FANDOM


Kamui ist ein nebensächlicher Schurke aus der Netflix-Anime-Serie B: The Beginning.

Er ist ein psychotischer Reggie und leidet unter dem mentalen Verfall, der alle Reggies ab einem bestimmten Alter trifft. Er ist daher besonders blutlustig, wahnsinnig und unzuverlässig was seine Kameraden, die Market Maker, verärgert. Kamui wird daher schließlich als verloren abgestempelt und vom Anführer der Market Maker, Regulus, auf eine Selbstmordmission geschickt.

Biographie

Vergangenheit

Kamui war ein Versuchsobjekt im Jaula Blanca-Institut, in dem Kinder zu Göttern gemacht werden sollten. Die Ergebnisse waren allerdings psychisch gestörte Halbmenschen, Reggies genannt, die aber über übermenschliche Reflexe und Stärke verfügten. Als das Institut von den Market Makern angegriffen wurde und ein Großteil der Reggies dort abgeschlachtet wurde, wurden Kamui und wenige weitere Reggies auserwählt, sich Minatsuki anzuschließen und mit den Market Makern zu gehen.

Nachdem die vorherige Generation - wie die meisten Reggies - im Alter von über 20 zu gestört war, um weiter arbeiten zu können, wurden Minatsuki und seine Gefolgsleute zu den neuen Market Makern unter dem Anführer Regulus. Kamui ist dabei der älteste Market Maker und darum beginn sein Verstand bereits, zu degenerieren. Diesem Verfall kann er nur mit Kapseln mit einer speziellen Goldlösung entgegenwirken, was seinen Verfall aber auch nur temporär verlangsamt.

Mentaler Verfall

KamuiMesser

Kamui ist bereit zu morden

Um ihren ehemaligen König, Koku, hervorzulocken verüben die Market Maker mithilfe von menschlichen Handlangern einen Angriff auf eine Gala im Legacy Palace. Kamui bewacht während des Angriffs den menschlichen Hacker der Market Maker, Blau. Dieser wird aber schließlich panisch als seine virtuelle Verteidigung zusammenbricht und achtet somit nicht auf Kamui, der Blau nachdem dieser seinen Aufrag erfüllt hat sein Messer in den Hals rammt.

Während Blau stirbt warnt Kamui, dass man sein Leben verwirkt, wenn man Gefahr nicht rechtzeitig wittern kann. Nachdem er die Leiche brutal enthauptet hat, säubert Kamui sein Messer und verlässt den Raum. Als Yuna und Kamui später zu Minatsuki zurückkehren, merkt dieser an dass sie spät sind. Yuna antwortet, dass Kamuis Blutdurst sie verspätet hat. Minatsuki wirft Kamui eine Goldkapsel zu, die dieser sogleich trinkt, und fragt ihn ob er vergessen hat, was ihr Ziel ist. Kamui versichert, dass sein Gemetzel nur ein Nebenprojekt war und sie selbstverständlich auch das Hauptziel erreicht haben.

KamuiWahnsinn

Kamui stürzt sich auf die Räuber

Als die Market Maker später versammelt zusammensitzen, telefoniert Minatsuki mit Regulus und erhält von ihm Befehle. Er erfährt so, dass der RIS-Agent Brandon nach einem gescheiterten Anschlag noch am Leben ist und Kamui bietet sich an, dieses Problem zu lösen. Minatsuki antwortet aber, dass sie keine Spuren hinterlassen dürfen und sich daher der Maulwurf darum kümmern soll. Kamui fragt, warum Minatsuki dem Mann traut, wo er doch schon einmal versagt, aber Minatsuki trägt Kamui auf, den Mann zu beschatten und ihn zu töten falls er noch einmal versagen sollte. Bevor Kamui loszieht, verrät er Minatsuki aber, dass er keine Goldampullen mehr hat und bittet um weitere. Als Yuna skeptisch fragt, ob Kamui sie etwa verschwendet, schleudert Kamui sein Messer in ihre Richtung und beschimpft sie bis Minatsuki einschreitet und im einige der Goldampullen zuwirft. Er warnt ihn aber, diese mit Bedacht einzusetzen.

Tod

In den Straßen wird Kamui von Krämpfen und Psychose überwältigt und biegt in eine Gasse ab, wo er eine Goldkapsel zückt die er trinken will. Er wird aber von drei Räubern verfolgt, die ihm die Kapsel aus der Hand schlagen und seine Brieftasche stehlen wollen. Ohne sie wirklich zu beachten stolpert Kamui in Richtung der Goldkapsel und weidet den Anführer der Gruppe aus, als er sich ihm in den Weg stellt. Die anderen beiden ergreifen die Flucht, werden aber von Laica abgestochen der Kamui auf Minatsukis Befehl verfolgt. In seinem Wahn greift Kamui auch Laica an, der dem Angriff aber ausweicht und Kamui mit einer Spritze mit Goldserum injiziert.

KamuiSticht

Kamui sticht auf Koku ein

Zurück im Frachtraum der Moby Dick konfrontiert Kamui Yuna und fragt sie spöttisch, ob sie "es" wirklich durchziehen wird. Danach wankt er grell lachend davon. Nachdem Koku den Market Makern später bei einem Tempel in die Falle geht und verletzt zu Boden stürzt, wankt Kamui auf ihn zu und scheint sich kaum noch beherrschen zu können. Er rammt sein Schwert in Koku hinein, aber dieser tritt ihn schließlich von sich. Bevor es zum Kampf zwischen den beiden kommen kann, gibt Minatsuki der Moby Dick ein Kommando, woraufhin an Seilen befestigte Metallspeere vom Luftschiff herabgeschossen werden und sich in Koku und Kamui - letzterer hat Koku ungeplant angegriffen - verankern. Beide werden schwer verletzt und während Kamui noch winselnd auf den Speeren hängt, laufen die restlichen Market Maker ungerührt an ihm vorbei. Als die Speere wieder hochgezogen werden, wird auch Kamui mit hochgezogen.

Regulus erkennt nun, dass Kamui ihm nicht mehr nützlich ist. Kamui und ein weiterer Reggie werden daher später als Köder in Gilbert Ross' Haus positioniert. Sie tragen Sprengstoffwesten und als Mario und Boris vom RIS auftauchen um Ross zu verhaften, werden die beiden wahnsinnigen Reggies in die Luft gesprengt. Kamui wird dabei getötet.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.