FANDOM


Karl Tanner ist ein Bösewicht in der TV-Serie Game of Thrones. Er taucht in der dritten und vierten Staffel auf und wird von Burn Gorman dargestellt.

Das Lied von Eis und Feuer

Nach dem Kampf gegen die Wildlinge an der Faust der Ersten Menschen ziehen sich die überlebenden Mitglieder der Nachtwache in Crasters Bergfried zurück. Dort begehren einige Mitglieder letztendlich auf und meutern gegen den Lord Kommandanten. In der Romanreihe heißt einer der Meuterer ebenfalls Karl und wird aufgrund einer Verkrüppelung seines Fußes auch "Klumpfuß-Karl" genannt. Während der Meuterei in Crasters Bergfried ist er jedoch nicht derjenige, der Mormont oder Craster tötet. Der Karl in der Serie verkörpert somit mehrere Charaktere aus den Romanen.

Game of Thrones

Biographie

Karl wurde in Königsmund in der Gin-Gasse geboren. Im Laufe seines Lebens wurde er zu einem berüchtigten Auftragsmörder in der Gegend und wurde fast zu einer Art Berühmtheit. Während seiner Zeit in Königsmund lernte er schnell, dass man im Kampf nicht fair vorgehen sollte sondern jeden Vorteil - egal wie unehrenhaft - nutzen sollte um den Feind zu besiegen. Als Killer nutzte Karl Messer anstatt von Schwertern und war sehr talentiert in ihrer Anwendung.

Letztendlich wurde er jedoch gefasst und verhaftet. Er konnte einer Hinrichtung entgehen, indem er der Nachtwache beitrat. Er wurde den Grenzern zugeteilt.

Staffel 3

Karl ist einer der dreihundert Mitglieder der Nachtwache, die nördlich der Mauer ziehen um die Wildlinge aufzuhalten. Nachdem ihre Gruppe auf der Faust der Ersten Menschen von den Anderen zerrieben wird, überlebt Karl den Angriff und ist einer der wenigen, die es zu Crasters Bergfried zurückschaffen. Dort macht er sich schnell Craster zum Feind, da er diesem vorwirft Essen vor ihnen zu verstecken.

KarlMormont

Karl stellt sich Mormont

Die Situation spitzt sich letztendlich zu nachdem ein Mitglied der Nachtwache an seinen Verletzungen gestorben ist. Karl provoziert Craster vor versammlter Truppe und Mormont will, dass er dafür die Halle verlässt. Karl behauptet jedoch dass es draußen kalt sei und dass es dort nichts zu essen gäbe. Auch andere Mitglieder der Nachtwache stimmen ein und fordern mehr Essen. Als einer der Männer, Rast, Craster einen Bastard nennt will er die Nachtwache hinauswerfen und droht, die Hand desjenigen abzuhacken der ihn noch einmal einen Bastard nennt. Als die Situation sich zu beruhigen scheint, nennt Karl Craster jedoch demonstrativ provozierend einen Bastard. Wütend stürzt sich Craster auf Karl, dieser zückt jedoch seinen Dolch und rammt ihn Craster in den Hals. In den entstehenden Chaos wird auch Mormont getötet und diejenigen die noch treu zur Nachtwache sind flüchten aus Crasters Bergfried, der von den Meuterern übernommen wird.

Staffel 4

Nachdem die Überlebenden zur Mauer zurückgekehrt sind, entscheiden sie eine Truppe zurück zu Crasters Bergfried zu schicken und die Verräter hinzurichten. Jon Schnee stellt einen Trupp Freiwilliger zusammen, die sich auf den Weg zum Bergfried machen wo die Meuterer mittlerweile Crasters Vorräte verschlingen und seine Frauen und Töchter vergewaltigen. Karl, mittlerweile der Anführer der Verräter, hat sich aus Mormonts Schädel außerdem einen Trinkkelch hergestellt. Als eine der Töchter Karl den Bastardsohn Crasters, der noch ein Baby ist, zeigt, will Karl diesen töten lassen. Die Frau behauptet jedoch dass Craster seine Söhne immer den "kalten Göttern" geopfert habe und Karl beschließt es genauso zu machen. Er befiehlt daher Rast, das Baby den Anderen zu opfern.

KarlReeds

Karl verhört die Reeds

Später schnappen die Verräter außerdem Bran Stark und seine Verbündeten, die sich auf dem Weg zur Dreiäugigen Krähe befinden. Sie bringen Bran, Hodor, Meera und Jojen in die Haupthalle, wo Karl sie verhört. An Brans Kleidung erkennt er, dass dieser kein Wildling ist und vermutlich aus dem Süden stammt. Er will wissen, warum sich drei Lordlinge im Norden befinden, die drei verraten jedoch nichts. Karl schlägt Bran daher und behauptet amüsiert dass er im Süden dafür seine Hand verloren hätte, da er einen Adeligen geschlagen hat. Er erwähnt jedoch dass sie weit von zuhause entfernt sind und dass Bran daher niemand zur Hilfe kommen würde. Karl wendet sich dann Meera zu und behauptet dass eine adlige Geisel wertvoll sei, drei seien jedoch zu viele Münder, die gestopft werden müssten. Im selben Moment hat Jojen einen Anfall und Meera will ihm helfen, wird jedoch von Karl zurückgehalten. Damit sie ihrem Bruder helfen kann, offenbart Bran Karl seine Identität. Als Rast daraufhin erwähnt dass Bran der Bruder von Jon Schnee ist ist Karl begeistert, da das ihnen in zukünftigen Konflikten mit der Nachtwache helfen könnte. Er lässt Bran, Meera, Jojen und Hodor daraufhin in eine nahegelegene Hütte sperren.

Als Karl später Meera vergewaltigen will, behauptet Jojen dass er in die Zukunft sehen kann und Karl helfen werde wenn dieser seine Schwester in Ruhe lässt. Karl glaubt ihm jedoch nicht und behauptet, dass Jojen dann ja schon wisse was er Meera antun würde. Als Karl sich wieder Meera zuwendet behauptet Jojen, dass er gesehen hat dass Karl diese Nacht sterben werde und dass seine Leiche brennen werde. Karl will Jojen für seine Dreistigkeit bestrafen, bevor er dies tun kann erscheint Rast und offenbart dass Jon und die Nachtwache gekommen sind um sie alle zu töten. Karl verlässt sofort die Hütte um die Nachtwache zu bekämpfen.

KarlTod

Jon tötet Karl

Er tötet einen der Nachwache-Soldaten im Hauptgebäude, wird dann jedoch abgelenkt als Jon die Halle betritt. Karl verneigt sich arrogant vor "Lord Schnee" und behauptet dass egal wie die Nacht enden wird, Karl und die anderen Verräter werden als "freie Männer" sterben wohingegen Jon niemals wissen wird wie sich das anfühlt. Die beiden Männer kämpfen, da Karl im Gegensatz zu Jon, dem von einem Schwertmeister das Kämpfen beigebracht wurde, jedoch seine Gassenfertigkeiten nutzt, kann Jon nicht richtig auf Karls Taktiken eingehen und droht, den Kampf zu verlieren. In letzter Sekunde rammt jedoch eine von Crasters Töchtern Karl ein Messer in den Rücken und als dieser sich umdreht um sie zu töten rammt Jon ihm sein Schwert in den Schädel. Karls Leiche wird später zusammen mit den anderen Verrätern verbrannt.

Galerie

Navigation

           Bösewichte aus Das Lied von Eis und Feuer

Nördlich der Mauer
Die Anderen | Craster | Harma Hundekopf | Herr der Knochen | Karl | Manke Rayder | Orell | Styr | Weiner

Norden
Arnolf Karstark | Cregan Karstark | Harald Karstark | Kleinjon Umber | Ramsay Bolton | Rickard Karstark | Roose Bolton

Süden
Cersei Lennister | Chiswyck | Gregor Clegane | Joffrey Baratheon | Rorge | Septon Utt | Vargo Hoat

Essos
Khal Moro | Mero | Pyat Pree

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.