Ma'alefa'ak ist ein Schurke aus dem 2012 erschienenen DC-Animationsfilm Justice League: Doom.

Ma'alefa'ak ist der Zwillingsbruder und Erzfeind von Martian Manhunter und verbündet sich mit diversen anderen Schurken zur Legion of Doom, um alle Helden der Justice League zu bezwingen und in einem verheerenden Plan einen Großteil der Menschheit zu töten um den Rest zu beherrschen. Im Verlauf der Pläne der Legion of Doom wird er darauf angesetzt, seinen Bruder zu bezwingen und zu töten.

Er wurde im Original von Carl Lumbly gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Genau wie sein Bruder J'onn J'onzz – der auf der Erde als der Superheld Martian Manhunter bekannt ist – stammt Ma'alefa'ak vom Planeten Mars. Als Marsianer verfügt er über mächtige telepathische und telekinetische Fähigkeiten sowie die Fähigkeit der Formwandlung. Allerdings ist er äußerst anfällig für Hitze und Feuer. Im Gegensatz zu seinem heldenhaften Bruder ist Ma'alefa'ak ein Superschurke und erbitterter Feind des Martian Manhunters. Um diesen bezwingen zu können, nimmt Ma'alefa'ak eine anonyme und mysteriöse Einladung zu einem Treffen in den Sümpfen von Louisiana an, die von einer Zahlung von zehn Millionen Dollar begleitet wurde. Dort trifft er auf mehrere andere Superschurken, die eine ähnliche Einladung erhalten haben.

Pläne gegen Martian Manhunter

Das Gespräch der Schurken wird unterbrochen, als sich plötzlich eine gewaltige Festung aus dem Sumpfwasser erhebt und ihre Tore öffnet. Alle treten durch das Tor ins Innere des Gebäudes, wo sie von Vandal Savage und Mirror Master empfangen werden. Savage heißt sie willkommen und erklärt der Gruppe dann, dass er sie versammelt hat, da sie alle Feinde eines Mitglieds der Justice League sind. Er fügt an, dass er zwar keinen persönlichen Konflikt mit den Helden hat, dass sie aber seiner Vision für die Welt im Weg stehen. Er offenbart, todsichere Pläne zu haben, wie die Liga vernichtet werden kann, und dass er ihnen 100 Millionen Dollar für jeden Helden zahlt, den sie auslöschen. Alle Schurken entschließen sich, Savages Pläne zu befolgen. Im Folgenden wird Ma'alefa'ak auf Martian Manhunter angesetzt. Das Ziel ist es, dessen Anfälligkeit für Feuer auszunutzen und ihm ein brennbares Gift einzuflößen, welches der Körper dann über die Schweißporen ausstößt.

Um diesen zu ermöglichen, tarnt Ma'alefa'ak sich als menschliche Frau und nimmt während Martian Manhunters Geburtstagsfeier in einer Bar Kontakt mit diesem auf. Er lässt ihm zur Feier des Tages einen Drink ausgeben nur um sich seinem Bruder als Ma'alefa'ak zu offenbaren, nachdem J'onn das Getränk getrunken hat. Zufrieden erklärt Ma'alefa'ak, dass das Getränk mit einer Chemikalie versehen war, die höchst entzündlich ist. Er fügt an, dass die Chemikalie zwar nicht tödlich ist, dass Martian Manhunter sie aber durch Schweiß aus seinem Körper filtern wird. Lächelnd zückt er ein Feuerzeug, welches er auf seinen schwitzenden Bruder wirft. Er setzt Martian Manhunter damit in Brand und da die starke Chemikalie fortwährend durch seine Poren nach außen dringt, lässt Martian Manhunter sich nicht löschen. Zufrieden bebachtet Ma'alefa'ak, wie der brennende Martian Manhunter sich windet und verlässt dann das Lokal. in dem Glauben, seinen Bruder für Wochen außer Gefecht gesetzt zu haben.

Weitere Pläne

Ma'alefa'ak geht gegen seinen Bruder vor

Nachdem es allen Schurken gelungen ist, ihre jeweiligen Helden zu bezwingen oder zu brechen, kehren sie zu Savage zurück und feiern gemeinsam ihren Sieg. Alle sind höchstzufrieden und danken Savage dafür, es ihnen ermöglicht zu haben ihre Erzfeinde nicht nur zu besiegen, sondern sie darüber hinaus zu erniedrigen. Savage erklärt ihren gemeinsamen Plan daraufhin für erfüllt aber Ma'alefa'ak erinnert ihn daran, dass er etwas von einer weiteren Partnerschaft gesagt hatte. Savage stimmt zu und erklärt, dass sie eingeladen sind, weiter mit ihm zusammenzuarbeiten. Er erklärt aber, dass die nächsten Schritte seines Plans zu extrem für sie sein könnten, da sie nichts geringeres als Völkermord beinhalten. Als Metallo lachend fragt, ob Savage etwa die Welt vernichten will, antwortet dieser höflich, dass es nur die Hälfte – höchtens zwei Drittel – ist. Ernst fragt Bane, was das Ziel hinter diesem Plan sei.

Savage erklärt daraufhin, dass die Gruppe zuerst einmal verstehen muss, dass er älter ist als die Menschheit selbst. Um seine Unsterblichkeit zu demonstrieren lässt er sich von Cheetah die Kehle aufschlitzen, nur um schließlich unverletzt und ohne Wunden wieder auf die Beine zu kommen. Er behauptet getrieben, dass er tausende von Leben gelebt hat und vor fünfundsiebzigtausend Jahren fast die Auslöschung der Menschheit durch einen Vulkanausbruch bezeugt hat. Er offenbart wie er die Überlebenden beherrschte und in eine glorreiche Zukunft führte und erklärt, dass er das Selbe nun wiederholen will um die Menschheit ein weiteres Mal zu führen und auf den richtigen Weg zu führen. Den versammelten Schurken bietet er Herrschaft über Territorien seiner neuen Welt an, sofern sie sich ihm unterwerfen. Nachdem er die Beweggründe für seine Pläne erklärt hat, offenbart Savage nun, wie er den Plan umzusetzen gedenkt.

Ma'alefa'ak und Mirror Master lauschen Savages Plänen

Er zeigt ihnen eine in einem nahen Hangar fertiggestellte Rakete, die er in die Sonne feuern will um einen Solarsturm zu erschaffen, welcher wiederum die gesamte der Sonne zugewandte Erdhälfte zerstören und die Bevölkerung dort töten wird. Allerdings stellt sich heraus, dass kein einziger der Schurken seinen Helden-Gegenspieler wirklich töten konnte. Durch Cyborg und Batman gerettet konnten die restlichen Helden nun versammeln, das Hauptquartier der Schurken ausfindig machen und sind erschienen, um Savages Pläne zu stoppen. Sofort werfen die Schurken sich in den Kampf um die Rakete zu verteidigen. Sowohl Ma'alefa'ak als auch Martian Manhunter nutzen ihre Formwandlungs-Kräfte um im Kampf die Oberhand zu gewinnen, der Kampf führt jedoch beide unter das Triebwerk der Rakete, wo sie durch das beim Start entstehende Feuer geschwächt werden und das Bewusstsein verlieren. Auch die anderen Schurken werden bezwungen und Ma'alefa'ak wird mit ihnen gefangen genommen 

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.