FANDOM


Jason Cox ist ein Schurke aus dem 2015 erschienenen Actionfilm Bus 657.

Er ist der Anführer der Räubergruppe, die das Kasino von Frank Pope ausrauben wollen. Da der Raub nicht funktioniert, wie geplant, entführen Cox und seine Gruppe einen Bus, wobei Cox jedoch mehr und mehr die Beherrschung verliert und von seinem Kameraden Vaughn beruhigt werden muss. Da die Geiseln immer mehr durch Cox in Gefahr geraten, desto länger sich die Flucht hinzieht, tötet Vaughn Cox schließlich kurz bevor dieser in seinem Wahn den Busfahrer erschießen kann.

Cox wurde von Dave Bautista dargestellt, der auch Hinx spielte.

Biographie

Vergangenheit

In seiner Jugend wuchs Cox mit seinem besten und einzigen Freund Dante auf.

Raubzug

Er arbeitet seit einigen Monaten im Swan-Casino um den Ort für einen Raubzug auszukundschaften. Dabei fällt ihm der Croupier Luke Vaughn auf, der schon lange dort arbeitet und dessen Wissen nützlich sein könnte. Als Vaughn eine Pause macht, tritt Cox zu ihm auf den Balkon und bietet ihm eine Zigarette an. Er spricht ihn darauf an, dass Vaughn schon lange im Casino arbeitet und spricht davon, dass er in seinen vier Monaten beobachtet hat, dass jeden Donnerstag ein Chinese an den Tischen viel Geld verliert und generell spielt, als würde er verlieren wollen. Jeden Freitag hingegen gewinnt ein anderer Chinese unnormal große Beträge. Er behauptet, dass das Casino zur Geldwäsche dient und dass der Besitzer, der Gangsterboss Pope, nicht einfach zur Polizei gehen könnte, wenn ihm das Geld gestohlen würde.

RäuberPlanen

Die Gruppe plant den Raubzug

Cox verrät, dass er Vaughn benötigt um in den Tresor zu kommen, aber Vaughn lehnt ab da es Selbstmord sei, Pope zu bestehlen. Als Vaughn kurz darauf gefeuert wird, schließt er sich Cox aber doch an. Sie treffen sich in einem Pub, in dem Cox Vaughn Dante und Mickey, ihre anderen beiden Komplizen, vorstellt. Er verrät, das Dante ihnen Waffen besorgen wird, während Mickey den Fluchtwagen fährt. Vaughn ist dagegen, Waffen mitzunehmen da dies ihr Todesurteil wäre, wenn Pope sie schnappen würde. Cox lässt sich aber nicht davon abbringen und besteht darauf, dass sie Waffen mitnehmen. Vaughn gibt sich geschlagen und lässt sich von Cox den Plan erklären. Er erkennt aber schnell, dass der Plan nicht ausgearbeitet ist und stellt daher einen eigenen Plan vor. Dieser Plan sieht vor, dass Cox sich nach seiner Schicht in den Transformatorraum schleicht und dort den Strom abschaltet.

Der Plan funktioniert wie geplant und Cox, Vaughn und Dante können den Tresorraum unbehelligt betreten, da der Wachmann gerade im Pausenraum ist und die Räuber können insgesamt 3 Millionen Dollar stehlen. Als der Wachmann überraschend zurückkehrt, erschießt Cox ihn kaltblütig was jedoch die Sicherheitsbeamten alarmiert. Auf dem Weg nach draußen entwickelt sich so ein Feuergefecht in dem Dante angeschossen wird. Cox und Vaughn können Dante zwar nach draußen tragen, aber ihr Fahrer ist mittlerweile geflohen. Die drei fliehen daher zu Fuß vor Derrick und den Sicherheitsleuten des Casinos und entführen schließlich einen Bus.

Flucht im Bus

CoxImBus

Cox wird nervös

Als die Polizistin Kris Bajos in einem Streifenwagen misstrauisch wird und an den Bus heranfährt, mischen sich Cox und die anderen zuerst unter die Mitreisenden aber Cox verliert schließlich die Beherrschung und schießt mit seiner Schrotflinte auf den Polizeiwagen. Bajos überlebt nur, da Vaughn Cox zur Seite stößt und dieser dadurch verfehlt. Cox rappelt sich wieder auf die Beine und zückt eine Pistole, die er auf Vaughn richtet welcher seine seinerseits of Cox richtet. Vaughn ruft beschwichtigend, dass ein Polizistenmord ihnen zum Problem werden wird, aber Cox schreit aufgebracht, dass er in der Operation das Sagen hat. Er wendet sich schließlich an den Busfahrer und droht, ihn zu erschießen wenn er die Polizei nicht abschüttelt. Er befiehlt dem Busfahrer zudem, auf die Autobahn zu fahren, was aber durch eine Strßensperre der Polizei verhindert wird. Nur indem Vaughn die Polizei anruft und mit Bajos verhandelt, kann er dafür sorgen dass die Straßensperre aufgegeben wird und der wahnsinnige Cox den Fahrer nicht umbringt.

Der Bus schafft es somit auf die Interstate, wird aber den Rest der Nacht und den nächsten Morgen von der Polizei verfolgt. Cox sammelt schließlich die Handys aller Leute im Bus ein und wirft sie schließlich aus dem Fenster. Dabei verhät er sich den Gästen gegenüber einschüchternd und rabiat. Als Vaughn einer Frau erlaubt, sich zu einem weinenden Kind zu setzen ruft Cox aufgebracht, dass sich niemand mehr bewegen wird. Vaughn argumentiert, dass der Junge Angst hat, aber Cox erwidert, dass es ihm egal ist.

CoxVaughn

Cox und Vaughn besprechen sich

Während sie weiterfahren, bespricht sich Cox mit Vaughn und verrät ihm, dass er glaubt ihr Problem lösen zu können. Er verrät, dass er jemanden in Texas kennt der einen kleinen Flughafen direkt an der Grenze betreibt und ihnen somit die Flucht ermöglichen kann. Er ruft den Mann an und wendet den Zivilisten dabei den Rücken zu und bekommt so nicht mit, wie einer der Zivilisten ein Messer zückt und Vaughn bedroht. Vaughn kann die Situation lösen und den Mann entwaffnen, ohne dass Cox es überhaupt mitbekommt oder reagieren kann. Als sich herausstellt, dass das Benzin zur Neige geht, arrangiert Vaughn eine Betankung durch die Polizei im Tausch gegen zwei Geiseln. Er will die Schwangere und das Kind aus dem Bus schicken, aber Cox weigert sich, da diese gute Geiseln abgeben. Vaughn kann Cox dennoch überzeugen.

Während der Bus aufgetankt wird, lässt Vaughn Officer Bajos in den Bus um sich zu vergewissern, dass es den Geiseln gut geht. Aufgebracht will Cox sie sofort wieder aus dem Bus werfen, aber Bajos rammt ihm den Ellenbogen ins Gesicht, entwaffnet Cox und richtet seine eigene Pistole auf ihn. Cox warnt Bajos jedoch, dass der verletzte Dante jeden im Bus umbringen wird, wenn sie ihn tötet. Bajos ist gezwungen, sich aus dem Bus zurückzuziehen und der Bus fährt weiter. Als sich Dantes Situation verschlechtert, drängt Vaughn Cox, Dante in ein Krankenhaus zu bringen. Cox lehnt dies ab und als Vaughn frustriert fragt, ob er etwa will das Dante stirbt, schreit Cox aufgebracht dass Dante der einzige Freund ist, den er je hatte und dass er demnach natürlich nicht will, dass er stirbt.

Wahnsinn und Tod

Als Detective Marconi kurz darauf während der Fahrt den Bus betritt um Cox und Vaughn Medizin für Dante zu bringen, erweisen sich die scheinbaren Schmerzmittel als tödlich. Als Vaughn Cox offenbart, dass Marconi ein Handlanger von Pope ist, stürzt sich Cox wutentbrannt auf Marconi und schlägt auf ihn ein. Als er ihn erschießen will, hällt Vaughn ihn jedoch zurück und argumentiert, dass sie Marconi nicht töten können da nur sie beide wissen, dass er ein Handlanger von Pope ist; für den Rest der Welt ist er immer noch ein Polizist. Trauernd und zornig schreit Cox, dass Vaughn Marconi aus dem Bus bringen soll bevor er ihn erschießt.

CoxZornig

Cox bedroht den Busfahrer

Nachdem sie Marconi aus dem Bus geworfen haben, fahren zwei SWAT-Soldaten mit Motorrädern an den Bus heran und feuern Tränengasgranaten durch das Fenster. Ein Truck fährt von hinten an den Bus heran und weitere SWAT-Einheiten springen auf das Dach, woraufhin Cox das Feuer auf das Dach eröffnet. Der Busfahrer kann die meisten Polizisten vom Dach werfen, aber zwei können den bus durch die Dachluke dennoch betreten. Einen von ihnen bekämpft Cox und er schießt dem Polizisten in den Bauch, bevor er ihn aus der offenen Tür tritt. Schließlich verunglückt der Bus und Cox wird von den Füßen geworfen. Während er sich benommen aufrappelt, wird der Bus von Polizisten umstellt. Er wirft einem der Zivilisten ein Handy zu, befiehlt ihm das Fernsehen anzurufen und packt sich dann den Busfahrer. Dem Nachrichtensprecher, der ihm live in die Sendung durchstellt, befielt Cox dafür zu sorgen, dass die Polizei abzieht. Er droht, ansonsten den Busfahrer zu töten.

Vaughn versucht verzweifelt, Cox zurückzuhalten und ihn von seinem Plan abzubringen aber Cox ist zu nervös und aufgebracht um ihm zuzuhören. Als Vaughn erkennt, dass er Cox nicht erreichen kann, erschießt er Vaughn kurz bevor dieser den Busfahrer töten kann. Für die Polizisten draußen sieht es allerdings so aus, als wäre die Geisel erschossen worden.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.