FANDOM


“Geld ist [auch in der Hölle; Anm.] der Schlüssel zu allem. Das kommt bei mir gut an.”

— Kakuzu zu Hidan.

“Das Herz, das ich deinetwegen verloren habe, ersetze ich durch dein Herz.”

— Kakuzu zu Kakashi.

Kakuzu (auf Japanisch: 角都) ist ein Schurke aus der Manga- und Animeserie Naruto. Er ist ein Nukenin aus Takigakure (dem Dorf hinter dem Wasserfall), der zu einem Mitglied von Akatsuki und deren Kassenführer wurde. Er stahl seinen Opfern die Herzen, um am Leben zu bleiben und eine nahezu unendliche Lebensdauer zu erreichen. Er wurde durch Gier und Hass motiviert, die beide gekauft werden können. Er ist neben Hidan einer der beiden Hauptantagonisten des Handlungsabschnittes "Die Zwei Unsterblichen Akatsuki".

Er wurde im japanischen Original von Takaya Hashi synchronisiert, deutscher Sprecher war Ben Hecker.

Geschichte

Kakuzu stammt aus Takigakure, dem Dorf hinter dem Wasserfall. Er war ein loyaler Diener seines Dorfes, bis er auf einer Mission zur Ermordung des Ersten Hokage Hashirama Senju scheiterte. Trotz des extremen Risikos einer solchen Mission, musste Kakuzu für sein Versagen eine schmerzhafte Bestrafung erdulden. Kakuzu begann sein Dorf zu hassen, weil es ihn dafür bestraft hatte, dass er einen unbesiegbaren Feind nicht töten konnte. Dies veranlasste ihn schließlich dazu, das verbotene Jutsu des Dorfes (Jiongu) zu stehlen. Er tötete die Dorfältesten, deren Herzen er mit dem verbotenen Jutsu stahl und in seinen Körper aufnahm. Kakuzu verließ Takigakure, wurde ein Kopfgeldjäger auf dem Schwarzmarkt und hielt sich für drei Generationen am Leben, indem er die Herzen verschiedener Ninjas raubte.

Irgendwann trat Kakuzu Akatsuki bei und wurde Kassenführer der Organisation. Während seiner Zeit in der Organisation hatte er viele Partner, tötete sie aber, weil er sich über sie ärgerte. Er wurde schließlich mit Hidan zusammengeschlossen, der auch unsterblich war.

Zusammen mit Hidan fing Kakuzu den Jinchūriki des Nibi, Yugito Nii, bevor er in das Land des Feuers ging, um auch den Jinchūriki des Kyūbi zu bekommen. Auf dem Weg dahin griff Kakuzu den Feuertempel an, um das Kopfgeld, das auf den Hauptmönch Chiriku ausgesetzt war, zu erlangen. Er und Hidan schlachteten die meisten anderen Mönche ab (bis auf einen, der den Konoha-Ninjas über die beiden Akatsukis informierte). Nachdem Kakuzu das Kopfgeld für Chiriku abgeholt hatte, wurden er und Hidan von einem Ninja-Team überfallen, das von Asuma und seinem Schüler Shikamaru Nara angeführt wurde. Kakuzu wurde von Hidan gebeten, zurückzubleiben, damit dieser Asuma bekämpfen und töten konnte. Bevor das Duo die anderen Konoha-Ninjas töten konnte, wurden sie von Pain dazu angerufen, den Nibi zu extrahieren und zogen sich zurück.

Nach der Versiegelung des Nibi wurden Kakuzu und Hidan von Team Asuma konfrontiert, das von Kakashi angeführt wurde und Rache für Asuma wollte. Kakuzu überwältigte zunächst Team Asuma und Kakashi mit seinen vielfältigen Herzen und seiner Fähigkeit, daraus lebende Konstrukte zu erstellen. Das Blatt wendete sich jedoch, als Shikamaru Hidan dazu verleitete, etwas von Kakuzus Blut bei seinem Fluchritual zu verwenden. Dieses Blut hatte Kakashi für ihn gesammelt, als er Kakuzu zuvor durchbohrt und eines seiner Herzen zerstört hatte. Naruto kam schließlich hinzu und benutzt sein Rasen-Shuriken, um alle bis auf eines von Kakuzus Herzen auszulöschen. Kakashi gab ihm dann mit einem Raikiri den Rest. Als Kakuzus Leiche später zur Autopsie durch Tsunade nach Konoha gebracht wurde, erfuhr diese, dass Rasen-Shuriken ihn auf zellulärer Ebene geschädigt hatte.

Akatsuki sb

Kakuzu wurde später von Kabuto Yakushi für den vierten Ninjaweltkrieg reanimiert. Er kämpfte an den Ufern von Kaminari-no-Kuni gegen die gegnerische Erste Division, während er neue Herzen erntete. Nachdem er sein fünftes Herz erlangt hatte, wurde er erneut von Team Asuma konfrontiert. Im folgenden Kampf wurden Kakuzus Arme von Izumo und Kotetsu abgeschnitten, bevor sie ihn in Ketten legten.

Kakuzu schaffte es, zu fliehen, aber das Team verfolgte ihn. Sein Raiton-Herz wurde später von Tenten mithilfe des Bashōsen zerstört, bevor er schließlich von Chōji besiegt und festgesetzt wurde. Nach der Auflösung des Edo-Tensei-no-Jutsu kehrte Kakuzus Seele, zusammen mit denen der anderen reanimierten Shinobi, wieder ins Jenseits zurück.

In Rock Lee

Kakuzu Rock Lee SD

Kakuzu in Rock Lee.

Kakuzu trat auch in dem Chibi-Ableger Rock Lee auf. Er ist zum ersten Mal in Episode 38 (zusammen mit seinem Partner Hidan) zu sehen. Als beide in ihrem Versteck ankommen, sagt er zu Deidara und Sasori, dass Kunst Zeitverschwendung ist, da sie keinen Gewinn bringt. Als Kakuzu Lee sieht, fragt er, wer er ist. Bevor Deidara etwas sagen kann, erklärt Sasori, dass er der von Zetsu angeworbene Neuling ist. Als Kakuzu das hört, sagt er ihm, dass er ihn noch nie zuvor gesehen hat und dass er ihn jagen würde, wenn sein Name im Bingobuch steht, bevor er die Fäden aus seinem Arm zeigt. Als Lee das sieht, glaubt er, dass Kakuzu lange Achselhaare hat, sehr zu dessen Ärgernis. Dann bemerkt Lee, dass alle bei Akatsuki Freaks sind, während Kakuzu sagt, dass sein Partner der größte Freak von allen ist. Kakuzu erzählt von Hidans nutzlosen Zeremonien und Ritualen, sehr zum Ärgernis des letzteren. Später, nachdem Deidara Sasori unbeabsichtigt eine Lehmbombe ins Gesicht geworfen hat, versucht Sasori, sich mit der Beschwörung seines Sandaime Kazekage zu rächen. Dabei er aber versehentlich Kakuzu, Konan und Kisame mit seinen Chakra-Fäden. Kakuzu versucht wiederum, sich an Sasori zu rächen, schlägt jedoch versehentlich auf Hidan und Pain ein und startet so einen Kampf, der das gesamte Versteck zerstört. Später, als Kakuzu von Tobi die Wahrheit erfährt, verprügelt er Deidara, weil er nicht verraten hat, dass Lee ein Spion war. In Episode 51 verbündet sich Sasuke mit Akatsuki, um Konoha zu zerstören. Kakuzu ist zusammen mit Pain und Konan im Kampf gegen Team Asuma zu sehen. Man sieht später, wie er besiegt wird.

Persönlichkeit

Kakuzu ist eine habgierige und materialistische Person. Seine Ziele sind nur auf den höchsten Profit ausgelegt, den er aus einer Sache ziehen kann und er erklärt sich oftmals nicht bereit, sich auf Dinge einzulassen, die ihm nichts einbringen. Er behauptet zudem, dass er grundsätzlich ehemalige Gegner vergisst, die ihm kein Geld einbringen konnten. Weiterhin behauptet er, dass Geld die einzige Sache auf der Welt ist, der man vertrauen kann. Aus diesem Grund bezeichnete er sich selbst als "Kassenführer von Akatsuki". In Anbetracht seiner freundschaftlichen Beziehung zu Zangei, seinem Kopfgeldoffizier, schien er ziemlich häufig Kopfgelder zu sammeln, um Geld zu verdienen, und tat dies (oder versuchte es zumindest) während seiner Missionen bei mehreren Gelegenheiten. Die häufigen Nebenaufgaben und die Hingabe ans Geld waren Hauptstreitpunkte zwischen Hidan und Kakuzu. Er scheint auch Gegner zu respektieren, die gut denken können. Dies war an seiner Reaktion auf Kakashis Gegenangriff gegenüber Kakuzus Masken zu sehen, aber auch bei Shikamarus schneller Analyse von Hidans Fluch. Er erwähnte zudem, dass auf Shikamaru in Zukunft ein hohes Kopfgeld ausgesetzt werden könnte.

Von allen Akatsuki-Mitgliedern zeigten Hidan und Kakuzu die boshafteste Feindseligkeit gegenüber einander, da keiner von ihnen die Interessen des anderen sehr mochte. Die beiden rauften sich bei Gelegenheit miteinander, wobei Kakuzu normalerweise ein besseres Timing als Hidan hatte. Hidan war sehr verärgert über Kakuzus Gier und über die gelegentliche Angewohnheit, blasphemische Dinge zu tun oder zu sagen, wie etwa einen Tempel anzugreifen und den Hauptmönch wegen seines Kopfgelds zu töten. Kakuzu wiederum lehnte Hidans Religion ab und glaubte, dass die damit verbundenen Rituale Zeitverschwendung sind. Kakuzu ist auch ziemlich intolerant gegenüber Hidans langwierigen Reden und seinem Kampfstil. Trotz ihrer gegenseitigen Abneigung zueinander ist ihr Teamwork im Kampf nahezu perfekt, da sie die Fähigkeiten des anderen hervorragend ergänzen. Kakuzu scheint sich auch ein wenig für Hidan zu interessieren, da er das Stirnband seines Partners aufhob und zurückgab, nachdem er dieses während seines Kampfes mit Asuma verloren hatte. Dies war eine Leistung, die Hidan zugeben ließ, dass Kakuzu nicht so feindselig ist, wie er zu sein schien. Kakuzu bemerkte jedoch, dass er dies nur tat, weil er den Anblick der Narbe an Hidans Hals nicht ertragen konnte.

Der einzige Grund, warum Kakuzu es mit Hidan aushielt, war, dass er ihn nicht loswerden konnte. Aufgrund seiner ungestümen Laune tötete Kakuzu oft jemanden in der Nähe, wenn er wütend war. So hat er auch seine früheren Partner getötet und sich sogar ihre Herzen genommen, um sein eigenes Leben zu verlängern. Daher war Hidan der perfekte Partner für Kakuzu, da Hidan nicht sterben konnte. Kakuzus etwas wahlloser Angriffsstil machte Hidan zusätzlich zu einem idealen Partner, da Kakuzu sich keine Sorgen machen musste, seinen Partner im Kreuzfeuer zu erwischen.

Trotz seiner besessenen Persönlichkeit und seiner gewalttätigen Wut ist Kakuzu viel vorsichtiger und umsichtiger als sein Partner und nicht so arrogant wie Hidan, der oftmals gedankenlos in den Kampf stürmt. Kakuzu warnte Hidan häufig, einen Gegner nicht zu unterschätzen, und verspottete Hidan dann, wenn er es doch tat. Kakuzu schien auch bereit zu sein, fremden Befehlen zu folgen. Als Kakuzu vom Akatsuki-Anführer zum Rückzug angewiesen wurde, gab er sofort nach (während Hidan versuchte, zu diskutieren), trotz des ziemlich hohen Kopfgelds, das er durch die Einnahme von Asuma erhalten hätte können. Er schien jedoch die höheren Ziele der Organisation zu vergessen, wenn er wütend war: So versuchte er, Naruto zu töten, obwohl Akatsuki die Jinchūriki lebend gefangen nehmen musste.

Kakuzu hegt einen gewaltigen Hass auf sein Heimatdorf, da trotz seiner Loyalität und Bereitschaft, auf einer gefährlichen Mission Leib und Leben zu riskieren, sein Scheitern mit einer ungewöhnlich harten Strafe vergolten wurde. Er reagierte, indem er Takigakure brutal verriet: So beging er einen Gefängnisausbruch, stahl das wertvollste Kinjutsu des Dorfes und tötete alle Dorfältesten, bevor er seine Heimat verließ.

Aussehen

Kakuzu ist ein sehr großer Mann (das zweitgrößte Mitglied von Akatsuki) mit hellbrauner Haut und langen, dunkelbraunen Haaren. Seine Augen hatten eine ungewöhnliche Farbe: grüne Pupillen und rote Sklera. Bemerkenswert ist, dass er trotz seines fortgeschrittenen Alters immer noch als Mann in seiner körperlichen Blüte auftritt und eine sehr muskulöse Figur behält. Bevor er Akatsuki beitrat, ließ er seine Haare offen hängen, ein Schweißband bedeckte seine Stirn und eine schwarze Maske bedeckte sein unteres Gesicht (was nur seine Augen sichtbar ließ). Darunter war sein Mund an den Rändern zusammengenäht (was ihm ein Glasgow-Lächeln gab). Er trug kein Hemd (was die Nähte auf seinem Oberkörper zeigte), eine dunkelgrüne, gekräuselte Hose und schwarze Shinobi-Sandalen. Nachdem er sich Akatsuki angeschlossen hatte, behielt er die schwarze Maske über seinem unteren Gesicht, nahm aber einige Veränderungen vor. Er zog eine weiße Kapuze über, die seine Haare bedeckte. Er trug nun den traditionellen Akatsuki-Umhang, das Takigakure-Stirnband mit einem Kratzer in der Mitte, der symbolisierte, dass er diesem Dorf nicht mehr treu war, und eine graue Hose mit passenden Shinobi-Sandalen. Er trug auch braunen Nagellack und einen dunkelgrünen Akatsuki-Ring mit dem Kanji für "Norden" (北, Hoku) an seinen linken Mittelfinger. Die zahlreichen Nähte an seinem Körper waren das Ergebnis der einzigartigen Technik, die er besaß - Jiongu.

Nachdem Kakuzu von Kabuto Yakushi reanimiert und von einem Talisman wiederhergestellt wurde, erhielt er eine dunkelgraue Sklera, behielt aber seine grünen, pupillenlosen Iriden. Er trug kein Stirnband, keine Kapuze und keine Maske mehr, wodurch sein Haar (wie zum Zeitpunkt seines Todes) sichtbar wurde. Er trug auch keine Weste mehr, sondern einen rötlichbraunen Umhang mit weißem Futter, aber immer noch vier Masken auf dem Rücken. Im Anime trägt Kakuzu während des Chikara-Arcs einen schwarzen Umhang mit rotem Futter anstelle des Umhangs, den er später tragen würde.

Kräfte und Fähigkeiten

Kakuzu hat starke, stahlharte Fäden in seinem Körper. Er kann sie benutzen, um Menschen zu packen und durch die Gegend zu schleudern und damit in ihren Körper eindringen, um ihre Herzen zu stehlen. Er kann seinen Körper auch nach Belieben härten und die Herzen können sich von seinem Körper trennen, um zweibeinige Kreaturen zu bilden, die seine Gegner mit verschiedenen Elementartechniken angreifen können. Kakuzu ist auch biologisch unsterblich und kann nur getötet werden, wenn alle fünf seiner Herzen zerstört sind.

Trivia

  • Mit 91 Jahren ist Kakuzu eines der ältesten Mitglieder von Akatsuki.
  • Kakuzus Geldgier wurde oft in Youtube-Videos parodiert, wo er z.B. mit Mr. Krabs aus der Zeichentrickserie SpongeBob Schwammkopf verglichen wurde.
    • In der deutschen Übersetzung des Mangabandes Nr. 37 wurde Kakuzus Geldgier im Anhang (Naruto-Navigator) wiederum mit der von Dagobert Duck aus Disneys Zeichentrickserie DuckTales verglichen.

Navigation

           Bösewichte aus NarutoPng

Kanon
Otogakure
Orochimaru | Kabuto Yakushi | Dosu Kinuta | Zaku Abumi | Kin Tsuchi | Jirōbō | Kidōmaru | Sakon & Ukon | Tayuya | Kimimaro

Akatsuki
Tobi | Kuro Zetsu | Shiro Zetsu | Nagato | Konan | Kisame Hoshigaki | Itachi Uchiha | Deidara | Sasori | Hidan | Kakuzu | Orochimaru | Shin Uchiha | Shin Uchiha (Klone)

Akatsuki-Verbündete
Madara Uchiha | Sasuke Uchiha | Suigetsu Hōzuki | Jūgo | Karin | Taka | Gedō Mazō | Jūbi | Kabuto Yakushi

Taka
Sasuke Uchiha | Suigetsu Hōzuki | Jūgo | Karin

Konohagakure
Danzō Shimura | Torune | | Mizuki | Neji Hyūga | Kabuto Yakushi | Madara Uchiha | Obito Uchiha | Sasuke Uchiha | Itachi Uchiha | Orochimaru

Ōtsutsuki-Clan
Kaguya Ōtsutsuki | Indra Ōtsutsuki | Toneri Ōtsutsuki | Momoshiki Ōtsutsuki | Kinshiki Ōtsutsuki | Urashiki Ōtsutsuki | Isshiki Ōtsutsuki

Kara
Jigen | Koji Kashin | Delta | Amado | Kawaki | Ao | Garō

Sonstige
Zabuza Momochi | Haku | Gatō | Gaara | Shukaku | Kurama | Manda | Kingin Kyōdai | Yami Naruto | Shinobigashira von Kumogakure | Hanzō | Izuna Uchiha

Organisationen und Teams
Akatsuki | Taka | Kara

Nicht-Kanon
Anime
Furido | Saya | Aoi Rokushō | Fukusuke Hikyakuya | Suzumebachi | Raiga Kurosuki | Amachi | Akahoshi | Kandachi | Sabiru | Arashi | Fūka | Urashiki Ōtsutsuki | Chino | Sumire Kakei | Sadai | Shizuma Hoshigaki | Gengo | | Kakō | Ryūki

Bücher
Chino | Gengo | Ryūki

Filme
Dotō Kazahana | Nadare Rōga | Haido | Shabadaba | Ishidate | Karenbana | Kongō | Reibi | Shinno | Mōryō | Menma Uzumaki | Satori | Muku | Mui | Mukade

Spiele
Nega-Naruto | Das Shirogane-Trio

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.