestehen scheint, aber Bowin weigert sich vehement, die eigenen Kinder in die Sache hineinzuziehen. Sharpe versichert der Gruppe, dass seine Gesichtserkennungsprogramme rund um die Uhr laufen und Jordan befiehlt ihnen allen, während seiner Abwesenheit die Augen offen zu halten.

Gemeinsam mit Barbara geht Jordan dann auf Geschäftsreise, entschuldigt sich nach dem gelungenen Geschäftsabschluss dann aber mit der Begründung von Barbara, er habe einem alten Freund versprochen, ihn noch zu treffen. Tatsächlich aber sucht er das Hotelzimmer seines Opfers aus und wartet dort auf dessen Ankunft. Als der Mann spätabends nach Hause kommt, wird er von Jordan konfrontiert. Jordan offenbart dem Mann, weswegen er gekommen ist und macht ihn verantwortlich für den Tod seiner Frau. Um Rache zu nehmen, beginnt Jordan seine Icicle-Transformation und weht einen Eiswind auf den panischen Mann zu, der augenblicklich erfriert und stirbt. Nachdem er sein Ziel erreicht hat, kehrt Jordan zurück nach Blue Valley; Barbara ist bereits in der Nacht abgereist, da ihre Tochter Courtney einen Unfall hatte.

Jordan friert sein Opfer ein

Nach seiner Rückkehr nach Blue Valley wird Jordan von Dragon King informiert, dass sich herausgestellt hat, dass Brainwaves Sohn dessen Kräfte geerbt hat. Entsprechend ruft Jordan die gesamte ISA zu einem Treffen zusammen, bei dem Dragon King ebenfalls hinzutritt, um die Gruppe zu informieren. Zwar lässt der Respekt einiger Mitglieder der ISA gegenüber Ito zu wünschen übrig, doch Jordan sorgt dafür, dass alles unter Kontrolle bleibt. Dragon King verkündet der Gruppe dann, dass sie nicht länger auf das Erwachen Brainwaves warten müssen und offenbart die Neuigkeiten. Er offenbart auch, dass sein Verstärker in der nächsten Woche fertiggestellt sein wird, so dass Projekt Neues Amerika vollständig beginnen kann. Dies sind zweifelsohne gute Neuigkeiten für die ISA, doch Jordan ist merkwürdig sentimental.

Dies fällt einige Stunden später auch Barbara auf, als sie sich bei The American Dream dafür entschuldigt, Jordan in Oakville zurückgelassen zu haben. Jordan gesteht Barbara, dass er vor kurzem ein privates Projekt beendet hat, dessen Durchführung ihn durch die ganze Welt gebracht und ihn viel Zeit mit seinem Sohn gekostet hat. Er fügt an, dass er gehofft hat, etwas wie Befriedigung verspüren zu können, dass diese bisher aber ausgeblieben ist. Um Jordan aufzumuntern, lädt Barbara ihn und seine Familie zu einem Abendessen bei den Whitmores ein. Diese Einladung nehmen die Mahkents dankend an und finden sich daher abends im Haus der Whitmores ein. Dabei lernt Jordan nun auch den Rest von Barbaras Familie kennen. Ihm entgeht dabei völlig, dass es sich bei Barbaras Tochter Courtney um niemanden geringeres als Stargirl handelt. Das Essen verläuft jovial und harmonisch, doch dann begeht Jordan einen unbedachten Fehler. Mit bloßen Händen greift er den heißen Kochtopf, ohne dadurch Verbrennungen oder generell Schmerzen davonzutragen.

Jordan kann den kosmischen Stab einfrieren

Courtney fällt dies auf und entsetzt erkennt sie, dass Jordan Icicle sein muss. Niemand anderem fällt dies auf und auch Jordan merkt nicht, dass Courtney ihn identifiziert hat. Einige Tage später erfährt Jordan, dass Brainwave aus dem Koma erwacht ist und sucht diesen nachts im Krankenhaus auf. Es stellt sich heraus, dass Brainwave die Ereignisse der letzten zehn Jahre vergessen hat. Während Jordan und Brainwave miteinander sprechen und Jordan Projekt neues Amerika neu erklät, rast plötzlich der kosmische Stab – ohne Stargirl – in das Krankenzimmer um Jordan zu töten. Ein erster Lichtstrahl wirft Jordan zu Boden, doch dann kann Brainwave den Stab telepathisch aufhalten und Jordan ihn einfrieren. Süffisant erkennt Jordan, dass Stargirl dadurch faktisch machtlos ist und begibt sich triumphierend mit dem gefrorenen Stab und mit Brainwave ins Versteck der ISA. Dort will er dafür sorgen, dass Dragon King Brainwaves Erinnerungen zurückbringt.

Projekt Neues Amerika

Dies gelingt zwar auch, allerdings sieht Brainwave sich gezwungen, seinen eigenen Sohn zu ermorden, als dieser versucht sich ihm in den Weg zu stellen. Als Jordan am nächsten Tag sehen will, wie Brainwave den Verlust verarbeitet, stellt sich aber heraus, dass Brainwave nicht beeinträchtigt ist und den Tod Henrys fast schon als Nichtigkeit abtut. Stattdessen kann er Jordan nun berichten, dass es sich bei Stargirl um Courtney Whitmore handelt und dass ihr Stiefvater, Pat, der einstige Sidekick von Starman war. Jordan ist geschockt, dies zu hören – auch da sein Sohn Cameron Gefühle für Courtney entwickelt hat. Entsprechend zögernd reagiert er auf Brainwaves Vorschlag, beide umzubringen. Nach kurzem Überlegen verbietet Jordan es, was Brainwave verwundert.

Jordan erfährt die Identität von Stargirl

Es sind Jordans Gefühle für Barbara, die ihn dazu treiben, Brainwaves Angriff zu verbieten. Als Brainwave sich erschließt, weswegen Jordan zögert, bietet er stattdessen an, Barbaras Erinnerungen an ihren Mann und ihre Tochter zu löschen, doch auch dies verbietet Jordan. Verärgert erinnert Brainwave ihn daran, dass er selbst Frau und Sohn für Jordans Traum geopfert hat. Darüber hinaus offenbart er Jordan, dass er seit dem Tod seines Sohns noch mächtiger ist als zuvor und dass er glaubt, dass Henrys Kräfte auf ihn übergegangen sind. Entsprechend, so offenbart Brainwave triumphierend, kann er bei Projekt Neues Amerika nun einen weitaus größeren Einflussbereich abdecken als ursprünglich geplant – die Hälfte der USA. Brainwave beharrt darauf, dass Jordan seinen Verstand benutzen soll und nicht zulassen darf, dass seine Emotionen ihr Projekt gefährden.

Schlussendlich sieht Jordan sich gezwungen, Brainwave zuzustimmen, so dass er den Schurken der ISA gewährt, Courtney, Pat und auch Barbara zu töten. Brainwave verspricht zufrieden, dass er sich um alles kümmern wird, damit Jordan sich damit nicht befassen muss. Unglücklich fügt Jordan an, dass auch Pats Sohn Mike getötet werden muss, damit er das Vermächtnis der Familie nicht fortführt. Brainwave beauftragt daraufhin Sportsmaster und Tigress damit, Courtney und ihre Familie auszulöschen. Auch alle anderen Mitglieder der ISA haben ihre Aufträge erhalten, so dass die finale Phase von Projekt Neues Amerika somit beginnt. Wie erhofft kann Brainwave durch die Maschine die Kontrolle über knapp 100 Millionen erwachsene Amerikaner ergreifen und beginnt, ihren Verstand umzupolen. Zufrieden tritt Jordan durch die Straßen von Blue Valley, wo jeder Erwachsene erstarrt still steht, während Brainwave beginnt, ihren Verstand zu beeinflussen.

Jordan führt die ISA gegen die Junghelden

Der erste Erfolg von Projekt Neues Amerika wird jedoch dadurch getrübt, dass die Teenager-JSA das Tunnelsystem gestürmt hat und entschlossen ist, die Maschine zu zerstören, bevor Brainwaves Prozess vollendet werden kann. Als er vom Eindringen der ISA erfährt behauptet Jordan düster, dass es vielleicht besser so ist, da sie ihre Feinde so auf einen Schlag eliminieren können. Entsprechend versammelt er die Schurken der ISA um diese ein weiteres Mal in den Kampf gegen die JSA zu führen. Die Schurken passen die Teenager-Helden in Itos Labor ab und bauen sich dort in voller Stärke vor ihnen auf. Insbesondere Sportsmaster und Tigress sind begeistert davon, die JSA noch einmal auslöschen zu können und die beiden Gruppen stürzen sich aufeinander. Jordan wirft sich in den direkten Kampf mit Stargirl und S.T.R.I.P.E., gerät dabei aber merklich an seine Grenzen.

Als Courtney sich kurz von ihm abwendet um sich Sportsmaster und Tigress zu widmen, wird Jordan stattdessen von Rick und Yolanda attackiert, denen er kaum etwas entgegensetzen kann. Auch Courtney stößt wieder dazu und kann Jordan mit einem finalen harten Schlag zu Boden strecken. Als er sich wieder aufrappeln will, sieht der geschwächte Jordan sich von den Helden umringt. Einzig die Tatsache, dass Gambler Solomon Grundy entfesselt hat, kann Jordan vor der endgültigen Niederlage retten. Auch ein Angriff Cindy Burmans erkauft ihm Zeit, so dass Jordan sich auf Gamblers panische Anweisung hin aus dem ISA-Hauptquartier zurückzieht. Sein Ziel ist das Hauptquartier von The American Dream, wo ein Mitglied der JSA, die junge Beth Chapel, gerade dabei ist, das gesamte System der ISA zu hacken.

Jordan versucht, Barbara von seinem Wahn zu überzeugen

Als Jordan in das Büro Barbaras stürmt, wo sich Beth und Barbara befinden, ist es allerdings bereits zu spät; Brainwave wurde getötet und Courtney konnte die Maschine zerstören. Außer sich vor Wut und Verzweiflung friert Jordan daraufhin Beths Brille ein, in der die K.I. existierte, die Beth ihre Kräfte verlieh. Mit einem weiteren Eisstrahl streckt Jordan Beth nieder, bevor er Barbara packt und aus dem Büro zerrt. Er schleppt sie auf den Turm der The American Dream-Zentrale und faucht, dass Barbara sich von dort ansehen soll, was Jordan in Blue Valley alles geschaffen hat. Wütend schreit er, dass er den Leuten nur helfen wollte und behauptet verblendet, dass er das auch immer noch tun kann. Seinen Wahnsinn nun offen vor sich tragend behauptet Jordan einladend, dass Barbara ihm dabei helfen kann und dass er selbst Courtney vor den anderen beschützen könne.

Barbara behauptet aber nur entsetzt, dass Jordan den Verstand verloren hat und dass seine Frau entsetzt darüber wäre, was aus ihm geworden ist. Fahrig schreit Jordan, dass Barbara nichts über seine Frau weiß und dass er seine Ziele auf jeden Fall erreichen wird. Er schwört Barbara mit fiebrigem Blick, sowohl Courtney als auch Pat umzubringen und will Barbara gerade vom Turm stoßen, als Pat erscheint. Um Barbara zu retten lenkt er Jordans Aufmerksamkeit auf sich und fordert ihn heraus, doch zu versuchen, dieses Versprechen wahr zu machen. Allerdings ist dies nur eine Ablenkung, damit Courtney auf dem kosmischen Stab heranrasen und von hinten in Jordan hineinkrachen kann. Rasend vor Wut überzieht Jordan seinen Körper daraufhin mit Eis, um als Icicle weiterzukämpfen.

Icicle unmittelbar vor seinem Tod

Er stürzt sich auf Courtney und den Stab und wie zuvor hat seine Kälte erhebliche Auswirkungen auf den Stab. Dies zeigt sich darin, dass dieser eine gewaltige Energiemenge aufstaut, als Icicle danach greift um ihn Courtney zu entreißen. Während Courtney und Icicle um den Stab ringen, lädt die Energiemenge sich immer weiter auf, bis sie sich in einer gewaltigen Explosion entlädt. Die Druckwelle katapultiert sowohl Icicle als auch Courtney vom Turm, doch während Courtneys Sturz von Yolanda abgebremst wird, schlägt Icicle hart auf der Straße auf. Dennoch hat er den Sturz überlebt und rappelt sich auf, um sich zornig für einen neuen Angriff zu sammeln, nur um im selben Moment von einem Truck erfasst zu werden und in tausende Eissplitter zu zerspringen.

Galerie

Advertisement