Der König der Dämonen ist der Hauptschurke aus dem Manga The Seven Deadly Sins und der gleichnamigen Anime-Adaption.

Er ist der mächtige Anführer des Dämonen-Clans und der Vater von Meliodas und Zeldris. Er verlieh zehn treuen Dämonen einen Teil deiner Kraft und erschuf so die Eliteeinheit der Zehn Gebote, der auch seine beiden Söhne angehörten. Als Meliodas sich während des Heiligen Kriegs mit den anderen Völkern in die Göttin Elisabeth verliebte und die Dämonen verliebt, verfluchte der König der Dämonen gemeinsam mit der Obersten Göttin sowohl Elisabeth als auch Meliodas, die daraufhin zu einer qualvolen Existenz des konstanten Leben und Sterbens verdammt waren.

Er wurde im Original von Shōzō Iizuka und im Englischen von Jason Marnocha gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Wie sein Titel bereits offenbart ist der König der Dämonen der Anführer des Dämonenclans. Er ist außerdem ein Rivale der Obersten Göttin, der Anführerin der Göttinnen. Ihre Rivalität zeigte sich unter anderem, als in der Magier-Siedlung Belialuin ein mächtiges Mädchen namens Merlin entdeckt wurde und sowohl der König der Dämonen als auch die Oberste Göttin diese auf ihre Seite ziehen wollten. Merlin wusste dies auszunutzen und versprach, sich demjenigen anzuschließen, dessen Gabe ihr besser gefiel.

Daraufhin verlieh der Dämonenkönig ihr das Wissen über alle geheimen Technik seines Reiches und schützte sie darüber hinaus vor der Gedankenkontrolle der Göttinnen. Als Merlin auch die Gabe von der Obersten Göttin erhielt, wies sie jedoch beide zurück. Aufgebracht über diesen Betrug ließen der König der Dämonen und die Oberste Göttin Belialuin in einem Meer aus Flammen und Verderben zugrunde gehen. Der König der Dämonen ist der mächtigste bekannte Dämon und der Vater von Meliodas und Zeldris. Er war so mächtig, dass er die Hälfte seiner Kraft in zehn Teile aufspaltete, die sich in Form zehn mächtiger Flüche – der Zehn Gebote – manifestierten.

Ausgewählten Dämonen wurden diese Gebote und damit extreme Macht verliehen. Die versammelten zehn Dämonen wurden vom Dämonenkönig zu einer gleichnamigen Elite-Kriegereinheit einberufen, der Meliodas als sein ältester Sohn und Nachfolger als Anführer vorstand. Mitt den Zehn Geboten an seiner Seite hatte der Dämonenkönig seine Macht so verteilt, dass er und seine Handlanger genug Kraft aufbringen konnten, alles zu bezwingen was sich ihnen in den Weg stellte. Gleichzeitig war keiner der Handlanger stark genug, die Stellung des Dämonenkönigs zu gefährden. Irgendwann verliebte sich Meliodas zum Ärger seines Vaters jedoch in Elisabeth, die Tochter der Obersten Göttin.

Er verriet die Dämonen und schloss sich dem Völkerbündnis aus Feen, Riesen und Göttinnen an, was zum Heiligen Krieg zwischen dem Völkerbündnis und den Dämonen führte. Genau wie der Dämonenkönig verachtete auch die Oberste Göttin ihr Kind dafür, sich mit jemandem aus dem verfeindeten Volk eingelassen zu haben, so dass Dämonenkönig und Oberste Göttin gemeinsam ihre Kinder verfluchten. Meliodas und Elisabeth konnten den Kampf gegen ihre Eltern nicht gewinnen. So wurden sie dazu verdammt, ein ewiges Leben zu führen, immer wieder reinkarniert zu werden und sich stets in jedem neuen Lieben wieder ineinander zu verlieben. Allerdings besagte der Fluch auch, dass Elisabeth jedes Mal ihre Erinnerungen verlieren würde und wenn sie sie zurückerhalten würde, stets innerhalb von drei Tagen zu sterben.

Rückkehr der Dämonen

Der Heilige Krieg endete schließlich mit der Niederlage und Versiegelung der Dämonen außer Meliodas, der Fluch zeigte jedoch in den folgenden 3.000 Jahren nach wie vor seine grausame Wirkung. Dreitausend Jahre später gelingt es den Zehn Geboten, ihr Siegel zu brechen und den Heiligen Krieg fortzuführen. Der Dämonenkönig befindet sich weiterhin im Fegefeuer, aus dem aus er Meliodas durch die Augen dessen Begleiters, des Schweins Hawk, beobachtet. Nachdem Meliodas im Kampf mit den wiedererstarkten Zehn Geboten unterliegt und im Fegefeuer erscheint, heißt der König der Dämonen ihn dort spöttisch willkommen. Er behauptet kalt, dass selbst Meliodas Zeldris und Estarossa nichts entgegenzusetzen hatte.

Meliodas ist zum Ärger seines Vaters jedoch unbeeindruckt und noch immer gut gelaunt, da der Fluch seines Vaters ihn ja so oder so wiederbeleben wird. Zornig zischt der König, dass Meliodas sich nur ansehen muss um zu erkennen, wie schwach ihn seine Liebe zu Elisabeth gemacht hat. Zufrieden verkündet er außerdem, dass er jedes Mal wenn Meliodas stirbt, Stärke aus dessen Emotionen zieht und so nach und nach seine Kraft zurückhält, während Meliodas immer unemotionaler wird und dadurch wieder zu dem gnadenlosen Dämon werden soll, der er einst war. Einige Zeit später spürt der Dämonenkönig zufrieden, dass Meliodas langsam wieder zu seinem alten Ich zurückkehrt. Daher nimmt er Kontakt zu seinem Stellvertreter und Sohn Zeldris auf, der das Menschenreich Camelot erobert hat.

In Camelot versucht Zeldris gerade, das magische Schwert Excalibur aus seinem Sockel zu ziehen, hat aber keinen Erfolg dabei. Im selben Moment öffnet sich ein dunkles Portal über Zeldris, durch das der Dämonenkönig zu seinem Sohn spricht. Er behauptet, gute Neuigkeiten zu haben und verkündet, dass Meliodas schon bald erwachen und zum König der Dämonen werden wird. Entgeistert nimmt Zeldris zur Kenntnis, dass sein Vater verlangt dass Zeldris schon bald seinem verräterischen Bruder dient. Der Dämonenkönig duldet jedoch keine Widerrede und verrät Zeldris außerdem, dass Meliodas und die Seven Deadly Sins auf dem Weg nach Camelot sind. Da er erkannt hat, dass die Sins eine ernstzunehmende Bedrohung geworden sind, fordert der Dämonenkönig, dass Zeldris die Sins tötet und Meliodas zu ihm bringt.

Galerie

Navigation

           Bösewichte aus The Seven Deadly Sins

Dämonenclan
König der Dämonen
Zehn Gebote
Zeldris | Estarossa | Fraudrin | Melascula | Galand | Gloxinia | Drole | Grayroad | Derieri | Monspiet | (Calmadios)
Six Knights of Black
Belion | Gara | Derocchio | Dahaka | Atra | Pump
Andere
Baruja | Chandler | Cusack

Dreivölkerbündnis
Heilige Ritter
Hendrickson | Dreyfus
Gilthunder | Guila | Helbram | Dawn Roar | Freesia | Golgius | Ruin | Jude
Andere
Rou

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.