FANDOM


“CHAOS, CHAOS, CATCH ME IF YOU CAN!”

— Jevil

Jevil ist ein geheimer Bossgegner und ein Schurke aus dem ersten Kapitel von Deltarune, dem Nachfolger von Undertale.

Biographie

Vergangenheit

Jevil war einst der Hofnarr der Kartenburg und unterstand deren König, King. Eines Tages traf Jevil jedoch eine mysteriöse Figur - höchstwahrscheinlich den Knight - und seine Persönlichkeit wandelte sich. Er beunruhigte seinen Freund Seam, da er fortan bizarre Dinge sagten, die sowohl keinen Sinn ergaben, als auch nicht keinen Sinn ergaben. Als Jevil plötzlich begann, die Welt als ein Spiel und ihre Bewohner als Spielfiguren anzusehen, wurde er auf Geheiß der vier Könige von Seam in einem speziellen Verließ unter der Kartenburg eingesperrt.

Als die drei Helden Kris, Susie und Ralsei an seiner Zelle erscheinen, spricht Jevil zu ihnen und behauptet klagend, dass er unschuldig ist und nur ein Spiel spielen wollte. Er behauptet zudem, dass die Könige in ihrem Wahn einen Käfig um die ganze Welt gebaut haben und er der einzige Freie ist. Er bietet dem Trio an, ein Spiel mit ihnen zu spielen und ihnen zu zeigen, was wahre Freiheit ist. Er trägt den dreien daraufhin auf, den Schlüssel zu seiner Zelle zu finden.

Kampf mit dem Helden-Trio

Als Kris, Susie und Ralsei in seine Zelle treten, begrüßt Jevil sie kichernd. Er behauptet, dass sie nun endlich spielen können und antwortet auf Ralseis Frage, um was für ein Spiel es sich denn handelt, dass es ein einfaches Zahlenspiel ist - wenn ihre Lebensenergie auf 0 fällt, verlieren sie. Jevil ist zufrieden, als die drei ihre Waffen ziehen und behauptet, dass er einen anderen Ausgang auch nicht gewollt hätte. Daraufhin verwickelt er die drei Helden in einen Kampf. Während des Kampfes hüpft er euphorisiert herum und teleportiert sich auch von Ort zu Ort. Während der Kampf voranschreitet, teilt sich Jevil in mehrere Kopien von sich auf, die hektisch durcheinanderrasen und in rascher Abfolge in der Realität aufblitzen und verschwinden.

Nachdem Jevil besiegt ist, beginnt sein Körper plötzlich, zu flackern. Er kündigt an, dass der Kampf ihn ermüdet hat und dass er darum die nächsten 100 Jahre schlafen wird. Er behauptet, dass die drei jedoch nicht so einen angenehmen Traum wie er haben werden, da sie durch das Erscheinen des mysteriösen Knights einen wahren Albtraum durchstehen werden. Jevil überlegt, ob die drei den Knight wohl aufhalten können und teleportiert sich dann fort. Er hinterlässt den Jevilstail, den die Helden als Rüstung ausrüsten können.

Galerie

Trivia

  • Sein Name ist ein Mix aus den englischen Wörtern jester (etwa: Narr) und devil (Teufel). Zudem enthält er das Wort evil, welches "böse" bedeutet.
  • Während die meisten Gegner im Spiel im Kampf eins der vier Kartensymbole zum Angriff nutzen, kann Jevil sämtliche Symbole (Pik, Kreuz, Herz und Karo) verwenden.
  • Jevil hat nach King die zweitstärksten Angriffe im Spiel.
  • Jevil ist der einzige Charakter in dem Spiel, der eine Sprachausgabe hat. Er sagt die Sätze "Chaos, chaos" und "I can do anything".
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.