FANDOM



“Stellen Sie sich vor sie spähen hinaus in die Welt und kennen die Geheimnisse ihrer Feinde! Wir pflanzen unsere Ideen in die Köpfe eurer Anführer, lassen eure Lehrer die wahre Geschichte lehren, eure Soldaten auf unseren Befehl angreifen! Wir sind überall zugleich, kommen leise aber mit Macht, steuern eure Gedanken während ihr schlaft! Wir machen aus euch andere Menschen, Dr. Jones, aus euch allen - von innen heraus!”

— Spalko

“Do svidanya, Dr. Jones!”

— Spalko will Jones töten

Dr. Oberst Irina Spalko ist die Hauptantagonistin aus dem ‎2008 erschienenen Film Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels.

Spalko ist eine sowjetische Agentin, die die Suche des KGB nach den Kristallschädeln leitet. Diese sollen den Weg in die verlorene Stadt Akator weisen, wo Spalko erhofft, an antikes Wissen zu gelangen. Dabei muss sie sich jedoch Indiana Jones entgegenstellen, der sich selbst auf die Suche nach Akator macht.

Sie wurde von Cate Blanchet dargestellt.

Biografie

Vergangenheit

Spalko stammt aus der Ost-Ukraine. Unter Stalins Regime dient Spalko als Expertin für Parapsychologie. Sie ist Stalins Lieblingswissenschaftlerin und leitet weltweit Forschungsteams vom Kreml und sammelt parapsychologische Artefakte für die Russen. Ihr wurde drei Mal der Lenin-Orden vergeben und sie gilt als Heldin der Sozialistischen Arbeit.

Angriff auf das Militärlager

Als US-Soldaten verkleidet erreicht ein Trupp von KGB-Agenten, angeführt von Spalko und Oberst Dovchenko, eine US-Amerikanische Militärhochsicherheitsbasis. Als sie dort vorfahren werden sie informiert dass das Gelände für das gesamte Personal wegen Waffentests gesperrt sind, Dovchenkos Soldaten eröffnen jedoch ohne Vorwarnung das Feuer und mähen die Wachen am Tor einfach nieder. Als sie innerhalb des Lagers angekommen sind will Dovchenko ihre Gefangenen, Indiana Jones und dessen Kollegen George McHale, zwingen, ihnen behilflich zu sein. Jones weigert sich, bevor Dovchenko ihm schaden kann fährt jedoch Spalko vor.

Spalko übernimmt daraufhin das Verhör und Jones behauptet, dass sie ja nicht gerade aus der Gegend stammt. Spalko fragt ihn, wo er denn glaubt dass sie herkommt und Jones erwidert, dass er auf die Ost-Ukraine tippt. Spalko gratuliert ihm zu der richtigen Einschätzung und stellt sich dann vor. Sie verrät, dass ihr drei Mal der Lenin-Orden verliehen wurde und sagt, dass der Grund dafür ist dass sie Dinge weiß, die andere nicht wissen, und das, was sie nicht weiß, herausfindet. Die behauptet dass das, was sie nun wissen will, in Jones Kopf enthalten ist und fordert, dass er ihr und ihrer Gruppe dabei hilft, zu finden was sie suchen.

SpalkoTrifftJones

Spalko trifft Indiana Jones

Die Soldaten haben mittlerweile die Tür zum Lagerhaus geöffnet und Spalko behauptet frohlockend, dass die US-Regierung hier ihre ganzen Geheimnisse versteckt. Jones erwidert, dass es sich um ein Militärdepot handelt und er zum ersten Mal hier ist. Spalko verrät Jones daraufhin das Ziel ihrer Suche und offenbart, dass es sich um mumifizierte Überreste handelt - etwas das Jones wissen muss weil er vor 10 Jahren einer derjenigen war, der sie untersucht hat. Da der Inhalt der Kiste stark magnetisch ist, nutzt Jones Schießpulver und verstreut es im Lagerhaus, um die richtige Kiste zu finden. Jones kann die richtige Kiste tatsächlich finden, woraufhin die Russen sich primär deren Bergung widmen. Spalko öffnet die Kiste, die tatsächlich mumifizierte Alienüberreste enthält.

Dies führt jedoch dazu, dass Jones die Abgelenktheit nutzen kann um an ein Gewehr zu gelangen. Er bedroht Spalko, allerdings verrät McHale ihn und zwingt ihn, seine Waffe wieder fallenzulassen. Jones lässt die Waffe tatsächlich fallen, schmeißt diese jedoch so zu Boden, dass sich ein Schuss löst. Während die Russen erschrocken zurückspringen ergreift Jones die Flucht. Spalko befiehlt ihren Soldaten, ihn zu töten, und fährt mit dem Truck der die Alienüberreste trägt, davon. Jones kann jedoch ebenfalls einen Truck steuern, zu Spalko aufholen, von Wagen zu Wagen springen und sie aus dem Auto werfen. Er muss jedoch schließlich zu Fuß weiterfliehen und den Wagen zurücklassen. Spalko lässt die Kiste auf einen neuen Wagen verladen und fährt damit davon. Auch die anderen Russen ziehen sich schnell zurück, da die gesamte Gegend bald Teil eines Atomwaffentests sein soll.

Lager im Amazonas

Als der Wissenschaftler Harold Oxley einen Kristallschädel findet und damit in das verlorene Königreich Akator aufbrechen will, wird er, sowie seine Freundin Mary Williams, von Spalkos Einheit entführt. Da Oxley den Kristallschädel jedoch zuvor versteckt hat, lässt Spalko Williams entkommen und Jones eine Nachricht zukommen damit dieser den Kristallschädel für sie findet. Dabei lässt Spalko Jones vom KGB beschatten, dieser kann jedoch dank Marys Sohn Matt Williams seinen Verfolgern entkommen. Als Jones in Peru gefangen wird und in Spalkos Lager im Amazonas gebracht wird, begrüßt diese ihn und verrät, dass es sich ja doch als glücklich erwiesen hat dass sie Jones in Nevada nicht getötet haben, da er ihnen sonst den Kristallschädel nicht gebracht hätte. Sie offenbart Jones, dass sie vorhat die Kriege der Zukunft mit übernatürlichen und parapsychologischen Waffen führen will. Dazu dient ihr vor allem der Schädel und Jones erkennt erstaunt, dass Spalko tatsächlich glaubt, dass Akator von Aliens erbaut wurde und dass auch die Überreste aus New Mexico Alienkörper sind.

SpalkoVerhörtJones

Spalko verhört Jones

Sie glaubt, dass sich in Akator Alientechnologie oder -wissen befindet, die sie dann als Waffen nutzen kann. Zudem sollen die Kristallschädel keine Reliquien sein, sondern die tatsächlichen Überreste eines Alienschädels. Als Jones wissen will, was sie glauben lässt dass die Legenden über Akator wahr sind, verrät sie dass sie Oxley gefangen halten und dass sie sich sicher sind, dass dieser in Akator war.

Spalko behauptet dass Oxley ihre Wünschelrute ist, die ihn nach Akator bringen wird. Da dieser jedoch durch die Einwirkung des Kristallschädels scheinbar den Verstand verloren hat, soll nun Jones als Medium für Oxley dienen. Dafür will Spalko, dass Jones ebenfalls in die Augen des Kristallschädels starrt, genau so wie Oxley es getan hat. Jones ist nicht überzeugt und starrt tatsächlich in den Schädel, es zeigen sich aber schnell merkliche Veränderungen in seiner Hirnaktivität. Nachdem dies zu gefährlich wird, befiehlt Spalko allerdings, den Schädel zu verhüllen.

Nachdem Jones nun dem Einfluss des Kristallschädels ausgeliefert wurde, will Spalko dass er mit Oxley redet. Jones weigert sich jedoch, selbst als Spalko mit ihrem Degen Matt bedroht. Amüsiert behauptet Spalkon dass das wohl nicht das richtige Druckmittel war und lässt Matts Mutter Mary vorbringen, die sich als Jones' Jugendliebe Marion Ravenwood entpuppt. Wo jetzt auch Marions Leben in Gefahr ist, ist Jones gezwungen doch mit Oxley zu reden. Er erkennt schnell, dass Oxleys Handbewegungen eine Karte zeichnen und daher drückt er Ox einen Stift in die Hand, woraufhin dieser einige Ideogramme zeichnet. Spalko schaut dabei interessiert zu. Nachdem er die Ideogramme erhalten hat, versucht Jones diese mit Spalkos Hilfe auf einer Karte wiederzufinden um eine Wegbeschreibung herzustellen.

Duell im Amazonas

Während sie noch überlegen stiftet Matt plötzlich Unheil, indem er einen der Russen niederschlägt und eins der Zelte in Brand setzt. Daraufhin flüchten Indy, Marion, Matt und Ox in den Dschungel, werden aber schnell wieder eingefangen. Nachdem der Weg nun bekannt ist, verfrachtet Spalko ihre Truppen und Gefangenen in eine Konvoi und folgt der Wegbeschreibung. Da diese durch den Dschungel führt, wird der Konvoi von einer riesigen Fräse angeführt, die die Bäume aus dem Weg schneidet und so eine notdürftige Schneise liefert. Während der Fahrt können Jones und die anderen Gefangenen sich jedoch befreien und die Kontrolle über den hintersten der LKW übernehmen.

SpalkoSchwert

Spalko ist bereit zum Duell

Spalko erkennt, dass der LKW gekapert wurde und überreicht einem Handlager den Kristallschädel und befiehlt ihm, mit dem schnellsten Wagen davonzufahren. Sie selbst betritt ein anderes Auto und fährt ebenfalls fort. Während Jones und seine Verbündeten sich ihrem Konvoi nähern beschießt Spalko sie mit einem Maschinengewehr und befiehlt auch den Soldaten in den anderen Wagen, das Feuer zu eröffnen. Nichtsdestotrotz kommen Indy und co. immer näher und können durch das Springen von Wagen zu Wagen auch immer mehr von Spalkos Soldaten auslöschen. Nachdem Indy den Wagen, der den Schädel hält, gekapert hat fährt Spalkos Wagen heran und sie befiehlt einem der letzten Soldaten an Bord, den Schädel herüberzuwerfen. Dies gelingt auch und Spalko bringt Distanz zwischen sich und Jones, jedoch fahren Matt und Marion von der anderen Seite an ihren Wagen und Matt spießt den Sack mit dem Schädel mit einem von Spalkos Degen auf. Spalko rafft sich nun selbst wieder auf und während die Autos nahe beieinander fahren liefert sie sich ein Schwertduell mit Matt auf den fahrenden Autos.

Schließlich kann sie den Sack mit dem Schädel wieder an sich reißen und in ihrem Wagen verstauen, als die Strecke eine starke Kurve macht werden jedoch sowohl Matt als auch Spalko in das jeweils andere Auto geschleudert. Spalko will die Gelegenheit nutzen um Marion mit ihrem Degen aufzuspießen, Marion tritt jedoch auf die Bremse, so dass Spalko nach vorne geschleudert wird und sich gerade noch an dem Geschütz festhalten kann, das an der Front des Wagens montiert ist. Während sie sich festhält eröffnet sie auch gleichzeitig das Feuer nach hinten, so dass sich Marion beim Fahren ducken muss und nicht mehr sieht, wo sie hinfährt.

SpalkoWillErschießen

Spalko will Jones erschießen

Marion fährt so auf den Wagen auf, auf dem sich Matt befindet. Sie wird auf den Wagen geschleudert und stellt sich Matt im Duell. Sie kann diesen überwältigen, den Schädel an sich reißen und Matt wieder auf den anderen Wagen treten. Siegessicher lächelt sie als ihr Wagen mit dem Kristallschädel davonfährt, Matt wird jedoch von Lianen ergriffen und nutzt sie, um sich Spalko hinterherzuschwingen. Die beiden verbliebenen Wagen haben mittlerweile einen Abgrund erreicht und Spalko übernimmt selbst die Kontrolle ihres Wagens und versucht, Jones Auto über die Klippen zu rammen. Matt schwingt sich jedoch mit der Liane auf ihren Wagen, packt sich den Schädel und springt auf Jones' Auto zurück.

Letztendlich kommen beide Wagen zum Stehen als sie - da sie dank des Duells nicht mehr auf die Straße geachtet haben - in einem riesigen Ameisenhügel zu stehen. Spalko zückt zwar ihre Waffe und richtet sie auf Jones, lässt sie aber fallen als eine der gigantischen Ameisen in ihre Hand beißt. Als mehrere Ameisen in ihr Autowrack schwärmen, springt Spalko aus dem Wagen und bringt sich schnell in Sicherheit. Dabei wird sie von mehreren Ameisenschwärmen verfolgt, die dank ihrer Größe sogar Menschen gefährlich werden können. Während der Soldat, der sie begleitet, von den Ameisen niedergerissen und gefressen wird, ergreift Spalko eine Liane. Dort kann sie ausharren bis ihr Handlanger Dovchenko von den Ameisen gepackt und in deren Bau getragen wird, woraufhin sich die Ameisen zurückziehen um ihn zu fressen.

Ankunft in Akator

Der letzte Wagen nimmt Spalko daraufhin auf. Sie fahren an den Rand der Klippe und seilen sich ab, um den Fluss im Tal zu erreichen, der Oxley beschrieben wurde. Da sie die gesamte Schlucht hinunterklettern müssen fallen sie somit aber weit hinter Jones und seine Gruppe zurück, die mit dem Amphibienfahrzeug, das sie Spalko gestohlen haben, einfach die Klippe hinunterfahren und im Fluss landen. Während Jones' Team Akator erreicht und dort Rätsel löst um tiefer in die Stadt vorzudringen, kommen Spalko und ihre Soldaten ihnen jedoch langsam aber sicher näher. Als sie auf die Eingeborenen stoßen, die die Stadt bewachen, mähen sie diese einfach mit ihren Maschinengewehren nieder.

SpalkoTod

Spalkos Tod

Schließlich erreichen Jones und sein Team einen runden Raum, an deren Wänden Kristallskelette auf Thronen sitzen. Einem Skelett fehlt sein Schädel, es handelt sich um den den Oxley bei sich trägt. Bevor sie den Schädel zurück an seinen Platz bringen können tauchen jedoch Spalko und die Soldaten auf. Spalko betritt ehrfürchtig den Raum und erkennt erstaunt, dass alle Skelette auf die Rückkehr des einen fehlenden Schädels warten. Sie glaubt, dass es sich bei den Aliens um eine Schwarmintelligenz handelt, die nicht existiert solange nicht alle Schädel zurück sind. Spalko nimmt Oxley den Schädel ab um diejenige zu sein, die den Schädel zurückbringt. Spalko will wissen, was die Aliens ihr alles für Wissen mitteilen könnten, Jones warnt sie jedoch dass sie diese Übermenge an futuristischem Wissen möglicherweise nicht erträgt.

Spalko steigt jedoch selbstsicher zu dem Körper mit dem fehlenden Schädel hinauf, worauf dieser wie durch Magnetismus an den Nacken des Skeletts zurückfliegt. Plötzlich spricht das Skelett durch Oxley zu Jones und Spalko. Es erklärt, dass es dankbar ist, und möchte ihnen etwas "großes" schenken. Aufgeregt sagt Spalko dem Skelett, ihr alles zu verraten was es weiß. Daraufhin dreht sich das Skelett zu Spalko, die ihm in die Augen schaut und von den Aliens futuristisches Wissen enthält. Währenddessen stürzt jedoch auch langsam der Tempel zusammen. Während Jones und seine Gruppe die Flucht ergreifen, bleibt Spalko in der Kammer und erhält weiteres Wissen von den Alienskeletten. Schließlich bewahrheitet sich Jones' Prophezeihung jedoch als wahr und das Wissen erweist sich als zu viel für Spalko. Plötzlich beginnt ihr Hirn selbst, durch die geballte Masse an Wissen, zu überhitzen und während Spalko sie noch anfleht, aufzuhören, da es zu viel ist, geht ihr Schädel in Flammen auf.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.