FANDOM


“Sasukes Wille ist Kimimaros Wille. Ich folge ihm.”

— Jūgo

Jūgo (auf Japanisch: 重吾) ist ein nebensächlicher Schurke aus der Manga- und Animeserie Naruto. Er ist ein Shinobi mit mutativen Fähigkeiten, die ihn psychisch instabil machen.

Er wurde im japanischen Original von Shūhei Sakaguchi synchronisiert, deutscher Sprecher war Philipp Baltus.

Vergangenheit

Jūgo 2

Jūgo stammt aus einem namentlich unbekannten Clan, der die passive Fähigkeit besaß, Naturenergie zu absorbieren (vergleichbar mit den Personen, die Senjutsu verwenden). Durch diese Fähigkeit konnten die Mitglieder von Jūgos Clan verschiedene, drastische Veränderungen an ihrem Körper vornehmen. Allerdings führte der plötzliche Anstieg ihrer Kraft, der damit einherging, zu unkontrollierbaren Wutausbrüchen und Raserei. Da auch Jūgo diese unberechenbare Fähigkeit geerbt hatte, wurde er unfreiwillig zu einer Bedrohung für alle, die mit ihm zu tun hatten. Sollte Jūgo die Beherrschung verlieren, hatten seine Mitmenschen nur geringe Überlebenschancen. Jūgo fing an, sich selbst zu hassen. Er zog sich fernab jeglicher Zivilisation zurück, um den Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden.

Jūgo & Kimimaro

Kimimaro mit Jūgo.

Dies änderte sich jedoch, als Jūgo Kimimaro traf. Er überzeugte ihn, mit ihm zu kommen, in der Hoffnung, dass Orochimaru ihm helfen würde. Orochimaru war jedoch erstaunt über Jūgos Fähigkeiten und versuchte stattdessen, Jūgos Kekkei Genkai zu studieren. Er erfuhr von der Existenz der Ryūchidō, wo er versuchte, Senjutsu zu meistern. Da Orochimaru jedoch keinen perfekten Sennin-Modus verwenden konnte, vermischte er sein Sennin-Chakra mit einem Enzym, das er aus Jūgos Blut extrahierte, um Juin (Fluchmale) zu entwickeln. Kurz bevor Kimimaro starb, besuchte er Jūgo, um ihm zu sagen, dass es sein Vermächtnis sein würde, Sasuke Uchiha zu Orochimaru zu bringen. Daraufhin schloss sich Jūgo erneut in einem Verlies im Nord-Versteck von Otogakure ein.

Handlung

Jūgo wurde von Sasuke aufgesucht, der ihn als viertes Mitglied von Hebi vorgesehen hatte. Ziel der Gruppe war es, Sasukes Bruder Itachi Uchiha zu jagen. Zunächst attackierte er diesen jedoch und weigerte sich, Sasukes Gruppe beizutreten, nachdem er von Kimimaros Tod erfahren hatte. Nachdem er Sasukes Identität erfahren hatte, beruhigte er sich und beschloss, mit ihm zu reisen. Jūgo sah Kimimaros Bild in Sasuke und hoffte, dass er ihn daran hindern würde, in seinen wahnsinnigen Zustand einzutreten. Nach Itachis Tod und als Sasuke die Wahrheit über seinen Bruder erfuhr, wurden Jūgo und die anderen Mitglieder von Hebi zu "Taka" reformiert. Sie wurden von Tobi damit beauftragt, Killer B, den Jinchūriki des Hachibi, einzufangen. Während des Kampfes verjüngte sich der Körper von Jūgo, als er einen Teil seiner Zellen auf Sasuke übertrug, um ihn zu heilen.

Später wurde er zusammen mit seinen Teamkollegen nach Tetsu no Kuni geschickt. Dort kämpfte Jūgo gegen den vierten Raikage A und seine Leibwächter. Jūgo wurde niedergeschlagen und absorbierte den Körper eines bewusstlosen Samurai, um sein erwachsenes Aussehen wiederzuerlangen. Später wurden Suigetsu und Jūgo von den Samurai gefangen genommen und eingesperrt. Im Verlauf des vierten Ninjaweltkriegs gelang es Jūgo und Suigetsu, ihrem Gefängnis zu entkommen. Sie erreichten ein Versteck von Orochimaru. Dort zerstörte Jūgo versehentlich die Wand vor einem geheimen Raum, in dem er und Suigetsu eine Schriftrolle fanden. Sie beschlossen, die Schriftrolle zu Sasuke zu bringen.

Später, als Sasuke von Zweifeln an seinem weiteren Vorgehen geplagt wurde, durchbrachen Jūgo und Suigetsu die Decke der Höhle über ihm und traten ein. Suigetsu untersuchte Kabutos Körper, während Jūgo Anko untersuchte und angab, dass sie am Leben ist. Als Sasuke fragte, wieso sie ihn aufgesucht haben, zeigt Suigetsu ihm die Schriftrolle. Er behauptete, dass ihre Gruppe, Taka, damit die Welt beherrschen könnte. Außerdem ließ er ihn wissen, dass der reanimierte Madara immer noch im Diesseits ist, obwohl Itachi Kabuto gezwungen hat, Edo Tensei aufzulösen, was Sasuke etwas überraschte. Später half Jūgo Sasuke bei der Wiederbelebung von Orochimaru, indem er Sasuke einen Teil von Kabutos modifiziertem Körper gab. Trotz Suigetsus vehementer Ablehnung bemerkte Jūgo lediglich, dass er Sasukes Wille folgen würde: Ein Wille, von dem er glaubte, es sei der von Kimimaro.

Nachdem Orochimaru wiederbelebt war, machte sich das Team mit dem Sannin auf den Weg nach Konohagakure, wo sie das Chakra von Naruto Uzumaki wahrnehmen konnten, der in der Ferne auf dem Schlachtfeld kämpfte. Auf Sasukes Geheiß gingen sie jedoch weiter. Sie machten sich auf den Weg zu einem heruntergekommenen Tempel des Uzumaki-Clans, wo sie eine Maske des Todesgottes fanden und gingen dann zurück nach Konoha, wo sie den Versammlungsraum des Uchiha-Clans aufsuchten. Auf Orochimarus Geheiß benutzte Jūgo seine Senninka, um die an Sasuke haftenden Zetsu-Klone mit Naturenergie hervorzulocken, wobei er schrumpfte. Um einen der Zetsu-Klone zu bezwingen, absorbierte Jūgo den Klon und gewann seine normale Größe zurück. Anschließend sah er dabei zu, wie Orochimaru die vier vorherigen Hokage reanimierte. Nachdem er still Sasukes Gespräch mit den Hokage zugehört hatte, war Jūgo schockiert, als Tobirama eine Welle aus Mordlust freisetzte, weil er Sasukes Absicht, sich an Konoha zu rächen, gehört hatte. Jūgo stellte sich fast instinktiv vor Sasuke, bis Hashirama die Situation entschärfte. Sasuke, der Hashiramas Geschichte gehört hatte, beschloss, der Shinobi-Allianz zu helfen. Jūgo begleitete Sasuke auf das Schlachtfeld, wo dieser auf seine ehemaligen Teamkollegen traf.

Die Situation sah düster aus, als die Shinobi-Allianz in eine Barriere mit einem Bijūdama-feuernden Baum gesperrt wurde. Daher machte sich Jūgo auf den Weg zu Sasuke und bemerkte, dass sie mit Kuchiyose no Jutsu fliehen mussten. Sie wurden jedoch von Naruto gestoppt, der von ihnen verlangte, sich vor ihn zu stellen, damit er ihnen sein Chakra geben konnte. Später fand sich Jūgo sicher und außerhalb der Barriere wieder, wobei er sich fragte, was genau Naruto getan hatte. Er hörte schließlich zu, als erklärt wurde, wie die gemeinsame Aktion von Naruto und Minato sie alle gerettet hat. Jūgo beobachtete später, wie der Gottesbaum die Shinobi um ihn herum angriff und tötete. Als Sasuke dann seinen nächsten Angriff gegen Obito begann und nun wusste, dass der Jinchūriki gegenüber Senjutsu verwundbar war, übertrug Jūgo einen Teil seiner Naturenergie auf Sasuke, der sie dann (ähnlich dem Himmels-Juin) in sein vollendetes Susanoo kanalisierte.

Die gemeinsamen Bemühungen der Shinobi-Allianz reichten letztendlich aus, um Obito Uchiha zu besiegen. Bald darauf wurden sie jedoch durch den wiederbelebten Madara und Tobi-Zetsu bedroht, der sie mit einer riesigen Holzstatue angriff. Obwohl Jūgo anfangs schockiert war, wie eine wütende Karin den Angriff auf die neue Bedrohung eröffnete, schloss er sich dem Kampf an. Er konnte Karin fangen, nachdem sie angegriffen wurde, die Holz-Pfähle aus ihrem Körper entfernt hatte und ihre Verletzungen heilte. Als sie später auf Sasuke zusteuerten, dachte Jūgo über die Situation und die Tatsache nach, dass Orochimaru nun versuchen könnte, Sasukes Körper zu übernehmen (wobei er jedoch nicht zu wissen schien, dass Orochimaru Fushi Tensei nur alle drei Jahre verwenden kann). Karin konnte indes ein neues, finsteres Chakra in der Nähe von Sasuke wahrnehmen. Als sie ankamen, stellten sie fest, dass die neue Chakra-Signatur von Kabuto stammte, welcher der Schleife von Itachis Izanami entkommen war. Kabuto erklärte, dass er Sasuke nicht länger fangen wollte, sondern versuchte, ihm zu heilen. Orochimaru fragte seinen ehemaligen Assistenten, warum er dies tue. Kabuto erklärte, dass seine Erfahrungen unter dem Einfluss von Izanami ihm Klarheit darüber verschafft haben, wer er wirklich ist, und dass er jetzt nur noch in das Konoha-Waisenhaus zurückkehren wollte, in dem er aufgewachsen ist, um seine Fehler zu korrigieren. Schließlich gelang es Kabuto, Sasuke zu heilen, der schnell wieder auf die Beine kam und bereit war, den Kampf fortzusetzen. Jūgo und alle vor Ort anwesenden, außer Tobirama, wurden später ebenfalls mit Madaras Mugen Tsukuyomi belegt.

Madara wurde schließlich von Kuro Zetsu verraten, um Kaguya Ōtsutsuki wiederzubeleben. Nachdem Naruto und Sasuke diese endgültige Gegnerin besiegt und ihre persönlichen Differenzen beseitigt hatten, lösten sie gemeinsam Mugen Tsukuyomi auf, womit Jūgo und der Rest der Welt von dem Genjutsu befreit wurden. Nachdem der vierte Ninjaweltkrieg vorüber war, stellten Jūgo, Suigetsu und Karin ihre Fähigkeiten erneut in die Dienste von Orochimaru.

Trivia

  • Jūgo kann mit "15" übersetzt werden.

Navigation

           Bösewichte aus NarutoPng

Kanon
Otogakure
Orochimaru | Kabuto Yakushi | Dosu Kinuta | Zaku Abumi | Kin Tsuchi | Jirōbō | Kidōmaru | Sakon & Ukon | Tayuya | Kimimaro

Akatsuki
Tobi | Kuro Zetsu | Shiro Zetsu | Nagato | Konan | Kisame Hoshigaki | Itachi Uchiha | Deidara | Sasori | Hidan | Kakuzu | Orochimaru | Shin Uchiha | Shin Uchiha (Klone)

Akatsuki-Verbündete
Madara Uchiha | Sasuke Uchiha | Suigetsu Hōzuki | Jūgo | Karin | Taka | Gedō Mazō | Jūbi | Kabuto Yakushi

Taka
Sasuke Uchiha | Suigetsu Hōzuki | Jūgo | Karin

Konohagakure
Danzō Shimura | Torune | | Mizuki | Neji Hyūga | Kabuto Yakushi | Madara Uchiha | Obito Uchiha | Sasuke Uchiha | Itachi Uchiha | Orochimaru

Ōtsutsuki-Clan
Kaguya Ōtsutsuki | Indra Ōtsutsuki | Toneri Ōtsutsuki | Momoshiki Ōtsutsuki | Kinshiki Ōtsutsuki | Urashiki Ōtsutsuki | Isshiki Ōtsutsuki

Kara
Jigen | Koji Kashin | Delta | Amado | Kawaki | Ao | Garō

Sonstige
Zabuza Momochi | Haku | Gatō | Gaara | Shukaku | Kurama | Manda | Kingin Kyōdai | Yami Naruto | Shinobigashira von Kumogakure | Hanzō | Izuna Uchiha

Organisationen und Teams
Akatsuki | Taka | Kara

Nicht-Kanon
Anime
Furido | Saya | Aoi Rokushō | Fukusuke Hikyakuya | Suzumebachi | Raiga Kurosuki | Amachi | Akahoshi | Kandachi | Sabiru | Arashi | Fūka | Urashiki Ōtsutsuki | Chino | Sumire Kakei | Sadai | Shizuma Hoshigaki | Gengo | | Kakō | Ryūki

Bücher
Chino | Gengo | Ryūki

Filme
Dotō Kazahana | Nadare Rōga | Haido | Shabadaba | Ishidate | Karenbana | Kongō | Reibi | Shinno | Mōryō | Menma Uzumaki | Satori | Muku | Mui | Mukade

Spiele
Nega-Naruto | Das Shirogane-Trio

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.