FANDOM


“Für Sherlock Holmes ist sie immer nur die Frau. Ich habe ihn selten von ihr mit anderen Worten sprechen hören. In seinen Augen stellt sie alle anderen ihres Geschlechts in den Schatten. Es war nicht so, als empfände er irgendetwas wie Liebe für sie … und doch gab es für ihn nur eine Frau, und das war Irene Adler.”

— Dr. Watson über Irene Adler

Irene Norton (geb. Adler) ist eine berühmte Gegenspielerin von Sherlock Holmes, obwohl sie nur in einem einzigen seiner Fälle auftaucht: Ein Skandal in Böhmen. In der BBC-Serie Sherlock heißt der abgewandelte Fall Ein Skandal in Belgravia, dort wird Irene von Lara Pulver dargestellt.

Berühmt wurde Irene Adler trotz ihres kurzen Auftrittes, da sie Sherlock Holmes eine seiner wenigen Niederlagen beibringt. Dies beeindruckt Holmes nachhaltig, weshalb er immer eine Fotografie von ihr bei sich trägt, die er von Zeit zu Zeit betrachtet.

Biografie

Im Original

Laut Arthur Conan Doyle wird Adler 1858 in New Jersey, USA geboren und wird eine in ganz Europa angesehene Opernsängerin. Außerdem macht sie sich als Schauspielerin und Abenteurerin einen Namen. An der Oper von Warschau lernt sie schließlich 1883 Wilhelm Gottsreich Sigismund von Ormstein kennen, Großherzog von Kassel-Falstein und erblicher König von Böhmen, der ihr Geliebter wird. Die Beziehung wird ernster, doch der König kann die Frau nicht heiraten, da dies unter seinem Stand wäre, weshalb die beiden sich trennen.

A Scandal in Bohemia-06

Adler heiratet Norton. Holmes ist als Stallbursche verkleidet ihr Trauzeuge.

Als der König beabsichtig, zu heiraten, befürchtet er, dass Adler eine gemeinsame Fotografie veröffentlichen könnte und so einen Skandal auslösen würde. Da zahlreiche Versuche, das Foto zu stehlen, misslingen, wendet sich der König schließlich an Sherlock Holmes. So erhält dieser den Auftrag, die Fotografie zu beschaffen.

Als Stallbursche verkleidet beschattet Holmes die Frau in ihrer Villa, wo sie öfter Besuch des Anwalts Godfrey Norton erhält, den sie später heiratet. Da Holmes das Versteck der Fotografie in der Villa vermutet, verkleidet Holmes sich erneut, dieses Mal als Geistlicher. So gelangt er in ihren Salon und kann durch einen Trick das Versteck ausmachen.

Schließlich kehrt Holmes mit Watson und dem König von Böhmen zu Adlers Villa zurück, um das Foto zurückzuholen. Allerdings hat Adler bereits das Land verlassen. In dem Versteck befindet sich nur noch ein Brief an Holmes und ein Bild von Adler selbst. In dem Brief erklärt sie, dass sie Holmes' Verkleidung im Nachhinein durchschaut hatte. Die Fotografie wird sie nicht veröffentlichen, allerdings wird sie sie als Absicherung bei sich behalten.

Der König von Böhmen vertraut Adler und ist mit dem Ausgang des Falles zufrieden, sodass er Holmes glücklich das Bild von Adler überlässt, das dieser gerne hätte. Dr. Watson berichtet, dass Irene Adler für Sherlock Holmes immer DIE Frau sein wird.

In Sherlock

Sherlock wird von seinem Bruder Mycroft in den Buckingham Palace, der offiziellen Residenz des britischen Monarchen, gebracht. Dort erhält er den Auftrag, Fotos zu beschaffen, die die Domina Irene Adler von einem Mitglied des Königshauses auf ihrem Handy hat.

Irene Adler Sherlock

Sherlock trifft Irene

Sherlock gibt vor, verletzt zu sein und so erhalten John Watson und er zugang zu Adlers Haus. Doch die Domina hat ihn bereits erwartet, weshalb sie vollkommen nackt auftritt, sodass Sherlock nichts deduzieren kann. Durch einen Trick kann Sherlock dennoch das Versteck des Handys ausmachen, doch plötzlich stürmen Agenten der CIA herein. Irene, Sherlock und John können diese überwältigen, wobei Sherlock ihr das Handy abnehmen kann. Doch sie kann ihn betäuben, nimmt ihm das Handy wieder ab und flieht.

Sechs Monate später benachrichtigt ihn Irene, dass sie ihm ihr Handy hat zukommen lassen. Wenig später wird ihre Leiche gefunden, die Sherlock identifiziert. Doch später trifft John sie wieder, wobei sie erklärt, dass sie bestimmte Personen loswerden musste, die an das Handy gelangen wollten. Sherlock, der John gefolgt war, weiß nun ebenfalls, dass Irene noch lebt. Als sie in die Baker Street zurückkehren, erkennen sie, dass Irenes Angst nicht unberechtigt war, denn dort wollen CIA-Agenten an das Handy. Sie können die Agenten überwältigen, danach versucht Irene, Sherlock zu verführen, der allerdings kühl bleibt.

Sherlock dechiffriert einen Code für Irene, den sie an Moriarty weitergibt, wodurch ein Täuschungsversuch der britischen Regierung vereitelt wird. Es sollten Terroristen getäuscht werden, indem das von ihnen zur Sprengung geplante Flugzeug ferngesteuert wird und nur mit Leichen an Bord abhebt. Indem Sherlock den Code, von dem er den Hintergrund nicht kannte, für Irene Adler und damit unbeabsichtigt auch für Moriarty geknackt hat, hat er die Täuschung vereitelt.

Sherlock Irene Adler

Irene versucht, Sherlock zu verführen

Irene übergibt Mycroft eine Liste von kostspieligen Forderungen, einschließlich ihres Schutzes, im Austausch für Informationen auf ihrem Handy, von denen das Leben britischer Staatsbürger abhängen könnte. Überdies hinweg spottet sie über Sherlock und erklärt ihm, dass er ihr nichts bedeute. Allerdings weiß er, dass sie lügt, da er bei ihren Verführungsversuchen unbemerkt ihren Puls nahm, der erhöht war, und erweiterte Pupillen bemerkte, woraus er ihre Liebe für ihn schlussfolgert. Er beweist es ihr, indem er die ihm nun klar gewordene Kombination in ihr Handy eingibt: "SHER" (was auf dem Bildschirm als "I am SHER-locked" zu lesen ist). Da Irene nun kein Druckmittel mehr besitzt, fleht sie um Schutz, weil es unwahrscheinlich ist, ihren Jägern zu entkommen.

Einige Monate später berichtet Mycroft Dr. Watson, dass Irene im pakistanischen Karatschi von Terroristen geköpft worden sei. Da er sich allerdings um Sherlock sorgt, bittet er John, diesem zu erzählen, dass sie in einem Zeugenschutzprogramm untergekommen und nun in Amerika sei. Sherlock scheint dies zu glauben, verlangt aber Irenes Handy. John weiß nicht, dass Sherlock nach Pakistan gereist war, wo er sich als Henker ausgegeben hatte. So konnte er Irene vor ihrer Köpfung retten.

Aussehen & Persönlichkeit

Sherlock Holmes beschreibt Irene Adler als "die anmutigste Person auf diesem Planeten" und "eine entzückende Frau mit einem Gesicht, für das ein Mann sterben könnte". Laut dem König von Böhmen hat "sie [...] das Gesicht der schönsten aller Frauen und den Verstand des entschlossensten aller Männer". Nach eigener Aussage macht sie sich oft die Freiheit zunutze, die es mit sich bringt, sich als Mann zu verkleiden.

Wissenswertes

Im Original

  • Als Stallbursche verkleidet ist Sherlock Holmes der Trauzeuge bei der Hochzeit von Irene Adler mit Godfrey Norton
  • Da Watson über Adler einst schrieb: "the late Irene Adler, of dubious and questionable memory", nehmen viele Fans an, dass Adler später verstorben sei

In Sherlock

  • Irene schickt Sherlock auffällig viele SMS, in welchen sie fragt, ob er mit ihr Essen gehen wolle. Sherlock jedoch antwortet nie, obwohl John erklärt, dass er immer antworten würde, woraus Irene schließt, dass sie das zu etwas besonderem mache
  • Als Sherlock bewusstlos war, richtete Irene auf seinem Handy einen besonderen Klingelton ein, wenn sie ihm schreiben würde, dieser ist ein erotisches Stöhnen
  • "Dieses Smartphone ist [Irenes] Leben", da dessen Inhalte sie schützen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.