FANDOM


Incubus ist der sekundäre Antagonist aus dem 2016 erschienenen DC-Actionfilm Suicide Squad.

Er ist der Bruder der Enchantress und wird von ihr befreit, nachdem sie erneut die Erde beherrschen will. Incubus unterstützt seine Schwester bei der Eroberung von Midway City und der Erschaffung ihrer ultimativen Waffe. Dabei wird er aber schließlich von der Task-Force X attackiert und getötet.

Er wurde von Alain Chanoine dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Vor über 6.000 Jahren waren Incubus und seine Schwester Enchantress übernatürliche Wesen, die von der Menschheit als Götter verehert wurden. Sie waren die Herrscher einer südamerikanischen Zivilisation, wurden aber beide schließlich in Gefäßen gebannt und in einer Höhle zurückgelassen. Erst als eine Archäologin, June Moon, die Höhle betritt und das Gefäß der Enchantress öffnet, werden die beiden wieder aktiv. Nachdem Enchantress die Kontrolle über Moon übernommen hat, wird sie von der Geheimagentin Amanda Waller versklavt, da diese das Herz der Enchantress besitzt. Enchantress will sich aber befreien um die Welt ein weiteres Mal zu beherrschen.

Herrschaft in Midway City

Da Waller Vorkehrungen getroffen hat, welche den Koffer, in dem sich das Herz befindet, sprengen falls sich Enchantress diesem nähert, stiehlt Enchantress stattdessen die Phiole, in der sich Incubus befindet. Diesen befreit sie in einer U-Bahn in Midway City, woraufhin Incubus einen Geschäftsmann übernimmt und nun ebenfalls wieder feste Form hat. Enchantress verrät ihrem Bruder, dass die Menschen sich von ihnen abgewandt haben und nun Maschinen beherrschen. Daher will Enchantress eine Maschine bauen, die alles vernichtet. Sie trägt Incubus auf, seine Kräfte zu stärken und auf ihre Rückkehr zu warten, woraufhin sie sich fortteleportiert.

Incubus stolpert in die U-Bahnstation hinein, wo er schließlich zusammenbricht. Eine Menschenmenge nähert sich und ein Arzt versucht, ihn wiederzubeleben, aber Incubus verwandelt sich plötzlich in mehrere Tentakel und zieht den Arzt und eine Polizisten auf sich. Er stolpert mit beiden auf das Gleisbett wo er durch die Kraft der beiden Menschen und der Elektrizität der Gleisen seine wahre Form annehmen kann. Incubus beginnt sofort, Chaos und Zerstörung herbeizuführen und kann selbst Soldaten, die geschickt wurden um ihn zu eliminieren, mühelos töten.

Nachdem Incubus seine Macht zurückerhalten hat, verrät Enchantress Waller vollends und teleportiert sich zu ihrem Bruder zurück. Als Rick Waller davon in Kenntniss setzt sticht diese wütend auf das Herz ein, aber Incubus kann Enchantress mit seiner Magie schützen und ihr ihre wahre Form zurückgeben. Sie verrät Incubus, dass sie sich ihr Herz zurückholen will und dass Incubus solange seine Macht mit ihr teilen muss. Sofort beginnt Enchantress, die Errichtung ihrer Maschine zu beginnen, welche sofort einen Energiestrahl in den Himmel von Midway City feuert. Incubus bezwingt währenddessen das Militär das vor dem Gebäude aufmarschiert ist, und zerstört mit Leichtigkeit sogar Helikopter und Panzer.

Incubus kann schließlich den Fluchthelikopter von Amanda Waller zum Absturz bringen, woraufhin Waller und das Herz seiner Schwester zu ihm gebracht werden. Dieses setzt er Enchantress wieder ein, wodurch diese ihre volle Macht zurückerhält. Als die Task-Force X kurz darauf die Enchantress konfrontiert, ruft diese Incubus hinzu welcher die Einheit sofort attackiert und auseinandertreibt. Gewehrschüsse und Bumerangs wehrt er mühelos ab und kann sogar fast Captain Boomerang töten, der in letzter Sekunde von Katana gerettet wird die Incubus die Hand abhackt. Incubus kann die Hand jedoch sofort nachwachsen lassen und attackiert stattdessen Katana. Um das Monster zu vernichten, will El Diablo Incubus in eine Falle locken und in eine Ecke treiben, in der sich eine Bombe befindet. Dazu nimmt er die Gestalt eines großen Feuergottes an und treibt Incubus tatsächlich zur Bombe hin. Dort kann Incubus El Diablo aber überwältigen und festhalten, so dass schließlich beide von ihnen in der Explosion umkommen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.