FANDOM


Lex Luthor ist der Hauptschurke aus der 2006 veröffentlichten Comic-Verfilmung Superman Returns.

Nachdem er Kryptonier-Technologie aus der Festung der Einsamkeit an sich gebracht hat, will der wahnsinnige Luthor eine neue Landmasse aus dem Ozean hervorbrechen lassen um dadurch bereits bestehendes Land zu versinken und Menschen zu zwingen, sich zu hohen Preisen auf seinem Land anzusiedeln.

Er wurde von Kevin Spacey dargestellt, der auch John Doe spielte. Im Deutschen wurde er von Till Hagen gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Durch seinen Hass auf den Kryptonier Superman angetrieben, wurde das Genie Lex Luthor zu einem Verbrecher. Er versuchte besessen, Superman zu bezwingen und obwohl es ihm fast gelang, Superman zu töten, wurde er schließlich besiegt, verhaftet und zu einer zweifach lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Allerdings erlangte sein Fall das Interesse der wohlhabenden Rentnerin und Witwe Gertrude, die ihn mit ihren Finanzen dabei unterstützte, seinen Fall neu verhandeln zu lassen und letztendlich nach fünf Jahren Haft freigesprochen zu werden, da eine Gefangennahme durch Superman keine legitime Verhaftung darstellt.

Nach seinem Freispruch begann Luthor, sich um die kränkliche Gertrude zu kümmern und pflegte sie bis zu ihrem Tod. Im Gegenzug vermachte diese ihm kurz vor ihrem Tod ihr gesamtes Vermögen, was Luthor direkt darauf hämisch Gertrudes versammelter Familie mitteilt. Neben Milliarden erbte Luthor auch Gertrudes Villa und ihre Luxusjacht.

Wahnsinnige Kristall-Pläne

LuthorBekommtKristall

Luthor untersucht einen der Kristalle

Auf seiner neu geerbten Luxusjacht macht sich Luthor auf dem Weg in die Arktis. Dort angekommen suchen und finden er und einige seiner kriminellen Handlanger Superman verlassene Festung der Einsamkeit, wo Luthor mit der Technologie interagiert und dabei versehentlich die Nachricht abspielt, die Jor-El einst an seinen Sohn hinterließ. Zufrieden erfährt er, dass die Festung der Einsamkeit sämtliches Wissen von Krypton beherbergt und beginnt sogleich, sich zu informieren. Nachdem er erfahren hat, dass Krypton durch Kristalle gewachsen ist, ist Lex von dem Gedanken begeistert, selbst durch solche Kristalle eine neue Welt zu schaffen. Tatsächlich erweisen sich erste Experimente als ziemlicher Erfolg und Lex kann den kleinen Kristall, den er aus der Festung gestohlen hat, zu einer enormen Größe heranwachsen lassen.

Nach dem Erfolg des Experiments mach sich Luthor mit einigen Handlangern auf den Weg in eine Mineral- und Edelstein-Ausstellung, wo sie eins der Exponate, einen alten Meteoriten, entwenden. Zurück auf seiner Yacht zerschlägt Luthor den Meteoriten und entnimmt die Kryptonit-Splitter, die sich darin befinden. Als er kurz darauf mit seinem Schiff ablegt, stellt sich heraus, dass sich Lois Lane mit ihrem Sohn an Bord geschlichen hat. Sobald Lex dies erstaunt bemerkt, lässt er Lois und ihr Kind gefangen nehmen. Stolz präsentiert er ihr einen der Kristalle, der er aus der Festung der Einsamkeit gestohlen hat, und offenbart ihr zufrieden sein Ziel, einen neuen Kontinent im Atlantik zu erschaffen - selbst wenn durch die Verdrängung der Wassermasse dafür ein Großteil der USA überschwemmt wird und Milliarden Menschen sterben müssen.

Luthor kombiniert nun einen der Kristalle mit seinem Krypton und feuert sie von der Jacht in den Ozean. Dadurch will er seine neue Landmasse mit Kryptonit versehen und sie so tödlich für Superman machen. Während die Kristallmasse unter Wasser zu wachsen beginnt und sich in Richtung Festland ausdehnt, verlässt Luthor das Schiff mit seinen Handlangern per Helikopter, lässt Lois und ihren Sohn aber an Bord der Jacht zurück. Er landet auf seinem neuen Land, wo bereits eine kristallene Festung ähnlich der Festung der Einsamkeit errichtet wurde. Dort erscheint Superman, nachdem er Lois und ihre Familie vor dem Ertrinken gerettet hat. Lex erkennt jedoch, dass das Kryptonit in dem Boden Superman merklich zu schaffen macht und verpasst ihm einen Schlag, der den Helden auch tatsächlich zu Boden streckt.

LexStichtSuperman

Lex sticht Superman nieder

Genüsslich tritt Luthor auf den gefallenen Superman zu und tritt hämisch auf ihn ein. Daraufhin lässt er seine Handlanger auf Superman los, die ebenfalls beginnen, den Helden zusammenzuschlagen. Nachdem er sich dies einige Zeit angesehen hat, zückt Luthor schließlich eine Klinge aus reinstem Kryptonit und rammt sie Superman in den Rücken. Schwer verwundet und an den Rand der Klippen getrieben versucht Superman ein weiteres Mal, aufzustehen, doch anstatt sich in den Kampf mit Luthor und den sicheren Tod zu stürzen, springt er die Klippen hinab ins Meer. Er wird nun seinerseits von Lois und ihrer Familie vor dem Ertrinken gerettet. Nachdem er wieder genesen ist, stürzt er sich in den Ozean um von dort aus den Erdboden aufzureißen und Lex' Insel von unten heraus aus dem Boden zu reißen und in den Himmel zu tragen. Luthor, der in seinem Helikopter sitzt, kann dies nur wütend mitansehen. Ohne die Chance, seine Insel zurückzuholen, die von Superman ins All getragen wird, steuert Luthor seinen Helikopter davon. Da ihm jedoch schon bald der Treibstoff ausgeht, muss er auf einer kleinen Insel notlanden, auf der er mit seiner Komplizin Kitty festsitzt und daran schon sehr bald frustriert.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.