“Ist nicht so leicht, wenn man alleine ist, was? Ich kanns kaum erwarten, noch einen Spider-Man zu erledigen!”

— Fisk im Kampf mit Miles

Wilson Fisk, auch als Kingpin bekannt, ist der Hauptschurke aus dem 2018 erschienenen Animationsfilm Spider-Man: A New Universe. Er basiert auf dem gleichnamigen Schurken aus den Marvel Comics.

Kingpin ist ein skrupelloser Verbrecherboss aus New York City und einer der Erzfeinde des Superhelden Spider-Man. Sein erbitterter Konflikt mit Spider-Man führte jedoch dazu, dass seine Familie ihn verließ; seitdem ist es Kingpins größter Wunsch, einen Weg zu finden, sie zurückzuerhalten. Zu diesem Zweck beauftragt er Dr. Octavius mit der Errichtung eines Supercolliders im Untergrund von Brooklyn, der ein Portal zu alternativen Dimensionen öffnen soll. Fisk interessiert sich nicht dafür, welche Konsequenzen dies für Brooklyn hat, so dass eine Gruppe von Spider-Men aus verschiedenen Dimensionen sich zusammentut um ihn zu stoppen und die Stadt vor ihm zu retten.

Er wurde im Original von Liev Schreiber und im Deutschen von Erik "Gronkh" Range gesprochen. Letzterer synchronisierte bereits Joker in The LEGO Batman Movie.

Biographie

Vergangenheit

Wilson Fisk ist der CEO von Fisk Industries, ein schwerreicher Geschäftsmann und insgeheim ein höchst einflussreicher Verbrecherboss aus New York City, wo er unter dem Titel Kingpin aktiv ist. Er verliebte sich in eine Frau namens Vanessa und sie heirateten und bekamen einen Sohn, Richard. Fisk hielt seine kriminellen Machenschaften vor seiner Familie geheim; einschließlich seiner erbitterten Realität mit dem Superhelden Spider-Man, mit dem er sich bereits mehrere harte Gefechte lieferte. Allerdings kam es eines Tages zu einer Konfrontation zwischen Kingpin und Spider-Man in Kingpins Penthouse im Fisk Tower. Während sie kämpften, betraten Vanessa und Richard den Raum und bezeugten geschockt, wie Kingpin auf Spider-Man einprügelte.

Entsetzt und schockiert stürmte Vanessa mit Richard aus dem Gebäude und fuhr in dem Wagen davon. In ihrer Eile, vor Kingpin davonzukommen, kam es allerdings zu einem Autounfall, bei dem Vanessa und Richard ums Leben kamen. Fisk war untröstlich und suchte nach einem Weg, seine Familie wieder zu vereinen. Zu diesem Zweck kontaktierte er schließlich Dr. Olivia Octavius, die CEO von Alchemax Labs und beauftragte sie mit der Errichtung eines Super-Colliders im Untergrund von Brooklyn; direkt unter Fisk Tower. Fisks Ziel war es, mit dem Super-Collider einen Zugang zu alternativen Dimensionen zu öffnen und eine alternative Dimension zu erreichen, in der Vanessa und Richard noch am Leben waren. Octavius machte sich an die Arbeit und versammelte auch eine Gruppe von Superschurken, die sie und Fisk unterstützen sollten.

Konfrontation mit den Spider-Men

Kingpin findet den verwundeten Spider-Man

Als der Supercollider fertiggestellt ist, will Fisk ihn sofort verwenden. Der Aktivierungsprozess beginnt, doch Spider-Man erscheint um dies zu verhindern. Während der Collider auflädt, wird Spider-Man vom Grünen Kobold attackiert, der einer von Octavius' Handlangern ist. Als Spider-Man vom Grünen Kobold zu Boden gedrückt wird, nimmt Kingpin über das Lautsprechersystem Kontakt auf. Höhnisch lädt er Spider-Man ein, der "Lightshow" beizuwohnen, wo er nun schon da ist, und lässt dann den Prozess für die Portal-Öffnung beginnen. Schnell erweist sich das Portal, dass tatsächlich mehrere Dimensionen erreichen kann, aber als instabil, und wird überstrapaziert als der Kampf zwischen Spider-Man und dem Grünen Kobold den Portal-Strahl unterbricht. Dies resultiert in einer gewaltigen Explosion, die das Portal zerstört, den Collider schwer beschädigt und alle im Kontrollraum von den Füßen wirft. Entsetzt rappelt Kingpin sich auf und wankt durch die Trümmer seiner Maschine. Als er den durch die Explosion verwundeten Spider-Man findet, ist er daher wenig bereit, ihm Gnade zu zeigen; stattdessen zerschmettert er dessen Brustkorb mit einem gewaltigen Schlag und tötet ihn.

Um herauszufinden, wann der Collider wieder betriebsbereit ist, lässt Fisk sich von Tombstone zu Alchemax Labs fahren um sich dort mit Octavius zu treffen. Octavius warnt ihn besorgt, dass eine erneute Aktivierung des Colliders ein schwarzes Loch unter Brooklyn und einen Riss im Raum-Zeit-Kontinuum erzeugen könnte. Fisk aber sind die Folgen egal und er warnt Octavius düster, dass er binnen eines Tages Ergebnisse erwartet. Unmittelbar nachdem Fisk das Labor verlassen hat, wird Octavius von niemand anderem als Spider-Man – Peter Parker aus einer anderen Dimension – konfrontiert, der mit seinem Schützling Miles Morales einen Computer aus der Anlage stehlen kann. Octavius kann dies nicht verhindern und ist daher gezwungen, Kingpin die schlechten Neuigkeiten zu überbringen. Kingpin fragt, wie es sein kann, dass er zwei Spider-Men gesehen hat, obwohl er Parker mit seinen eigenen Händen getötet hat. Octavius korrigiert, dass es mindestens drei neue Spider-Men sind, behauptet aber dass dies eine gute Nachricht ist, da es beweist, dass der Collider funktioniert; sie müssen aus alternativen Dimensionen stammen. Bereits am nächsten Tag soll der Collider ein weiteres Mal aktiviert werden. Fisk hat derweil einige Gäste in sein Penthouse eingeladen um dort den verstorbenen Spider-Man zu feiern. In einer Rede stellt er sich selbst als Freund und Bewunderer des von ihm getöteten Helden dar.

Kingpin konfrontiert Miles

Nachdem er seine Rede gehalten hat, verabschiedet Kingpin sich von seinen Gästen und fährt mit einem geheimen Fahrstuhl direkt in die Kontrollzentrale des Colliders hinab, wo er sofort nach seiner Ankunft die Aktivierung des Colliders befiehlt. Während das Portal hochgefahren wird, wird allerdings die Ankunft der Spider-Men in der Kammer bemerkt, so dass Kingpin seine Handlanger entsendet um ein erneutes Fiasko zu verhindern. Obwohl die Aktivierung des Colliders reinstes Chaos auf den Straßen Brooklyns verursacht, da die Dimensionen sich teilweise gewaltsam übereinanderdrängen, herrscht Fisk seine Techniker an, den Prozess fortzusetzen. Als die Spider-Men erscheinen, hetzt Kingpin seine Handlanger in den Kampf um den Prozess aufrechterhalten zu können. Die Schurken werden allerdings geschlagen und Miles Morales ist in der Lage, die Aktivierung des Colliders zu sabotieren, so dass das Portal zusammenbricht. Hasserfüllt stürmt Kingpin daraufhin selbst in die von den verschiedenen Dimensionen durchflutete Collider-Halle um die letzten verbliebenen Spider-Men, Miles und Peter Parker, zu konfrontieren. Er kreischt, dass Parker nicht in seine Dimension zurückkehren wird, doch Miles sorgt dafür, dass Peter durch das Portal kommt, bevor er sich Kingpin stellt. Miles stürmt auf Kingpin zu, der daraufhin einen so harten Schlag auf den Boden einsetzt, dass die Schallwellen Miles in die Luft werfen.

Er will die Gelegenheit nutzen um eine Pistole zu ziehen, wird aber sofort von Miles entwaffnet. Der Kampf der beiden streckt sich über die gesamte Halle, die aufgrund der Dimensionen stets andere Formen annimmt. Gerade als Kingpin Miles am Hals packen kann, wird er durch die temporären Erscheinungen seiner Familie aus anderen Dimensionen abgelenkt, woraufhin dieser von Miles ablässt und seine Familie anfleht, bei ihm zu bleiben. Dann aber wirbelt er aber wieder herum und schreit, dass Spider-Man dieses Mal nicht verhindert, dass dieser seine Familie zurückholt. Der Kampf der beiden setzt sich fort, aber der unerfahrene Miles ist Kingpins Rage und seiner unermesslichen körperlichen Kraft kaum gewachsen. Mit einem gewaltigen Schlag streckt Kingpin Miles zu Boden, doch Miles rappelt sich zu Kingpins Überraschung dennoch wieder auf. Mit seinem Überraschungsangriff kann Miles Kingpin einen elektrisch aufgeladenen Venom-Schlag verpassen und den geschockten Kingpin dann in das Steuerpult des Colliders schleudert. Dies hat zur Folge, dass der Collider überladen wird und das Portal sich schließt, so dass die Dimensionen wieder voneinander getrennt werden. Kingpin überlebt die gewaltige Explosion des Reaktors und wird von Miles in ein Netz eingesponnen, welches zwischen zwei Hochhäusern über der Straße ragt. In dieser Verfassung wird er für die Polizei zurückgelassen und verhaftet, nachdem man ihn dort vorfindet.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.