“Ich werde Superkräfte ausrotten... selbst wenn es mit mir endet!”

— MODOK fasst einen radikalen Entschluss

“George hat versagt, das wird MODOK nicht! Wir können es nicht heilen... oder das, was aus uns geworden ist. Macht kann nicht kontrolliert werden, das weiß ich jetzt! Sie muss zerstört werden! Unser Opfer wird nicht vergessen, Captain!”

— Tarleton wird zu MODOK

“Ihr erhebt euch gegen die Unaufhaltsamkeit des Fortschritts, Avengers!”

— MODOK konfrontiert die Avengers

Dr. George Tarleton, später als MODOK bekannt, ist der Hauptschurke aus dem 2020 erschienenen Videospiel Marvel's Avengers. Er basiert auf dem gleichnamigen Organismus aus den Marvel-Comics, der zum ersten Mal im September 1967 in Tales of Suspense #93 erschien.

Als brillianter Wissenschaftler und ursprünglicher Verbündeter der Avengers verliert Tarleton sämtliches Vertrauen in Superhelden, als die Avengers einen verheerenden Terroranschlag in San Francisco nicht verhindern können. Als der Anschlag die Auflösung der Avengers zur Folge hat, als Nachwirkung aber auch für die Entwicklung von Inhumans verantwortlich ist, gründet Tarleton die Technologie-Firma A.I.M.

Mit dieser will er alle Inhumans fangen und sie von ihrer Natur – die laut Tarleton mit einer Krankheit gleichzusetzen ist – zu befreien. Allerdings ist auch Tarleton von der Mutation zu einem Inhuman betroffen und obwohl ihm dies die Fähigkeit der Technopathie verleiht, lässt sie seinen Körper auch grotesk mutieren und ihn immer wahnsinnig werden, so dass er schließlich das Alias MODOK wählt und alle Inhumans auslöschen will.

Er wurde im Englischen von Usman Ally gesprochen.

Vergangenheit

George Tarleton wuchs bei seiner Familie in einer ländlichen Region auf. Als Kind fand er ein verlassenes Wolfjunges im Wald und wollte es großziehen, obwohl sein Vater ihn warnte und ihm riet, den Wolf zu töten. Dennoch war Tarleton überzeugt, den Willen des jungen Wolfs brechen zu können und in der Lage zu sein, ihn zu zähmen. Als er ihn einige Monate später mit auf die Jagd nehmen wollte, griff der Wolf jedoch an und Tarleton überlebte nur, da sein Hund Darwin den Wolf bekämpfte und dabei getötet wurde. Nachdem Tarletons Vater den Wolf erschoss, erkannte Tarleton, dass der Wolf nur seinen Instinkten gefolgt war und dass man die wahre Natur von Wesen nicht ändern kann.

Als erwachsener Mann ist Tarleton ein brillianter Wissenschaftler mit dem Ziel, der Menschheit zu helfen. Er interessiert sich vor allem für Energiegewinnung und will eine sichere und saubere Energiequelle schaffen. Zu diesem Zweck knüpft er Kontakte zu der Wissenschaftlerin Monica Rappaccini sowie den Avengers Tony Stark und Bruce Banner. Nachdem Stark beginnt, seine Forschung zu finanzieren ist es Tarleton möglich, einen Terrigen-Kristall zu untersuchen, der eine gewaltige Energiemenge beinhaltet. Diese fortschrittliche Energiequelle erweist sich als äußerst vielversprechend und ein einziger Terrigen-Kristall ist in der Lage, den Avengers-Helicarrier Chimera im Alleingang mit Energie zu versorgen. Als eine Avengers-Feier in San Francisco stattfinden soll, soll Tarleton auf dem Festival auch sein Terrigen vorstellen.

Biographie

Tragödie in San Francisco

Tarleton spricht mit Monica

Vor seinem Auftritt spricht der aufgebrachte Tarleton hinter der Bühne. Er beschwert sich über Tony Stark und zischt, dass Terrigen für die Menschen gedacht war und nicht als Spielzeug für Tony Stark enden sollte. Monica versucht ihn zu beruhigen und rät ihm, sich auf die wichtigen Aspekte des Projekts zu konzentrieren. Sie bezeichnet Stark als notwendiges Übel dafür, ihre Ziele zu erreichen und dass Tarleton das Leben diverser Menschen wahrlich verbessern kann, wenn er Starks Arroganz dafür erträgt. Das Gespräch der beiden wird durch die Ankunft von Bruce Banner unterbrochen, der sich Sorgen macht, dass Terrigen noch nicht bereit dafür ist, der Welt vorgestellt zu werden. Um ganz sicherzugehen will er mit Tarleton eine letzte Überprüfung vornehmen und Tarleton erklärt sich bereit.

Als Tarleton schließlich auf die Bühne tritt und seine Rede halten will, in der er den Terrigen-Kristall offenbaren und erklären will, wird er tatsächlich von Iron Man gestört, der die Gelegenheit nutzt um alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Nur kurz darauf ertönt eine Explosion auf der Golden Gate Bridge, so dass die Avengers sich auf den Weg machen. Tarleton hingegen verbleibt auf der Chimera, die kurz darauf von Taskmasters Söldnern gestürmt wird. Captain America ist noch an Bord der Chimera und verteidigt die Wissenschaftler gegen die Söldner. Gleichzeitig beginnt der Terrigen-Kristall sich aufzuladen und die Vernichtung der gesamten Stadt droht. Tarleton versucht im Reaktorraum, die Detonation des Kristalls zu verhindern, aber Captain America tritt an ihn heran und fordert ihn auf, die Reaktor-Türen zu versiegeln um die Detonation eindämmen zu können.

Tarleton sperrt Captain America im Reaktorraum ein

Tarleton tut wie befohlen und schließt Captain America im Reaktorraum ein. Nur kurz darauf zerreißt die Detonation des Kristalls das Schiff, welches daraufhin in die Tiefe stürzt. Wie viele Zivilisten kann Tarleton dem Tod nur knapp entgehen, da er auf dem Kommandodeck von Monica gefunden wird und auf einen Quin-Jet gebracht wird. Nichtsdestotrotz hat die Explosion der Chimera nicht nur einen Bereich der Stadt zerstört, der Terrigen-Kristall wurde zudem in Form eines Nebels freigesetzt, der einen Großteil der Bevölkerung erfasst hat und Superkräfte oder andere übernatürliche Fähigkeiten in jener Person freigesetzt hat, die von dem Gas beeinflusst wurden. Auch Tarleton ist betroffen und fällt aufgrund der schweren Mutationen, die sein Körper daraufhin durchmacht, in ein Koma. Sechs Monate lang zeigt er keine Besserung, bis Monica ein regeneratives Serum an ihm testet, welches ihn auch wirklich zurückbringt.

Suche nach einem Heilmittel

Nachdem er erfährt, wie viele Menschen in San Francisco durch das Scheitern der Avengers ums Leben gekommen sind, verliert Tarleton vollständig das Vertrauen in die Gruppe. Er erkennt zudem, dass er dank des Terrigen-Nebels über Technokinese-Kräfte verfügt, diese aber seinen Körper mutieren lassen und sein Körper langsam aber sicher immer größer wird. Monica fertigt ihm daraufhin diverse High-Tech-Implantate und Maschinen an, die seinen Körper unterstützen und ihm das Weiterleben ermöglichen. Als Tarleton erfährt, dass auch alle anderen, die dem Nebel ausgesetzt waren, zu sogenannten Inhumans wurden und Fähigkeiten entwickelt haben, ist er entsetzt darüber. Im Glauben, dass die Menschen nicht in der Lage sind, solche Fähigkeiten sinnvoll und uneigennützig einzusetzen, macht er es sich zum Lebenswerk, einen Weg zu finden allen Inhumans ihre Kräfte zu nehmen.

Tarleton trifft Kamala Khan

Da auch ein Großteil der Bevölkerung die Avengers für das Chaos verantwortlich macht und die Inhumans fürchtet, ist es Tarleton ein Leichtes, dieses Narrativ zu bedienen. In der Öffentlichkeit zeigt er sich nur noch in Hologram-Form um den Schein zu wahren und seinen wahren Status nicht zu zeigen. Gemeinsam mit Monica arbeitet Tarleton nun daran, eine Welt ohne Superhelden und Superkräfte zu entwickeln und kauft die Überreste von Stark Industries und SHIELD auf um seine eigene Firma, Advanced Idea Mechanics (A.I.M.) zu gründen. Durch Verträge mit der Regierung ist A.I.M. in den nächsten fünf Jahren in der Lage, in den ganzen USA Jagd auf die Inhumans zu machen, diese ohne Prozess gefangen zu nehmen und sie in Camps gefangen zu halten um an einem Heilmittel zu forschen. Die Experimente an den Inhumans haben allerdings die Gründung eines Widerstands zur Folge, den A.I.M. mit seinen Kampfrobotern niederschlagen will.

Als die junge Kamala Khan – ihrerseits eine Inhuman und ein großer Fan der Avengers – nach einem Hack der A.I.M.-Server von A.I.M.-Robotern durch New York gejagt wird, wird sie schlussendlich gefangen und zu Tarleton und Monica gebracht, die in einer dunklen Limousine fahren. Als Kamala wieder zu sich kommt, begrüßt Tarleton sie höflich und entschuldigt sich für das raue Verhalten der A.I.M.-Synthoiden. Erst dann bemerkt er, wie entsetzt Kamala ihn anstarrt und behauptet bitter, dass er wohl seinem Hologramm-Ebenbild nicht mehr sonderlich ähnlich sieht. Er fragt nun, warum Kamala die A.I.M.-Server gehackt hat und überlegt skeptisch, ob sie eventuell ein Inhuman ist und nach dem Heilmittel gesucht hat. Er bietet an, Kamala zu helfen, aber Kamala befreit sich mit ihren Fähigkeiten, reißt die Autotür auf und sprintet davon. Sie hat sich dadurch als Inhuman bewiesen, kann aber nicht aufgefunden werden.

Tarleton verliert die Geduld

Zurück im Hauptquartier – einer neu errichteten Basis an der Küste vor dem verlassenen San Francisco – informiert Monica Tarleton über die Fortschritte der Inhuman-Forschung und dem Gegenmittel. Sie will Tarleton außerdem eine weitere Dosis ihres Regenerations-Serums verpassen und obwohl Tarleton behauptet, dass es ihm gut geht, will Monica das Risiko nicht eingehen. Außerdem steht in nur wenigen Wochen die Vorstellung von A.I.M.s Adaptoid – einer Robotereinheit mit künstlicher Intelligenz, die über die Kräfte der von A.I.M. erforschten Inhumans verfügt – bevor. Nachdem Tarleton eine weitere Dosis des Regenerations-Serums erhalten hat, welches zudem seine Technopathie-Kräfte verstärkt, widmen er und Monica sich weiter ihren Plänen.

Dazu gehört auch die Entsendung von Einheiten zum Geburtshaus von Tony Stark, wo dieser sich mit Bruce Banner und Kamala Khan trifft, die kurz davorstehen die Avengers wieder aufleben zu lassen. Obwohl Tarleton die Einheiten dort selbst kontrolliert, sind sie unterlegen und werden besiegt. In einer entsprechend schlechten Stimmung ist Tarleton, als Abomination – einer seiner Handlanger – gescheitert zu ihm zurückkehrt. Tarletons Mutationen sind mittlerweile so weit fortgeschritten, dass er einen durch Schubdüsen levitierenden High-Tech-Sessel mit Kopfstütze braucht und mit den Greifarmen dieses Sessels packt er Abomination und beginnt, diesen zu würgen. Er lässt erst ab, als Monica Einwände vorbringt und behauptet geschockt, dass er nicht weiß was über ihn kam. Während Monica nun weiter daran arbeitet, die Fähigkeiten der Inhumans für militärische Zwecke zu untersuchen, ist es Tarletons Hauptziel, die Inhuman-Plage zu beenden und das Heilmittel zu finden, so dass er Monicas Experimente beendet und ihr befiehlt, die Heilmittelsuche zu intensivieren.

Tarleton nimmt Rache an Monica

Zu diesem Zeitpunkt sind ihm Monicas wahren Ziele jedoch noch nicht bewusst. Einige Zeit später findet Tarleton heraus, dass Monica ihn von Anfang an betrogen hat; das Regenerations-Serum, welches sie ihm verabreicht hat, ist aus dem Körper des für tot gehaltenen Captain America gewonnen. Dies widert Tarleton insbesondere an, da ein Avenger dafür nötig war, ihn am Leben zu halten, und er die Avengers über alles hasst. Daraufhin konfrontiert er Monica wutentbrannt in ihrem Labor und fragt zornig, wie lange er schon ihr Versuchsobjekt war. Er packt Monica mit einem Greifarm seines Schwebesessels, kreischt, dass sie ihm seine Hoffnung auf ein Heilmittel gestohlen hat und infizierrt Monica aus Rache ebenfalls mit dem Captain America-Serum. Verbittert lässt er die zuckende und scheinbar sterbende Monica zu Boden stürzen und zischt, dass er die Welt von Superkräften bereinigen wird – um jeden Preis.

Kampf in San Francisco

MODOK stellt sich den Avengers

Tarleton sieht sich nun nicht länger als George Tarleton an, der in seinen Augen ein Schwächling und Versager war, sondern als das Technopathen-Wesen MODOK an. MODOK will die gesamten Ressourcen und Kampf-Roboter A.I.M.s nutzen um alle Inhumans auf der Welt zu vernichten, so dass die versammelten Avengers es sich zum Ziel machen, dies zu verhindern und MODOK zu stoppen. Nachdem sie herausgefunden haben, dass MODOKs A.I.M.-Basis an der Küste von San Francisco liegt, machen sie sich auf den Weg dorthin. Ihnen ist jedoch nicht bewusst, dass MODOK noch ein Ass im Ärmel hat; die Basis liegt direkt über einer im Ozean versunkenen Kree-Wache, einem riesigen Alien-Roboter, den MODOK durch seine Technopathie-Kräfte kontrollieren kann. Als die Avengers im Zentrum der Basis erscheinen, steigt vor ihnen plötzlich der nun vollständig mutierte MODOK in seinem Schwebe-Sessel in den Himmel.

Er stellt sich den Avengers im Kampf und nutzt dabei all seine eingebaute Technologie – inklusive Raketen, Laserstrahlen und Energieschilde. Als es Iron Man gelingt, die Schubdüsen seines Rüstungssitzes zu treffen, feuert MODOK einen Energiestrahl aus seiner Stirn direkt auf Iron Man. Da Iron Man geschwächt ist, setzt Captain America die direkte Konfrontation mit MODOK fort, kann den Energiekern des Sessels zerstören und dabei MODOKs Kreissägen-Greifarmen ausweichen. Die fortwährende Schwächung seiner Ausrüstung hat zur Folge, dass MODOK einen Energieschild um sich errichtet, der aber durch Thors Bifröst-Angriff zerschlagen wird. MODOK nutzt daraufhin den Kristall auf seiner Stirmvorrichtung, um die Kree-Wache aus den Tiefen der Bucht zu wecken und sie auf die Avengers zu hetzen. Die Avengers bekämpfen den Kree, was MODOK ausnutzt um Captain America in einer Energiekapsel zu fangen.

MODOK attackiert Kamala als Kree-Wache

Er zischt, dass die Avengers schon einmal ohne ihren Anführer zerbrochen sind und dass dies nun wohl wieder eintreten wird. Daraufhin widmet Black Widow sich dem Kampf mit MODOK und kann dabei den Kristall auf MODOKs Schädel zerstören. Zornig schwebt MODOK daraufhin auf die gefallene Kree-Wache zu und verschmilzt mit deren Schädel. Durch seine Technopathie-Kräfte kann er die Kree-Wache nun direkt steuern und feuert aus dessen Augen Energie-Strahlen auf Hulk. Er will Hulk durch die Strahlen töten, wird aber von Kamala Khan attackiert, bevor er dies vollbringen kann. Sie nutzt ihre Inhuman-Kräfte um sich selbst zu vergrößern und dadurch genau so groß zu werden wie die Kree-Wache. In Ufernähe liefert sie sich einen Faustkampf mit MODOK, den sie schlussendlich bezwingen und mit einem Pfeiler der Golden Gate-Bridge aufspießen kann. Sie zertrümmert die besiegte Kree-Wache, woraufhin MODOK aus dessen Schädel stürzt und aufgrund der Schwere seiner Ausrüstung in den Tiefen des Ozeans versinkt.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.