Schurken Wiki
Advertisement

“Ich war dazu bereit, mit all den großen, glanzvollen Gestalten ganz oben zu stehen, aber diese Drecksäcke konnten ein goldenes, strahlendes Licht nicht mal erkennen, als es direkt vor ihnen einschlug! Doch zum Glück, zum Glück... zeigte Er mir einen anderen Weg! Den Weg, der eigentlich schon immer meine wahre Bestimmung war; etwas viel größeres als bloßer Ruhm oder Reichtum! Als ich unten am Boden war und in der Dunkelheit schrie – verzehrt von unaussprechlichem Schmerz, weil mir all das versagt blieb, was mir zustand. Er ehrte mich mit seinem Licht... seinem heißen, liebenden Licht! Es ergoss sich über mich wie der Puls einer zeitlosen Welle, einer Welle aus purer Hitze! Ein Strom der puren und totalen Akzeptanz... und Er sprach zu mir, als wäre ich sein Freund. Er sagte: "Jeremiah, sie waren im Unrecht und du im Recht! So sehr im Recht!" Er beglückte mich mit seinem heiligen Kuss. Er sagte: Du existierst nicht gesondert von allem was da ist, also alles, das existiert, ist dein!" Und er gab mir seine feste, vertrauensvollste Erlaubnis, raus in die Welt zu gehen und mir zu nehmen, was so offensichtlich mir gehört! Alles... mein! Meine Wünsche, mein Verlangen, meine Bedürfnisse!”

— Sand spricht zu Mandy

Jeremiah Sand ist der Hauptschurke aus dem 2018 erschienenen Fantasy-Horrorfilm Mandy.

Er wurde von Linus Roache dargestellt, der auch den Königsmacher in The Blacklist spielte.

Biographie

Vergangenheit

Sand ist der Kopf der christlichen Endzeitsekte Kinder der Neuen Dämmerung. Der gescheiterte, psychotische Ex-Musiker ist davon überzeugt, von Gott persönlich auserkoren worden zu sein, sämtliche seiner Wünsche und Bedürfnisse ungeachtet der Konsequenzen zu erfüllen. Er versammelte daher für Manipulation anfällige Personen in seiner Sekte und machte sie vollständig von sich abhängig. Sand nutzt seine Rolle als Messias-Figur innerhalb der Sekte, um die weiblichen Mitglieder zum Geschlechtsverkehr zu zwingen und generell mit absoluter Macht zu beherrschen. Er und seine Sekte kooperieren von Zeit zu Zeit mit der monströsen Biker-Gang Schwarze Schädel, die Sand mit Blut und Drogen bezahlt.

Mandy

Eines Tages fällt Sand die Frau Mandy Bloom auf, die gerade auf dem Weg zur Arbeit ist. Sand ist wie besessen von ihr und kann an nichts anderes denken. Da er nichts anderes als die vollkommene Befriedigung seiner Wünsche kennt und dies als sein Anrecht ansieht, befiehlt er Bruder Swan, die Schwarzen Schädel zu rufen und Mandy zu fangen. Es gelingt den Schwarzen Schädeln, Mandy und ihren Ehemann Red Miller nachts in ihrem Haus zu überwältigen, woraufhin auch die Sekte das Haus betritt. Mandy wird unter Drogen gesetzt und vor Sand gebracht, der sich ihr als wissender Prophet offenbart. Er spielt ihr ekstatisch ein Lied vor und verkündet ihr dabei seine gottesgegebene Rolle. Sand bezeichnet Mandy und sich selbst als etwas Besonderes, weswegen er sie als sein ansieht. Trotz des heftigen Drogeneinflusses lacht Mandy Sand jedoch aus, was diesen aus der Fassung bringt. Rasend schreit er seine Untergebenen an, sie sollen ihn nicht ansehen und schreit sich in Rage. In seinem Selbstbild verletzt und von seinem krankhaften Egozentrismus in den Wahnsinn getrieben, lässt er Red an einen Holzpfahl fesseln.

Er sticht ihm eine Klinge in den Bauch und zwingt ihn dann, mitanzusehen, wie Mandy am lebendigen Leib von der Sekte verbrannt wird. Nach Mandys Tod machen die Sektenmitglieder sich davon und lassen den noch immer am Pfahl hängenden Red zurück. Dieser nimmt aber ihre Spur auf, um Rache zu nehmen. Nachdem er die Schwarzen Schädel ausgelöscht hat, begibt er sich auch in den Steinbruch, indem die Kirche der Sekte steht. Nach und nach kann er die Sektenmitglieder töten, bis er im Inneren der Kirche schließlich Sand persönlich gegenübersteht. Er wirft ihm den abgetrennten Kopf Marlenes vor die Füße, woraufhin Sand panisch schreit. Zunächst noch großspurig und siegessicher, verfällt Sand in Panik als Red sich ihm nähert. Fahrig plappert er, dass alles, was Red durchgemacht hat, nur Teil seiner Reise war. Als Red ihn packt, fleht Sand verzweifelt weinend um Gnade, bevor er wahnsinnig schreit, dass Red vor ihm niederknien solle. Red entgegnet, dass er jetzt Sands Gott ist und zerquetscht mit bloßen Händen dessen Schädel. Im Anschluss brennt er Sands Leiche sowie seine Kirche nieder.

Galerie

Advertisement